Gibts Spieltechnische Unterschiede zwischen Akustik und E - Bass

von ibanezrocker, 11.12.06.

  1. ibanezrocker

    ibanezrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bromberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #1
    Hallo zusammen

    Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken herum mir einen Akustikbass zu kaufen. Ich würde gerne wissen ob es in der Spieltechnik zum E-Bass unterschiede gibt.
     
  2. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 11.12.06   #2
    Nein, da gibt es keine nennenswerten. Sicherlich ist das Handling eines Akustikbasses ein anderes als bei einem E-Bass, spieltechnisch ist das aber im Prinzip genau das gleiche ;)
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 11.12.06   #3
    @ibanezrocker: ich gehe davon aus, du meinst fingerstyle. da ist natürlich der dicke korpus, gerade beim jumbo, ungewohnt. so richtig mit dem unterarm irgendwohin ... kann zu beginn schon ungewohnt sein und bööhse druckstellen verursachen ;) .
    ernsthaft: probier´s einfach aus. falls du einen ankerpunkt für den daumen vermisst, auch nicht die tiefere saite nimmst, freunde dich ggf. mit einer daumenstütze an.
     
  4. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 12.12.06   #4
    Das ist schon was anderes (ich gehe mal davon aus, dass du Akustik-Bassgitarre meinst, nicht Kontrabass), denn man hat beim Fingerspiel bei den meissten Modellen keine Ablagemöglichkeit für den Daumen.

    Zudem hat man traditionell eine höhere Saitenlage, da man bei unverstärktem Spiel relativ kräftig in die Saiten hauen muss um mit anderen Instrumenten (Drums, Gitarre, Saxophon etc) von der Lautstärke mithalten zu können.

    Und wie schon von meinem Vorredner gesagt: Der Korpus ist dicker, und das sollte er aus Resonanzgründen auch sein, denn einen A-Bass mit "halbem" Corpus hört man (unverstärkt) fast garnicht mehr.
     
  5. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 13.12.06   #5
    Außerdem sind meist Phosphorbronzesaiten auf einem Akustikbass drauf, die sich beim erstem Mal spielen relativ seltsam anfühlen (finde ich)
     
  6. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 14.12.06   #6
    Wer den Daumen auf der E-Saite ablegt wird das nicht als alzu tragisch sehen, es kann aber schon nerven wenn man dann auch mal die E-Saite spielen muss :D
     
  7. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 14.12.06   #7
    => Hilft nur eins: 5-Saiter kaufen ;)
     
  8. ibanezrocker

    ibanezrocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bromberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.06   #8
    oder draran gewöhnen, dass man halt den Daumen nicht auflegen kann
     
Die Seite wird geladen...

mapping