Gitarre an pc anschließen mit verzerrer dazwischen sinnvoll?

  • Ersteller Thor Latte
  • Erstellt am
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
ahoi...wollte mir demnächst ne axt kaufen....und diese dann am pc anschließen wenns geht bzw sinn macht.dachte vielleicht kennt sich jemand damit aus und weiß welche möglichkeiten man hatt,danke
 
Eigenschaft
 
Turgon
Turgon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
24.04.08
Beiträge
488
Kekse
1.210
Ort
Warburg
also ich glaub Gitarre => Verzerrer => Computer wird nicht gut klingen... außer du nimmst den Digitech Metal Master und da dann den Mix-Ausgang (aber das Pedal klingt imo auch doof :D)

Sinnvollste und gängigste Möglichkeit ist, eine Software wie Amplitube oder GuitarRig zu kaufen!
 
Hans Herman
Hans Herman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.10
Registriert
27.03.09
Beiträge
62
Kekse
284
Der Line6 POD wär halt auchnoch ne Lösung.
Gib uns mal ein paar mehr Infos damit wir dir auch gescheit helfen können du Baumfäller ;P
 
Carnifex.zero
Carnifex.zero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.09
Registriert
18.03.09
Beiträge
42
Kekse
0
also ich stecke gitarre in den verstärker, vom boxenausgang vom amp in die mic-eingang vom PC... dann diese windows aufnahme starten... sound ist eig annehmbar :p natürlich nicht als wenn du den amp so direkt hörst... aber am amp einstellen, effekte etc, wie man will... aufnahmen gehen eigentlich ;)
Aber ich bin auch wohl nicht so verwöhnt was die aufnahmen angehen ;)

Als simple Lösung taugts allemal ;)
mfg
Carni


edit:
Brauchst halt nur so ein stecker... Ampkabel -> PC-Eingang... kriegt man aber in jedem gut sortierten markt um die ecke ;)
 
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
tja mit infos ist schwierig...ich hab noch keine gitarre geschweige denn amp oder sonstwas...wollte mir halt ne axt und n verzerrer kaufen...und das einfach ran an den mic-eingang am pc...aber das geht wohl nicht so einfach
 
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
ähhh sorry...röhrenamp? ich kenn mich nicht wirklich mit allem aus.was genau ist das und was darf ich damit nicht machen?? sorry^^
 
Stoner
Stoner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Registriert
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Was willst du überhaupt genau machen? Einfach nur üben oder aufnehmen?

Zum Aufnehmen sind das Toneport und Guitar Rig geeignet, genau wie das POD. Flexibler bist du aber mit dem POD, weil es ja auch ohne PC funktioniert. Billiger ist es auch.

Zum Üben wäre imho eine Lösung ohne Abhängigkeit vom PC perfekt. Ein kleiner Modelling-Verstärker wie der Microcube oder der Vox DA 5 sind dann die besten Empfehlungen, aber auch das POD würde ganz gut sein. Du bräuchtest für dieses dann aber noch Aktive Boxen oder Kopfhörer.

Um Himmels willen, macht das bloß nicht bei einem röhren-amp!
...

Auch bei Transistoramps kann das sehr gefährlich werden, aber nur für den PC.
Da bei Carnifex.zero keine Probleme entstanden sind, ist wahrscheinlich der Line Out und nicht der Boxenausgang gemeint.

ähhh sorry...röhrenamp? ich kenn mich nicht wirklich mit allem aus.was genau ist das und was darf ich damit nicht machen?? sorry^^

Ein bisschen Selbstinitiative, bitte.
 
richi01
richi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.11
Registriert
07.06.06
Beiträge
265
Kekse
154
Guten Morgen... :weird:

Für mich hört sich das an, als ob er den PC als Verstärker (miß)brauchen will!
Wenn dem so sein sollte, nutz das Geld für den Verzerrer sinnvoll und kauf Dir erst mal ein kleines Multi. Da sind genügend Verzerrer-Modelle drin und jede Menge weiterer Effekte zum probieren und kennen lernen.
Sowas hier zum Beispiel:

Korg AX-5 G

Digitech RP-70

Digitech RP-90


Ist mMn wesentlich sinnvoller zum üben, da mit Kopfhörer nutzbar und kann auch mit PC verbunden werden.

Gruß, richi01.
 
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
genau so hatte ich es geplant...hmm jetzt überleg ich ob ich mir dieses line 6 pod hol oder so ein multiteil...und sowas kann ich einfach an den mic-eingang vom pc klemmen??hört sich beides sehr gut an...aber wahrscheinlich bin ich mit so einen multidingsbums flexibler
 
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
hmmm welches von den 3 multis würdest du empfehlen...?macht das schlagzeug-feature vom digitech was her?und kann ich alle am pc anschließen?hört sich auf jeden fall alles sehr gut an und eins von den 3 wirds wohl werden.
 
S
saitenhexxxer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.20
Registriert
12.01.05
Beiträge
402
Kekse
979
Ort
hannover
Er sagt er möchte sich eine Axt kaufen und dann an einen PC anschliessen

So stelle ich mir das vor, aber mir fehlen da eindeutig die Anschlüsse:D
 

Anhänge

  • ox440H.jpg
    ox440H.jpg
    10,6 KB · Aufrufe: 199
  • fsc_scaleo_l_green-pc.jpg
    fsc_scaleo_l_green-pc.jpg
    178,6 KB · Aufrufe: 216
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F
fr0zen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.12
Registriert
07.10.07
Beiträge
28
Kekse
37
Ich würde dir eher zu einem usb interface wie dem o.g. POD raten.

Preislich gesehen tun sich usb interface und multifx ja nichts, aber klanglich liegen meiner Meinung nach Welten dazwischen (zumindest in der Preisklasse).Mit so einem Gefrickel von FX über den Line-in der Onboard-Soundkarte habe zumindest ich noch nie vergleichbare Sounds erschaffen können.

Wenn du also eh nur ein bisschen zuhause am PC rumklimpern möchtest würde ich das POD nehmen.Damit kannst du dann auch vernünftig Sachen aufnehmen und wirst den Kauf sicher nicht bereuen.Das Multifx wird aber vermutlich mit steigenden Ansprüchen schnell in der Ecke verstauben!

(nur meine Meinung ;))
 
Arschkrapfen
Arschkrapfen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.16
Registriert
22.07.08
Beiträge
839
Kekse
2.399
Ort
München
ähhh sorry...röhrenamp? ich kenn mich nicht wirklich mit allem aus.was genau ist das und was darf ich damit nicht machen?? sorry^^

Röhrenamp. Und dann gibts eben noch Transistoramps, so einen hast mit sicherheit du.
So weit ich weiß, muss man an so einen Röhrenamp unbedingt an einen lautsprecher gehängt haben. der braucht die last, und wenn er die nich hat raucht er ab. (Im wahrsten sinne des wortes^^)
 
richi01
richi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.11
Registriert
07.06.06
Beiträge
265
Kekse
154
hmmm welches von den 3 multis würdest du empfehlen...?macht das schlagzeug-feature vom digitech was her?und kann ich alle am pc anschließen?hört sich auf jeden fall alles sehr gut an und eins von den 3 wirds wohl werden.

Empfehlen ist schwer!
Ich kann nur sagen, daß ich ein älteres Digitech habe (Vorganger zum RP-90), welches ich hauptsächlich zuhause nutze und soweit auch damit zufrieden bin. Der Drum-Computer ist zum üben ganz okay, nur kann man den halt nicht programmieren und du hast eben ne Endlosschleife wenn Du nen Beat gewählt hast. Dafür ist das Ding dann absolut Taktfest! :great:
Aber zu mehr ist es dann auch nicht zu gebrauchen! An nem richtigen Amp fand ich es dann nicht so toll... Ist aber Geschmacksache!

Dann hab ich noch ein Korg, das AX 3000G. Das nutze ich im Proberaum und auch Live.
Kann mehr als die Digitech, die ich aufgelistet hatte und kostet daher auch einiges mehr.

Zu den neuen Digitech-Modellen kann ich jetzt nichts sagen, da ich diese noch nicht getestet habe.
Aber das kleine Korg hatte ich mal ausprobiert und es war echt gut! Einzig das Pedal kam mir etwas unheimlich vor da es aus Plastik und nicht aus Metall wie beim AX 3000G ist. Aber bei pfleglicher Behandlung hebt das auch ewig.

Zu dem Pod, welches Du schon genannt hattest in einem Beitrag, kann ich jetzt leider gar nichts sagen.

Aber schließ so ein Multi bitte nicht über de Mic-Eingang am PC an! Wenn, dann am Line-In deiner Soundkarte! Besser wäre, falls Du dich für ein Multi entscheiden solltest, ein kleines USB-Interface. Da gibt es schon welche für kleines Geld von z.B. Behringer.
Ist aber allemal besser als über die Soundkarte vom PC.

Gruß, richi01.
 
tele
tele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
906
Kekse
721
Ort
Wien
wenn du vor allem über den PC spielen willst, kannst nach dem Guitar Port von Line6 Ausschau halten (vielleicht haben den einige hier gemeint, als sie vom POD schrieben - der Guitar Port ist der POD für den PC). Der ist billig und funktioniert ziemlich gut
 
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
da ich fast nur metal-zeug spielen werde frag ich mich ob ein multi da das richtige ist.kann so ein teil mit nem reinen verzerrer mithalten is da die frage...
 
T
Thor Latte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.11
Registriert
19.03.09
Beiträge
75
Kekse
0
bzw ob so ein pod einen vernünftigen sound für solche musik zustande kriegt...
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Ja kauf dir den Pod, den hab ich auch...ist zum üben und ideen aufnehmen perfekt...

kauf dir bloß kein KORG Ax5g :D
Die Zerre dadrin ist ja wohl das schlechteste, was ich je gehört hab^^

achja..falls du den POD in aktion hören willst...auf dem demotape meiner alten band musste ich viele sachen im nachhinein neu einspielen...das habe ich mit dem POD gemacht (das RIFF nach dem PIEEP z.B.)
kannst du dir bei interesse ja mal anhören *klick mich*

(der song ist nicht wirklich gut, ebenso wie die band...demensprechend hats sicha uch aufgelöst, aber das tut hier ja nicht zur sache :D)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben