Gibson Les Paul 60s Tribute 2016 T VS Satin Vintage Sunburst

von DarkStar679, 21.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    1.223
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    1.648
    Erstellt: 21.03.17   #1
    wie ich finde, eine coole gitarre. sie sieht toll aus, ist gut verarbeitet, und klingt auch gut.
    gibson-les-paul-60s-tribute-2016-vs-satin-vintage-sunburst_1_GIT0036468-0001_1280.jpg
    recht tiefe seitenlage ist machbar....sogar mit 9er saiten kann man auf C herunter stimmen.
    die P90 PUs brummen kaum....sind aber bei hohem gain etwas mikrofonisch.
    läßt sich mit dem slim neck profil gut spielen, gerade auch für blutige anfänger wie mich.

    hörprobe:
    https://soundcloud.com/darkstar679/doom-test-track

    die drums sind im klicktrack stadium und werden noch überarbeitet.
     
  2. Saitenrookie

    Saitenrookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.11
    Zuletzt hier:
    10.05.18
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    173
    Kekse:
    982
    Erstellt: 21.03.17   #2
    Den Song kenn ich woher "Train" ?
    Habe diese Gitte auch, ist für das Geld top. Schöner dünner Hals fürne Gibson.
     
  3. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    1.223
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    1.648
    Erstellt: 21.03.17   #3
    richtig!
    als ich die gitarre herunter gestimmt hatte, fallen einem automatisch auf den bünden 2, 3 und 5 die akkorde in die hand.
    als ich die dann angespielt hatte, dachte ich, das kenne ich von irgendwo.....und es war "train".
    also habe ich ein kleines train cover erzeugt, was ich aber nach und nach umbauen werde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping