gitarre> amp> pc?

von AyLaRoN, 29.01.07.

  1. AyLaRoN

    AyLaRoN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    16.12.07
    Beiträge:
    43
    Ort:
    hollenbeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #1
    guten tag jungs.

    also.
    ich hab n kleines progrämmchen zum schneiden von musikstücken..blabla...

    auf jeden fall, hab ich das keyboard dann mal am pc an geschlossen (normale micro-input, weil line-in irgendwie nich ging. trotzdem kein qualitäts verlust).
    und die gitarre ging auch hab meine gitarre in mein effektgerät und das über die headphones in den micro-in von pc, ganz super.
    aber mein effektgerät is echt nich so der burner im verzerrten, deswegen hab ich mir gedacht, dass ich ma meinen amp (peavey bandit 112) über so nen pre-amp out anschluss (vllt wars auch n anderer anschluss) an den pc anschließen könnte.
    muss ich irgendwas stark beachten? sind die komponenten in gefahr?

    bitte um zügige antoworten, weil es mich ganz doll in den fingern juckt ;)
    vielen dank. bis danne
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.01.07   #2
    Wenn Du den PReAmpOut nimmst (udn eben KEINEN Lautsprecher anschluss) sind die Komponenten nicht direkt in Gefahr - eventuell die Hochtöner deine Boxen. Denn der verzerrte Sound aus dem PreAmpOut klinkt furchtbar, weil die Box fehlt, welche die hohen Töne rausfiltern.
    Naja, ich hab grad mal in die Beschreibung von dem Teil gekuckt, da steht:
    Peavey.com :: Bandit® 112
    Da steht "¼"; stereo Speaker Simulated Direct Out jack with level control". Gut, der könnte dann durchaus klingen, hat eine Lautsprechersimulation und ist somit extra fürs Recorden gedacht. Das bedeutet aber nicht, dass das dann unbedingt besser klingt als mit deinem effektgerät (was ist denn das für eines?). Digitalle Modeller (und entsprechende Speakersimulation) ist eiegntlich imemr besser als die meist recht simple Simulation am "Direct Out" von Amps. Eine andere Alternative wäre übrigens das Modelln per Software. Also direkt die Gitarre in die SOundkarte stecken (oder in den Amp, den auf ganz clean und neutral stellen, und aus dem Direct Out in die Soundkarte) und dann die AMp Simulations software drüber legen:
    https://www.musiker-board.de/vb/software/92064-vst-amps.html
     
  3. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Der Line-Out klingt trotzdem beschissen ;)
    Habs bei meinem auch schon versucht, aber da hat es besser geklungen, wenn ich irgendwo im Zimmer mit meinem Mp3-Player billig mikro aufgenommen hab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping