Gitarre-Multieffectgerät-Anlage

  • Ersteller Metallica
  • Erstellt am
M

Metallica

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.07
Mitglied seit
04.10.03
Beiträge
45
Kekse
0
Ich habe gehört, das eine normale Hifi-Anlage, die man als Gitarren Amp benutzt durchbrennt, bzw. irgendwie kaputt geht. Jetzt hab ich gerade gelesen, das wenn man ein Multieffectgerät zwischen Gitarre und Anlage schalltet, die Anlage das locker verkraftet. Aber bevor ich meine Anlage abschiesse, wollte ich hier nochmal ebend fragen. Danke.
 
S

Schwammkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
also, von dem du das gehört hast, dem kannst du miener meinung nach sagen, dass das schwachsinn ist!

belehrt mich eines besseren, aber: worin liegt denn der unterschied ob mit oder ohne??? am besten zerrt man dann mit dem multiFX noch ordentlich und das soll dann besser sein oder wie? he?
 

Guest
Es stimmt das man es mit Effektgerät laufen lassen kann !

Der Grund die Gitarre besteht ja aus SPULEN die ungehindert und unkontolliert stromimpulse abgeben, die die Anlage nicht aushält ! (NUR EIN AMP)
Das Effektgerät hat Filter die das ganze abrundet und sauberer klingen lässt !


Vertrau mir ich bin Elektriker ;)

Spielen kann ich jedeoch noch nicht *gg* :D
 
M

Meldir

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.07
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
768
Kekse
0
Ort
Kärnten-Österreich
wenn das Multi 'n Lineout hat, warum net, oder auch n Kopfhörerausgang... bei allen Digitech gehts... und auch bei vielen anderen...

Mfg
Meldir
 
M

Metallica

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.07
Mitglied seit
04.10.03
Beiträge
45
Kekse
0
Also ich hab ein Zoom 505, geht das damit? Oder hat jedes Effektgerät soein Filter?
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben