Gitarre selber bauen - bringts das?

von flominator, 30.05.06.

  1. flominator

    flominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.06   #1
    servus leute,

    hab bei ebay gerade das hier gefunden: http://cgi.ebay.de/Bausatz-E-Gitarr...itemZ7417744081QQcategoryZ46678QQcmdZViewItem

    Ich weiß selber, dass die Gitarre vom Material nicht so toll sein wird, weil der Preis bei 69 € liegt. Aber kann man theoretisch einen akzeptablen Sound zum schluss herausbekommen, oder sollte man lieber die finger davon lassen, da es doch total schwierig ist, eine Gitarre so zusammenzubauen, dass sie nachher klingt, als ob sie gekauft wäre?
    ich meine, der vorteil an dem selberzusammenbauen ist, dass man sich das teil selber nach seinen wünschen lackieren kann.
    und da sind wir gleich beim nächsten problem. was für einen lack kann man hernehmen? Ich möcht nämlich nicht irgendne farbe draufschmieren, weil man dann später die Holzstruktur noch erkennen kann, sondern einen deckenden lack, so dass man nicht mehr sieht, dass da holz drunter ist. und wie schaut das mit dem schlagbrett aus? da ist ja die ganze elektronik schon dran (PUs, PU-schalter, volume/tone-regler usw). kann man das schlagbrett trotzdem mit lackieren?

    hab da halt keine erfahrung, und drum wollt ich euch mal fragen, vielleicht hat der eine oder andere schon mal eine gitarre selber zusammengebaut und hat gute oder schlechte erfahrungen mit gemacht.
     
  2. Blacky

    Blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    151
    Erstellt: 30.05.06   #2

    aaalso du hast ja ne menge fragen auf einmal :D

    Die hardware is wie du selbst sagst für 69€ nicht die beste aber ich denke für das geld kann man das teil schon mal ausprobieren. Ich denke auch das der sound nicht so schlecht sein wird wenn man es einigermaßen vernünftig zusammenbaut, wobei man da nicht mehr so viel falsch machen kann da ja die wichtisten arbeiten schon gemacht sind (halstasche fräsen usw...). Ich würde dir aufgrund des preises da einfach den sprühlack aus dem baumarkt empfehlen (eine dose kostet ca 7-8€) da suchst du dir dann einfach ne deckende farbe aus und dazu noch nen klarlack für obendauf evtl kannst du auch noch ne grundierung drunter machen was aber nicht unbedingt nötig ist.
    Um alles schön deckend hinzukriegen sprühst einfach 2-3 schichten von dem farbigen lack drauf und danach 5-8 schichten klarlack. Das pickguard kannst du übrigens auch mitlackieren nur würde ich vorher die elekronik abschauben sonst müsstest du ja alles abkleben :p . Wenn du es vorher etwas mit feinem schleifpapier (400er oder so) anschleifst wird der lack übrigens besser halten. Zum rest kann man nicht viel sagen, du musst das teil wenn du es lackiert hast und die kopfplatte ausgesägt hast, wie du sie möchtest, nur noch zusammenschrauben und ein bischen löten (ich denke mal du musst nur noch die buchse anlöten und die erdung am tremolo, was dann 3 lötstellen wären)
    Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen, falls du noch fragen hast frag einfach :great:
     
  3. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.06   #3
    hey danke für die schnelle antwort.
    du sagtest was von schleifen mit nem 400-er papier. meinst du da nur den holzkorpus oder nur das schlagbrett oder beides?

    kann mann denn die elektronik alles sicher abschrauben?
     
  4. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 30.05.06   #4
    Also ich bastel mir Gitarren zusammen und sowas, so Leid es mir für dich tut, würd ich mir nie zulegen.

    Also erstmal ist der Body aus massiver Erle, was deine Gitarre sehr schwer machen wird. Ok, darüber kann man noch hinwegsehen.

    Dieses Kit ist, wie du sagtest, wirklich sehr günstig. Das kommt daher, dass sie nicht lackiert ist und auch die Kopfplatte nicht gefräst ist.

    Hinzu kommt, dass du wahrscheinlich die ganze Elektronik, inkl. Mechaniken (Wirbel an der Kopfplatte) sowie das Tremolo wegwerfen kannst. Das ist alles total Noname. Deswegen ist auch da der Preis runtergegangen.

    Allein der Spruch gefällt mir:

    "Fulcrum Bridge w/ 6 Adjustable Saddles" Wäre ja schlimm, wenn es nicht so wäre. Wenn dir ein Arbeitgeber in dein Arbeitszeugnis reinschreibt, dass du stets pünklich warst, heisst das, dass es nichts anderes positives über dich zu berichten gibt :D Das stimmt, das hab ich gelernt :twisted:

    Weiter. 3 Single-Coils, aber Body ist für HSH ausgelegt... irgendwie komisch. Auch ist die Farbe des Pickguards nicht frei wählbar, was die Farbauswahl der Gitarre deutlich einschränkt. Es sei denn, du kaufst dir ein neues, welches erst nach dem Finish des Bodys ausgesucht wird.

    Außerdem wirst du nicht drumrum kommen, dir gute PU's dafür zu kaufen. Johnson sagt mir nicht viel. Zumindest, werden sie hier NIE angepriesen.

    Dieses Angebot erscheint mir sehr, sehr billig. Vom Preis, wie auch von den Bauteilen. Wenn du einfach mal üben willst, OK. Obwohl es da auch nicht viel zu üben gibt, wenn du sie nicht mal umbauen möchtest. Da dieses Paket einfach nur ein großes Puzzle ist, bei dem 0 falsch gemacht werden kann. Gerade da alles vorgebohrt ist.

    Wenn du die 70€ locker hast, warum nicht? Aber mir wären selbst die 70€ zu viel, da sie wie alle anderen Billigteile, ausgeschlachtet in der Ecke vergammeln würde. Das was ausgeschlachtet ist, vergammelt dann in der Schublade, da mir die anderen Gitarren zu schade sind, um da sowas einzubauen. Hab ne Billiggitarre, die teurer war, als die, die du dir ausgesucht hast. Die Jazzmasterkopie von Stagg.... Naja, Jetzt liegt sie in "hammerschlag grün"-lackiert bei mir in der Ecke. Alle Einzelteile verstauben. Hatte schon bessere Elektronik drin, aber hat alles nicht wirklich gebracht. Außerdem, sind mir einfach 2 Wirbel am Hals durchgebrochen *lach* Einfach weg beim Stimmen. War also gar kein echtes Metall, sondern Blech oder was weiß ich fürn Schrott. War derbst mies... Hab mir einen anderen Hals dran gemacht, welcher einfach nicht passen wollte..... Also eine Menge Probleme...

    Überlegs dir :great:
     
  5. Blacky

    Blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    151
    Erstellt: 30.05.06   #5
    Beim korpus sollte das denke ich nicht nötig sein. Beim pickguard musst du nur die kappen von den potis abziehen und die drunter liegenden muttern lösen dann kannst du sie entfernen und bei dem switch und den pu´s einfach die schrauben rausdrehen, sollte kein problem darstellen und ist dann auch in 2minuten wieder drangebaut :great: .
     
  6. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 30.05.06   #6
    Hach, ihr postet so wild, dass mein Beitrag übersehen wurde *snief*

    Ich wette, dass dich die Gitarre sehr schnell entgeistern wird, sobald dein Wissen über Gitarren wächst und du dann den kläglichen Versuch der gefrästen Kopfplatte siehst :D

    Es sei denn du hast sowas gelernt... Ansonsten haste nacher Wellen drin :)
     
  7. Blacky

    Blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    151
    Erstellt: 30.05.06   #7
    Stimmt schon, dass die hardware nicht der burner is aber ich denke wenn er spass am basteln hat und sich mal etwas mit einer gitarre an sich auseinanderstetzen will kann er die 69€ schon mal investieren.
     
  8. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.06   #8
    jo, vielen dank an euch beiden.
    ich denke mal, dann sind die 70 euro wohl doch zu schaude und werde sie für ne richtige gitarre sparen. aber trotzdem danke.

    was aber bleibt, ist der reiz, eine gitarre selber nach den eigenen wünschen zu lackieren. und mit lackieren meine ich jetzt nich sowas wie eine farbe drauf und gut, sondern auch muster mit drauf, verschiedene farben, eben ein kompliziertes design. habt ihr vielleicht eine ahnung, wie man sowas mit normalen gitarren anstellen kann? den alten lack ein wenig anschleifen oder gar ganz wegschleifen?
     
  9. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 30.05.06   #9
    In meinem Gesicht kann man ganz klar den Schmerz ablesen. Aber gut... Wenn du unbedingt möchtest...

    Also wenn ein neuer Lack drauf soll, muss der alte ganz runter, denn wenn du ihn nur anschleifst und anderen Lack draufmachst, kann es sehr gut passieren, dass die Klampfe sich nacher dumpf oder matschig anhören wird. Also wenn, dann ganz runter mit dem Lack. Außerdem muss, der Body nachm Lackieren zum Trocknen aufgehangen werden. Dazu muss er entweder gedreht oder mit nem Gebläse bearbeitet werden, vorrausgesetzt du möchtest keine Farbnasen. Bei einem Gebläse kann es aber passieren, dass Orangenhaut entsteht.

    Lösung:
    Nur Sprühlacke verwenden. Vorderseite hauchdünn besprühen, trocken lassen!
    Rückseite hauchdünn besprühen, trocknen lassen!

    Das Ganze ein paar mal machen... 3 Mal sollte genügen. Bzw. 3 Mal jede Seite zu besrühen.

    Der Klarlack, sollte ein paar mal öfter draufgesprüht werden. Aber genau so hauchdünn, wie der andere Lack zu vor... Nur Geduld!! Nicht zu viel aufeinmal, sonst gibt es Nasen und Blasen.
     
  10. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 30.05.06   #10
    Ja klar, aber wie gesagt... So viel ist da ja gar nicht mit Basteln, es sei denn er hat vor, ein paar Sachen auszutauschen. Wenn man einfach nur dieses Puzzle zusammensetzt, hat man nichts gelernt :D Meine Meinung
     
Die Seite wird geladen...

mapping