Gibson Livebucker: Erfahrungen?

von EAROSonic, 29.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 29.05.16   #1
    Hallo Leute,

    hat schon mal jemand da draußen einen Gibson Livebucker in der Bridge seiner/einer Les Paul hören können?

    Mit den Burstbuckern kann ich wenig anfangen, ´57 Classic und 1959 Tribute-Humbucker stehen mir da eindeutig näher. Die Livebucker sind ja Abkömmlinge der Custombucker, die wiederum von den Burstbuckern abstammen. Ist eben die Frage in wie weit und ob sie sich klanglich in "entsprechendem" Rahmen von den Burstbuckern abheben. Interessant wäre auch der Abgleich zwischen Burst- und Custombucker, denn wenn ich das richtig gelesen habe, sind die Livebucker outputstärkere Custombucker. Macht der verwendete Alnico III-Magnet einen großen Unterschied?

    Habt Dank!
     
  2. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    7.247
    Kekse:
    114.394
    Erstellt: 29.05.16   #2
    leider kann ich hier keinen Vergleich für dich anstellen zu den Custombuckers, aber ich liebe die Livebuckers.. absolut geile Pickups.. hatte sie zum ersten mal einer überarbeiteten Gibson Les Paul Studio gehört, Review dazu gibts hier:
    https://www.musiker-board.de/thread...son-les-paul-studio-all-gold-makeover.591787/

    und mir dann auch gleich einen für meine Frank Hartung Embrace bestellt, welcher nun seit Ender Oktober 2014 in der Gitarre werkelt:

    [​IMG]

    und für mich echt perfekt in der Gitarre klingt,
    Perfekt meint für mich: fetter Les Paul typischer Sound, aber mit einer Brise von Tele-Knackigkeit, schön tight und aufgeräumtes Klangbild, kein Mulm oder Mumpf, trotzdem kräftig aber definiert im Bass. die Höhen und Presence Klar und kräftig, aber nicht schrill.
    Vergleichen würde ich ihm am ehsten mit einem Häussel VIN+ B A2, wobei der Livebucker für mich holziger klingt und diese schon vorher beschriebenen schöne Tele-Knackigkeit hat.

    [​IMG]
    (Am Hals ist ein Häussel P90 im HB Format)

    Eine Zeitlang waren sie ja nicht mehr zu bekommen, aber vor 2 Monate ca kam wieder eine Lieferung rein, und ich hab mir noch einen Bridge Livebucker Lead für ein zukünftiges QRICH Projekt bestellt und gesichert :-) man weis ja nie ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 29.05.16   #3
    Danke @exoslime! Das hört sich gut für mich an. Wenn es die Teile nur in homöopathischen Dosen gibt, sollte ich mir auch einen zumindest für die Bridge sichern. Mir war der Vergleich zu einem Custombucker nicht wirklich wichtig, den habe ich auch noch nicht gehört. Von daher finde ich Deine Beschreibung prima und kann damit natürlich auch etwas anfangen.
     
  4. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 30.05.16   #4
    Mittlerweile kommen Alnico 3 und 4 immer mehr wieder zur Verwendung. Lange wurde uns vorgemacht, dass es nur PAFs mit Alnico 2 und 5 gab, dabei war es damals ganz und gar nicht so.

    Ich habe zuhause auch noch einen Alnico 3 rumliegen, diesen allerdings noch nicht verbaut, anstatt dessen habe ich einen Alnico 4 in den SH-2 Jazz eingebaut, der für den Magnettausch bestimmt war. Sehr klar und ausgewogen, viel Charakter der Gitarre kommt durch, eher ein Lautmacher, denn ein "Einfärber".
    Alnico 3 soll etwas mehr von der "Alnico 2-Wärme" haben, ist allerdings etwas "klarer" in den Höhen und die Bässe sind ein wenig weniger "wabbelig".

    Bei Rockinger oder Axesrus gibt es Alnico 3-Barrenmagnete. Wer möchte, kann diese ja mal in seine Burstbucker einbauen und berichten. Das wäre zwar nur die "Light-Version", aber immer noch billiger als ein Livebucker oder Custombucker. Wem Alnico 2 etwas zu warm und undefiniert ist, aber Alnico 5 zu "hart", der könnte mit einem Alnico 3 glücklich werden. Das ist aber auch immer ein wenig spekulativ. Manche HBs reagieren besser oder anders auf bestimmte Magnettypen, als wiederum andere Modelle.

    Von Häussel bzw. Acy gibt es auch HBs mit Alnico 3. Das wäre auch eine tolle Alternative zu den Live- und Custombuckern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 31.05.16   #5
    Erhalte einen Livebucker Bridge für 65 € incl. Versand. :-)
     
  6. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 31.05.16   #6
    Das ist ja mal ein Hammerpreis. Dafür gibt es noch nicht mal die Brot-und-Butter-Seymour Duncan-HBs.
     
  7. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 31.05.16   #7
    Ja, eben. Der Pickup dümpelte seit Ende Februar bei den eBay-Kleinanzeigen rum. Der Fehler des Verkäufers, er schrieb "Live Bucker" und wenn man eben nach Livebucker sucht, wird die Anzeige nicht angezeigt. Irgendwie fand ich sie doch und da sie so alt war und die Nachfrage wohl eher nicht riesig, schlug ich einen Preis von 60 € + Versand vor. Passte auch für den Verkäufer, gut für beide... :-)
     
  8. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 31.05.16   #8
    Manchmal kann man wirklich Glück haben. Ich glaube aber auch nicht, dass so viele die Livebucker kennen. Am meisten werden dann doch eher Seymour Duncan, DiMarzio oder Bareknuckle gesucht. Letztens war auch ein ziemlich seltener Lundgren M6 bei Ebay zur Auktion drin. Ich habe leider vergessen mitzubieten, der ging aber auch für relativ wenig Geld über die Theke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping