Gitarre mit engem Hals/guter Zugang zu hohen Bünden

von Plainshift, 15.06.05.

  1. Plainshift

    Plainshift Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Was könnt ihr mir denn für eine Gitarre empfehlen, die einerseits einen engen Hals hat (für kleine Hände) und gleichzeitig einen guten Zugang zu hohe Bünden (Cutout bei hohem Bund?)?

    Thx! :D
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 15.06.05   #2
    Vllt. ne SG ?

    [​IMG]
     
  3. Plainshift

    Plainshift Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.06.05   #3
    Sieht nett aus. Aber was heißt SG? Ich kenn diese ganzen Gitarrennamenkürzel noch nicht - achja, was darf man etwa dafür blechen?

    Thx! :great:
     
  4. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.06.05   #4
    SG´s sind von Gibson bzw Epiphone.

    Ibanez RG haben auch super bespielbarkeit

    MFG Dresh
     
  5. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 15.06.05   #5
    SG = Solid Guitar

    Ein Traum zum spielen.
    Man kommt so wunderbar in die oberen Bünde.
    Angus Young von AC/DC spielt so eine z.B.

    für ne Gibson ca 1300 €
    ne Epi ca. 300 €
     
  6. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.06.05   #6
    GENAUSO so GROSS ist auch der Qualitative Unterschied................. :D
     
  7. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 15.06.05   #7
    Da geb ich dir recht.
    Da ist eine riesige Schlucht zwischen epi ud Gibson , generell.
    Bei ESP und LTD ist der unterschied nicht sooooo gros aber auch schon beträchtlich.
    MFG
    Simon
     
  8. emi7

    emi7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.05   #8
    Hi,

    Was ist eigentlich eurer Meinung nach der qualitativ beste Gibson SG - Nachbau?
    Wäre auch bereit andere PU einzubauen.
    Ich hab aber immer gedacht die PU's, die in der Epiphone verbaut sind, wurden von Gibson "designed".
    Könnte man eigentlich auch einen aktiven EMG 81 in die Epiphone pflanzen, oder muss dafür extra ein größeres Loch gefräst werden?
    Wie sieht es aus,wenn ich einen passiven und aktiven PU kreuzen will?
    Kann leider nur ca. 700€ für die Gitarre ausgeben.
    *rock-on*
    emi*
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #9
    bei Thomann gabs daür mal ne Gibson SG Special faded. Mit Ausnahme des Halsbindings war das quasi ne waschechte SG. Hatte sogar Ebenholzgriffbrett mit tollen Halbmond-Inlays, wenn ich mich recht erinnere. Jetzt sinds irgendwie wieder dots, is aber ja schnurz.

    Im Moment gibts die für 850

    https://www.thomann.de/gibson_sgspe...info.html?sn=0791435c9781e94b0f8cad8bd394c793

    Preis-Leistung allererste Sahne.
     
  10. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 15.06.05   #10
    Uaaaah, ich bin mal wieder in den "Gibsonindenhimmelheber-Thread" gelandet.

    Klar gibt´s Unterschiede zwischen ner Epiphone und ner Gibson - aber dass die Gibson viermal so gut ist, nur weil sie viermal so teuer ist, wag ich doch sehr zu bezweifeln.

    Ach so Leute...erzählt mir nix, ich hatte schon Gibsons von der Gary Moore Les Paul bis zu ner 58er Custom Shop. Die Gibsons hab ich wieder verkauft, die Epis nicht...alles klar!?
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #11
    Wie soll man das in Faktoren überhaupt rechnen... :screwy: Was ist 4 mal? Was 5 mal? doppelt? dreifach?


    Ich würde sagen: für 10% des Preises kriegt man 90% Gitarre. Für die restlichen 10% Gitarre muss man noch mal 90% Preis hinlegen.

    Der Unterschied einer Gibson Standard zu eine Epi Standard ist nackt am cleanen und crunchigen Amp ohne Effekte durchaus zu hören. Aber es ist eben nur so ein Quentchen. Das kann u.U. ausschlaggebend sein. Muss aber nicht.

    Ich fand immer, dass die Gibbys einfach nen Tick lebendiger rüberkommen. Hölzerner. Und die Epis bissel steriler. Und bei Zerre etwas matschender (wobei das mit guten PUs in den Griff zu kriegen ist).
     
  12. emi7

    emi7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.05   #12
    Also einfach die Epi kaufen und bessere PU's einbauen :confused:
    Welche PU's könnt ihr mir empfehlen?
    Schon mal danke für eure Antworten :great:

    emi*
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #13
    Nein, nicht zwangsläufig. Denn die PUs sind nur die Mikrofone der Gitarre. Ein schlechter Sänger wird mit einem guten Mikro nicht besser.

    Wenn ne gute Holzbasis da ist, kann ein guter PU aber einiges bewirken.

    Wo ein guter PU eigentlich IMMER besser ist als ein schrottiger, das ist in punkto Matschen. Deshalb kann es sich für Leute, die gerne mit viel Zerre (besonders Rhythmusgitarre) spielen, lohnen, auch in eine schlechte Gitarre gute PUs einzusetzen. Clean klingt die dann nicht unbedingt besser, aber bei Zerre matscht es eben nicht so.


    PS: grade was die SG angeht, würde ich noch am ehsten zur Gibson greifen. Eben weil man ne Special echt billig bekommt. Und im Gegensatz zur Paula sieht die nicht viel anders aus als eine Standard.

    Hier lohnt sich imho der Aufpreis von Epi zu Gibson. Ganz besonders dann, wenn man eh vorhat, bei der Epi die PUs zu wechseln, was ja noch mal ca 200 Euro mehr macht.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46648&item=7330270061&rd=1
     
  14. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.06.05   #14
    lol naja ich bitte dich mein Freund bevor du dir eine epi kaufst bitte teste die Ltd Viper....tu mir ein gefallen und mach das bitte......da gibt´s nen Thread der heißt "PU´s können nicht zaubern" der Titel ist programm........die Pu´s können wirklich nicht zaubern, ein PU kann nur das aufnehmen was ihm die Gitarre liefert und glaub mir bei Epi ist da im vergleich mit Gibson nicht viel was die liefert........

    wie gesagt möchtest du es billig dann teste die Ltd Viper , aber jetzt hast du dich ja schon auf die SG festgelegt obwohl du noch nie eine gespielt hast, es ging ja darum welche klampfe ne gute bespielbarkeit hat bis 700€.

    Pass auf jetzt sag ich dir ne Gitarre die Steckt alles was du bis 700€ bekommen kannst ohne Probleme weg in allen belangen ganz besonders Qualität:
    F R A M U S-- C A M A R I L L O ..... F R A M U S-- D I A B L O
    die beiden sind Sahne die Cama. könntest du leicht gebraucht bei ebay kaufen die andere gibt´s schon so im Lade für knappe 700€. gut enger Hals naja das ist ansichtssache.......

    Oder Probier einfach mal diverse Ibanez durch die haben auch eine geniale Bespielbarkeit und für 700€ bekommst du auch ne gute........

    Ach ja noch kurz zur SG die schaut von vorne so aus als ob sie Gott geschaffen hätte aber hinten rum ist sie trotzdem "mollig"

    Bitte geh in den Laden und lass dir nicht zuviel erzählen was Epi angeht....mir hat auch mal ein Verkäufer probiert eine auzuschwatzen er hat halt gemerkt das ich nicht besonders viel Kohle hatte und da wird er mir nicht eine Gibson aufschwatzen.......aber glaub mir eins ich an deiner Stelle für mir 10x ne Viper holen bevor ich mir ne Epi anlach.......(nix gegen Epi User, jeder hat seinen geschmack)
     
  15. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 15.06.05   #15
    probier mal die esp 901, wenn du eine findest.+

    kurze mensur, schmaler hals, bis in den 24bund vom allerfeinsten zu spielen.
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 15.06.05   #16
    @Ray
    Hast völlig recht - ich hab mich auf den obigen Preisvergleich bezogen...so von wegen 1.300 € zu 300 € und so groß ist auch der qualitative Unterschied.

    Logisch hört man den Unterschied zwischend er Epi und der Gibson, wenn man aber ne gute Epi erwischt und die mit ordentlichen Pickups ausstattet, dann wird der Unterschied eher gering.
    Übrigens...ne tolle Gibson über nen sch*** Amp klingt auch bescheiden. ;)

    Zum Thema Framus kann ich nur zustimmen - Top Gitarren zu absolut fairen Preisen!
     
  17. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 15.06.05   #17
    Du wirst jetzt keine "EMG"-Antwort von mir bekommen...


    Wer Gibson/Epi spielen will macht das genau wegen diesem eigentümlichen Klang.

    Adäquater Ersatz wär wohl dann, PU-technisch gesehen, nur ein Gibson-Pickup.

    Wenn's ein bischen 'moderner' sein soll: Seymour Duncan. Aber das ist schon ein Sakrileg!

    Und wegen Deinen kleinen Händen brauchste keine Angst zu haben: net nur der Herr Young von AC/DC spielt ne SG, sondern auch der Herr Molko von Placebo. Und das ist defintiv der rockigste einmeterfünfzig den ich je gesehen habe. Und wenn der keine kleinen Hände hat...

    Fang doch mit ner Epi SG an, und wenn sie Dir, vor allem in puncto Bespielbarkeit zusagt, wieder verscheuern und vllt. ne 'echte' kaufen. Und wenn die Epi 'super" bespielbar ist, zum Schrauber Deines Vertrauens gehen, und Gibson-PU's reinschrauben lassen.

    Lass Dich von dem ganzen EMG-Gequatsche nicht linksmachen. Hab noch KEINE echte Gibson SG mit EMG gesehen. Wenn ich mir ne SG kaufe, will ich, daß sie auch so klingt!
    Ich spiel auch EMG auf meiner Kramer, aber meiner Gibson würd ich das net antun. Auch net meiner Epi. Im A/B-Vergleich hats eh nix gebracht.
     
  18. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 15.06.05   #18
    hmm...
    ich will dir jetzt nicht reinreden weil ich genau deine meinung vertrete aber wenn man diese PU-sache áuf die aussagen bezieht die von den anderen über uns schon gemacht wurden dann:
    würde es ja theoretisch egal sein ob man jetzt einen emg in seine gibson baut, da die PUs (wie wirs alle wissen) den ton ja nur abnehmen und ihn praktisch nur in eine richtung lenken(den klang) und nuancen beeinflussen!
    eine gibson LP würde aber natürlich trotzdem anders klingen wie ne originale da ich schon gehört habe, dass viele emgs als zu brachial und clean als zu steril empfinden..naja..
    PS: deine signatur ist SAU geil!haste dir den spruch ausgedacht!?
     
  19. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 15.06.05   #19

    ...war mal wieder zu langsam mitm tippen...

    Die Sig entspricht der Realität...müsstest mal die verdrehten Augen sehen, wenn ich ne "M"-Box vom Auto ins Haus schiebe :D
     
  20. emi7

    emi7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.05   #20
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46648&item=7330819817&rd=1
    Jetzt siehst du aber mal eine :great:

    ich werde mir aber wenn dann schon eher die ESP Viper 2005 holen.
    Allerdings fehlt mir dann vielleicht wiederum der erdige rock'n' roll sound :confused:...

    emi*
     
Die Seite wird geladen...

mapping