[Gitarre] - HK T-Style STL 100 in Ash Burl

von Gammelpeter, 02.04.08.

  1. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 02.04.08   #1
    Heute ist sie angekommen, meine HK Tele-Kopie. Ich hatte sie vor ein paar Tagen bei ebay für 56€ zzgl. Versand ersteigert. Ein durchschnittlicher Preis für HK-Teles.
    Der Anbieter verkauft die Gitarren in seinem Shop unter www.guitar-bass-shop.de
    für 79,90€

    Specs:
    Body: Linde (3-teilig)
    Hals: Ahorn, 22 Bünde
    Griffbrett: Palisander
    Elektronik: 2X Singlecoil, 3-way-Switch, 2X 250k Potis
    Brücke:Vintage-Style (Winkel) mit 3 Saitenreitern
    Farbe: Ash Burl mit auflackiertem Binding

    [​IMG]

    Verarbeitung/Optik:
    Die Gitarre wurde gut verpackt im Pappkarton geliefert. Außer der Gitarre war noch ein Inbusschlüssel und ein Kabel dabei.

    Nach dem Auspacken wurde die Gitarre gleich mal unter die Lupe genommen. Die schöne Deckenmaserung fällt einem sofort auf und entspricht tatsächlich in etwa den Bildern im ebay-Angebot. Auch das dreilagige Pickguard sieht vernünftig aus.
    Mängel: Beim Lackieren wurde auf der Decke an einer Stelle etwas Dreck mit eingeschlossen, eine Ecke des Pickguards ist unsauber gearbeitet und sieht etwas "ausgefranst aus".

    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf der Rückseite des Korpus kann man erkennen, dass dieser dreiteilig ist. Hier habe ich gleich einen Mangel entdeckt: an einer Stelle wo die Korpusteile aneinander gefügt wurden, ist ein Spalt zu erkennen. Der Spalt ist etwa 0,5mm breit und sofort deutlich zu sehen, auch wenn der Lack ihn etwas "kittet". Sieht eben unschön aus.

    [​IMG]


    Der Hals ist gut in die Halstasche eingepasst, aber auch hier wurde unsauber gearbeitet: auf der einen Seite der Halstasche ist noch ein kleiner Grat, da hätte man besser nachfeilen müssen. Nichts dramatisches, aber stört die Optik eben.

    [​IMG]


    Mir ist auch aufgefallen, dass die Gitarre an einigen Stellen im Klarlack kleine Risse aufweist (nur bei sehr genauem Hinsehen erkennbar), und an den Stellen wo die Risse über dem Fake Binding liegen, tritt etwas schwarze Farbe aus, die dann etwas schmiert :screwy:

    Klang/Spielgefühl:
    Die Gitarre musste erst mal gestimmt werden. Kein Problem, schnell gemacht, dabei ist mir aufgefallen, dass die Mechaniken sehr leichtgängig sind. Trotzdem halten sie die Stimmung recht gut, auch Solospiel mit Bendings kann die Gitarre ab.
    Bei den Bendings ist mir aufgefallen, dass es auf den Bünden zu starker Reibung kommt. Schwer zu beschreiben, es fühlt sich an als wären die Bünde nicht glatt, obwohl die Bünde vernünftig abgerichtet zu sein scheinen. Ich bin mir aber sicher dass sich dieses Problem legt, sobald die Gitarre etwas eingespielt ist.
    Der Hals an sich ist schön zu bespielen, da habe ich absolut keine Einwände.
    Oktavreinheit und Halsspannung wollten allerdings nachjustiert werden.
    Das Griffbrett ist nicht gerade das schönste, es weist einige hellere Stellen auf.
    Der trocken gespielte Sound ist recht hell und obertonreich. Gutes Sustain, deutlich besser als ich es erwartet hätte.
    Am Amp klingt die Gitarre auch vernünftig in allen drei Schalterpositionen. Auffällig ist ein Surren, das verschwindet, sobald man die Saiten berührt. Ich tippe auf ein Masseproblem. Das brummen ist aber dezent und noch im Rahmen.
    Die Potis funktionieren (noch) einwandfrei, ich vermute aber, dass sie nicht lange ihren Dienst tun werden. Man merkt beim Regeln schon ein sandiges Kratzen. Über den Amp knistert allerdings nix.
    Die Gitarre ist recht schwer (im Vergleich zu meiner Strat) aber ich habe sie noch nicht am Gurt gespielt. Die Gurtpins sind allerdings sehr klein und dadürch nicht besonders vertrauenswürdig.

    Fazit: Optisch schöne Gitarre (mit einigen kleinen Mängeln) die vernünftig klingt und gut bespielbar ist. Für Anfänger sicherlich zu gebrauchen (wenn sie jemanden haben der ihnen die Saitenlage, etc. einstellt), oder als Grundlage für ein Bastelprojekt. Durch die schöne Decke sicherlich auch einfach ein schöner Wandschmuck, aber durch die gute Bespielbarkeit auch spielbar.

    Ich muss mir jetzt noch überlegen, ob ich die Gitarre behalte, oder ob ich von meinem Rückgaberecht Gebrauch mache.

    Edit: die Bilder geben die Farbe nicht authentisch wieder. Die Gitarre ist eigentlich deutlich gelber!
     
  2. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 02.04.08   #2
    schönes review, die genannten mängel entsprechen in etwa denen der alba gitarren. optisch ist das teil auf jeden fall der hammer (bei nicht allzu genauem hinsehen zumindest). auf jeden fall ne schöne deko fürs wohnzimmer und ein bisschen spielen kann man ja auch noch drauf :p

    MfG
     
  3. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 02.04.08   #3
    Gutes und ehrliches Review.
    Einige neigen ja dazu ihren "Billigkauf" im Nachhinein schön zu reden, ist hier glücklicherweise nicht der Fall.
    *bewert*
     
  4. Gammelpeter

    Gammelpeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 07.04.08   #4
    ich denke ich werde die gitarre wohl zurückschicken, da sie mich insgesamt eben nicht wirklich überzeugt.
    mal sehen ob das reibungslos klappt.....
     
  5. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 07.04.08   #5
    Sehr schönes Review!
    Ich habe die H&K und Alba Gitarren auch länger beobachtet,
    da ich aber zu dem Entschluss gekommen bin,
    dass ich mit sowas nie wirklich zufrieden sein werde,
    habe ich mich entschlossen das sein zu lassen.

    Das von dir beschriebene Brummen,
    ist aber nicht das normale Brummen von Singlecoils,
    oder?

    Gruß
    Jonathan
     
  6. Gammelpeter

    Gammelpeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 09.04.08   #6
    ist wohl eher ein erdungsproblem.....
     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 09.04.08   #7
    Manchmal ist dies auch ohne Befund. Vor allem dann, wenn man mit z.B. einem zweiten Gitarrenkabel eine leitende Stelle, die sicher Masse hat, mit den Saiten verbindet und das Geräusch trotzdem nicht weggeht, wohl aber mit Anfassen der Saiten. :confused:

    Bisher hat mir das noch niemand erklären können.
     
  8. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    12.810
    Erstellt: 09.04.08   #8
    Ich besitze auch Billigteile der beiden Marken, stimmt schon was du gesagt hast. Meine HK Tele hatte auch kleine Mängel, die aber nicht gravierend sind, vor allem nicht in der Preisklasse (Lackfehler, ein Bohrloch zu kurz -> Kabelbuchse steht an einer Seite etwas ab).

    Allerdings fühlt sich die HK weitaus besser an, meine in Sunburst wiegt knapp 3,6 kg. Die Alba Strat gerade mal 2,5 kg, das ist schon extrem wenig und damit fühlt sie sich eindeutig nach wie "Spielzeug" an. Naja, vielleicht mags aber auch jemand.

    Allerdings kostet diese Gitarre nun, wie schon anderswo erwähnt, im Webshop 20€ mehr.

    Ich möchte noch kurz zusammenfassen:
    Die Gitarren sind nicht so scheiße wie sie billig sind. :p


    P.S.: Und natürlich danke an fürs Review und die Infos an den Threadstarter!
     
  9. Gammelpeter

    Gammelpeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 01.06.08   #9
    Noch ein kleiner Nachtrag:
    ich habe die Gitarre zurückgeschickt, hat alles reibungslos geklappt, das Geld wurde mir schnell wieder zurücküberwiesen.
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 03.06.08   #10
    Hallo Gammelpeter,

    vielen Dank für deinen Review!
    Vieles deck sich mit meinen Erfahrungen. Allerdings ziehe ich bei einer Gitarre für unter 80 Euro andere Schlüsse daraus.
    Mag sein, weil ich 10 Jahre als Leiter einer Qualitätskontrolle in Deutschland gearbeitet habe - und auch den Werksunterricht unserer Azubis geleitet habe. Mich verwundert welche Ansprüche an ein 80 Euro Instrument gestellt werden - und dann vergleiche ich das mit der Arbeit, die "deutsche Facharbeiter" und Azubis mir abgeliefert haben.
    Ich will das auf keinen Fall speziell auf Dich beziehen!!! Aber bei manchen Beurteilungen eines Instruments frage ich mich, ob die Kritiker an sich selbst die gleichen hohen Ansprüche in Schule und Beruf stellen, wie sie sie an die Arbeiter in Fernost stellen.

    Das hat meiner Meinung nach auch nicht mit "schön reden" zu tun. Ist ein Hals unbespielbar, ist die Gitarre wegen PUs oder Elektrik nicht oder nur grauselig verstärkt spielbar finde auch ich keine guten Worte.

    Meine Fender Gitarren und Bässe "surren" übrigens ebenfalls ...
    Sowohl Fender TexMex Pickups aus meiner Fender Nashville Telecaster (585 Euro), als auch der Jazz Bass Pickup meines Fender Aerodyne Classic Special Basses (siehe Avatar) von Fender Japan (729 Euro). Das ist bei SingleCoils nun mal so. SingleCoils die nicht brummen sind wie alkoholfreies Bier oder Zigaretten ohne Nikotin.
    Wenn das Surren aufhört / weniger wird sobald man die Saiten berührt ist das ein Zeichen dafür, dass alles in bester Ordnung ist. Die Saitenerdung funktioniert bestens. Zusätzlich kann man das Surren oft noch dadurch reduzieren, dass man seinen Winkel zum Verstärker ändert.

    Trotzdem danke für deinen ausführlichen Review und die schönen / aufschlussreichen Bilder!
    Wie gesagt; ich würde daraus ein anderes Fazit ziehen; den Inahlt ansich will ich nicht bestreiten!

    Und auch danke für den Nachtrag - dass alles reibungslos mit der Rückgabe geklappt hat.
    Ich will niemanden zu einer HK überreden! Aber anscheinend kann man den Versuch wagen ohne über's Ohr gehauen zu werden.

    Gruß
    Andreas
     
  11. G. Rossdale

    G. Rossdale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 08.08.08   #11
    Schönes Review. Aber die Lackierung der Tele ist gewöhnungsbedürftig.
     
  12. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    12.810
    Erstellt: 12.08.08   #12
    Meine HK Tele Quilted Nature ist eben angekommen. Erster Eindruck, optisch: Hot, geile Fototapete. :)
    Ich wollte diese Optik unbedingt haben und habe ca. ein dutzend Mal bei Ebay meinen "Schnäppchenpreis" geboten, irgendwann hats dann mal geklappt. Ingesamt habe ich knapp 55€ bezahlt.

    Hier erst mal paar Bilder, wegen der Größe als Link:

    http://www.pictureupload.de/originals/6147/120808172304_sonstige_100_2663.jpg
    http://www.pictureupload.de/originals/6147/120808172305_sonstige_100_2664.jpg
    http://www.pictureupload.de/originals/6147/120808172332_sonstige_100_2668.jpg
    http://www.pictureupload.de/originals/6147/120808172339_sonstige_100_2669.jpg

    Die Verarbeitung ist gut, lediglich das Umlaufende schwarze Band ist schlecht aufgetragen:
    http://www.pictureupload.de/originals/6147/120808172313_sonstige_100_2665.jpg
    http://www.pictureupload.de/originals/6147/120808172318_sonstige_100_2667.jpg

    Sonst ist die Verarbeitung 1A, Bünde rein, alles sauer und fest.

    Seltsamerweise war die Gitarre schon gestimmt, lediglich die E-Saite war 3 Halbtöne "entspannt". Wenn das mal keine Kundenretoure war.

    Erster Soundeineindruck: Ok, klingt wie ne E-Gitarre, aber nicht soooo wirklich nach klassischem Tele-Twang und recht leise, dafür aber auch rauschfrei. Schlecht klingts auf den ersten Hörer nichts, aber auch nicht gerade unverwechselbar. Da werde ich erst noch was spielen müssen eh ich ein Urteil abgeben kann. Kein Schrott, absolut spielbar, aber natürlich nicht mit einer 10x bis 20x so teureren original Fender Tele zu vergleichen (auch wenn das ein Anfänger vielleicht so sieht ;-) )

    Wenn die Königin mein Jamlab aus ihrem Land lässt werd ich mal ein Soundbeispiel posten.
     
  13. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 12.08.08   #13
    Hoffentlich hält das auch über die Garantiezeit. ;)

    Stund da nicht irgendwo, dass jede Gitarre vom Fachmann überprüft eingestellt werden würden? Vor der E-Saite war wohl Kaffeepause, oder so. ;)
     
  14. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    12.810
    Erstellt: 12.08.08   #14
    :mad:

    So, bin wieder im Haus und hab die Gitarre nochmal in die Hand genommen...

    Oh man, ich bin echt ein Vollpfosten, die Gitarre ist nicht sehr leise und hat wenig Twain, sie bringt verstärkt gar keine Töne raus, wahrscheinlich ne kalte Lötstelle. Es hat mich echt gewundert wieso die sich verstärkt so extrem wenig nach Tele anhört... :o

    Zu meiner Verteidigung: Kleiner Raum, Vox Da5 Standard auf 10 Uhr bei 0,5 Watt... Ich glaub ich üb einfach generell zu leise und zu clean...
     
  15. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 12.08.08   #15
    Erinnert mich an einen Punkt aus dem "Beer Trouble Shooting Guide", hier die freie Übersetzung:

    Problem: Bier ist ungewöhnlich blass und geschmackslos.
    Ursache: Glas ist leer.
    Lösung: Finde jemanden, der dir noch ein Bier kauft.

    :D

    Wir sind gespannt, wie's weitergeht.
     
  16. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    12.810
    Erstellt: 13.08.08   #16
    Schade, dann werde ich die Gitarre wohl zurückschicken müssen. Ich besitze keinen Lötkolben, und wer weiß obs nicht doch an was anderem als nur einer Lötstelle liegt. Wenn ich da einmal dran rumgeschraubt habe könnte es Probleme bei der Rücknahme geben.
     
  17. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 13.08.08   #17
    Wenn's die Umtauschaktion ohne weitere Kosten für dich geht, würde ich's an deiner Stelle vermutlich auch retournieren.

    An meiner Stelle würde ich's einfach reparieren wollen. Wenn man beim Schrauben vorsichtig ist, geht das auch ohne Spuren zu hinterlassen. Schließlich gibt es da keine Versiegelungen, wie bei elektronischen Geräten üblich.

    Die zwei Schrauben vom Elektronikfach sind schnell draußen und wenn ein Kabel ab ist, oder irgendwo 2 Kontakte auf Kurzschluss sind, siehst du das normalerweise gleich und du kannst dir immer noch jemanden suchen, der's lötet.
     
  18. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    12.810
    Erstellt: 13.08.08   #18
    Hm, das wäre unter den Poti-Knöpfen, oder? Das Schlagbrett kann drauf bleiben? Die Saiten möchte ich nicht abnehmen, ich weiß nicht ob ich die jetzigen danach wieder problemlos drauf krieg.
     
  19. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 13.08.08   #19
    Ja, unter den Poti-Knöpfen. da brauchst nur die 2 außenliegenden Schrauben herauszudrehen (die beiden direkt beim Schalter aber nicht).

    Unterm Pickguard brauchst nicht nachzusehen, da liegt der Fehler mit ziemlicher Sicherheit nicht und falls doch (beide Tonabnehmer kaputt), kannst du das ohnehin nicht lösen.

    Was man im Elektronikfach vermutlich nicht sieht, ist die Klinkenbuchse. Aber wenn du an den beiden Leitungen die dort hingehen, vorsichtig zupfst, merkst du gleich ob, da was ab ist. Dann kannst du die immer noch ausbauen. Es könnte natürlich auch sein, dass einer der Kontakte der Klinkenbuchse verbogen ist und deshalb nichts geht.
     
  20. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    12.810
    Erstellt: 18.08.08   #20
    Ok, jetzt scheint zu gehen. :-)

    Ich hab mal das Fach aufgeschraubt und etwas an den Kabeln rumgedrückt. Sieht dort drin aber etwas komplizierter aus als ich gedacht habe, daran herumlöten möchte ich erst mal nicht.

    Wahrscheinlich kam dann am Anfang doch was aus dem Amp raus, wenn die Kontakte nicht 100%ig waren erklärt das wieso der Ton so leise war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping