Gitarre als Lautsprecher (und sonstige Gitarren"hacks")

von Waljakov, 17.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Waljakov

    Waljakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.13
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.722
    Erstellt: 17.05.19   #1
    Hi,
    sorry für diesen sinnlosen Beitrag, aber ich bin gerade so fasziniert, dass ich das mit jemandem teilen muss.

    Ein Gitarrenpickup nimmt ja bekanntlich die Saitenschwingung ab und gibt ein elektrisches Signal aus. Was passiert aber, wenn man in den Pickup ein elektrisches Signal einspeist? Er regt die Saiten zum Schwingen an!
    Um das auszuprobieren, kann man den Kopfhörerausgang eines Hifi-Verstärkers mit dem Klinkenausgang der Gitarre verbinden. Dann spielt man einen Song ab und dreht die Laustärke auf Maximum. Wenn man dann mit dem Ohr ganz nahe an die Saiten geht, kann man den Song hören.

    Am besten nicht mit aktiven oder sonstigen teueren Pickups ausprobieren, wer weiß, ob denen das so gut bekommt.

    Damit dieser Thread nicht völlig nutzlos ist: Habt ihr noch andere lustige Gitarrenhacks parat?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    15.585
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    8.973
    Kekse:
    129.327
    Erstellt: 17.05.19   #2
    Ooch, wieso :D ? Versuchen wir's
    doch einfach mal (habe den Titel dazu erweitert) ;).

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    746
    Erstellt: 17.05.19   #3
    Sinnlos? Da gibts hier ganz andere :-)
    Könnte sogar inspirierend werden.
    Na dann legen wir mal los.

    Kopfhörer als Mikro für akustische Gitarre.
    Klingt seltsam aber ganz cool.
    Man nehme eine Kopfhörer setze ihn dieser über die Zarge auf Decke und Boden auf. Schliese den Köpfhörer an eine Preamp und nehme das ganze auf. Kann witzig sein.
     
  4. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Im Norden
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 17.05.19   #4
    Was auch gut geht ist die Gitarre als Handyverstärker zu missbrauchen, wenn man mal Lautstärke braucht, um seinen Bandkollegen was vorzuspielen. Einfach Handy über den Pickups an die Saiten halten und das Signal kommt laut aus dem Amp.
     
  5. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.615
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.711
    Kekse:
    95.316
    Erstellt: 17.05.19   #5
    Bei unseren Gigs hat der Sänger in einem Song in die Gitarre reingesungen, bei genügend Gain und Lautstärke kam "schöner" verzerrter Gesang aus dem Amp und PA.
     
  6. nitrogen

    nitrogen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.089
    Erstellt: 17.05.19   #6
    Funktioniert aber nur mit mikrofonischen Pickups, oder? :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. thobee

    thobee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.19
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    959
    Erstellt: 17.05.19   #7
    Im Film "Bohemian Rhapsody" spricht "Brian May" im Studio mit seinen Bandkollegen im Mixerraum, indem er in seine Red Special brüllt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    1.876
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.695
    Kekse:
    9.297
    Erstellt: 18.05.19   #8
    ...hab ich auch schon gemacht-puh, ist lange her, war`n punkiger Song und die Gitarre ne Framus New Sound-ging prima und hörte sich echt spacig an:D
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.05.19, Datum Originalbeitrag: 18.05.19 ---
    Michael Vdelli hat früher am Ende des Gigs letzte Zugabe beim letzten Solo die Saiten einzeln von der Paula gerissen. Die letzte ließ er drauf, aber soweit entspannt, daß er mit dem freihängenden Tailpiece in der Hand noch ne Melodie "ziehen" konnte, um sie dann auch abzureissen. Das Kabel steckte er sich dann in den Mund und schaffte es dann damit irgendwelche passende Töne zu "erpfeiffen"...dann ging er ab.

    Als dann danach Ruhe war und der Gig paar Minuten rum war sah man ihn im Halbdunkel über die Bühne robben...er suchte sein Tailpiece:D...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping