Gitarre mit dünnem Basswood Body, Tune-o-matic Brige, H-H PUs

  • Ersteller ...But-Alive
  • Erstellt am
...But-Alive

...But-Alive

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.20
Registriert
21.11.04
Beiträge
895
Kekse
119
Ort
Gießen
Hi,

kennt jemand eine Gitarre mit einem dünnen Basswood Body (3,5 cm; ungefähr wie bei einer Gibson SG, also Korpusdicke), einer ABR-1 Tune-o-matic Brige mit Tail Piece (Gibson LP/SG Brige) und 2 Humbuckern (Humbucker selbst egal)?

Preis so bis €500 neu (kann auch drüber sein; darunter so wie so ;) ).

Außerdem sollte es keine Bariton sein und am bessten 24 3/4 Zoll Mensur (auch 25" posten) haben.

mfg,
BA
 
K

Killamangiro*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.20
Registriert
19.04.05
Beiträge
2.013
Kekse
878
gibson sg? :D
sorry konnts nich lassen ;)
 
...But-Alive

...But-Alive

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.20
Registriert
21.11.04
Beiträge
895
Kekse
119
Ort
Gießen
CoinOperatedBoy schrieb:
gibson sg? :D
sorry konnts nich lassen ;)

*hust* ja, quasi ne SG mit Basswood Body :D aber ich will sie eh mit PUs und Tremolo (und und und...) nachrüsten. Mir ist aber Basswood als Basis wichtig.

Und die Form ist mir da relativ egal wobei mir ein Double Cutaway ala SG am besten gefällt... muss aber nicht ;)

Edit:
Hab gerade was auf eBay gefunden:
http://cgi.ebay.de/SX-Vintage-E-Git...7342432145QQcategoryZ2384QQrdZ1QQcmdZViewItem

Wäre es vielleicht (garantiert sogar) möglich, dass die bei den Angaben geflunkert haben und die rein zufällig Basswood verbaut haben? *hoff*
Oder wohl eher Sperrholz? :confused:

Hat die sich mal jemand angeguckt von innen; Farin, du vielleicht? :D
 
K

Killamangiro*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.20
Registriert
19.04.05
Beiträge
2.013
Kekse
878
die gibson voodoo sg hat glaubich welchen, hab ich grad gelesen.
 
...But-Alive

...But-Alive

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.20
Registriert
21.11.04
Beiträge
895
Kekse
119
Ort
Gießen
CoinOperatedBoy schrieb:
die gibson voodoo sg hat glaubich welchen, hab ich grad gelesen.

Ich hab Sumpf Esche (Swamp Ash) gelesen.
 
Jag-Stang

Jag-Stang

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.07
Registriert
09.10.04
Beiträge
495
Kekse
49
Ort
Schweiz
linde soweit ich weiss....

jagstang und dann vorne ne hummy fräsung rein :D
 
K

Killamangiro*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.20
Registriert
19.04.05
Beiträge
2.013
Kekse
878
ot: hab gestern ne jagstang gespielt, der hals war toll, aber die schnarrt ziemlich & nerven die switches total beim spielen.
 
the_paul

the_paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Registriert
03.10.03
Beiträge
2.987
Kekse
1.868
Ort
SU
Jag-Stang

Jag-Stang

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.07
Registriert
09.10.04
Beiträge
495
Kekse
49
Ort
Schweiz
CoinOperatedBoy schrieb:
ot: hab gestern ne jagstang gespielt, der hals war toll, aber die schnarrt ziemlich & nerven die switches total beim spielen.



also wenn sie geschnarrt hat war sie wohl nicht gut eingestellt und die switches sind gewöhnungssache.... mich stören sie überhaupt nicht... :)
 
Grottenolm

Grottenolm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.13
Registriert
31.08.03
Beiträge
303
Kekse
65
Ort
Wilder Süden
Warum willst du denn unbedingt Basswood? So krass wirkt sich das Korpusholz auf den Klang jetzt auch wieder nicht aus, dass man von vorneherein seine Gitarrenwahl davon abhängig machen sollte.

Ansonsten kann ich auch nur zu Warmoth raten. Ist zwar nicht ganz billig, aber die Teile habens echt in sich, hab mir vor kurzem eine Strat von denen gekauft.
 
...But-Alive

...But-Alive

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.20
Registriert
21.11.04
Beiträge
895
Kekse
119
Ort
Gießen
CoinOperatedBoy schrieb:
ach man. da stehts aber:
http://electricguitarshop.com/cgi-bin/shop.pl?SID=1107735233.6238&page=product.html&product=27
...
aber sagmal bitte was basswood ist ich bin glaubich etwas blöd ;)

Basswood gehört zur Lindenfamilie (in solchen Fällen hilft manchmal die Wikipedia ;) )

Warum Basswood? Weil's einen tiefenen Klang hat (bin am überlegen mir ne Art Metal Axt zuzulegen :D allerdings erstmal nur Zuhause; meine kleine Schwäche für Metal...tja :redface: ).
Ich weis sehr wohl, dass mehre Faktoren entscheiden sind für den Klang einer Gitarre (sogar die Brige), aber es sollte halt ein tiefklingendes Holz sein.

Und nicht mehr als €500 max. da ja nur für Hobby (also nix mit Customshop).

Vielleicht versuch ich mal bei Ibanez mein Glück; trotzdem danke an alle. :great:
 
AgentOrange

AgentOrange

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.972
Kekse
7.838
Ort
Heidelberg
Hmm, muss es ne Tune-o-matic sein? sonst könntest du eben so ziemlich jede Ibanez RG ohne Floyd nehmen ;)
 
Maverick018

Maverick018

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
02.11.03
Beiträge
1.555
Kekse
373
Ort
Markgröningen
Grottenolm schrieb:
Warum willst du denn unbedingt Basswood? So krass wirkt sich das Korpusholz auf den Klang jetzt auch wieder nicht aus, dass man von vorneherein seine Gitarrenwahl davon abhängig machen sollte.

Wenn nicht das Korpusholz den Sound einer Gitarre macht, was dann??? :confused: :confused:
 
RfC

RfC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.13
Registriert
24.08.04
Beiträge
930
Kekse
2.401
Ort
Saarland
Hi,

die OLP Axis Kopien haben Linde als Body-Holz. Hatte mal eine bei ebay gekauft, Hammer - Teil für das Geld (120 Euro!). Sehr stimmstabil, super Bespielbarkeit einfach ne geile Rock Klampfe. Nur nicht sehr flexibel, aber darum gehts ja auch nicht. Für Heavy wohl ne ganz gute Wahl.

Gruß Chris
 
LoneLobo

LoneLobo

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Maverick018 schrieb:
Wenn nicht das Korpusholz den Sound einer Gitarre macht, was dann??? :confused: :confused:

Hals-Holz, Konstruktion, Größe, Gewicht, Qualität der Materiale...

Gibt schon noch genug.

Korpus-holz macht weniger am Sound als Hals-Holz.
 
...But-Alive

...But-Alive

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.20
Registriert
21.11.04
Beiträge
895
Kekse
119
Ort
Gießen
AgentOrange schrieb:
Hmm, muss es ne Tune-o-matic sein? sonst könntest du eben so ziemlich jede Ibanez RG ohne Floyd nehmen ;)

Ja, möchte da mal was ausprobieren ;)

@RfC

Die Axis hat leider ja schon ein Tremolo drin; aber vielleicht komm ich doch nochmal auf die zurück. Danke

@LoneLobo

Sorry, aber die letzte Aussage kann ich nicht unterschrieben. Das Hautschwingholz ist immer noch der Korpus, nicht er Hals. Klar beeinflusst der Hals den Sound, aber es ist ein großer Unterschied, ob ein Body jetzt aus Erle oder aus Esche ist (Fender American Standard/Deluxe). Stell dir mal ne Gitarre nur aus Ahorn vor; ich verwette meinen Mac das die trotz gleicher Materialen anders klingt als ne Strat nur mit Ahorn Hals.
 
LoneLobo

LoneLobo

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
...But-Alive schrieb:
@LoneLobo

Sorry, aber die letzte Aussage kann ich nicht unterschrieben. Das Hautschwingholz ist immer noch der Korpus, nicht er Hals. Klar beeinflusst der Hals den Sound, aber es ist ein großer Unterschied, ob ein Body jetzt aus Erle oder aus Esche ist (Fender American Standard/Deluxe). Stell dir mal ne Gitarre nur aus Ahorn vor; ich verwette meinen Mac das die trotz gleicher Materialen anders klingt als ne Strat nur mit Ahorn Hals.

Klar klingt die anders, sag ich garnichts dagegen.

Aber wenn man sich das ganze mal vom mechanischen (am Beispiel eine Pacifica) ansieht, bekomm ich trotzdem Zweifel, ob das Korpusholz _mehr_ ausmacht als der Hals:

Eine Saite schwingt über einer Länge von ca. 65 cm.
Davon ca. 40cm überm Hals und 25cm überm Korpus.
"Klanglich beeinflussen" heißt ja praktisch, dass das Holz über seine eigene Resonanzfrequenz und sein Schwingungsverhalten die Schwingungen der Saite überlagert.
Also kann man sagen "was mehr schwingt, beeinflusst auch mehr".
Der Korpus ist ein riesen Ding, hat unter Garantie viel mehr Masse als der Hals. Wir ham die Trägheit der Masse, also schwingt der schonmal weniger als der Hals. Der Hals wird gern mehrstreifig gebaut, um eben dem Faktor entgegen zu wirken, das heißt schonmal, dass die Vermutung nicht ganz aus der Luft gegriffen is. Jetzt kommt noch dazu, dass die Saite eben über nem viel längeren Stück überm Hals schwingt als überm Korpus, der Hals muss also da doch recht viel mitmachen.
Zusätzlich kommt noch dazu, dass die Auflage, die die komplette Schwingung bremst bem Hals ein kleines Stückchen Plastik, am Korpus aber ein großes, massives, träges Stück Metall ist.

Ich glaub also, dass der Hals von Grund auf weit mehr mitschwingt als der Body und damit den Sound krasser verändert als der Korpus.
Ich glaub auch, dass der Unterschied zwischen einem Ahorn und einem Mahagoni-Hals krasser ist als der Unterschied zwischen einem Ahorn und einem Mahagoni-Body.
Bei ansonsten gleicher Konstruktion latürnich...

Leider kann ich dazu nix empirisches sagen, habs noch nicht getestet :)
 
K

Killamangiro*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.20
Registriert
19.04.05
Beiträge
2.013
Kekse
878
das mit den schwingungen wird sich doch wohl testen lassen oder? mit irgendwelchen instrumenten...
 
^^""""

^^""""

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.09
Registriert
28.02.04
Beiträge
256
Kekse
94
siehe sig. ! ;)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben