[Gitarre] - FretKing Country Squire Classic Telecaster (Made in England)

von PerregrinTuk, 07.12.06.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 07.12.06   #1
    Hallo ihr,

    ich habe wieder ein neues Schätzle ausgegraben und in meine Arme schließen können, über die ich nun Bericht erstatten möchte. Also kein Geplänkel, los geht’s...

    Allgemeines:

    FretKing Country Squire Classic, so also ist ihr Name! Völlig unverhofft kam ich mit ihr in Berührung, im Gespräch mit einem Bekannten. Ich war mit ihm im Gespräch über alles Mögliche und dann kamen wir auf Teles’ und er meinte er hätte da rein zufällig noch eine FretKing Tele aus dem englischen Custom Shop rum fahren, die er aber nur unterm dem Bett im Koffer liegen hat, da er sie einst kaufte wegen ihres sagenhaften Tones’, doch als Metaller gemerkt hat, dass er sie doch zu selten spielt und sie nun hergeben würde. Man muss sagen, er arbeitet im Musikladen und hatte sie damals gleich bei der Ankunft dem Musikladen abgekauft, da sie einfach perfekt schien in seinen Augen. Zeitgleich waren damals nämlich auch noch ein paar Fender Custom Shop Teles der California Beach Serie im Haus und diese waren sogar schlechter als die FretKing, zwar auch nicht unbedingt viel teurer aber dennoch.

    Nun dachte ich, eigtl. hatte ich mir ja geschworen keine Gitarre mehr zu kaufen demnächst, doch das musste einfach sein. Nachdem meine letzte Tele (Fender Lite Ash) verkauft worden ist, weil ich mit ihr nicht warm wurde, aber den Sound liebte, war ich wieder am zweifeln. Doch ich hab den Tele’s noch eine Chance gegeben....zum Glück...später mehr.

    Gitarre:

    Wie gesagt es ist eine FretKing Country Squier Classic aus dem englischen Custom Shop. Darüber habe ich schon mal berichtet, siehe Link am Ende des Threads zu meiner FretKing Eclat I. Baujahr ist 97’. Neupreis lag/liegt bei 1480€.

    Hier mal die Specs:

    Body: 2-piece Swamp Ash (Premium)
    Neck: 1-piece Maple, Profile FAT
    Frets: Vintage thin (etwa Dunlop #6230)
    Pickups: 2x Wilkinson AlNiCo5 52’ Style mit 4,5Kohm und 7,8Kohm
    Mechaniken: Kluson Vintage
    Brücke: Wilkinson Compensated Tele Bridge WT3
    Specials: custom rolled Fretboard edges, low mass single truss rod

    Lackiert ist sie in Agave Blue („Cadillac Sky Blue“ oder „Daphne Blue“) in einem echten, dünnen Nitro Finish. Der Lack ist schon ganz schön weiter gegilbt wie man unter dem PickGuard erkennen kann, auch ein kleiner Nitro Riss ist schon zu sehen. Das PickGuard ist in Mint Green, 3-Ply. Der TrussRod ist wie früher vom Body her aus einstellbar.
    Das Gewicht liegt bei gerade einmal 2,8Kg.

    Neupreis lag/liegt bei 1480€.

    Bespielbarkeit:

    Ich versuche objektiv zu bleiben. Durch ihr sehr geringes Gewicht (2,9Kg) fühlt sie sich am Gurt an wie eine Feder. Das ist sehr sehr schön, da man so richtig gefühlvoll spielen kann und nicht die Gitarre einen spielt, sondern man selbst die Gitarre. Von Kopflastigkeit ist keine Spur, sie hängt absolut mit Schwerpunkt Body im 30° Winkel mit Hals nach oben.
    Durch die perfekte Verarbeitung, die feine Bundierung und die „Custom rolled Fretboard edges“ spielt sie sich butterweich ohne Ecken oder Kanten. Wirklich sehr gelungen.
    Der Hals an sich, gibt durch sein recht fettes Profil eine sehr gute Rückmeldung über das Spiel und fördert das Spielvergnügen auch bei mehr Aktion, da man einfach auch was in der Hand hat. So ist das Spielen bis in die höchsten Lagen wundervoll möglich.
    Die Telebrücke muss man lieben oder hassen vom Feeling, ich mag sie. Gleicht dem Feeling der normalen Brücke fast 1:1.
    Ebenso die fehlenden Konturen des Bodys muss man leiden können, so kann eine Tele doch recht in die Rippen drücken.

    Zusammenfassend ist also zu sagen, gelungene Tele in reinst Form, ohne Wenn und Aber. Die Bespielbarkeit ist mehr als perfekt und liegt qualitativ in absolut oberster Liga.

    Sound:

    Schon trocken angespielt legt die Tele ein immenses Schwingungsverhalten an den Tag was deutlich fühlbar und hörbar ist. Sie klingt sehr akustisch mit einer unheimlichen Differenziertheit und Wärme. Das Holz bietet ein sehr harmonisch weiches Klangbild mit perkussivem Charakter. Die Höhen sind schimmernd und sanft, und überhaupt nicht kalt und hart. Auch das außerordentliche Sustain kommt hier deutlich zum Vorschein. Doch nun „plug it in“...

    Der Neck Single Coil ist mit seinen 4,5KOhm relativ schwach gewickelt, aber eben sehr vintage-orientiert. Er klingt wirklich sehr schön, mit einem offenen, differenzierten und sehr holzigen Ton, der den Charakter der Tele sehr gut wiedergibt. Dabei bleibt er aber differenziert und wird nicht überladen in den Bässen, was muffig klingen würde, sondern rundet die Bässe einfach nur ab. Die Höhen kommen sehr seidig und schmeichelhaft jazzig mit diesem Schimmern im Ton. Angezerrt erreicht man einen sehr schmatzenden Sound, der sehr perkussiv und fast akustisch offen klingt. Für Blues oder einfach gute Musik ein toller Sound. Das ist so ein runder weicher Sound, den man einfach liebt wenn man ihn hört und in Verbindung mit einem guten Röhrenamp, ein Traum. Mit mehr Gain entwickelt sich ein sehr warmer, runder und auch recht fetter Solo Sound, der fast PAF klingt, wirklich schön.

    Der Steg Single Coil hat gesunde 7,8KOhm, also wieder klassisch orientiert, aber deutlich heißer als der Neck. Er hat diesen typischen Tele Tone, mit sehr betonten Höhen und auch Hochmitten. Die Bässe sind leicht ausgedünnt, aber Tiefmitten gibt es reichlich. Auch hier wird der Charakter der Gitarre schön und sauber wiedergegeben, jedoch mit dem typischen Telesound, sprich mit Quack und Twang. Gerade für angezerrte Sachen gefällt mir dieser PU sehr gut, da man hier sehr harmonischen Melodien und Akkorde spielen kann, die nicht überladen klingen, sondern einfach gut. Mit mehr Gain ist er Rock bis Bluesrock tauglich und seht da auch sein Paradebeispiel. Hier klingt er fabelhaft schön, mit einer extremen Dynamik und Durchsetzungvermögen. Die Bässe könnten ausgeprägter sein, aber das werde ich mir erstmal länger anhören.

    Die Zwischenstellung ist in meinen Augen nur für Rhytem Clean gut, da hier eine Symbiose zwischen warm seidig und klar kantig geschaffen wird. Der Sound für Akkorde!

    Die Tele liefert einen wirklich genialen Sound, den die PU’s perfekt übertragen. Alles ist sehr Vintage orientiert, aber das wollte ich ja so. Die Qualität des Holzes und das KnowHow von FretKing machen sich im Sound deutlich bemerkbar sind fabelhaft gut. Sehr stimmiges Soundbild mit vieeeeeelllllll Tone und Charakter. Absolute Oberliga für die Schöne.

    Fazit:

    Die FretKing Country Squire Classic ist eine weitere Bestätigung der sagenhaften Fähigkeiten der englischen FretKing Manufaktur. Die Hölzer, die Hardware und auch die Elektronik überzeugen auf höchster Ebene und lassen den Neupreis mehr als angemessen erscheinen. Verbunden mit der Erfahrung und der charismatischen Forschung und Entwicklung Trev Wilkinsons, ergibt das ganze eine tadellose Player’s Choice Gitarre die sich hinter ihren Namenhaften Vorbildern nicht verstecken braucht, sondern fast eine Liga darüber spielt. Nur eines muss man sich überlegen, und das ist wichtig, ob man Teles’ mag oder nicht, tut man es, wird man die FretKing lieben.
    Sie bietet Tone Tone Tone und Charakter wie nur wenige Stücke....

    Bilder:


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich hoffe es hat euch gefallen. Könnte gern Fragen und Impressionen posten, freu mich darauf.

    LG

    Flo
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 07.12.06   #2
    Was hast Du denn bezahlt?

    Mit der Gitte kann ich leider nichts anfangen (Teles sind nicht mein Ding), aber ein super Review, danke!
     
  3. Seraph

    Seraph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 07.12.06   #3
    Für den über mir ;)
    Klingt nach einer schönen Gitarre.. habe die Marke bisher noch gar nicht gesehen, muss ich wohl mal antesten, wenn mir eine ins Auge fällt.
    Gruß Tim
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 07.12.06   #4
    Wie, den Neupreis bezahlt? Kann ich mir schlecht vorstellen, oder hab ich was verpasst?
     
  5. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 07.12.06   #5
    Grüßt euch,

    eine FretKing wird dir wohl kaum noch unterkommen, gerade die Tele's sind sehr rar. Aber in eBay kommen ab und zu mal die Strats rein.

    Wegen dem Preis, ich habe einen Freundschaftspreis bezahlt, inkl. dem org. Koffer. (Hiscox!) Der Preis bleibt aber ungenannt. Ich sage nur unter 1000€. Und das ist gut, schließlich sind das schon 480€ gespart.

    LG

    Flo
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 07.12.06   #6
    Schönes Review zu einer tollen Gitarre, mein Kompliment!
    Wenngleich mir persönlich die Farbe nicht so ganz zusagt und auch die Form des Schlagbretts finde ich im ersten Moment bewöhnungsbedürftig. Aber wenn der Sound entsprechend ist, wie kann man sich dann an solchen Kleinigkeiten stören?
    Viel Spaß noch mit der Gitarre und möge sie länger deine sein, als die Lite Ash!
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 07.12.06   #7
    hi!
    schöne gitarre + schönes review.
    ich hätte es allerdings bevorzugt auf anderem wege von deiner entscheidung gegen unsere abmachung zu erfahren.

    - 68.
     
  8. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 07.12.06   #8
    *Sabber*
    Hammer Gitarre! Super Review!
    Hoffentlich hab ich auch irgendwann das Glück, das ein Bekannter eine unter seinem Bett für mich warm hält!!^^
     
  9. traveller

    traveller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.12.06   #9
    Da hab ich ne nette Variante davon...wohl noch seltener als die FretKing ! Die Super T von Tokai designed von Wilkinson,aber geshaped wie ne Strat.Sonst genau gleiche Kopfplatte und Schlagbrett.
     
  10. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 07.12.06   #10
    Hey Traveller, (by the way...heißt du wegen dem Buch so??)

    das klingt interessant! Es gibt in diesem Shape ja aber auch von FretKing eine, die Yardbird. Vllt. ist es ja auch eine Art Made by Gotoh und dann zu Tokai gelabelt, Wilkinson steckt bekanntermaßen bei Gotoh mit unter der Decke...

    LG

    Flo
     
  11. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 07.12.06   #11
    Ach und hey, es gibt auch von Tokai eine Eclat Kopie?

    Ich spiele das Orginal Eclat Modell by thw way...

    LG

    Flo
     
  12. traveller

    traveller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.12.06   #12
    Das sind keine "Kopien" !
    Ich hab mich persönlich mit Herrn Wilkinson auf dem Tokaistand der Musikmesse 2004 über die Gitarren unterhalten.Er war begeistert von der Zusammenarbeit mit Tokai,der anwesende Boss von Tokai ebenso.Warum dann nur ein paar Prototypen produziert wurden ,weiß der Geier.Ich hab zwei davon.Sozusagen "Custom" Custom ! Auch ne Eclat,aber die teurere Variante ,also nicht LP Special sondern Standard.Auch Original ,by the way !!! Und ne Paula mit shaping und dem Superhals findest du nirgendwo.
    Beide Gitarren sind wirklich erstklassig,der UVP war ja auch nicht ohne.Nur gabs die halt nicht im Laden.Ich weiß nicht wieviele es davon pro Modell weltweit gibt,zwei oder drei handvoll schätz ich.
     
  13. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 08.12.06   #13
    Ok, Tokai hin oder her, halte man was man will davon. Made in Japan ist schön und gut, man hört aber gar nicht mehr so viel gutes davon, aber wie heißt es immer... BIld dir DEINE Meinung, kann auch sein das sie gut sind.

    Ich bin froh und auch ein kleinwenig stolz, die englischen Custom Shop FretKing's zu haben, einerseits sehr rar, andererseits mehr als Top Qualität mit besten Zutaten. Ich ziehe eine FretKing einer Tokai zudem vor, sei es drum wenn ich an meine gespielten Tokai's denke, die mich zu 80% nicht vom Hocker gehauen haben, sei es drum, das ich bei FretKing weiß wo ich dran bin.

    Interessant sind die Tokai's aber allemal. Darf ich fragen, wieviel die Tele von Tokai gekostet hat?

    LG

    Flo
     
  14. traveller

    traveller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 08.12.06   #14
    wo du das nicht mehr soviel gutes hörst,weiß ich nicht.Ich weiß nur meine Tokais sind top.

    Die Wilkinson Tokai Tele lag glaub ich bei empfohlenen 1200,- nochwas.
    Sie gab es aber nicht im Handel !!!

    Ich hab das Gefühl Du meinst immer noch das ist ne Kopie.
    Es ging damals drum die gesamte Fertigung zu Tokai zu geben.Ich denk mal nicht Trevor oder der Boss von Tokai haben mich da angelogen.Es gab ne winzig kleine handgefertigte Auflage der Gitarren....meine sind 000004 Beide !!!
     
  15. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 08.12.06   #15
    Hey,

    das das Design von Trev stammt ist mir nun klar, ist ja auch interessant, und wenn sie dir gefallen ist doch alles Top!
     
  16. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 10.12.06   #16
    Wollte kurz berichten, sie hat gestern die erste Probe hinter sich gebracht und sich absolut meisterlich geschlagen. Ihr Gewicht und ihr Handling waren einfach super und der Sound hat gelebt ohne Ende. Wirklich, tolle Gitarre, ich bin zufrieden.

    Liebe Grüße

    Flo
     
  17. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 10.12.06   #17
    Hu,
    eloquent ausgeprägtes und detailliertes ReView und eine sehr schöne Tele :-)

    Fühlt sich bestimmt sehr gut an, wäre auch mal intressiert sie anzuspielen. Aber bevor mir ne Tele in's Haus kommt, erstmal ne gute Strat ;)

    P.s.:
    Danke, dass du vielen (uA auch mir) Fretking näher gebracht hast.
     
  18. traveller

    traveller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 10.12.06   #18
    ja wirklich ne sehr schöne Tele....
     
  19. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 12.03.07   #19
    Wollte kurz nochmal hier bescheid sagen, da es nun etwas dringender wird, die Schönheit muss aus akutem Geldmangel leider meine Hallen verlassen und sucht nach sehr guten Händen!

    Preis 1000€ inkl. Hiscox Case VHB!!! (je schneller desto mehr geht am Preis...)

    LG

    Flo
     
  20. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 09.01.16   #20
    Wollte 8 Jahre später mal hier kurz noch hinzufügen. Zum Glück habe ich die Gitarre nie verkauft. Es ist bis heute meine absolute Lieblingsgitarre, und klingt noch besser als damals. Wahnsinniges Ding. :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping