[Gitarre] - Aria MAC 60

von poser99, 07.02.07.

  1. poser99

    poser99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 07.02.07   #1
    Hallo Leute,

    Ich hab mal ein kleines Review zu meiner
    neu-erworbenen "Aria MAC 60" geschrieben.

    Hier mal die Daten:

    - Erlen Korpus
    - Flamed Maple Top ( Funier )
    - geschraubter Ahornhals mit abgeflachtem Übergang
    - Palisander - Griffbrett (Dot-Inlays)
    - 24 Bünde
    - Volume, Tone, Fünfweg, HB - Split
    - Wilkinson VS 50 Vibrato
    - HSS Bestückung, Duncan Designed 2X SC 101 und 1X HB 103
    - Hardware verchromt
    - Kaufpreis: 336€ (gebraucht bei ebay aber wie neu)
    - Neupreis: 499€

    So dann fang ich mal an...

    Body:
    Auf den ersten Blick macht die MAC 60 schon einen sehr guten Eindruck, der sich bei genauerem Hinschauen zu 100% bestätigt. Man kann sagen was man will, hier wurde wirklich ordentlich gearbeitet. Super verarbeitet, keine Kanten, keine Ecken und ihr Gewicht einfach zum verlieben leicht! ;)
    Zum Aussehen ist zu sagen, dass sie sehr edel rüberkommt in meinen Augen eine kleine DIVA :D

    Griffbrett/Hals:
    Zum Griffbrett ist zu sagen, dass dies eine Gitarre für "Flitzer" ist, denn die Saitenlage ist optimal, ebenso die Bundabstände!
    Nicht wie bei einigen Gitarren mit riesen Büden, wo man Finger braucht wie ein "Bauer". Ich habe gemerkt, dass es sich auf dieser Gitarre wirklich angenehm spielen läßt. Natürlich ist dies, wie auch alles andere Geschmackssache. Dadurch das sie 24 Bünde besitzt kann man auch in den höheren Lagen mal einen vom Stapel lassen.
    Der Hals ist geschraubt und wurde mit 4 kräftig aussehenden Schrauben befestigt.

    Der Sound:
    Tja was soll man da noch sagen? Die Tonabnehmer von
    "Onkel" Seymour D. halten wie immer ihr Versprechen von atemberaubenden Sound. Clean wie auch verzerrt einfach geil!
    Dadurch das man den Humbucker individuell dazu schalten kann, hat man richtig viele möglichkeiten der Soundgestaltung.

    CLEAN:
    Ich habe mal Clean zu einem Stück improvisiert und ein bischen mit dem Kippschaler (über den man den Humbucker dazuschalten kann) und dem 5-weg-schalter gespielt und ich muss sagen einfach klasse. Schöner warmer aber wenn man will auch JAzziger Sound.

    Verzerrt:
    Verzerrt, meiner Meinung nach Mega Drückender aber zugleich weicher Sound. Richtige Metal Kracher wie "Metallica" oder "In Flames" lassen sich einwandfrei mit ihr realisieren.

    Mechanik:
    Zur Mechanik ist zu sagen, dass das Wilkinson VS 50 Vibrato bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Es läßt sich wunderbar handhaben und macht richtig spass! Jeder der gerne mit einem Vibrato arbeitet, wird hier ein gutes Arbeitsgerät erhalten.

    Fazit:
    Alles in Allem muss ich sagen, dass sich dieser Kauf mehr als gelohnt hat.
    Man sollte auch für das Geld eine gewisse Qualität erwarten können, doch wie der eine oder andere weiß, ist das nicht selbstverständlich!
    Ich kann nur jedem, der eine Gitarre mit viel Flexibilität und vor allem Qualität möchte, die Aria MAC 60 empfehlen! Ich habe schon viele Gitarren gespielt unter anderem auch Gitarren für 1000€ aufwärts und ich muss sagen die Aria steht denen in nichts nach!
    Die Aria ist ein Arbeitstier die eigentlich alles mitmacht!

    Bilder gibt es hier:
    MEDION | Meine Foto Website
    und dann unter "mein Hobby"

    so das war mein erstes Review... ich hoffe man kann hier etwas mitnehmen.
    LG Poser99 :great:
     
  2. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 07.02.07   #2
    sehr schöne Gitarre und schönes Review. SIeht echt lecker aus das Ding, regt förmlich zum spielen Wollen an :D


    MfG
     
  3. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 08.02.07   #3
    Schönes Review, gut gemacht. Und der Schluss das du eine gute "Arbeitsgitarre" gefunden hast macht mich neugierig. Ich trenne mich auch so langsam von den Schönheiten die ich kaum/nie spiele weil ich eben auch immer wieder zu meinem Arbeitstier greife....
    Vielleicht sollte ich auch noch mal so eine Aria testen?!
     
  4. Phobos

    Phobos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 08.02.07   #4
    Gutes Review, ich kann Aria auch nur empfehlen. Meine ist zwar schon 25 Jahre alt, ich habe eine Aria Pro II Viper Serie, bin immer wieder fastziniert wenn ich damit spiele.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping