Gibson SG - schlecht verarbeitet oder schlecht eingestellt?


Tiwaz
Tiwaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
02.04.08
Beiträge
164
Kekse
1.531
Ort
Saarbrücken
Hallo liebe Gitarrenliebhaber,

ich habe eine Frage zu meiner Gibson SG Special (Faded). Eigentlich ist es eine feine Gitarre...die Seitenlage ist sehr bequem und sie schnarrt auch nicht, sie ist auch am 12. Bund noch sehr genau auf den Ton gestimmt und klingt auch toll... Aber sie hat einen seltsamen Schönheitsfehler, der mich die ganze Zeit beschäftigt:

Die Brücke ist sehr schräg eingestellt - soll heißen auf der Seite der dicken E-Saite ist sie deutlich höher geschraubt als auf der anderen Seite (im Übrigen ist sie allgemein recht hoch geschraubt). Ich würde als Differenz mal 4-6 Drehungen der Justierschraube schätzen. Die Saitenreiter sind für die Bass-Saiten recht weit hinten und ich kann vermutlich noch ein ganz kleines Bisschen raushauen, indem ich diese nach vorne, näher zum Hals, schraube. Aber gerade bekomme ich sie damit wohl eher nicht - darum frage ich mich, ob es noch weitere Einstellmöglichkeiten gibt, die einfach vom Werk/Versandhaus aus etwas schluderig ausgeführt worden sein könnten...oder ob da möglicherweise einfach die Summe aller "Verarbeitungs-Toleranzen" (bei Handarbeit ist eben kein Bauteil absolut 100% präzise gefertigt) am Ende zu solchen Eigenheiten führen kann. In letzterem Falle - sollte mir das Sorgen machen? Oder ist es nur ein Schönheitsfehler...?
 
Eigenschaft
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
ich habe eine Frage zu meiner Gibson SG Special (Faded). Eigentlich ist es eine feine Gitarre...die Seitenlage ist sehr bequem und sie schnarrt auch nicht, sie ist auch am 12. Bund noch sehr genau auf den Ton gestimmt und klingt auch toll...
Weißt du warum? Deshalb::)
Die Brücke ist sehr schräg eingestellt - soll heißen auf der Seite der dicken E-Saite ist sie deutlich höher geschraubt als auf der anderen Seite (im Übrigen ist sie allgemein recht hoch geschraubt). Ich würde als Differenz mal 4-6 Drehungen der Justierschraube schätzen. Die Saitenreiter sind für die Bass-Saiten recht weit hinten

:great:
 
jeepster
jeepster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.22
Registriert
17.01.06
Beiträge
129
Kekse
463
Ort
Näschwill
Ich würde das mal aus der Ferne als gut eingestellte und nach deiner Beschreibung als oktavreine Gitarre beurteilen. Also kein Schönheitsfehler oder sowas......
Nach meiner Erfahrung sind alle neuen Gibson-Gitarren ab Werk recht gut eingestellt. Was die Saitenlage und oder Höhe angeht kann man das natürlich nach den eigenen Vorstellungen ohne Probleme ändern, vor allem wenn du eine andere Saitenstärke spielst.
 
VilleVallo
VilleVallo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
21.01.06
Beiträge
793
Kekse
2.832
Dicke E Saite = Dicker = Braucht mehr Platz, also hoch mit dem Ding.

Dünne E Saite = (Achtung:) Dünn = Braucht wenig Platz, also tieferlegen das selbst 3er BWMs neidisch werden.


Ist doch irgendwie logisch? o_O


Oder ist da wirklich etwas abnormal was man nicht direkt herausliest? Dann: Foto muss her! ;)


Nächtliche Grüße

VV
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben