[Gitarre] - Dean DFH Dimebag Signature

von episode666, 13.04.07.

  1. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 13.04.07   #1
    Grüßt euch,

    Konnte ja nun meine neue DEAN FROM HELL jetzt seit ein paar Wochen testen und jetzt ist´s Zeit für ein kleines Review.


    Preis: 1079,- Euro

    Body , Material und Hardware...
    Der eingeleimte Hals der Gitarre besteht aus Mahagoni mit einem Palisander Griffbrett und 22 Bünden. Der Body selbst welcher in der klassischen ML Form gehalten ist besteht aus Linde. Steht zwar bei fast allen Online Händlern und sogar auf der Dean HP dass es sich um Mahagoni handeln soll, aber das trifft nur auf das USA Modell zu. Wurde mir von Dean bestätigt. Würde auch rein vom Gewicht garnicht hinkommen, denn die Gitarre ist nicht all zu schwer. Am V Style Headstock sind butterweiche 18:1 Grover Mechaniken installiert. Lizensiertes FR Tremolo von Ping. Dean Pickup am Hals, Bill Lawrence XL500 Humbucker am Steg.

    Verarbeitung
    Es ist schon ein komisches Gefühl eine so teure Gitarre aus einem überaus noblen Koffer herauszunehmen (im Lieferumfang dabei !) und auf dieser einen kleinen super billig wirkenden Aufkleber zu sehen auf dem steht "Made in China". Erinnert irgendwie an schrottiges Plastikspielzeug aus Fernost.:cool:
    Aber der schein trügt gewaltig. Ohne jetzt zu übertreiben ist die DEAN die best verarbeitetste Gitarre die ich je hatte. Das reicht vom absolut perfekten Lightning Bolt Finish ohne den noch so kleinsten Fehler (und ich bin sehr, sehr, sehr penibel) über das perfekt eingestellte Floyd Rose bis hin zum top eingeleimten Hals, welcher übergangslos rein optisch als NeckThru durchgehen würde. Das Binding rund ums Griffbrett geht nahtlos in die Lackierung des Halses über und die Bünde sind so gut gefeilt, dass selbst beim Reinigen mit einem fusseligen Baumwolltuch keine Fasern an den Bundstäbchen hängen bleiben. Ich hoff ihr versteht was ich meine...
    Die Gibson Style Knöpfe sind im Dimebag look gepimpt und zu den sog. Traction Reglern umgemodelt. Wems gefällt... Einen echten Vorteil bringts nicht. Dimebag hatte es halt so,... genau wie die Klebestreifen über dem vorderen Pickup.

    Sound und Bespielbarkeit
    Der Sound des Bill Lawrence ist einfach genial. Kein Vergleich zu herkömlichen Humbuckern. Im direkten Vergleich zum EMG 81 muss sich der XL500 rein vom Output her nicht verstecken. Beim Klang hingegen möchte ich den Tonabnehmer garnicht mit einem EMG vergleichen da er nicht unbedingt besser oder schlechter ist... nein, er ist einfach anders. Die Höhen sprechen verdammt gut an und im Bass bereich, besonders bei Palm Mutes, drückt es gewaltig. Musste bei meinem Recording PreAmp bei einigen Presets mehr als zwei Stufen Bass rausnehmen um annähern gleichen Sound wie bei meiner Washburn zu bekommen. Ist eben der klassische Dimebag Sound.... Mir gefällts. Der Hals Tonabnehmer ist ein Dean Humbucker welcher bei Lead Sounds einen schönen PAF artigen Klang erzeugt. Allerdings gäbe es hierfür sicher bessere Pickups. Warum DEAN hier nicht gleich den originalen Seymour Duncan SH-1 in der Halsposition verbaut hat versteh ich bei dem Preis aber auch nicht. Für clean Sounds ist die Mittelposition des Toggle Switch wohl die beste Wahl, da sowohl der Bill Lawrence als auch der Dean Pickup alleine nicht gerade das non plus ultra in Sachen clean Sound darstellen. Wie gesagt beide zusammen klingen ganz ok.
    Die Gitarre ist insgesamt eh mehr für den agressiveren Klang und spricht verdammt gut an.
    Die Intonation ist bis in die höchsten Lagen sehr gut.

    Über die Bespielbarkeit gibts nicht viel zu sagen. Meiner Meinung nach gut. Hab allerdings schon Gitarren mit flacherer Saitenlage gesehen. Die dicken, hohen und polierten Bundstäbchen kommen der Bespielbarkeit sehr entgegen und vermitteln ein schönes weiches Spielgefühl. Der V-Shape Neck brachte mir persönlich keine großartigen Schwierigkeiten da ich allgemein nicht so empfindlcih bin was Hals Querschnitte angeht. Allerdings sollte ein Liebhaber von extra flachen D-Shapes die Gitarre erstmal antesten... (sollte man eh immer, wenns möglich ist)
    Das Floyd Rose ist wahnsinnig Stimmstabil und hält selbst nach mehreren extremen Squeels und DiveBombs die Stimmung auf das Cent. Das war auch eine der größten Überraschungen, gerade weil der chinesische Hersteller des selbigen ja nicht gerade bekannt ist, oder? Auch was den Sustain angeht gibt es hier nichts zu beklagen.

    Fazit
    Wo es bei der Gitarre hinsteuert ist klar,... Freunde des harten Rock und Metal.
    Die Gitarre bietet fürs Geld erstaunlich viel, nicht zu vergessen der edle Koffer in Lederoptik. Meiner Meinung nach erreichen einige teurere Gitarren diesen Level der Verarbeitung nicht annähernd.
    Also keine Angst vor China Produktionen. Wenn die Preisklasse stimmt, bekommt ihr beste Ware fürs Geld.
    Wer allerdings Soundmäßig flexibel bleiben will schaut sich lieber wo anders um, denn der XL500 Pickup kennt keine Kompromisse und für Cleane Sounds gibts passendere Gitarren.

    :great:
     

    Anhänge:

  2. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 13.04.07   #2
    geile gitarre, guter review ... gibt echt nix auszusetzen ,,,
     
  3. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 13.04.07   #3
    schönes review

    nur die gitarre:screwy:...aber das ist wie so vieles geschmackssacke:great:
     
  4. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 13.04.07   #4
    Gut geraten dein Review. Find ich toll geschrieben und auch die Bilder finde ich gut.

    Willkommen in der Dean-family ;)
     
  5. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 13.04.07   #5
    Gut geschrieben und sehr informativ *Bewert*^^
     
  6. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.04.07   #6
    @ episode666: body ist aus mahaghoni hab schon mal nen transportschaden von so einer gitarre gesehen und da war es mahaghoni
     
  7. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 13.04.07   #7
    Guter Review, und glückwunsch zur Gitarre!
     
  8. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.04.07   #8
    ich will mir selbige auch einmal kaufen, so 4-5 jahren wenn ich meine anderen sachen gekauft habe
     
  9. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 13.04.07   #9
    Schönes Review!

    Ich persönlich finde die Gitarre wirklich geil, komme aber mit dem V-Shaping des Halses absolut nicht zurecht....bin da eher der Jackson Typ :D


    greetz
    jazzz
     
  10. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 13.04.07   #10
    Schönes Review:great: und wenn ich richtig sehe, ist es sogar ein originaler Bill Lawrence, allerdings würde ich da nochmal den User Klartext kontaktieren. Gibt da ja so einige Geschichten über Bill Lawrence;) ...
     
  11. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 13.04.07   #11
    Ja, die gibts. Aber in diesem Fall ist es das original von Bill Lawrence.

    Und wegen des Neck Pus. Afaik dürfen Serien-Import-Gitarren nicht PUs zweier PU Hersteller haben. Also in einer Korea oder China Gitarre darf z.B. keine Dimarzio/Seymour Duncan Kombination sein. Deshalb der Dean-Tonabnehmer.

    Übrigends ist das Original aus der Dean from Hell kein SH-1 '59 sondern ein Dimarzio SD1.
     
  12. Dirtbag

    Dirtbag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    5.09.16
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hessen, Landkreis Kassel
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 14.04.07   #12
    gutes review geil gitte GLÜCKWUNSCH

    mfg
    Dirtbag
     
  13. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 14.04.07   #13
    Mir hat man gesagt dass die Import Modelle Teiweise aus Linde bestünden. So wie auch das Ur Modell von Dimebag Darrell aus Linde war. Möglicherweise werden die Gitarren auch mit Mahagoni Body ausgeliefert. Aber im Direkten Vergleich is die DFH im Vergleich zur DEAN FBD Tribute Gitarre etwas leichter. Letztere besteht sicher aus Mahagoni.
     
  14. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 14.04.07   #14
    Das mit dem Gewicht liegt aber auch etwas daran, das die DFH dünner ist als die FBD. Die Gitarren der FBD basieren auf dem Korpus einer '79 Ml. Diese sind im Vergleich zu DFH, die ja auf der '81 Serie basiert, etwas dünner. Das könnte den Gewichtsunterschied etwas mit begründen. Allerdings wird auf der Dean Homepage angegeben das die DFH mit Mahagoni Korpus und Hals kommt.

    Ob die ganze Sache stimmt, das die orig. Dean from Hell aus Linde besteht, wage ich etwas zu bezweifeln, da Linde afair ein sehr ungewöhnliches Holz für eine USA Dean von 1981 ist.
     
  15. BA X-plorer

    BA X-plorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    15.04.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #15

    I denke so auch... Ich habe im USA ein Dean ML Noir XT gekauft fuer etwas 470 USD (mit Versand) und nach 4 Tage habe ich bekommt! Stock Tonabnehmer (glatt, schwarz sieht wie EMG aus aber schlechte Klang) ich vertauschte fuer Bill Lawrence L-500XL & 500R in Zebra Farbe, so schwarze Gitarre sieht besser aus mit. Finnisch von Koreas Gitarren Production ist gut aber nicht im Nahe den US Modellen. Aber die Preis ist auch so. Wenn ein Man ist nicht echte Musiker warum geben 2-3,000USD fuer ein Gitarre wenn er kann haben das fuer weniger Geld!? :confused:
     
  16. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 15.04.07   #16

    Wie gesagt ist das alles nur Info die ich zusammengetragen habe... Obs nun Linde oder Mahagoni ist ist mir eigentlich egal,...
    und die Gitarre klingt im Heavy Bereich verdammt gut.
     
  17. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 15.04.07   #17
    Und das ist ja wohl so ziemlich die Hauptsache wenn die Gitarre in der Hand hat ;)
     
  18. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 21.04.07   #18
    Kann das jeand belegen oder weis warum das so ist?
     
  19. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 22.04.07   #19
    Ich weiss nicht wies kommt, habs schon öfter gehört. Aber warum und wo das festgelegt ist kann ich dir nicht sagen.
     
  20. keep on rockin

    keep on rockin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.07
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #20
    Hey echt geiler bericht...
    Hab aber noch ne Frage zur Saitenlage.
    Hast du mal das Limit ausgetestet wie tief du die Saiten runterstellen kannst?
    Ich spiel gern mit nem ziemlich kleinen Saitenabstand.
    Bei ner Stratocaster find ich das ziemlich geil aber da fehlt mir ein bischen der aggresive Humbuckersound.
    Wär dir sehr dankbar wenn du, oder jeder andere, mir da aushelfen könntest.
    Felix
     
Die Seite wird geladen...

mapping