Gitarre mit FR tremolo?

von schteev, 19.02.08.

  1. schteev

    schteev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 19.02.08   #1
    hallo ich spiele zur zeit eine epiphone sg-400 und spiele im mom mit dem gedanken mir eine neue gitarre zuzulegen. Nun hab ich keine ahnung ob eine mit Floyd Rose Tremolo gut für mich ist da ich gehört habe sie sei umständlich zu stimmen usw.
    :( und da kommen mir so manche fragen auf

    - kann man wenn man die gitarre festgestellt hat auch schnell einmal auf drop D oder C stimmen ?

    - ist es wirklich so schwer die saiten zu wechseln?

    - gibt es eig auch v gitarren mit standart tremolo (keine ahnung ob man das so nennt jedenfalls die die bei anfängerstrats dran sind) ?

    - oder würdet ihr prinzipiell von dem FR system abraten?

    danke schonmal für die antworten:D ;)
     
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Wenn du nicht zwingend eins brauchst würd ich mir keine Gitti kaufen mit, zumal Gitarren mit brauchbaren FR eingies kosten, hol dir ne Gitarre mit fester Brücke udn fertig, erspat die Zeit und ärger, man den ndas FR nicht um sosnt auch 'Freud los' statt FLoyd Rose :D
     
  3. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 19.02.08   #3
    - ist es wirklich so schwer die Saiten zu wechseln?
    Die Saitenwechselt man ganz normal. Nur wird beim FR die Saite (ohne Ring) eingeklemmt und nicht durchgefädelt. Die Herausforderung ist höchstens das Stimmten. Aber wenn das Teil richtig justiert ist bezüglich der Federspannung dann sollte das mit etwas Gehirnschmalz und logischen Denkens durchaus machbar sein. Ansonsten gibt es hier irgendwo im Forum auch eine Anleitung. Der Tipp darin mit den eingeklemmten Holzstücken ist jedenfalls ganz gut.

    - gibt es eig auch v gitarren mit standart tremolo?
    Bei Jackson gibt es bei den "billigeren"(270€) und den "teueren"(2200€) Gitarren eine V mit Tremolo in FR Ausführung. Ansonsten gibt es noch die Jackson RR-3(520-650€) die ja unten einen kürzenen Flügel hat.

    - oder würdet ihr prinzipiell von dem FR system abraten?
    Ich jedenfalls nicht. Allerdings solltest Du die SG behalten, denn falls das FR nervt hast Du immer noch eine zweite Gitarre in Petto:D. Klar kann man am Anfang nicht wirklich nur sinnvolles mit einem Tremolo anstellen. Aber den Bogen hat man mit Ausprobieren doch recht schnell raus und dann macht das Teil echt gute Laune.
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.02.08   #4
    freud los is nur, wer zu faul is sich mal n bisschen mit dem teil zu beschäftigen. wer versteht wies funktioniert, hat auch keine probleme damit.
     
  5. rog_72

    rog_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    669
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Bin auch der Meinung: ein grosses Problem ist das mit dem Saitenwechsel nicht... Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass das Stimmen zwar ein wenig länger geht, als bei einer anderen Gitarre, aber dass die Gitarre dafür länger in der Stimmung bleibt...
     
  6. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Genau.
    Und zu solchen kommentaren wie "floyd rose nicht für anfänger" wollt ich noch loswerden dass es doch scheiß egal ist ob man anfänger ist oder nicht...Ich kenn jmd der spielt seit fast 3 Jahren gitarre und bekommt sein FR weder gerade noch gestimmt...Das ging dann soweit dass er die zurückgegeben hat und sich eine feste Bridge gekauft hat...
    Ich hab auch bei Null mit einem FR angefangen..Und das würde ich auch immer wieder tun..
     
  7. mamol

    mamol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 20.02.08   #7
    Da bin ich genau der anderen Meinung. Ich denke, wenn du kein FR Tremolo brauchst, dann kauf auch keines. Warum? In meinen Augen zu viel Stress für etwas, das du nicht brauchst. Der Saitenwechsel ist komplizierter, das Stimmen ist anstrengender, und mit Tunings rumprobieren ist eine Qual (außer du investierst neben dem FR Tremolo, das du bezahlen musst noch in ein TremolNo für ~70€).
    Was nicht sein muss, muss auch nicht bezahlt werden in meinen Augen. Kauf dir lieber eine Gitarre mit einer fixed Bridge oder einem Vintage Tremolo, das kannst du immerhin locker Blockieren wenn du etwas Zeit investierst.

    Natürlich ist es so, dass wenn du ein FR willst, nicht darum herumkommst, einige "Nachteile" in kauf zu nehmen. Wenn du aber viel mit einem FR zu tun hast, werden die Probleme zu Problemchen oder sogar ganz verschwinden ;)
     
  8. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 20.02.08   #8
    und mit schnell mal auf C oder D runterstimmen ist auch nicht, weil sich der Zug der Saiten verändert und du theoretisch nochmal die Federn neu einstellen müsstest.

    Einmal eingestellt ist so ein FR schön, aber wenn man mehrere Tunings spielt ist das nich das wahre.

    Wenn du damit leben kannst: ok
    sonst kauf dir eine Gitarre mit fester Brücke.
    Klingt sowieso nicht so als wärest du so scharf auf ein FR ;)
     
  9. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 20.02.08   #9
    Fakt ist, ein gutes FR ist sehr stimmstabil. Fakt ist auch, Superdivebombs gehen nur mit FR.

    Aber genau so gut ist auch Fakt, dass es umständlicher zu stimmen ist, Gehirnschmalz hin oder her, es dauert einfach länger.
    Wenn ne Saite reisst kannst du mal ganz relaxed das Volumepoti zurückdrehen denn mit weiterspielen ist dann nichts mehr da sich das System komplett verstimmt wenn sich die Kräfteverhältnisse ändern.

    Entscheiden muss das jeder für sich.
     
  10. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 20.02.08   #10
    Ein Vintage-Tremolo kannst du NUR blockieren. Für sämtliche modernen Techniken die man heutzutage mit einem Floyd Rose oder einem ähnlich konstruiertem Tremolo anstellen kann, ist es einfach nicht zu gebrauchen. Dann lieber gar keins.

    Ich finde die hier geäußerten Bedenken teilweise echt albern. Saitenwechsel dauert bei mir keine Minute länger als bei einer Gitarre mit fester Brücke. Okay, man sollte sich schon auf eine Saitenstärke und ein Tuning festlegen wenn man nicht dauernd nachstellen will aber es ist kein echtes Problem damit verbunden. Eine Saite reisst mir beim Konzert nur, wenn ich es verpennt habe rechtzeitig neue Saiten aufzuziehen. Wer mit 6 Monate alten Saiten auf die Bühne geht ist selber schuld.
     
  11. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 21.02.08   #11
    Na dann check mal mit der SuFu "Ernie Ball reißen"

    Ich finde auch nicht dass das FR ein Problem hat aber ich persönlich finde es lästig.
     
  12. sikc-

    sikc- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 21.02.08   #12
    ähmm, nö... satz eins stimmt, aber satz zwei nicht. super-ich-masturbiere-mit-dem-jammerhaken-divebombs kannste auch mit nem wilkinson oder kahler trem machen...

    ätsch, ich brauch beim saitenwechsel mit fr genauso lang wie mit tune-o-matic.
    ist einfach ne übungssache, wenn man das 5 oder 6 mal gemacht hat is das ganz einfach und geht auch ganz fix... das einzige was ein etwas länger dauert ist umstimmen, da ich persönlich aber für jedes andere tuning wiederum andere saitensätze benutze und das bei mir immer so prima passt dass ich nichtmal das fr neu einstellen muss, da saitenstärken auf tuning angepasst blablablalbalbalbalbla...

    und schon wieder: ätsch! es kommt immer darauf an ob das fr freischwebend ist oder nicht, wenn es _nicht_ freischwebend ist, kann auch ruhig mal ne saite knacken ohne dass gleich alles verstellt ist. oder man kauft sich gleich ne ibanez mit zr...

    richtig!

    zu deiner entscheidung:
    wemm dir ein fr zu umständlich sein sollte, guck nach einer gitte mit gutem (!!!) 2-point-trem (zb wilkinson vs401), das, in verbingung mit graphtech tremnut und locking mechaniken ist genauso verstimmungsfrei wie ein fr und es sind auch eben solche divebombs möglich.
    wenn du keine finden solltest, ich bin grad dabei eine strat umzubauen, dort kommt besagte hardware rein. wenn ich fertig bin werde ich einen bericht schreiben was ich so alles getan habe, usw... :)
     
  13. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 21.02.08   #13
    Habe ich gemacht. Und nun? Jede Menge Gerede über alle möglichen Saitenmarken und wenn denn mal tatsächlich eine öfter reisst geht es eher darum, was an der Gitarre nicht stimmt. Genaue Angaben wie alt die Saite dann war und wieviel sie gespielt wurde, insbesondere bei Konzerten fehlen fast immer. Ich hab schon zig verschiedene Marken und Stärken gespielt und mir ist sage und schreibe 2 x eine Saite auf der Bühne gerissen in zwanzig Jahren. Beide Male hatte der Satz schon 4-5 Konzerte und mindestens 8-10 Wochen drauf.
     
  14. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 21.02.08   #14
    Ja klar, ist ja fast wie Windows vs. Linux.

    Die FR-Fraktion sieht die Nachteile nicht als Nachteile sondern als Feature. Besonders gut finde ich den Hinweis, das freischwebende FR zu blockieren damit es sich wie ein klassisches verhält wenn eine Saite reisst. :D

    Wie ich schon sagte, mir persönlich ist es zu lästig. Ich brauche kein FR und genau das muss jeder für sich rausfinden.

    @Moshpit
    Ich hatte mir 5 Sätze EB Reg. Slinky gekauft und die sind nach kürzester Zeit! gerissen als gäbe es Geld dafür. Die Gitarre war nicht das Problem. Es waren in der Tat die Saiten. Vielleicht ne schlechte Charge, auf jeden Fall spiele ich jetzt wieder andere Saiten und habe das Problem nicht.

    Hätte ich damals ein FR gehabt hätte ich nicht weiterspielen können. Die Saiten kamen kurz vorm Auftritt rauf. Das ist eine Tatsache. Die kann man einfach nicht wegdiskutieren.
     
  15. schteev

    schteev Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 21.02.08   #15
    also erst mal vielen dank für die ganzen nachrichten:D... ja und mein größtes problem mit FR wäre dass ich nich schnell mal auf drop D runterstimmen könnte. und ich hätt da noch eine frage : könnt ihr vllt bitte ein paar gitarren erwähnen mit einem standart tremolo (keine ahnung ob man das so nennt) müüste wenns geht ne v-guitar sein und nicht im preis weit über 400 euro gehen. ich würde ja gern selbst suchen finde aber in sämtlichen katalogen und i-net seiten nur mit FR oder ohne tremolo . vielen dank schonmal für die mühen
     
  16. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 21.02.08   #16
    also ich hab ne diablo custom mit dem alten wilkinson system und ne ibanez jpm100 mit FR
    und ich muss sagen das zwar auch auf der framus divebombs gehen aber lange nicht so gut wie mit nem guten FR und ich spiele die diablo schon viel länger als die petrucci

    fakt ist dass man die FR systeme in den unteren preisklassen in die tüte treten kann dann lieber keins

    umsimmten ist mit FR definitiv nicht möglich ich hab die ibanez gebraucht gekauft und die war auf dropped c gestimmt da hab ich erstmal neue federn gebraucht um die wieder in D# zu bringen
    dadurch das das tremolo freischwebend ist ist das stimmen schon aufwändiger wenn du z.B. neue saiten drauf gezogen hast (stimmst du eine saite verziehen sich wieder alle andern) dafür ist sie überaus stimmstabil auch bei exzessiver nutzung des FRs

    wenn du sagst du willst ne klampfe für 1000€ kaufen dann ist das floyed rose echt zu gebrauchen und macht mit etwas Übung richtig spaß

    aber gerade im 300-500€ bereicht würde ich zu ner gitarre mit fester brücke raten da man deutlich besser gitarren bekommt weil FR schon was kostet aber in dieser kategorie leider nicht gut zu nutzen ist

    und wenn du mit FR auf der bühne stehst is ne 2. klampfe als backup auf jedenfall pflicht
     
  17. Deadman666

    Deadman666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 21.02.08   #17
    schau vllt. mal nach einer Jackson KVX Pre 2006.
    Die hatten vor 2006 nen string through body.

    und die JS30KV hat auch einen string through...
     
  18. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 21.02.08   #18
    Hätte da eig auch en bissl ne Frage:
    Hat jmd von euch schon erfahrung mit der BACKBOX gemacht?
    Würd sich der Preis lohnen?(ich denk da so an sachen wie auch DROP tunings stimmen oder eeben saitenwechsel)
     
  19. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 22.02.08   #19
    Wenn man eine Saite nach der andern wechselt, dann muss man nichts mit Holzkeilen befestigen :p oder doch ? :rolleyes:

    So wär es dann doch nur ein Unterschied das man die Siaten ohne Ballend einspannt .. und sie halt festklemmt oben :D
     
  20. stratomat

    stratomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    6.06.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Rhein-Main Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    220
    Erstellt: 22.02.08   #20
    Richtig, wenn man die Saiten einzeln wechselt, gibt's keine Probleme.
    Mal davon abgesehen habe ich auch nie Probleme mit dem Stimmen von FR-Tremolos gehabt.
    Ich habe allerdings nur noch eine Gitarre mit FR-Tremolo und das ist wirklich gut.

    Daß man mit billigen FR-Kopien Probleme mit dem Stimmen hat, würde mich aber nicht so wundern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping