[Gitarre] - Ibanez rgr 321 bk

von cynozr, 05.04.07.

  1. cynozr

    cynozr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.04.07   #1
    hi an alle

    ich habe mir eine neue gitte gekauft und wollte euch mal etwas daran teilhaben lassen.

    also nach langen verhandlungen habe ich die ibanez rgr 321 (neues modell von 2007) für schlappe 299€ bekommen(neu 347€).

    zu den specs:
    wizard II neck
    basswood body
    jumbo frets
    dot inlays
    designed by emg pu's
    feste brücke

    aussehen:
    schwarzer hochglanz lack am korpus mit creme binding. der hals ist unlackiert und die kopfplatte ist ebenfalls schwarz hochglanz wie der body. der hals und diekopfplatte haben ebenfalls ein binding aber ein weißes. im griffbrett sind etwas einfallslose dot inlays eingearbeitet. so im großen und ganzen eine sehr edele gitarre also sehr schick.
    die verarbeitung ist sehr hochwertig es ist nix auffälliges bemerktbar.

    bespielbarkeit:
    der hals ist toll so empfinde ich.
    sehr schlanker breiter hals einfach toll. nun zu dem was mich etwas stört, ich habe voher gitarren mit Tune O Matic Brücke gespielt und muss sagen das die "fixed bridge"
    von ibanez bei weiten nicht so bequem ist wie wie die Tune O Matic Brücke. aber das lässt sich noch verschmerzen ist also noch im grünen bereich.

    sound:
    nun zu dem wichtigsten
    also clean hals: voller warmer ton zwar basslastig aber dennoch, mit richtiger amp einstellung, relative ausgewogen.

    clean bridge:ich sag mal dünn und drahtig aber nicht wirklich für cleane sachen zu gebrauchen meines erachtens

    lead hals: ich würde ihn schon als relative cremig bezeichnen. sehr schön , schlecht zu beschreiben......

    lead bridge: hier ist wieder ein kleiner mangel der gitte.....ich habe voher eine ltd viper 301 mit emg hz gespielt...ich würde sagen das dieser pu einfach zu schwach auf der brust ist. ich muss meinen ibanez valbee mit einem overdrive anpusten da er sonst nicht in die pöttekommt. also ein stärker agressivere pu würde der gitte wesendlich besser zu gesicht stehen da die rg serie für den ultimativen metal steht.


    fazit:
    alsoich würde sagen eine solide gitarre für die die auf dünne hälse stehen.
    nur erwartet nichts welt bewegendes da müsste man schon was an der gitte machen...

    würde mich über kommentare freuen

    danke
     
  2. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 06.04.07   #2
    Is ja witzig, ich war auch gestern im Laden und habe mal die RGR 321 angetestet. Ich möchte nämlich mal etwas Metall probieren und bin deshalb auf der Suche nach einem Teil mit fester Brücke, dann sollen 0.11 er Saiten drauf und auf C-Drop runtergestimmt werden. So viel Geld wollte ich nicht investieren, da ich nicht weiss, wie lange der Metall Trip anhält. Ansonsten habe ich zwei Ibanez Jems (VWH und DNA), die ich aber nicht mit einem Drop Tuning quälen will, da mir das zu viel Aufwand mit dem schwebenden Tremolo ist. Also kurz und gut, ich war erstaunt, wie gut die Verarbeitung der RGR ist. Die Bespielbarkeit fand ich super, da das Feeling des Halses und somit auch die Dimensionen in etwa denen meiner VWH entsprechen. Von den Pickups war ich eigentlich ganz angetan (brät ganz gut, kommt natürlich auch auf den Amp an), sodass ich den Gedanken, die Pickups gegen EMG zu tauschen erst mal verworfen habe, kann man später immer noch machen. Fazit: ich werde die Axt kaufen, habe sie aber im Laden gelassen, da die 11 er Saiten drauf müssen und wahrscheinlich der Hals entsprechend nachjustiert werden muss. Werde sie am Dienstag abholen und dann mal ordentlich testen (kann ja mal mit der Jem vergleichen). Bin mir aber jetzt schon ziemlich sicher, dass sie in Drop C an einem guten Amp (werde diverse Metall Sounds aus dem Line 6 Vetta ausprobieren) ordentlich brät. Melde mich dann wieder. Ach ja, ich finde, die Axt ist optisch sehr gelungen und hat keinen lackierten Hals (mag keine lackierten Hälse). Das du sie auf 299€ runterhandeln konntest is ja echt ein Hammer, für die Kohle ist das echt ein geiler Deal
    Cheers
     
  3. Chirp

    Chirp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    174
    Erstellt: 06.04.07   #3
    dem kann ich nur zustimmen. Bespielbarkeit der RGR321 top, aber der Sound war eher mau.
    Wenig Höhen, irgendwie belegt und kein Druck. ES stünde alo ein PU-Tauschan. Oder besser gleich zur MTM2 greifen.
    Ich habe mich dann für die EXR170 entschieden. Wizard2-Hals, die gleichen Inf3,4- PU`s wie die RG370 und einen feinen Body. Und Jünstich isse jewesen in neu:D

    lg
     
  4. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 06.04.07   #4
    Griff zur MTM 2 hatte ich auch überlegt, aber: lackierter Hals und Ibanez V7 und V8 Picks, dann lieber fürs annähernd selbe Geld RGR 321 mit EMG's.
     
  5. Chirp

    Chirp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    174
    Erstellt: 06.04.07   #5
    V7 und V8 findest Du auch in 800 Euro Ibanezen. Die sind echt gut. Da können sich die designten EMG`s nur ducken und wegrennen.

    lg
     
  6. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 06.04.07   #6
    Na mal sehen .... gegen welche andere Axt hast du denn die RGR soundmäßig getestet und in was fürn Amp ???
     
  7. Chirp

    Chirp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    174
    Erstellt: 07.04.07   #7
    AD50vt als AMP, Pacifica112-nicht schlecht, Ibanez SZ320-geiler Sound gute Rockgitarre aber nicht billig, Ibanez ADC120- gutes Design, aber klanglich nicht mein Ding clean ok aber mit Zerre ziemlich undefiniert und der lackierte Hals war mir zu dick. Und eben die RGR321.
    Vielleicht ist es an einem anderen Amp anders aber da ich das Ding zu Hause habe wollte ich schon wissen wie sie mit diesem Amp ist.
     
  8. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 07.04.07   #8
    glückwunsch! die gitarre ist prima, realativ gute bespielbarkeit, die pu sind -wie du schon erkannt hast- jetzt nicht der oberreisser. schöne dimarzios würden sie noch ein bisschen "abrunden" :great:
    viel spass damit!
     
  9. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 07.04.07   #9

    wie viel willst du denn für die DNA:D *neidisch bin*:eek:
     
  10. cynozr

    cynozr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.04.07   #10
    ich überlege ob ich ned einen shadow sh680 am steg einbauen soll, hab bis jetzt nur gutes gehört. zumal ich damit die schwarze optik nicht kaputt mache.
     
  11. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 11.04.07   #11
    Hab die RGR 321 EX gestern abgeholt und bin damit gleich mal in den Proberaum gefahren, um sie anzutesten. Sie wurde auf C-Drop gestimmt und hat .11 er Saiten drauf. Die Saitenlage ham sie im Laden super hingekriegt, da gibts keinen Unterschied zur VWH. Wie gesagt die Verarbeitung ist echt super und der Hals ist bestens bespielbar. Die dünne Lackschicht am Hals werde ich bei Gelegenheit entfernen und den Hals leicht ölen. Das Aussehen ist durch das Binding echt klasse. An einem Line6 Vetta mit einem guten Metallsound ohne groß Effekte flattern einem die Hosenbeine ganz schön, man kann einen richtig "bösen" Sound produzieren, der auch nicht matscht. Pinched Harmonics sind kein Problem, aber das is ja eher Technik. Sicherlich ist der Output im Vergleich zu einem DiMarzio Evolution Humbucker geringer, aber immer noch fett, sodass es echt Spass macht ordentlich zu braten. Cleansound: hier muss man natürlich in Punkto Soundvielfalt gegenüber einer H-S-H bestückten Klampfe Abstriche machen, es ist jedoch kein Problem einen soliden clean Sound zu erhalten, wie man in beispielsweise für den Anfang von "All these things I hate" benötigt.
    Alles in Allem kann ich die RGR guten Gewissens empfehlen, das Preis- Leistungsverhältnis ist klasse. Bitte zu beachten, dass das Gesagte für ein C-Drop Tuning mit .11 er Saiten gilt, was natürlich den Sound ordentlich anfettet. Normales E-Tuning habe ich nicht getestet, vielleicht ist dann der Sound etwas dünner. Ein Upgrade auf teurere Pickups muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich halte es unter meinen Voraussetzungen nicht für notwendig.
    [​IMG]

    :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 11.04.07   #12
    Verkauf steht im Moment nicht an, obwohl ich schon ins Wanken kam, als mir ein Niederländer zuletzt ernsthaft 8000 € dafür geboten hat.
     
  13. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 11.04.07   #13
  14. lynn

    lynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 16.04.07   #14
    Ich bin nun auch stolzer Besitzer dr rgr 321 :D
    Kann die vorigen Eindrücke eiegentlich nur bestätigen.

    Man bekommt denke ich viel Ibanez für sein Geld :D ( hab ebenfalls nur 300 bezahlt, sollte vom Anbieter her einen Kratzer aufweisen und war deswegen runtegsetzt. Hab den Kratzer immer noch nicht wiedergefunden O:-) )

    Zum Sound kann ich leider noch nicht viel sagen ,da ich im Moment keinen AMP zuhause habe und nur über den Mixer-Output von meinem Digitech Metal Master spielen kann. Diese ersten Eindrücle gefallen wir jedoch recht gut. Relativ viel Druck und guter Sustain.

    Die Bespielbarkeit ist auch gut. Nur für mich ein etwas zuuu dünner Hals. Aber das ist dann wohl auch nur ein wenig Gewöhnungssache.

    Sonst alles TOP. Verarbeitung etc. Kann man nur empfehlen :-)
     
  15. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 21.04.07   #15
    schaut echt fett aus...
    Dann wird meine nächste Gitarre doch wieder ne ibanez ^^
    MfG
     
  16. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 17.06.07   #16
    push..hallo ..bin auch am überlegen mir diese Gitarre zu kaufen ...aber das mit den Pu's hört sich ja garnicht so gut an ...:confused:

    Eine Möglichkeit wäre ja noch vieleicht das Duncan Hot Rodded set zu kaufen für 119 euro ....oder das mayhem ..dann hätte man für 420 € nee gute Gitarre " wenn man sie später oder eventuell irgendwo für 300 € bekommt wie ihr sie bekommen habt " !

    Ansonsten wollte ich mir die jackson DK 2 kaufen ...für 460 ..die gleich Duncans drin hat SH 2 und SH 4 ...noch dazu geiler aussieht hmm...
     
  17. BlackMetal!!!!!!

    BlackMetal!!!!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.08.07   #17
    hab seit Freitag auch die RGR 321^^

    bespielbarkeit echt top, was mich nur etwas stört sind die PU, wie oft schon genannt machen sie einfach zu wenig druck zumindest im normalen tunning.

    Ab dropped C oder tiefer ist der Sound okay.

    ich schätz ich werde aber trotzdem nen PU tauschn vornehmen, welche PU könnt ihr mir da empfehlen?
    Preis ist erstmal wurscht , und wo könnte ich denn PU tausch vornehmen ? beim Laden wo ich sie gekauft habe ?

    thx
     
  18. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 06.08.07   #18
    du könntest einen shadow sh-680 versuchen. einbauen würd ich ihn selber. wenn du ein bisserl ahnung hast kannst du es ja mal versuchen...
     
  19. BlackMetal!!!!!!

    BlackMetal!!!!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.08.07   #19
    gut beim Shadow sh-680 steht das er für maximale Verzerrung ist , aber das ganze für 45 € ?? ist das nicht etwas wenig?

    dachte so fürn PU , 70€ oder mehr ausgeben.

    Selber einbauen ? nee lieber nicht^^ bin technisch nicht so begabt^^würde da nur mehr kaputt machen.

    hab sie beim Thomann geakuft , lässt sie sich auch bei ihm ein PU tausch vornehmen ?
     
  20. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 06.08.07   #20

    1. Ich verweise auf die Signatur des Users "Jiko" : "Der Klang eines Instruments wird nicht am Preis berechnet." Ähnlich verhält es sich auch mit Einzelteilen, was allerdings nicht heißen muss, dass teure Instrumente etc. schlecht sind und dass günstige Instrumente etc. gut sind. Man sollte sich halt nicht immer nach dem Preis richten.;)

    2. Das schafft selbst ein handwerklich Unbegabter (wie ich). Man muss nur schrauben und löten können (und wissen welches Kabel wo hin gehört). Löten sollte man allerdings nicht unbedingt mit nem 100 Watt Lötkolben, sondern eher mit einem schwächeren (z.B. 25 Watt), sonst macht man mehr kaputt als man will.

    3. Das kannst du eigentlich bei jedem Händler machen lassen.;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping