Gitarre ersteigern bei Ebay - Eure Erfahrungen ?

von tmartus, 13.07.06.

  1. tmartus

    tmartus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.07.06   #1
    Hallooooo, liebe Leute,

    was habt Ihr denn so für Erfahrungen gemacht bzgl. Gitarre ersteigern bei Ebay ?

    Insbesondere interessiert mich, wie Ihr damit umgegangen seid, wenn das ersteigerte Teil schadhaft o.a. war. War der Verkäufer kulant ?

    Ansonsten würde ich gern Eure Meinung hören, ob Ihr findet, dass sich das Ersteigern respektive der ev. Schwierigkeiten (Beschädigungen, Modell enstpricht nicht genau der Abbildung u.ä.) generell lohnt ?

    Würde mich auf Eure Diskussionsbeiträge freuen :-))))

    der TOM :-)))
     
  2. Roadkiller

    Roadkiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.07.06   #2
    Ich hab mir ne Ibanez RG 321 per Ebay gekauft, war gebraucht, hatte hinten am Corpus, in der Nähe des Gurtpins ne Delle, wie von ner Gürtelschnalle.
    Dafür war der Kaufpreis auch nur 180, im Vergleich zur Neuen, für ca 300.
    Der Rest funktioniert einwandfrei.
    Ergo: Gute Erfahrung.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.07.06   #3
    Hier in paar meiner Erfahrungen und Verhaltensweisen:

    # Von Top bis Flop ist da alles drunter.

    # Gitarren ab ca. 450 EUR hole ich nur persönlich ab. Das war bislang immer OK. Deshalb biete ich auch in diesen Bereichen nur, wenn der Ort nicht zu weit weg ist.

    # Bewertungen der Verkäufer ansehen.

    # Ansehen, was sie in letzter Zeit gekauft oder verkauft haben (dealt der auffällig viele mit Instrumenten oder verkauft er ansonsten Micky-Maus-Hefte und Schulbücher?)

    # Größtes Problem (kommt selten vor - passiert aber durchaus): Gelegentlich reagieren private Verkäufer unfreundlich, wenn man ihnen sagt: "Du, an der Gitarre hat jemand mit einer Feile 3 Bundstäbchen zur Hälfte weggefeilt. Da diese Beschädigung nicht im Verkaufstext stand, müssen wir den Deal leider rückgängig machen". - "Wieso, habe ich nicht gesehen, wenn Dir die Gitarre nicht gefällt, sag es gleich und ohne dumme Ausreden... bla bla..."

    # Bislang (2 x bei inakzeptablen und verschwiegenen Schäden) habe ich mein Geld allerdings immer zurückbekommen.

    # Fotos genau ansehen.

    # Aufpassen, ob jemand mit 0 Bewertungen den Preis hochtreibt.

    # Ist der Text normal, informativ, freundlich oder haut jemand mächtig auf die Kacke? ("Diese Gitarre macht Dich zum Rockstar, da hat schon John Lennon drauf gespielt..".)

    # Wenn bei älteren Gitarren evtl. die Mechanikern nicht das Gelbe vom Ei sind, muss man das allerdings in Kauf nehmen. Ist halt Verschleißteil.
     
  4. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 13.07.06   #4
    hab mir bei Ebay ne Bc Rich Virgin gekauft und des war nicht der Brüller.
    Stand geschrieben, dass sie wie neu sei und dies von einem Gitarrenladen geprüft wurde.
    Doch bei dem Musikladen meines Vertrauens wurde mir sofort gesagt, dass die Bundstäbchen total abgespielt sind und sich da nicht viel vor Ort machen ließe.
    Musste also zum Git.-Bauer der die Ditarre erstmal abgerichtet hat, aber bald müssen neue Bundstäbchen rein. Muss also noch einige Euros investieren:(
    Bewertungen waren alle Positiv!!!!
    Aber neu kostete(wird in der Linie nicht mehr gefertigt) sie um die 700 Euro und ich hab se für 200 nochwas gekriegt.
    Nur leider is se nu nicht gaz Bundrein:(:mad:

    Also Vorsicht bei Ebay!!!!!Nicht alles glauben!!!!
     
