Gitarre lernen?

von hyperthreader, 10.06.07.

  1. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 10.06.07   #1
    Ich spiel seit 3 jahrem so bissel nebenher als hobby Keyboard und jetzt epiano, hab ich mir vor 3 Monaten erst zugelegt, aber irgendwie komm ich net so recht weiter.. ich mein ich spiel net täglich 2 h, aber irgendwie komm ich net richtig rein, ich würd mich schon als recht musikalisch bezeichnen. Ich liebe Queen Greenday und Manowar und hab mich an deren piano/keyboard stücken versucht aber auch viel anderes. Irgendwie fasziniert mich GItarre schon, ich hab das Gefühl damit mehr machen zu können, aber da ich allein spiele... Weis ich net ob so das tolle gefühl aufkommt wenn man manowar green day oder queen alleine spielt...

    Ich studier und es sollte irgendwie ausgleich sein, dh mehr als 20 -30 min täglich werde ich net opfern können denke ich, am wochenende odr in den langen semesterferien schon klar.. aber bringt es das?

    Es wird dann abends sein, dh meine eltern schauen nen stockwerk tiefer fern und ich will ja keine nachbarschaft quälen. Kann man eigentlich an den Verstärker kopfhörer anschließen und macht das sinn? oder kann man den verstäürker auf "stockwerk"-lautstärke bringen? (Zimmerlautstärke wird wohl nix werden)

    Wenn ich eben diese Bands (so in der richtung halt... klassischer rock, bisschen metal, und punk) spielen will was ratet ihr mir? E oder A Gitarre? von der Form her gefallen mir A-Gitarren eigentlich gar net so...

    Ich will maximal 250,- ausgeben, gebraucht auch sehr gern...
    Es ist halt so dass ich noch nie gespielt habe, nicht weis ob es mir liegt und ob ich im gegensatz zum keyboard da eben eher reinkomme...


    MFG Michael
     
  2. Gr4ve

    Gr4ve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    156
    Ort:
    MOD/Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 10.06.07   #2
    1.) halbe stunde täglich is auch schon etwas, mit der zeit würde sich das auch bemerkbar machen. mehr is natürlich mehr, aber wichtig ist es, überhaupt regelmäßig zu üben.

    2.) nen verstärker an kopfhörer anschließen geht natürlich, nur ob es ratsam ist... ich könnt mir vorstellen dass das auf die dauer nicht so vorteilhaft für die lauschlappen ist. und zimmerlautstärke ist tatsächlich schwierig, zumindest bei mir klappt das nicht so recht, weils dann einfach nicht mehr klingt. aber "stockwerk-lautstärke" ist durchaus realistisch ;)

    3.) also die von dir genannten bands dudeln sich vornehmlich auf der e-gitarre einen.

    4.) bevor du dir ne gitarre kaufst kannst du ja vllt mal irgendwo probespielen, vllt bei nem kollegen.... nicht dass du es bereust.
     
  3. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 10.06.07   #3
    Irgendjemand wird dir gleich wieder zu A-Gitarre raten...

    Aber ich gebe dir den Rat damit anzufangen, worauf du hinauswillst-> E-Gitarre eben.
    Mit 250 Euro wirst du nur gebraucht wirklich was brauchbares bekommen, beispielsweise eine Yamaha Pacifica 112 (die hier sehr sehr häufig empfohlen wird) und einen Microcube, das aber auch nur mit nem Quäntchen Glück.
    Von Startersets würde ich dir aber erstmal raten: Finger weg, da ist nämlich viel zu oft Mist bei.

    Deshalb Augen auf beim Gebrauchtkauf:
    Amp:
    Roland Microcube (da kannst du meines Wissens nach auch Kopfhörer anschließen)
    (der kostet neu 99, kriegt man hin und wieder aber auch günstiger)

    Gitarre:
    Yamaha Pacifica 112
    diverse günstige von Ibanez kriegt man gebraucht auch noch eventuell unter einen Hut mit dem Amp.
     
  4. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 10.06.07   #4
    Da gebe ich den Tipp : AKG Kopfhörer benutzen. Die klingen verdammt gut und sind obendrein noch gehörschonend :

    http://www.akg.com/site/powerslave,id,32,nodeid,32,pcategory,32,_language,DE.html
     
  5. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 10.06.07   #5
    Ok ich werd mal Mittwoch in Stuttgart in ein groißes Geschäft gehen und mich mal beraten lassen. Dann werd ich mal bei nbem Bekannten vorbei schauen ob er mir maln abend lang waszeigen kann.
    Vor allem, ich hab mich mit Gitarrenstimmen von den Lieder nnoch net so beschäftigt, aber da ich allein spiel, kann ich mit ner Gitarre Lieder spielen damit man erkennt welches Lied das ist,und das Gefühl des Liedes rüberkommt? Die Tabs die man überall bekommt sind ja relativ spartanisch...Ist ja bei Keyboard/piano kein problem, selbst Gitarrenstimmen kann man da rüberbringen. Ein schlagzeuger wird mühe haben dabei;-)
    Kan man pauschal sagen was jemand der ein wenig Ahnung von Musik hat können muss, oder wo seine Stärken liegen muss damit ihm das Instrument liegt? Klar, Schlagzeuger brauchen vor allem rythmusgefühl´... Könnt ich da richtig liegen wenn ich kein problem habe akkorde aufm piano zu finden...? Oder bringt mir das gar nichts.

