Gitarre bis maximal 1200 Euro für Hard Rock und Trash Metal

von Blaubarschbube18, 09.08.08.

  1. Blaubarschbube18

    Blaubarschbube18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kirchham in Oberösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    59
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Hallo Leute,

    ich weiß, dass es schon unzählige Threats zu dem Thema "Suche Gitarre bis maximal..." gibt aber ich habe nichts gefunden dass mir wirklich weiterhelfen könnte. Ich spiele seit drei Jahren E-Gitarre und habe seit Anfang an eine Yamaha Pacifica 112. Ich habe nun einiges an Geld angespart und würde mir gerne eine neue Gitarre kaufen. Ich wäre bereit, maximal 1200 auszugeben, gerne auch etwas weniger. Ich dachte an eine ESP oder vielleicht Ibanez oder auch eine Gibson. Auf jeden Fall sollte die Gitarre doch um einiges besser sein als die Yamaha Pacifica. Könnt ihr mir vielleicht einige Klampfen empfehlen in dieser Preisklasse?
    PS: Um wie viel sind Gitarren in dieser Preisklasse eigentlich besser als meine Yamaha?
     
  2. Herr Ternes

    Herr Ternes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.154
    Erstellt: 09.08.08   #2
    Spiel mal eine an, dann wirst du sehen was für geniale Klampfen man in der Preiskategorie bekommt. :)

    Ab in den Musikladen und ALLES anspielen was gefällt (& im Budget liegt), da findest du bestimmt was. :great:
    Beschränk dich aber auf keinen Fall auf gewisse Firmen, oft sind es gerade die Gitarre, an die man erst gar nicht gedacht hat, die einen dann total umhaun!

    Wenn du soviel ausgeben möchtest, lohnt sich übrigens auch mal eine weitere Zugreise!
     
  3. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Für "Trash-Metal" tut's auch'n Besenstiel mit Drähten dran... :rolleyes:

    Wie Herr Ternes bereits angemerkt hat: Anspielen ist Pflicht, insbesondere in dieser Preisklasse!
     
  4. cboon

    cboon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    18.06.09
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 09.08.08   #4
    Was besseres gibts schon ab 300€:D

    Also ich war von dieser Rg sehr angetan als ich sie zuletzt in den Händen hielt. Ich wüsst nicht was man da noch verbessern kann:great:
    Außer vielleicht andere PUs(wobei dies wirklich Geschmackssache ist und der Mensch dessen RG ich in Händen hielt exakt das selbe spielt wie du und ganz davon angetan war)
    und evtl. ein paar Lockingmechaniken obwohl auch das eher unnötiger Luxus ist bei einer
    Gitarre mit fixed Bridge, für was dein Budget ja locker reichen würde(da wär sogar nochn schöner Amp drin).

    Um dich besser zu beraten, müsstest du aber mehr Kriterien preisgeben(Tremolo?,bevorzugte Form?,Optik?)
     
  5. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 09.08.08   #5
    Hey
    ich erwähne nur mal am rande:
    man sollte nicht alle pacificas über einen kamm scheren.
    die 812er sind durchaus wunderbare instrumente fürs kleine geld.
    die können dann auch locker mit den "höhergelegenen" instrumenten mithalten.
    puuhh
    im moment kann man aber echt nicht viel mehr sagen als "anspielen gehen"
    die meisten haben bei so einem preisumfang ja schon etwas eingegrenzt oder bestimmt form oder farbwünsche. tonabnehmer besetzung und und und

    kann aber natürlich auch sein, dass du das einfach vergessen hast zu erwähnen.

    mfg KG
     
  6. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 10.08.08   #6
  7. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 10.08.08   #7
    Soviel Geld mußt du gar nicht in die Hand nehmen und vor allem lass den Verkäufer das nicht wissen. Sag dem lieber einfach nur, was die Gitarre können soll (und uns vielleicht auch). Tremolo ja oder nein, Anzahl der Bünde, welche und wieviele Pickups, Holz, Hals geleimt, geschraubt, Nechthru, Halsprofil dick, dünn, breit oder schmal, soll der Body eine spezielle Form haben? Fragen über Fragen.....
     
  8. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 10.08.08   #8
    Ich kann das mit der RG321 nur bestätigen die ist zu dem kleinen Preis traumhaft bis auf die Pickups die ich gegen EMG 60 und 81 ausgetauscht habe. Sie hat nen schnellen dünnen Hals, 24Bünde die prima erreichbar sind, ich habe eine Saitenlage von 1mm einstellen können ohne ein Scheppern oder Schnarren udn damti ist sie super bespielbar. Wenn man die Pickups gegen hochwertige tauscht und die alten verkauft bekommt man so 40-50Euro bei ebay für beide hat man ne richtig richtig gute Klampfe für grade mal 450Euro und den Rest von dem Geld solltest du sparen und in einem tollen Amp investieren :great:
     
  9. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 10.08.08   #9
    Ich würd mich mal bei LTD in der 1000 Euro Ecke umsehen ... oder ne Gibson LP Studio nehmen.
     
  10. Blaubarschbube18

    Blaubarschbube18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kirchham in Oberösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.08.08   #10
    Also erstmals vielen Dank für eure Antworten.
    Die Gitarre die ich mir wünsche, sollte schon einen Tremolo haben (muss aber nicht unbedingt sein). 24 Bünde wären auch toll, aber ebenfalls nicht unbedingt notwendig. Aktive oder passive PU´s sind mir egal, aber ich möchte keinen Single Coil Sound sondern eher einen harten, fetzigen Klang. Die Saitenlage sollte auch von Anfang an eher niedrig sein, da sie mir bei meiner Yamaha immer zu hoch war und ich immer Probleme mit Legato und auch Tapping hatte. Die Farbe und die Form sind mir ziemlich egal aber sie sollte nicht zu "aggresiv" aussehen. Beim Floyd Rose Tremolo bin ich mir nicht sicher, da ich noch nie so eine Gitarre gespielt habe und ich gehört habe dass dort die Saiten, sehr schwer zum aufziehen und stimmen sind. (Was ist eigentlich der Vorteil von Floyd Rose?) Auf jeden Fall sollte man auch an die hohen Bünde einfach und ohne Probleme herankommen, da dies bei meiner Yamaha leider nicht möglich war. Der Hals sollte auch so wie bei meiner Yamaha Pacifica eher dünn sein, da ich mich nicht umgewöhnen will und ich auch glaube, dass es so einfacher geht. Mit dem Holz kenne ich mich leider nicht besonder gut aus und da hab ich mir ehrlich gesagt auch noch keine Gedanken gemacht. Geleimter oder geschraubter Hals weiß ich auch nicht genau. Ist eines der beiden besser? Ich hoffe dass ich nichts vergessen habe.
     
  11. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 10.08.08   #11
    Jap,
    das wird ne schwere Geburt :D
    Im moment scheint es mir so, als ob du gar nicht weißt was du willst.
    Da kann man echt nur sagen: Zieh von zu Hause aus und ab in nen Musikladen und beschäftige dich dort intensiv mit anderen Gitarren.
    Egal was auf dem Preisschildern steht, ich denke du musst erstmal eine Orientierung gewinnen.
    So wie es im moment ist, kann man dir hunderte Gitarren zeigen, das kann aber keiner in kurzer Zeit durchspielen um sich ein Bild zu machen.
    Und gerade bei dem Preisrahmen kann man dich wirklich auflaufen lassen.
    Ein dünner Hals "wie bei der Pacifica" kann dann auch ma geren bei nem Flitzehals enden und dann heißt es zuerst "geil - kauf ich" nach ein paar Wochen dann auf einmal "was hab ich mir denn da nach hause geholt?"
    Ich denke diese Grundorientierung solltest du dir unbedingt noch anschaffen

    mfg KG
     
  12. Samanth

    Samanth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.08
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.08.08   #12
  13. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 10.08.08   #13
    Also deinem letzten post nach, suchst du eine gitarre mit schmalen hals, die gut bespielbar ist und mit einer niedrigen saitenlage. Alles andere ist dir erstmal egal. Das passt auf einige gitarren.
    Ich würde dir daher auch empfelen mal in ein paar gitarrenläden zu gehen und zu sehen, was die so da haben und auf jeden fall anspielen. Aber nimm dann nicht gleich eine mit, warte dann noch ein bisschen und wenn du dir sicher bist, dann kauf sie. Sie wird bestimmt sowieso nicht deine letzte sein;):D

    @Samanth: Die sollte sich auch gut für punk eignen, hat ja anscheinend sogar humbucker.;)
     
  14. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 10.08.08   #14
    Kauf dir lieber nicht ne Gitarre für 1200 sondern eher ne gute Mittelklasseklampfe so für 500-600, bei Jackson sollte man sich auch umsehen, gibts auch sehr geile Bretter und den Rest sparste auf nen Peavey 6505 oder so dann haste auch das voll Brett :D
     
  15. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 10.08.08   #15
    Durch die Humbucker kannst du dich gut in die härtere Musikrichtung begeben.
    Wenn du noch nen guten Amp dahinter hängst wirst du denke ich beim Sound zufrieden werden. Anspielen wäre natürlich optimal um noch Bespielbarkeit für dich abschätzen zu können.
    War bei meiner SG auch ähnlich. Für mich hat die SG einfach die schönste Form - Humbucker waren dann auch dabei und ich hab zugeschlagen.Das ist nun schon Jahre her. Damals hatte ich eher wenig Erfahrung und habe somit dann auch noch stärker mit dem Optischen als Argument gekauft. Hab es bis heute nicht bereut.

    mfg KG
     
  16. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 10.08.08   #16
    1) ich würde niemandem pauschal nen 6505 empfehlen.
    2: die saitenlage lässt sich einstellen, bei gut verareiteten gitarren mit neuen bünden kann man die saitenlage recht niedrig einstellen.
    3) der vorteil vom FR-tremolo (bzw. der konstruktion) ist, dass die saiten an beiden enden fixiert werden, sodass die gitarre sich bei divebombs nicht verstimmt. ohne tremolo ist es imemr einfacher, das floyd rose ist eben nicht ganz einfach einzustellen. wenn du dich für eine saitenstärke, einen hersteller und eine stimmlage entschieden hast, stellst du es einmal mitsamt halskrümmung und der höhe der einzelnen saiten ein, machst die gitarre oktavrein und brauchst eigentlich nciht merh dran rumzuschrauben. dei saiten zu wechseln finde ich eigentlich sogar etwas bequemer, als bei anderen gitarren. ohne tremolo ist es aber insgesamt vllt etwas einfacher. aus meiner sicht soltle eine gitarre entweder ein fr haben oder garkein tremolo.
    4) hälse sind recht verschieden, es gibt aus meiner sicht 3 besonders wichtige merkmale:
    4.1) es gibt 2 gängie mensuren: einmal 24,75", die man bei gibson häufig antrifft, und einmal 25,5", die man bei fender und fast allen powerstrats findet.
    4.2) die dicke: da muss man sehen was einem gefällt, ich pesönlich mag keine allzudicken hälse. yngwie malmsteen spielt ne fender strat, ich kann nicht behaupten, dass der hals der fender ihm nicht erlaubt schnell zu spielen. viele finden aber einen dünnen hals bequemer, das geht aber auf kosten des sounds.
    4.2) die breite: auch hier ist es geschmackssache, allzuschmale hälse mag ich selber auch nicht.

    es gibt echt viele gitarren in dem bereich auf dem markt, wir können dir alle aufschreiben aber wir könnten dir viel besser helfen, wenn du weißt was genau du willst und es uns mitteilst. da hilft nur ausprobieren.
     
  17. Samanth

    Samanth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.08
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.08.08   #17
    gut dann danke für die Antworten auf meine Frage
    auchwenn es euch nicht gerade weitergeholfen hat beim eigentlichen Thema des Threads
    Aber danke schön.


    Mfg
     
  18. Blaubarschbube18

    Blaubarschbube18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kirchham in Oberösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    59
    Erstellt: 14.08.08   #18
    Na gut. Dann werde ich mal anprobieren fahren. Werd mir den ganzen Tag Zeit nehmen und mich dann noch mal melden. Ach ja, auf einen Amp brauch ich eh nicht sparen da ich mir erst vor kurzem einen JCM 900 und eine 1960er Box gekauft habe. Danke.
     
  19. Hida

    Hida Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 14.08.08   #19
    Also eigentlich wurd schon alles gesagt.
    Nur eins liegt mir persönlich noch am herzen:

    Leute, bitte hört auf, irgendwelche abwegigen "tips" zu geben.
    Der Junge wollte eine Gitarre um den 1000€-Bereich. Ihm dann andrehen zu wollen, viel weniger auszugeben, ist doch völlig unnötig. Klar gibt es um den 400-500€ auch gute klampfen, allerdings liegen (fast immer) welten zwischen den teureren Gitarren. Was hat es also für einen sinn, ihm was billiges zu empfehlen, wenn er doch mehr ausgeben will und kann?

    Naja, wie gesagt: Selbst hingehen und ausgiebig testen.
    Mein Tip: guck dir mal LTD, Ibanez und Gibson genauer an.

    MfG Hida
     
  20. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 14.08.08   #20
    Du hast da n "h" vergessen...

    ...aber trotzdem würde ich dir ne V-Form anraten. Ne SG wäre evtl. auch ganz O.K., ist aber die Rockgitarre schlechthin, weil die einfach sehr direkt sein kann und bei T->h<-rashmetal braucht man eine schnellansprechende Gitarre. Von Mahagoni würde ich sozusagen auch abraten. Linde(Basswood) ist da besser, gaintechnisch oder Erle, einfach kernig und geiler Punch. Ebenholzgriffbrett wäre von Vorteil, wobei Rosewood einfach einen geiler Growl hat. Wenn du auf Zakksounds stehst, dann ist EMG pflich, ansonsten, würde ich dir einen SH-4 empfehlen und einen SH-2 am Neck. Eine klassische Kombi, die sehr gut funktioniert und obendrein sehr flexibel ist. In meiner V is auch n SH-4 und das reicht vom Gain her, da braucht man keinen "Invader X2N81SH6 Dimesignature".
     
Die Seite wird geladen...

mapping