  5. wasa

    wasa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    11.02.09
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.07.06   #5
    hatte das glück, ne billig strat zu bekommen.
    eigentlich recht akzeptabel, aber wenn man saitenlage, holz usw. anschaut, ist die gitarre an sich halt scheiße :D

    Aber sonst, abwicklung usw. waren okay
     
  6. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 13.07.06   #6
    Ich habe mal eine Cheri Stratocaster für ca 100€ ersteigert.

    Der Zustand war genauso, wie auf den Bildern zu sehen und im Text beschrieben, bis auf den Hals PU, der nicht ging. Das stand nicht dran.

    Aber da ich erstens eh einen anderen PU einbauen wollte und zweitens so ein No Name-Single Coil eh kaum was wert ist habe ich es dabei belassen.

    Der Verkäufer machte ansonsten einen kompetenten und freundlichen Eindruck. Vielleicht hat er den Defekt ja selbst übersehen.

    Also ich war trotz des kleinen Mangels zufrieden.

    Wäre es aber ne PRS für 3000€ gewesen hätte ich mich schon gewehrt! ;)
     
  7. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 13.07.06   #7
    Habe erst vor ca 2 Wochen eine Gitarre ersteigert. Die ist insgesamt sehr gut und gefällt mir, hat allerdings kleine Macken in der Elektronik und das Tremolo war fast am Ende. Habe allerdings vom Hersteller (Hohner - ja die haben auch Gitarren gebaut!) nicht nur ein neues Tremolo, sondern auch gleich passende Mechaniken geschickt bekommen - super Service wenn man bedenkt, dass die Gitarre anscheinend irgendwann in den 90ern gebaut wurde, und da sicher keine Garantieansprüche mehr bestehen.

    Fazit: Wenn man nicht erwartet das man für kleines Geld das perfekte Instrument erhält, kann man durchaus gute Käufe machen. Man sollte sich aber eben bewusst sein, dass man dann eventuell auch mal mit dem Lötkolben ranmuss oder ähnliches.
     
  8. love.hate.pain

    love.hate.pain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    9.08.09
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Großefehn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    Erstellt: 13.07.06   #8
    Ich hab meine Epiphone bei Ebay für 170 € ersteigert. Die Gitarre war im Top-Zustand. Der Verkäufer hatte sie vorher noch poliert, das Griffbrett geölt und neue Saiten aufgezogen. Außerdem waren eine Tasche und ein Koffer dabei.
    Die Gitarre hatte keinerlei KRatzer. Er hat sie verkauft, weil er sich das gleiche Model von Gibson gekauft hatte.
    Die Gitarre ist von 2000 und wird so nicht mehr hergestellt. Der damalige Kaufpreis (UVP Amerika) lag bei 599 $. Und dann kommen auch noch Koffer und Tasche dazu. Und da alles wie neu war, war dies ein super Schnäppchen.
     
  9. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 13.07.06   #9
    Ich hab fast alle meine Gitarren bei ebay gekauft und hatte bis jetzt eigentlich nur positive Erfahrungen.
    Nur wenn ne Gitarre die als neuwertig beschrieben ist Lackmängel oder Kratzer hat will ich als entschädigung einen Teil des Kaufpreises wiederhaben.
    Nur auf gar keinen Fall bei diesen Verkäufern mit 0 Bewertungen die zur Zeit alle Gibson Les Paul Standards mit den Bildern von guitarpoint.de verkaufen und schon in der Beschreibung mit dem Anwalt drohen und Abholungen nicht ermöglichen kaufen:D
     
  10. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 13.07.06   #10
    Ich habe über eBay meine Johnny Pro II von einem Privat-Verkäufer ersteigert - 250€, super Zustand, allerdings war die Hardware eine Mischung aus Gold und Chrom - konnte man aber auch gut auf den Fotos erkennen. Die Potis haben etwas gekratzt. Die Gitarre an sich war aber in einem (vor allem für das Alter) absolut hervorragendem Zustand. Die gleiche Gitarre ist vor Kurzem noch einmal für etwa 450€ weggegangen...nachdem ich da bis auf die Stimmechaniken die Hardware-Parts erneurt hatte war ich bei ca. 350€. Heute kriegt man für diesen Preis keine vergleichbare Qualität mehr.

    Hier mal ein Bild der schönen Lady: [​IMG]

    Jetzt gerade habe ich mir über eBay eine Diego Strat geholt - dieses Mal handelte es sich allerdings nicht um einen Privat-Verkäufer, sondern um das extrem zu empfehlende Musikhaus Jever. Homepage ist:

    http://www.custom-guitars-and-amps.com/pageID_3394550.html

    Der eBay Name ist musikhaus-jever

    Hier ist ein Bild der Gitarre (Diego Strat Swamp Ash): [​IMG]

    - angeboten wurde diese Gitarre zum Festpreis. Allerdings habe ich per Mail noch Kontakt mit dem Geschäft aufgenommen und den Preis runtergehandelt und auch noch einen Tweed-Koffer dazugekauft.

    Das Geschäft kann ich wärmstens empfehlen. Der Kontakt ist sehr schnell und super freundlich und die Auswahl an Gitarren ist zwar nicht groß, dafür aber handverlesen und es befinden sich keine "Gurken" darunter. Desweiteren werden dort auch nur qualitativ hochwertige Gitarren und Amps verkauft. Außerdem fischt ein Lagerarbeiter von Duesenberg für Musikhaus-Jever stets die besten Modelle heraus...seeeehr genial.
    Die Gitarren sind alle komplett und sehr gut eingestellt. Bei Problemen kann man hier auch jederzeit Kontakt aufnehmen - außerdem noch ein sehr schneller Versand und alles auch noch verdammt gut und sicher verpackt!
    Hier werde ich meine nächste Gitarre dann wohl auch wieder drüber beziehen...soviel zur Werbung ;)

    Es ist halt nur ein kleiner Laden, die Leute sind mit ganzem Herzen dabei und da möchte ich Sie auch gerne mal empfehlen - ist mal etwas anderes als irgendwelche seelenlosen Riesenläden...


    Bei eBay musst du also auch stets unterscheiden, ob du von Privat kaufst, oder von professionelen Händlern - was du auf jeden Fall machen solltest ist vorher Kontakt aufnehmen und z.B. nach ein paar Detail-Fotos fragen. Alleine die Ausdrucksweise der Antwort kann da schon sehr aufschlussreich sein.

    Sorry für den Roman - ist aber vielleicht ganz informativ...Grüße!
     
  11. duke_74

    duke_74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    2.03.16
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Mitteldeutschland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.07.06   #11
    Meine Erfahrungen sind im Kauf und Verkauf bei eBay ganz gut, man sollte nur aufpassen, dass man nicht unbedingt mit Noob´s handelt, ab 20 Bewertungen geht´s schon.
    Bis jetzt toi, toi, toi - schön auf die Beschreibung und Fotos achten, bei Fragen mal ne Mail schreiben - dann kann man schon das eine oder andere Schätzchen dabei haben.
     
  12. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 13.07.06   #12
    Hatte bisher nur gute Erfahrungen damit, muss ich sagen.

    Natürlich muss man sich die Bilder genau anschauen, beobachten, wie der Verkäufer auf Fragen reagiert und sich bisherige Bewertungen von dem mal durchlesen.

    Im Auktionstext kann man eigentlich ganz gut rauslesen, wie seriös der Verkäufer ist. Zu kurze oder zu bunte und vorgefertigte Texte sind ein schlechtes Omen.
     
  13. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.07.06   #13
    Ich habe Anfang des Jahres meine Ibanez Pl1770 im Ebay gekauft. Sie hat 440€ gekostet. Ich hatte sie danach zwar beim Einstellen. (Hals war etwas überzogen) Aber sie ist auch von 1985/86 und somit sowieso schon etwas älter. Ansonsten kam sie wie beschrieben. Ich habe wenn man vom Neupreis (870€) ausgeht schon viel gespart und mittlerweile würde so eine Gitarre neu vermutlich weit ber 1000€ kosten.
    Ich bin also sehr zufrieden mit meinem Kauf. Auch wenn sowas natürlich immer etwas riskant ist.
     
  14. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 13.07.06   #14
    habe meinen TSL und meine Fender Vintage RI bei ebay gekauft!
    nicht unbedingt 2 schnäppchen aber es waren SEHR nette verkäufer, die das zeug ordentlich eingepackt haben und auch zum teil noch
    "ich hoffe es ist alles gut angekommen! viel spaß mit dem teil!"-zettel ins paket gelegt haben :great:

    alle meine fragen wurden beantwortet und der eine meinte sogar ich könne ihm die gitarre zurückgeben, falls sie mir nicht gefalle :)

    hab beides behalten;)

    ich habe aber in anderen bereichen schon erheblichen ärger über ebay gehabt.
    es gibt immer schwarze schafe... :(

    PS:

    da ich angeschwipst bin, ließt sich der text irgendwie komisch. :D
    ich hoffe ich habe grammatikalisch nicht zu sehr daneben gehauen.
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 13.07.06   #15
    Ich hab meine Ibanez RG 2820 von Ebay.
    War allerdings von nem Händler, zählt also schon fast nichmehr ;)

    Aber der Kaufpreis lag bei 800€ und alles hat problemlos geklappt.
    Auch ansosnten hab ich mit Ebay wenig negative Erfahrungen.
    Ein so n Penner wollte mal Stress machen wegen nem Les Paul-Bauplan den ich bei ihm gekauft hatte. Den hat er einfach nicht geschickt, hats aber behauptet.

    Die Polizei regelt so nen Fall allerdings doch meistens recht gut. Schon der Satz "Ich war heut bei der poliezi und hab dich angezeigt." in ner E-Mail macht schon einiges aus.
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 14.07.06   #16
    Bei Käufen über Händler hatte ich bisher nie Probleme, war immer alles bestens - einmal bin ich allerdings auch reingefallen.
    Damals hab ich meine "neuwertige" Richie Sambora Black Paisley Strat per Sofortkauf erworben, die laut Verkäufer keinerlei Macken, etc. aufwies. Die nachträglich eingebauten Joe Barden Pickups wollte ich dann wieder gegen die originalen austauschen und gut wär´s gewesen.

    Erstmal hat es dann ewig gedauert, bis das Paket ankam (ich musste einige Male nachfragen). Verpackung war miserabel; der Koffer war nur mit Packpapier umwickelt und das war´s. Als ich das gute Stück dann auspackte sind mir beinahe die Gesichtszüge entgleist, die Gitarre war in einem erbärmlichen Zustand mit Kratzern und Macken...das hätte man ja noch einigermaßen verkraften können, allerdings hatte der Vorbesitzer neben den Potis ein Loch ins Pickguard gebohrt (vermutlich war da ein Mid-Boost verbaut) und hatte die Aussparung für den Humbucker großzügig mit einem Dremel (oder was auch immer) bearbeitet, da sonst wohl der Joe Barden Humbucker nicht reingepasst hätte. Also Murks auf der ganzen Linie! Ich hab dann noch verzweifelt versucht, ein Ersatzpickguard aufzutreiben (der eine oder andere im Forum mag sich noch erinnern), allerdings wurden die Pickguards in diesem speziellen Black Paisley Design nur so oft hergestellt, wie die Gitarre (also rund 200 Stück, weltweit).

    Dann gingen die Diskussionen mit dem Verkäufer los; ich hab ihm ganz klar gesagt, die Gitarre entspricht nicht einmal annähernd der Beschreibung bei Ebay - er versuchte sich dann rauszureden, dass er sich mit Gitarren nicht so gut auskenne. Mein dezenter Hinweis auf meine Rechtsschutzversicherung ließ ihn dann allerdings nachgeben. Wir hatten uns dann darauf geeinigt, dass ich die Gitarre versuche wieder bei Ebay zu verkaufen (selbstverständlich unter genauester Dokumentation der Mängel) und er dann den Differenzbetrag bezahlt, für den Fall, dass ich weniger erlöse.

    So hat´s dann schlussendlich auch hingehauen.

    Also ich kann nur jedem empfehlen, beim Kauf von gebrauchten Instrumenten den Verkäufer vorab per Mail penibelst auszuquetschen, was Schäden, Verschleiß etc. angeht. Wenn der Verkäufer angibt, keine Ahnung vom Instrument zu haben, dann Finger weg.

    Bewertungen sind natürlich auch ganz wichtig, da kann man viel rauslesen.
     
  17. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 14.07.06   #17

    Tag


    Interessante Story. Regt schon zum Nachdenken an. Naja, ist aber immer so ne Sache mit Privatkäufen und der gleichen. Umso blöder wenn wie in deinem Falle Dinge nicht in Ordnung zu bringen sind (seltene Gitarre, keine Ersatzteile und so weiter, eben so Sachen die man notgedrungen noch verkraften könnte, bei Seriengitarren) Die Idee mit dem Wiederverkauf und dem Differenz-Betrag finde ich dagegen sehr interessant, weil da mit Glück auch noch mehr rausspringen könnte. Ziemlich cool.

    Achja: "
    ...dann geh doch heim und zieh Dir nen Rock an..." -> habs gelesen und mich interessiert das jetzt *g* Wo kommt dieses Zitat denn bitte her?

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  18. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 14.07.06   #18
    Hi,

    welche Schlüsse ziehst Du daraus? Kaufst Du nicht von einem, der auffällig viele Instrumente verkauft, oder nicht von einem, der sonst Micky Maus-Comics anbietet?
     
  19. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 14.07.06   #19
    Zitat unseres Lead-Gitarristen zu unserem Ex-Drummer, als er sich über die Hitze im Proberaum beschwert hat und dass ihm der Schweiß in die Augen laufe...
     
  20. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 14.07.06   #20
    Ich habe bisher fünf Gitarren von ebay gekauft. Hier meine Erfahrungen; bis auf eine suboptimale Transaktion waren alle durchweg positiv.

    * Ibanez Radius - war eine meiner ersten ebay-Auktionen. Habe damals aus Angst vor Nichtgefallen dem Verkäufer mit Mühe ein Rückgaberecht aus den Rippen leiern können (wir haben dazu einen Vertrag aufgesetzt und per Fax Unterschriften ausgetauscht), das ich dann aber nicht in Anspruch genommen habe.

    * Washburn KC-70V - absolut problemlos, Gitarre kam schnell und gut verpackt an, sehr netter e-mail-Kontakt mit Verkäufer.

    * Ibanez Maxxas MX2 - ich war nicht der Höchstbieter, weil ich zu blöd war und vergessen habe, ein Gebot abzugeben, aber ZUM GLÜCK ist der Gewinner abgesprungen und ich bekam eine Chance, die ich prompt ergriffen habe! Yeah!! Da kein Koffer vorhanden war, habe ich kurzerhand einen zum Verkäufer hingeschickt, er hat die Gitarre eingetütet und alles wieder zurückgeschickt. :) Echt cool gelaufen.

    * Ibanez Saber SF470BK - oh je, ein Drama, sehr anstrengender Verkäufer, dem der Endpreis wohl nicht hoch genug war und der sich über drei Wochen lang geweigert hat, das Ding zu verschicken bzw. sich ständig herausgeredet hat. Erst haben angeblich die Kinder die Ware zerstört (= kleiner Lackschaden), dann sei der Versand unmöglich (habe daraufhin angeregt, den Hals abzuschrauben, um Platz zu sparen), dann sei kein Verpackungsmaterial aufzutreiben gewesen, dann hätte das Postamt so selten auf, etc. pp. MEINE GÜTE! Schlußendlich nach vielen genervten e-mails und sogar Telefonaten war das Teil dann doch endlich hier, im (erwartet) ungepflegten Zustand. Naja, wenn man Ärger, Nervenbelastung und Zeitaufwand abzieht, war's irgendwie doch ein Schnäppchen. :)

    * Starfield Altair - absolut traumhafte Transaktion, über den einzigen Mangel (Lackschaden) war ich bereits im Voraus informiert, überaus netter Kontakt mit Verkäufer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping