gigmit.com - Gold Mitgliedschaft gewinnen!

von Robin Lussu, 06.05.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Robin Lussu

    Robin Lussu Firmenmitarbeiter

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    4.000
    Erstellt: 06.05.16   #1
    [​IMG]



    Wie bereits in diesem Thread angesprochen, gibt es seit einigen Jahren vermehrt diese "Booking-Portale" für ungesignte Bands/Künstler. Die Verantwortlichen von gigmit.de haben uns gefragt, ob wir der Community ein "Gold-Paket" von gigmit.de zur Verlosung frei geben würden.
    Wir glauben, das könnte euch interessieren...


    Musiker Board x gigmit



    gigmit.de Office
    gigmit bringt Musiker dahin, wo sie hingehören - auf die Bühne! Mit einer Datenbank, in der monatlich über 1.000 neue Gigangebote gelistet werden, war es noch nie so einfach, neue Gigs zu finden, sich darauf zu bewerben und gebucht zu werden. Außerdem bietet gigmit mit ihrem Premium GOLD einen Agenturservice an, der noch mehr kann. Erfahrene Booker betreuen hier Bands und DJs aller Genres ganz persönlich und vermitteln ihnen honorierte Gigs. Dank der 15-jährigen Erfahrung und einem Netzwerk aus mehr als 2.000 Veranstaltern wissen wir, mit welchen Gigs der Live-Karriere ein Sprungbrett gebaut werden kann. Anhand der Gigangebote auf gigmit gewinnt man bereits einen guten Eindruck von Veranstaltern, mit denen wir zusammenarbeiten.

    Mit dabei sind Major Festivals sowie kleine bis mittlere Clubs in Deutschland und Großbritannien, in den Genres Indie, Pop, Alternative, Rock, Metal, Jazz und Elektro. Die GOLD Mitgliedschaft kann nicht wie die beiden anderen Premium-Mitgliedschaften auf gigmit gebucht werden, sondern lediglich mit der Beantwortung eines Fragebogens angefragt werden. Wir nehmen nur Künstler auf, für die wir die richtigen Leistungen anbieten und eine Erfolgsgeschichte realisieren können, denn mit GOLD haben wir gemeinsam Erfolg. Wir bieten monatlich eine Gigoption an, wobei bei einer längeren Laufzeit von 3, 6 oder 12 Monaten das Timing ganz individuell angepasst werden kann, z.B. 3 Gigs in einem Monat o.ä.

    Das GOLD Paket kostet monatlich 159€ und bei einem Jahresvertrag 129€. Für Bands, die eine Tour planen, haben wir ein zusätzliches Angebot für 259€ monatlich bzw. 209€ bei einem Jahresvertrag. Es fallen dabei keine Provisionen an. Alle Gagen gehören zu 100% den Künstlern.

    Wir vergeben exklusiv eine GOLD Mitgliedschaft an einen Musiker Board User.
    Einzige Bedingung: Du berichtest hier über deine Erfahrungen, Erlebnisse und Gigs, die über gigmit GOLD kamen. Ganz ehrlich und völlig unverfälscht.

    Teilnahme & Teilnahmebedingungen

    Bewirb dich in diesem Thread mit einem Post, der ein Video und mindestens ein Website-Link (HP,Facebook o.ä) für weitere Infos zu deiner Band / deinem Projekt enthält, um dich zu bewerben!
    Unter allen Bewerbern entscheidet sich gigmit für einen Gewinner, der entsprechend die ersten drei Monate hier im Musiker Board den Usern von seinen Erfahrungen berichtet.
    Die Aktion läuft vom 06.05.2016 - 05.06.2016. Der/die Gewinner werden hier im Thread bekannt gegeben. Es gelten wie immer unsere Gewinnspiel-Regeln.

    (Der Aktionszeitraum wurde verlängert)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    194
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 06.05.16   #2
    Ich möchte mich gerne mit meiner acappellaGruppe Soundescape bewerben:
    Homepage: http://www.soundescape-acappella.de/
    Video:

    Das ist die einzige eigene Nummer. Wir sind insgesamt aber in derartigen klanglichen Welten unterwegs, wobei der Großteil des Programms auf fetten Sounds mit Beatbox und Bässen basiert (Coversongs im eigenen acappella Gewand von swedish house mafia über Florence + the machine bis zu Adele). Nicht unbedingt alles Mainstream, aber das Publikum ist mit Begeisterung dabei.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    3.222
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    633
    Kekse:
    9.025
    Erstellt: 06.05.16   #3
    Na da bin ich ja mal gespannt, ob überhaupt ein Gig zustande kommt.

    Die Plattform hat im Grunde keine bestehende Community und kann damit so gut wie keine Gigs vermitteln.
    Und wenn doch, dann ist die Chance, dass die Rahmenbedingungen stimmen (passendes Genre, Entfernung, Gage) verschwindend gering.

    Zumal das System einfach nur pure Abzocke ist:
    Man soll allein für die Chance, dass der Veranstalter die Bandbewerbung in die Finger bekommt Geld bezahlen?! (Darauf wird es hinauslaufen wenn man die Seite nutzen möchte, da es quasi keine "kostenlosen" Gigausschreibungen gibt)
    Das ist nicht mal pay to play. Das ist pay to "possibly" play und in meinen Augen einfach nur Beschiss an Amateuren, die sich nicht besser zu helfen wissen und so auf ein paar Gigs hoffen.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  4. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.254
    Zustimmungen:
    2.442
    Kekse:
    47.438
    Erstellt: 06.05.16   #4
    Das ist in der Tat eine berechtigte Frage. Die dort verlinkte Band "artwhy" kommt laut deren Facebook-Seite auf jeden Fall gut rum, fast schon ein FUlltimejob. Wenn das zum Großteil durch Gigmit zustande kam ist das beachtlich. Allerdings kann das auch die einzige Band sein. Weiß man nicht. Ich hab auch noch nichts von Gigmit jemals zuvor gehört, deswegen gibt es ja diese Aktion.

    Der Gewinner kann dann schön aus dem Nähkästchen plaudern und wenn es schlecht ist, dann ist das so. Der Gewinner hat kein Geld bezahlt und der Initiator hat bei der größten deutschen Community mit ordentlich Google Power einen richtig miesen Ruf geerntet. Wenn Gigmit gut ist, dann haben hier alle gewonnen. Der Gewinner, und alle anderen, weil sie wissen, dass es auch derlei Agenturen gibt, die sich tatsächlich lohnen. Quasi für alle ein Win-Win - zumindest in diesem Gewinnspiel.
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.05.16 ---
    @Robin Lussu Wieso ist da der Aston Filter als Bildanhang drin? :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 06.05.16   #5
    In dem Thread wurde aber auch schon das hier angesprochen:
    Bin tatsächlich mal gespannt, wie die Gewinner den Service einschätzen, auf jeden Fall ist es schon mal mutig, sich hier so zu exponieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    3.222
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    633
    Kekse:
    9.025
    Erstellt: 07.05.16   #6
    Die Frage war vielmehr rhetorisch :D
    Am End hängt's eben vom Veranstalter ab, welche Band er nimmt. Das kann eine von hunderten sein - und spätestens dann kommt es eben auf die Fanbase, die Zugkraft und natürlich die Musik an sich an, ob er Dich bucht oder nicht. Und dann bestimmt natürlich er auch noch die Gage. Nach meinen Infos, die mir ein befreundeter Booker und Festivalorganisator hier aus der Ecke gegeben hat, müssen das zwar immer 150€ sein (für eine kleine Localband schon okay) - aber wenn die Show dann in Berlin ist und Du aus München kommst?

    Wobei die jetzt ja in erster Linie eine Tour gespielt haben und 15 Shows im Monat ja auch bei denen nicht der Normalfall sind (also, nicht falsch verstehen - das ist ne geile Sache und sowas gebacken zu kriegen verdient größten Respekt :))

    Und grade das wird garantiert nicht der Fall sein (vielleicht kann man die Band ja mal dazu befragen, wenn es einen interessiert) - wie gesagt, allein so schon einen Gig zu bekommen ist ja schon relativ unwahrscheinlich. Die Chance, unter der Woche und zwei Wochen am Stück täglich Gigs zu bekommen, die dann auch noch auf der Tourroute liegen? Im Leben nicht. Vielleicht vereinzelt und ergänzend Termine, das kann sein. Aber ich tippe darauf, dass 99% der Arbeit trotzdem bei der Band hängen bleibt (oder eben bei einer richtigen Bookingagentur).


    Das stimmt natürlich :) Insofern halte ich mich dann auch mal raus, ich möchte hier niemandem etwas madig reden und für umme kann das Angebot ja sicher nicht schaden. Aber wenn diese Seite hier schon groß beworben wird als Bookingalternative (zum Beispiel zu Backstage-Pro oder einer professionellen Bookingagentur; zumindest möchte man den Eindruck ja erwecken), wollte ich zumindest mal die Schattenseiten beleuchten, über die auch in Facebook mittlerweile regelmäßig berichtet wird. Was ich schade finde, da das grundlegende Konzept an sich ja ganz cool ist.
     
  7. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    8.925
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.109
    Kekse:
    74.884
    Erstellt: 09.05.16   #7
    Ich hätte da gerne nochmal eine Frage an gigmit.com:
    Für wie lange gewinnt man denn diese Goldmitgliedschaft bei www.gigmit.com? Für einen Monat, für drei Monate, für ein Jahr oder auf Lebenszeit? :D Und gewinnt man das 159€ Gold-Paket oder das Tour-Gold-Paket für 259€?

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  8. Robin Lussu

    Robin Lussu Threadersteller Firmenmitarbeiter

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    4.000
    Erstellt: 09.05.16   #8
    Meines Wissens nach geht es um das 159€ Gold-Paket für 3 Monate, ich frage aber nochmal nach und melde mich hier wenn dem nicht so sein sollte...
     
  9. 6thfoot

    6thfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.12
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Hamburg, Umland, hanseatisch
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    6.151
    Erstellt: 09.05.16   #9
    OMG, ist das teuer...! Da wäre ich ja mal sehr gespannt auf einen Bericht.
     
  10. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    27.398
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.977
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 09.05.16   #10
    Genau darum geht's. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Robin Lussu

    Robin Lussu Threadersteller Firmenmitarbeiter

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    4.000
    Erstellt: 09.05.16   #11
    Noch ein Zusatz:
    Je nachdem was gigmit.de gemeinsam mit dem Künstler / der Band plant, kann auch eine längere Zusammenarbeit erfolgen, also beispielsweise über 4 Monate, allerdings in keinem Fall 12 Monate, sagte mir die Verantwortliche bei gigmit.de ...
     
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.101
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.039
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 09.05.16   #12
    Mein Testbericht - ohne ein Paket gewonnen zu haben

    Wenn das hier der falsche Platz dafür ist, bitte ich einen meiner Mod-Kollegen um Nachricht, dann verschiebe oder lösche ich diese Passage wieder und erstelle einen eigenen, freiwilligen Testbericht. Es sei denn, das ist insgesamt unerwünscht.

    Ich habe mir soeben einen kleinen Account bei gigmit angelegt und bin bereits jetzt einigermaßen schockiert.

    Während des Registrierungsungsvorgangs über den gut sichtbaren Hauptlink im Header meldet sich per Chatfunktion am rechten Rand ein Herr Rüssel und fordert mich freundlich auf, mich erstmal ein bisschen umzuschauen, mein Profil zu vervollständigen usw.. Ein YT-Video gibt es auch. Danke schonmal.

    Leider ist das gar nicht möglich. Denn bevor ich überhaupt an mein Profil komme, muss ich ein kostenpflichtiges Paket für 35 bzw 11 Euro/mtl. wählen und bereits jetzt meine Zahlungsdaten hinterlassen. Kein Profillink, kein Ausloggen ohne Cookie-Löschung, kein Garnichts ohne Paypal oder Kreditkarte. Als eingeloggter Neu-User kann ich nicht mal die AGB und das Impressum aufrufen. Alle vorhandenen Links führen auf dieselbe Brückenseite mit Vertragsauswahl. Allein die disfunktionalen Legacy-Links halte ich für fragwürdig. Ob sie rechtswidrig ist, überlasse ich juristsich bewanderteren Mitmenschen.;)

    Dieses Paket kann man dann - sofern man jetzt noch Lust hat - tatsächlich 30 Tage lang kostenfrei testen. Zahlunsgsinfos muss ich aber sofort hinterlassen.

    Aus den Nutzungsbedingungen:

    Das ist schlichtweg die Unwahrheit oder doch zumindest Auslegungssache/Begriffsverwirrung. Die Registrierung ist zwar kostenlos, die Nutzung allerdings nicht eingeschränkt, sondern ohne Vertragsauswahl völlig funktionslos. Auch BASIC kostet bereits 9 bzw 11 Euro mtl. (je nach Zahlungsturnus). Hier wird mMn mit den Begriffen gemauschelt: Denn jeder kostenpflichtige Vertrag ist ein Premiumprofil (GOLD, BASIC, START). Und mit BASIC ist offensichtlich nicht der in den AGB genannte kostenfreie "Basisvertrag" gemeint, auch wenn der Name das suggeriert. Das erfährt man aber erst nach der Registrierung und wenn man sehr genau liest und zwischen Vertrag und Profil unterscheidet.

    Ob der Vertrag nach der 30tägigen Testphase ausläuft oder sich automatisch in ein kostenpflichtiges Premiumprofil verwandelt, wenn ich ihn nicht rechtzeitig kündige, kann ich natürlich nicht valide ermitteln. In den AGB unter 4.2 steht zwar "sobald der Nutzer sein Profil zu einem Premiumprofil umwandelt" – aber warum muss ich mich dann überhaupt schon vor der Testphase für einen kostenpflichtigen Premiumvertrag entscheiden und meine Kontodaten angeben? Das ergibt keinen Sinn. Ich muss also zumindest befürchten, dass nach 30 Tagen der erste Betrag abgebucht wird, wenn ich das Profil nicht rechtzeitig lösche.

    Die Nutzungsbedingungen müssten also eigentlich lauten:

    • 4.1. Die Registrierung zum Portal erfolgt unentgeltlich. Eine Nutzung ist aber erst möglich, wenn man man sich für einen kostenpflichtigen Nutzungsvertrag entscheidet, welchen man 30 Tage lang kostenfrei testen darf.
    Fairerweise muss man sagen, dass dieser Hinweis durchaus in den AGB zu finden ist. Wenn auch etwas versteckt unter einem anderen Paragraphen:


    Tatsächlich wäre ich schon aus Neugier sogar bereit, gigmit mit meinem Paypal-Konto zu verbinden. Aber dummer- oder vielleicht auch glücklicherweise - funktionierte das nicht. Da ich PayPal selten benutze, musste ich mal wieder meine Bankverbindung im PayPal-Konto bestätigen. Da dies nur mit Freischalt-Code über eine Minimalüberweisung funktioniert, konnte ich für heute an dieser Stelle nicht weitertesten. Aber dafür kann gigmit nichts.

    Ob ich den Test nach Erhalt des Codes noch weiterführe - daran habe ich im Moment starke Zweifel.

    Mein erstes Fazit, noch ohne, dass dort überhaupt aktiv teilnehmen konnte.

    Der Nutzer wird meiner Ansicht nach schon ziemlich bewusst mit unklaren Formulierungen und Angeboten in die Irre geführt. Ein lediglich eingeschränktes 0-Euro-Free-Profil, wie es auf der Website angeboten ist, existiert streng genommen nicht. Es gibt lediglich eine 30-tägige Testphase, sofern man im Vorfeld einen Nutzungsvertrag eingangen ist. Den kann ich angeblich kündigen. Aber hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich gar nicht erst registriert. Der Sinn eines Test-Accounts ist nicht, mich vorher zu entscheiden, sondern nachher.

    Die Erwähnung am Rande in den AGB, dass man nach Registrierung eine Vertragswahl treffen muss, gibt den Betreibern zwar das passende Argument - aber Transparenz und Usability ist was anderes. Solche Tricks und Hintertürchen, unerwartete Brückenseiten, Wortklaubereien sind mmn der Grund, warum das Web immer strengeren juristischen Regeln untergeordnet wird. Schade.

    Der Gewinner dieses GOLD-Paketes würde dieses meiner Meinung nach fragwürdige Vorgehen möglicherweise gar nicht mitbekommen, da er ja sozusagen "erwartet" wird. Daher denke ich, könnte mein "Normalo"-Test sowohl für die eine als auch für die andere Seite erhellend sein.

    Ich habe diesem netten Herrn Rüssel jetzt eine Löschanfrage übermittelt. Mal gucken, ob da dann was kommt.

    Das war's erstmal dazu.

    ----------------------------------------------



    Naja - wirft man eine Blick in das Auslosverfahren...

    ... relativiert sich das. Wenn die Agentur weiß, dass ein User hier darüber berichtet, wird sie sich

    • Künstler aussuchen, die sich erfahrungsgemäß gut vermitteln lassen. Sogar die Möglichkeit, hier einen "Maulwurf" einzuschleusen, bestünde theoretisch.
    • individueller um diesen Künstler kümmern, damit er/sie hier positiv berichtet
    Eine wirklich neutrale, allgemeingültige Bewertung ist also zumindest zweifelhaft. Da müsste man eher 100 Accounts verlosen, die alle möglichen Genres abdecken. Und die Auswahl des Gewinners müsste zumindest durch die Boarduser bestimmt werden.

    Das Problem liegt schlichtweg hier:

    Was hier einen fairen Deal suggerieren soll, ist in Wirklichkeit der Nachteil. Die anteilige Provision für tatsächlich vermittelte Gigs ist die einzige angemessene Vergütung für Vermittlungsleistungen. Denn jedem ist doch klar, dass es es etliche Künstler gibt, die sich schlecht oder gar nicht vermitteln lassen. Daher kann es ohne Qualitätskontrolle auch keine Erfolgsgarantie geben. Gewinnen können wie immer nur wenige.
     
    gefällt mir nicht mehr 29 Person(en) gefällt das
  13. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 09.05.16   #13
    Man kann das Impressum erreichen, ohne eingeloggt zu sein, anders wäre es auch nicht rechtens: https://www.gigmit.com/de/impressum
    Da erfährt man auch, dass ein Herr Rüssel der Geschäftsführer ist. Der Chef chattet also vermutlich selbst.

    Interessant finde ich die EU-Förderung, die im Impressum erwähnt wird. Das gemeinsam mit antipastis Bericht wirkt etwas seltsam auf mich ...
     
  14. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.101
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.039
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 09.05.16   #14
    Ja - uneingeloggt ist alles erreichbar. Eingeloggt gibt es die Links zu AGB und Impressum zwar auch, aber sie bewirken nur ein Reload der Vertragsabschlussseite, aus der man praktisch nicht rauskommt, ohne Cookies zu löschen.

    Es gibt nur das hier - und zwar nachdem man das Free-Paket bestellt und sich registriert hat:

    gigmit-mb.jpg


    Nicht wirklich. Das ist eine automatiserte Begrüßung. Ich habe nämlich zur Sicherheit versucht, noch einen zweiten Account anzulegen. ;)
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 09.05.16   #15
    Um an Födergelder zu kommen brauchst du Talent, Geschick und Gelduld für die Anträge und ggf. auch die nötigen "Beziehungen".
    Die Qualität des Produktes oder der Dienstleitung selbst spielt dabei leider oft eine untergeordnete Rolle. :rolleyes:
     
  16. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.101
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.039
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 09.05.16   #16
    Das wird immer geiler:

    Wenn ich im Helpcenter (da komm ich tatsächlich sogar rein) unter "How to delete my account" dem Link "Delete Account" folge - wo lande ich da wohl? Na klar....;)

    Ohne Vertragsabschluss kein Profil und ohne Profil auch keine Löschung. Man hängt praktisch fest. Naja - tut ja auch nicht unbedingt weh, so ein ungenutzter Account. Hauptsache, ich krieg jetzt nicht jeden Tag Newsletter von denen - den ich natürlich auch nicht abmelden könnte, ohne meine Paypal-Daten zu übermitteln. ;)

    Und Hauptsache, die Paypal-Verbindung hat wirklich nicht geklappt. :eek:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. 6thfoot

    6thfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.12
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Hamburg, Umland, hanseatisch
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    6.151
    Erstellt: 09.05.16   #17
    Das ist schon krass. Das Impressum MUSS immer erreichbar sein, §5 TMG sagt dazu:

    (1) Dienstanbieter haben für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien folgende Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten (...)


    Unmittelbar erreichbar ist hierbei der Knackpunkt. Wer ein Produkt im Fernabsatz kauft (und nichts anderes ist das hier auch), muss sich jederzeit über die ladungsfähige Anschrift informieren können. Wie das nun genau auszulegen ist, dazu kann und will ich nichts sagen. Ich vermute aber stark, dass das nicht in Ordnung ist, im Rahmen des Vertragsabschlusses genau diesen Zugriff nicht zu haben.

    Es dürfen Wetten abgegeben werden, wie lange das Spiel hier wohl noch läuft.... :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    8.925
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.109
    Kekse:
    74.884
    Erstellt: 09.05.16   #18
    Muß der Gewinner des gigmit.com Gewinnspiels auch sein Paypalkonto angeben, wenn er seinen Account erstellt?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 09.05.16   #19
    diese Seite war mir bisher auch unbekannt, bis auf einige Posts in anderen Musiker-Gruppen /-Seiten (die teils verdächtig nach getarnter Werbung aussehen. Aber okay, ist weder verboten noch wirkts gleich unseriös, es gibt schlimmere Arten von Werbung).

    Ich bin mal gespannt, wie sich die Community mit der Zeit aufbaut. Welche Größe und welche Anteile Musiker / Veranstalter. Und ob dort überhaupt Gigs ausgeschrieben werden, die nicht auf bereits bestehenden (und oft kostenfreien) Portalen auch angeboten werden. Immerhin sind Veranstalterprofile und Gigangebote kostenfrei.

    btt: Ende Mai ist schon knapp für meine Truppe, da ein Mitglied erst im Juni wiederkommt und wir grad erst mit Studioaufnahmen anfangen. Aber eine Art "Making-Of" reicht doch auch, oder? Der Inhalt des Videos wurde ja bisher nicht eingegrenzt :)
     
  20. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.101
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.039
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 10.05.16   #20
    Update:

    Werbung bekomme ich schon mal: Berlin Music Video Awards für 10 € billiger.

    EDIT:

    Zur Relativierung meiner obigen Kritik im Test: Gigmit hat bei der Gründung mit einem völlig anderen (meiner Meinung nach vernünftigeren) Konzept begonnen: Komplett kostenlose Nutzung und Provision bei erfolgreichen Vermittlungen. 2014 kam der erste (optionale) Premiumaccount hinzu. Und erst neuerdings gibt es halt nur noch Premiumaccouts und keine Provision mehr. Das zu bewerten überlasse ich anderen.

    Aber es wäre durchaus vorstellbar, dass die AGB noch nicht komplett überarbeitet wurden und es daher zu den von mir kritisierten Ungereimtheiten gekommen ist.

    In dem Falle wäre meine wirkich gut gemeinte Empfehlung ans Gigmit-Team: Bitte schleunigst nachholen und das Angebot außerdem und unbedingt transparenter gestalten. Über das unfreiwillige Auto-Login (ohne Log-Out-Option), die unerwartete, verfrühte Pflicht zur Angabe der Kredt-/Kontodaten und die kaputten Legacy-Links kann man auch noch mal nachdenken.

    Und ab hier halte ich mich auch raus und wünsche dem Gewinner viel Erfolg.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das