Gibt es eigentlich Übungsblätter für Harmonielehre?

von mos, 21.01.08.

  1. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 21.01.08   #1
    Ich tue mich mit der Harmonielehre mega schwer. Habe mittlerweile zig Bücher, aber irgendwie geht es nicht so richtig rein.

    Gibt es nicht so eine Art learning by doing, also so Übungsblätter oder eine Übungssoftware? Wo man z.B. die Töne der Akkorde bestimmen muss usw.
     
  2. Norbert80

    Norbert80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.08   #2
    Hallo mos

    Eine Übungssoftware wäre z.B. Earmaster Pro oder Earmaster School
    MfG
    Norbert
     
  3. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 21.01.08   #3
    hey mos...
    mein theorie und gehörbildungs-lehrer an der musikhochschule ist gerade dabei ein eigenes buch in form einer dvd zu veröffentlichen. dazu gibt es dann das buch mit entsprechenden übungen.

    wenn du hier: http://www.bartnoorman.com/ guckst... :
    klick dann auf "virtual music school" -> introductiefilmpje

    da gibts ne kurze vorschau zum konzept. alles ist auf englisch...
    ich finde die sache toll....
    und das ganze fängt auch bei quintenzirkel und intervallen an...
     
  4. phaeton2k

    phaeton2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.01.08   #4
    Moin :)

    zu Frank Haunschilds "Die neue Harmonielehre Band I/II" (kann ich wärmstens empfehlen), gibt es ein Übungsband:
    "Die neue Harmonielehre Praxis zu Band I und Band II"
    ISBN 3-927190-57-8
    Ich habe das Praxisbuch leider noch nicht selber, aber da ich die Lehrbücher dazu habe, und die dort enthaltenen Praxisübungen sehr ordentlich sind, ist es bestimmt eine gute Investition :)

    MfG
    Sascha

    PS: es gibt da noch eine sehr gute Seite im Netz, wo man Gehörtraining machen kann (kostenlos) und sehr gut Intervalle lernen kann, ich hab den link leider nicht zur Hand, reiche das morgen nach :)
     
  5. phaeton2k

    phaeton2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.01.08   #5
    Ah, hier ist der Link:
    http://good-ear.com/servlet/EarTrainer
    Am besten auf Beginner gehen, "simple intervalls" wählen und dann anfangen :) In den Optionen rechts lieber den Haken bei "fixed root" wegmachen (dann bei "set options" bestätigen), somit ändert sich der Anfangston immer. Da kannst du erstmal Primen, Quinten und Oktaven üben. Wenn das klappt kannste noch vieeeel mehr machen :)

    MfG
    Sascha
     
  6. zionfan

    zionfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 23.01.08   #6
  7. mos

    mos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 23.01.08   #7
    ich danke euch für die super Antworten. Werde das jetzt mal alles durch probieren.
     
Die Seite wird geladen...