Gitarre in Holzoptik lackieren

von Rill, 02.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rill

    Rill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    119
    Kekse:
    72
    Erstellt: 02.07.10   #1
    Tag miteinander.
    Ich habe ne Washburn x200 pro in blue diemein ein und alles ist.
    Jedoch stand sie längere zeit in der sonne und jetzt hat sich die decke verfärbt, sie ist ein hässliges Türkis geworden.
    Und ausserdem hat sie eine stelle wo der lack abgeplatzt ist durch einen unfall.
    Und da dachte ich mir könnte ich sie doch umlackieren und da ich gitarren mit klarlack extrem sexy finde dacht eich mir mache ich das doch.
    Es soll in etwa so assehen wie das bild im anhang (also so ein etwas matterer lack)

    Nun zu meinen Fragen.
    1.Welchen Lack brauche ich?!
    2.Wie mache ich das?! (ich habe noch nie eine Gitarre lackiert)
    3.Wie wirkt sich das auf den Klang aus?!(hatt es überhaupt auswirkungen?!)

    Lg Rill
     

    Anhänge:

  2. bloink

    bloink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    171
    Kekse:
    500
    Erstellt: 02.07.10   #2
    ich würde beizen um die holzmaserung zu behalten.
    Geht glaub ich sehr gut mit der clou holzbeize, und die gibts im baumarkt :)
     
  3. PrinceSanji

    PrinceSanji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    25.06.14
    Beiträge:
    353
    Kekse:
    325
    Erstellt: 02.07.10   #3
    naja, glattschleifen, klarlack, zwischenschliffe und wieder klarlack.... dauert ne weile, schafft man aber auch als nicht-profi ganz gut.
    ne andere option wäre ölen oder wachsen......

    aber obacht - eventuell sieht deine gitarre ziemlich bescheiden aus, wenn der lack runter ist. der hersteer wird sein schönes holz auch für durchsichtige lackarbeiten aufheben und das aandere relativ hässliche laminat unter dickem lack verstecken - auch wenn sich das klanglich nicht unbedingt auswirkt.
     
  4. Rill

    Rill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    119
    Kekse:
    72
    Erstellt: 04.07.10   #4
    ja also der lack meineer gitarre ist durchsichtig.
    von daher weiss ich wie das holz aussieht.^^
     
  5. hansg

    hansg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.09
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwischen M und FS
    Kekse:
    6.592
    Erstellt: 04.07.10   #5
    Zu1
    Es gibt einige Lacke die Dafür geeignet sind.
    Acryllack, Nitrolack etc.
    Was hast du denn für Möglichkeiten zu Lackieren?
    Ist ein Kompressor und eine Pistole vorhanden oder willst du mit der Sprühdose lackieren?
    Hast du einen Raum in dem du lackieren kannst?

    Zu2.

    Komplett abschleifen. Evtl Beizen. Mehrere Klarlackschichten mit Zwischenschliff. Polieren. Fertig :D
    Vor dem abschleifen solltest du aber erst prüfen ob der Korpus aus Massivholz besteht oder furniert ist.
    (einen Pickup ausbauen und sehen wie das Holz in fer Pickupfräsung aussieht)
    Bei einem Massivholzkorpus ist das abschleifen nicht kritisch.
    Bei einem furnierten Korpus musst du äußerst vorsichtig sein.
    Durchgeschliffenes Furnier sieht nicht gut aus und kann auch nicht mehr ohne weiteres repariert werden. Hast du einen Raum / bzw eine Werkstatt wo du das abschleifen erledigen kannst.
    Hierbei entstehen große Mengen feiner Schleifstaub.

    Zu3.
    Bei einer E-Gitarre wirst du kaum einen Unterschied hören.

    Gruss
    Hans
     
  6. Rill

    Rill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    119
    Kekse:
    72
    Erstellt: 04.07.10   #6

    Zu 1
    Ich habe leider keine sprühpistole und auch kene möglichkeit mir eien auszuleihen.
    Gibt es auch vernünfige sprühdosen?!
    ja habe einen werk raum im keller.;)

    zu 2
    Ist Massivholz:D
     
  7. hansg

    hansg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.09
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwischen M und FS
    Kekse:
    6.592
    Erstellt: 04.07.10   #7
    Also ich habe bisher zwei Gitarren mit Clou Schnellschleifgrund und Kwasny Auto-K Felgen Spray lackiert
    (gibt es im Baumarkt zum orangen Biber)
    Das Felgenspray und der Schnellschleifgrund sind auf Nitro Basis.
    Der Lack wird sehr hart und läßt sich auch sehr gut auf Hochglanz polieren.
    Allerdings dauert es lange (Wochen) bis er soweit durchgehätet ist das man mit dem Schleifen beginnen kann.
    Und für den Keller ist Nitrolack auch nur bedingt geeignet. Hier kann man mit den Mitbewohnern aufgrund des Geruchs evtl massive Probleme bekommen. (Bei schlechter Belüftung ist Nitrolack auch nicht ungefährlich).
    Eine Alternative sind evtl Acryllacke. Auch mit "Treppen und Korksiegellack" (lösemittelfrei) sind angeblich sehr gute lackierungen möglich.
    Oder wenn es nicht hochglänzend sein soll evlt nur Ölen?
    Dazu habe ich allerdings keine Erfahrungswerte

    Gruss
    Hans
     
  8. Tele-joker

    Tele-joker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.08
    Zuletzt hier:
    1.06.12
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.10   #8
    Hallo,
    ich habe sehr gute Erfahrungen mit OSMO Parkettversieglung gemacht.
    Auf Wachsbasis ist es lösemittelfrei und prima zu Hause zu verarbeiten.
    Es härtet schnell aus, ist relativ unempfindlich und kann auf seidenen Glanz poliert werden.
    Aufgetragen habe ich die Versiegelung mit einem einfachen Baumwolltuch.

    Gruß
    Sven
     

    Anhänge:

    • Strat.jpg
      Dateigröße:
      183,7 KB
      Aufrufe:
      287
    • Tele.jpg
      Dateigröße:
      197,4 KB
      Aufrufe:
      466
  9. johnny_park

    johnny_park Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.10
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    338
    Kekse:
    793
    Erstellt: 13.07.10   #9
    Denn besten Lack für die Gitarre ist wahrscheinlich Nitrolack, doch bei dem muss man wissen wie man es macht, sonst bekommt man schnell Tränen und Haarrisse!! Bei der Lackierung allgemein würde ich einen Profi zu Rat ziehen da das Lackieren nicht ein einfaches Spiel ist, vor allem wenn es einen Hochglanz bekommen soll! :)
     
  10. Rill

    Rill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    119
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.07.10   #10
    Danke Tele-joker.
    Genau sowas habe ich gebraucht^^
     
  11. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    4.007
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Kekse:
    6.323
    Erstellt: 14.07.10   #11
    Ich weiß jetzt nicht ob das ne gute Idee ist oder nicht:
    Erstmal muss die Hardware und so ab dann:
    http://guitarfacelift.de/stratocaster_facelifts.htm
    Kannst ja mal gucken ob dir da eins gefällt,ist auf jeden Fall günstig und du kriegst sie ohne Schäden wieder ab.
     
mapping