    Was mir auffiel beim Keyboard spielen: Akkorde waren kein Problem, Melodie und akkorde dazu ging ganz von alein, dh ich denk das gefühl dafür hatte ich, aber irgendwie gings net so richtig vorran.


    Wenn ich eine solche Einsteiger E-gitarre habe. Kann ich damit auch eher klassische Rocksachen spielen? So in Richtung hotel california ( also eher balladen) coldplay oder so? Oder beschränke ich mich dann damit auf eher harten rock ala acdc, oder punkrock.
    Ich mein so lokale Coverbands haben meistens E-gitarre und bei solchen Liedern dann noch eine eher klassische ( ob das akkustische ist oder nur so aussieht oder was auch immer, keine ahnung)


    Ein Freund spielt Gitare und meinte ich könne mal am anfang seinen Mini-"Porno"verstärker haben... Passt fast in die Hosentasche aber ich denke fürn Anfang ist es i.o.

    Achja:
    http://cgi.ebay.de/E-Gitarre-Yamaha...ryZ46651QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Die würd mir schon gefallen;-)
     
  6. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 10.06.07   #6
    Das Teil ist immer noch bei 71 ,-... was haltet ihr davon?
     
  7. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 10.06.07   #7
    Hi, bei der Pazifica kannst Du nicht viel falsch machen und der kleine Marshall ist auch ... naja...ok ;) für einen Anfänger.
    Der Preis ist auch in Ordnung, aber 20€ Porto finde ich heftig. Nicht vergessen im Gebot mit einzubeziehen!

    think
     
  8. Laluki

    Laluki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #8
    Also ich würde zuschlagen ^^
    Für ca 100 euro gitarre + verstärker in dieser qualität ist super

    ...

    doch keine 100 ^^

    der verstärker soll aber weniger gut sein
     
  9. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 12.06.07   #9
    Was mich aber noch brennend interessiert:
    Ich spiel ja wie gesagt stage piano und da kann ich relativ viel spielen allein. (und wenn ich die melodie spiele + akkorde oder einfach die gitarrenstimme)

    Ich hoffe dass es nicht so ist dass ich die ersten monate nur bei nem Lied die 5 akkorde spielen kann und man gar net erkennt was für ein Lied das ist... ? Am Piano ist es einfacher Melodie + Akkorde zu spielen anstatt der wirklichen pianostimme... Aber wenn ich das richtig sehe lässt sich auf der gitarre ja net melodie UND Akkorde gleichzeitig spielen... Also nur Melodie dudeln oder eben die akkorde... aber man sollte schon das lied erkennen....
    ???
     
  10. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 12.06.07   #10
    Hi Hyperthreader,

    mach Dir mal keine Sorgen wegen des Wiedererkennungseffekts. Es gibt unzählige Songs, die aus den immer gleichen Akkorden bestehen und dennoch jeweils gut erkennbar sind, wenn ein Anfänger sie spielt (ich werde nie das geniale Gefühl beim ersten erfolgreichen Spiel von Knockin´ on Heaven´s Door und Blowin´ in the Wind vergessen :-) ), insb. die Akkorde C,A,G,E,D sind in ca. 50% aller Popsongs vorhanden (so ungefähr). Du wirst wahrscheinlich schon am allerersten Tag Erfolgserlebnisse haben.

    Unzählige Songs bestehen schlicht _nicht_ aus mehr als 3-5 Akkorden (z.B. die o.g.)! Die Liste wäre sehr, sehr lang!

    Lies Dir das hier doch mal durch, die ersten Lieder sind zwar nicht der Hammer, aber es ist alles sehr gut erklärt, man kann auch viel auslassen:
    http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Lagerfeuerdiplom

    Christian

    EDIT: Und da Du Punkrock magst: Dafür gibt es die sog. Powerchords, die wirklich dankbar für Anfänger sind (kommen natürlich auch bei Metal, Rock, etc. vor). Einmal gelernt, läßt sich der Powerchord beliebig verschieben. Und Powerchords kommen in 99,7% aller Punkrocksongs vor. Schau Dir z.B. mal Tabs von The Ramones (wirklich billig) oder Green Day (wobei die teilweise etwas gehobener spielen) an.
     
  11. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 12.06.07   #11
    Donnerstag gehts in ein großes Geschäft : Soundland.de in stuttgart um mich mal beraten zu lassen. Ich bekomme einen mikrocube geliehen von einem freund. Dann hab ich noch 180,- oder so übrig. Da käme zb in frage:

    Ibanez GAX-32 BKN
    Ibanez GAX-30 TR
    Squier Affinity Stratocaster: Da wäre dann stimmgerät und tasche noch im budget, die gefällt mirt auch ziemlich gut
    Dann gibts dort noch eine squier 51 als auslaufmodell für 160,- <<< das könnte seehr gut sein und nur billig weil es auslaufmodel ist...

    ?? noch ideen? Sollte schon stratocaster sein... die anderen sehen irgendwie aus wie fette frauen *g*
     
  12. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 13.06.07   #12
    Die in dem Laden haben mir die Ibanez GRG 170 empfohlen.
    Wie mein bisheriger Favorit, die Pacifica 112, für 230.(bei der grg allerdings tasche und gurt dabei)
    Will aber nur so 180,- ausgeben ohne stimmgerät...
    Was schlagt ihr vor?

    Wie schlägt sich die Pacifica 012 oder die Squier Affinity gegenüber der Pacifica 112 oder der Ibanez? So großer Unterschied?
     
  13. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 13.06.07   #13
    wie wärsm mit der da
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-012-prx395679669de.aspx
    Kostet im momend 175,00
    und die
    http://www.musik-service.de/yamaha-pacifica-112-cpj-prx395759663de.aspx
    200,--

    oder
    http://www.musik-service.de/e-gitarren-sortiert-nach-preisklassen-cnt2130de.aspx
    schau dich da um

    handle ein bisschen. unter kontakt bekommst du die telefonnummer raus
    und ein stimmgerät kostet auch nicht die welt.

    Meiner meinung sollte die die Gitarre schon "liegen" also in die hand nehmen und ein bisschen herumklippern.
    zu Yamaha ist noch zu sagen, hier stimmt das Preis Leistungs Verhätnis auf jedenfall

    zu
    http://www.squierguitars.com/
    das ist eine Fender-Tochter. die wurde auch schon von mehreren Seiten empfohlen.

    auch Ähliche Ibanez sind von vortrefflicher qualität.

    von Ebay würde ich die Finger lassen. garatie ist da so gut wie ausgeschlossen
    wenn hin dann hin !!! usw.
     
  14. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 13.06.07   #14
  15. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 13.06.07   #15
    da bin ich ganz deiner Meinung

    ich habe selber eine pacifica 120 weil ich der Meinung wahr, eine yamaha muss man haben :D
    die ist nicht schlecht,(griffbrett, usw.)jetzt mit fender 0.8 saiten ist die richtig gut.
    http://fender.de/products/search.php?partno=0733250001
    http://www.musik-produktiv.de/fender-250-sl-008-038-super-250-s.aspx
     
  16. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 13.06.07   #16
    Oha
    Yamaha Pacifica 112 CPJ

    Die für 200 hört sich sehr gut an. Wo liegt der Unterschied zur normalen 112? Die kostet 30,- mehr. Tasche ist nmet dabei. ich spiel eh nur daheim, ich denk da kann ich erstmal drauf verzichten. optisch find ich sie sogar schöner mit dem spiegel... Dann ein stimmgerät für 16;- oder so, das wäre ok.

    Oder lohnen sich die 30 euro? Hat das Gerät schwachstellen die wichtig sind für einen anfänger?


    EDI>T: Hab grad gesehen das die Yamaha Pacifica 112 CPJ überall auch 229,- kostet, also hier 30,- billiger. DAs ist Klasse... mal bis mitte nächster woche warten, dann hol ich sie mir denke ich ;-)
     
  17. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 14.06.07   #17
  18. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 14.06.07   #18
    Ok
    Also
    Entweder die hier:
    Yamaha Pacifica 112 CPJ hier ausm shop für 200
    oder die vorher genannte B-Ware wobei das rot tierisch anturnend ist;-)

    Was meint ihr? Ich glaub man sieht auf den Bildern die kleinen Macken, sieht aber net so dragisch aus oder? gebt mir einen rat :confused:
     
  19. hyperthreader

    hyperthreader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 15.06.07   #19
    So wenn ihr net antwortet, jetz hab ich mir dir Ibanez geholt;-)

    So... nun hab ich ne gitarre*g*

    Hab hier schonmal gesucht aber nix richtiges gefunden... kennt ihr

    gute
    deutsche
    umfangreiche
    anfängergerechte
    Workshops für E-Gitarre
    im Internet? So ne schöne mischung aus theorie und übungen... damit selbst idioten wie ich es verstehen?,-) Was könnt ihr empfehlen? Will ja nix falsches lernen...
     
  20. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 15.06.07   #20
    Glückwunsch!

    Hier könnte was dabei sein für Dich:
    http://www.geilundlaut.de/
    Am besten gleich den Powerchord-Workshop, das beeindruckt bei der E-Gitarre am Anfang am meisten :-)

    Ansonsten kann ich Dir das Buch "Garantiert E-Gitarre lernen" von Bernd Brümmer empfehlen, didaktisch sehr gut, vernünftig aufgebaut, viele Übungen, klasse CD zum Mitspielen (jeweils mehrere Spuren).

    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping