Gibson SG - Unterschiede bei der Bigsbyposition

von MasterBlaster, 09.02.08.

  1. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hi,

    ich habe in letzter Zeit ein bißchen meinen Träumen nachgehangen und dachte mir, es wäre doch schön, eine Gibson SG zu haben, möglichst mit Bigsby Tremolo. Um mein GAS richtig in Schwung zu bringen, hab ich die Google Bildersuche angeschmissen und ein paar Bilder rausgegruschtelt. Dabei fiel mir auf, dass bei manchen SG's die Brücke vom Brückenpickup weiter weg ist als bei anderen, gleichzeitig ist der Abstand des Bisbys von der Brücke ebenfalls geringer (siehe Bilder im Anhang).
    Woran liegt das? Hat das nicht Folgen für die Bespielbarkeit, die Obertöne usw. oder ist das irrelevant? Lasst einen Unwissenden nicht im Dunkeln tappen :)

    MfG MasterBlaster


    EDIT: das erste Bild zeigt eine 1971 Deluxe SG, beim zweiten Bild weiß ich es nicht
     

    Anhänge:

  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Naja ich würde einfach sagen, dass es zwei unterschiedliche modelle sind, weswegen das nicht weiter verwunderlich ist, daher die beiden korpusse auch andere proportionen haben ;) also du kannst davon ausgehen, dass das sich weder negativ auf die bespielbarkeit noch auf die obertöne auswirken wird, da warscheinlich auch der hals entsprechend angepasst wurde
     
  3. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 09.02.08   #3
    Für eine leichtere Handhabung des Hebels ist es entscheidend, wie weit er in der Anschlagsbereich hineinragt und somit vom kleinen Finger mühelos umklammert werden kann.
    Das 2. Beispielbild zeigt eine gute Position des Bigsbys - guter Andruckwinkel auf die Bridge und der Hebel ragt ein gutes Stück in den Anschlagsbereich.
    Das 1. Beispielbild: Das ist so gerade noch an der Grenze des vernünftig Spielbaren.
    Wenn man so ein Tremolo oft nutzt oder es zum Bestandteil des eigenen Spielens geworden ist, dann solte der Hebel die richtige Position haben.

    Gruß,
    Joe
     
  4. lotterich

    lotterich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.02.08   #4
    Es ist grundsätzlich egal, ob es sich um ein Bigsby oder ein Stoptailpiece handelt, eines bleibt gleich: Je weiter die Saitenhalterung von der Brücke entfernt ist, desto geringer ist der Druck auf diese. Das kann so weit gehen, dass die Saiten von den Reitern springen! Die unterschiedlichen Positionen auf den beiden Fotos rühren wohl eher vom Geschmack des Gitarrenbauers oder Kunden her als von irgendwelchen Erkenntnissen. Gibson hat die ideale Position für eine Saitenhalterung mit dem Stoptail festgelegt, von daher dürfte das Bigsby auf dem rechten Foto besser füt die Klangentfaltung sein.
    @h4x0r: Zu dieser Zeit ist garantiert niemand auf die Idee gekommen, einen Hals an ein System anzupassen, das nur in wenige Prozent der Serienfertigung eingebaut wurde.
     
  5. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 10.02.08   #5
    An der Linken ist einfacha alles anders.... und der Preis wird sicherlich auch 1000x geringer sein als bei der Rechten. Die linke SG ist eine aus der Norlin Ära .... da ham die teilweise recht viel Mist gebaut ^^

    Gruß Tobi
     
  6. MasterBlaster

    MasterBlaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 10.02.08   #6
    Woran erkennst du denn das? Am Pickguard?

    @all: danke für eure Leuchthilfe :)
     
  7. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 10.02.08   #7
    Also z.B. an den knobs... am pickguard ... an den PU's... an den Inlays.
    Klärt mich auf wenn es noch mehr Zeichen dafür gibt ;D
     
  8. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 10.02.08   #8
    Ganz einfach - da steht "1971 Deluxe SG". Zu diesem Zeitpunkt war Gibson bereits zwei Jahre an Norlin verkauft.
     
  9. MasterBlaster

    MasterBlaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
Die Seite wird geladen...

mapping