gitarre und computer

von Kartoffelsalat1, 09.10.04.

  1. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.10.04   #1
    Hallo Mädels,

    ich wollte mal fragen ob man einfach die E-Gitarre mit dem Computer verbinden kann oder schrotte ich damit meine Soundkarte?

    und

    welches Programm eignet sich am besten um irgendwie Distortion etc reinzubringen?
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 09.10.04   #2
    kaputt gehen sollte nichts,

    aber du wirst auch nicht viel hören.
    du brauchst einen preamp.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 09.10.04   #3
    die meisten soundkarten mit mikrofon-eingang haben einen zuschaltbaren preamp! einfach bei mixer auf einstellungen und "Mikrovonvorverstärker anschalten" :)

    zum verzerren würde ich ein verzerrerpedal nehmen, die software verzerrer taugen nix solange du keine ASIO soundkarte hast (zu viel latenz...!)
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 09.10.04   #4
    Nein, braucht er nicht.
    Programme, die Amps simulieren sind zB: GuitarRig, Amplitube, oder auch so mäßige Freewaresachen.
    Schau dich im Homerecording-Unterforum um, da steht schon einiges zu dem Thema.

    EDIT: Latenzzeit bringt man mit normalen Soundkarten (und unter Umständen ASIOtreibern) sehr gut in den Griff. Ich hab 4ms, das ist verkraftbar.
     
  5. Pantallica

    Pantallica Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    28.09.06
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #5
    was ist ein pream
     
  6. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.10.04   #6
    nicht viel hören?
    habs gerade mal auprobiert
    musste sogar meien gitarre nen bissel runtersttelen, damit es nicht zu laut ist...
    allerdings ist sie dannach SEHR leise. soll ich also meien 35 amp dazwischen schallten?
     
  7. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.10.04   #7
    klar kaufe ich mir weihnachten ne tretmiene...
    aber zum ausprobieren ist das mal ganz nett
     
  8. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 09.10.04   #8
    Eine Tretmiene wird dir nicht so viel helfen, das würde sich roh recht schrecklich anhören.
    Wenn du vorhast, viel am PC zu spielen/aufzunehmen, würde ich dir zu einem Ampmodeller raten (muss auch nicht teuer sein) oder so einen Softwaremodeler (kannst auch als Demoversion schon probieren).
     
  9. Makai

    Makai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #9
    das ding heißt preamp, das ist ein vorverstärker, der das eingangssignal verstärkt, um das ganze überhaupt hörbar zu machen..
     
  10. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.10.04   #10
    tata ich habs gescahft endlich was aufzunehemen *freude*
    aber im hintergrund ist immer so ein rauschen zu hören, kann man das irgendwie "ausschallten"?
    Nur beim Solo wenn ich Akkorde spiele, ist alles klar.
     
  11. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 09.10.04   #11
    öhhmmm :o

    ich dachte man bräuchte einen...
    naja,
    irren ist menschlich. :)
     
  12. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.10.04   #12
    Du hast auch Recht mit dem was Du schreibst. Der windowseigene Booster (Mikrofonverstärkung) ist softwareseitig. Das Signal wird von Windows also einfach "stärkergerechnet". Darum auch die Störungen, die zu hören sind. Ein PreAMP ist unverzichtbar, ob es ein Standalone-Gerät ist oder ob es ein PreAMP ist, der in einem Bodentreter integriert ist, spielt keine Rolle.
    In dem Moment, wo man mit der Gitarre an die Soundkarte geht, ist eine Vorverstärkung notwendig.
    Noch ein Unterschied:
    ein PreAMP gehört direkt hinter die Klangerzeugung (Gitarre, Mikro, etc.). Der Booster von Windows ist allerdings das letzte Glied in der Kette. Es werden Störungen also mitverstärkt, etc.

    Wenn man den Computer als AMP nutzen möchte und über ihn diverse Effekte in Echtzeit reinmischen möchte, benötigt man ein VST-fähiges Programm (Steinberg Cubase z.B.) und die dazugehörigen VST-Plugins + eine Soundkarte mit geringer Latenz. VST steht für VirtualStudio.

    Zusammenfassung:
    Die Windows-Verstärkung ist kein PreAMP und für solche Zwecke ungeeignet. Bei Mikrofonen tut es seinen Zweck, bei E-Gitarren aber nichtmehr. Sind vernünftige Ergebnisse wichtig, muss ein PreAMP her. Soein Gerät kann im Alltag nie schaden und gibt es schon ab 30 EUR (Yamaha, Behringer, etc.).

    Ich weiß nicht, wo das Problem liegt...
     
  13. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.10.04   #13
    habs mal gerade eingegeben bist du dir sicher mit den 30€ finde nur welche ab 200€ gefunden ist das nen tippfehler und sollte 300€ bedeuten?
     
  14. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.10.04   #14
    Da Du das Gitarrensignal erst im Computer mit Effekten versehen möchtest und das Signal "clean" in die Soundkarte kommt, reicht Dir ein einfacher Mikrofonverstärker, der den Signalpegel um einige dB anhebt.

    Die Vorverstärker die Du da entdeckt hast, sind sicher Rack-PreAMPs mit umfangreicher Konfigurationsmöglichkeit und eingebauten Effekten. Es kommt eben drauf an, ob man einen PreAMP für Live-Auftritte oder für Recording nutzt. Und für den Einstieg reicht eine kleine Box von reichelt.de (die haben irgendwo soetwas).
    Du kannst Dir auch von Behringer ein kleines Mischpult bei eBay kaufen (70 EUR ca.) - dort hast Du dann 2 Kanäle, welche beide über einen eingebauten PreAMP verfügen.
    Das mit den 30 EUR ist für Deine Zwecke ein sehr realistischer Betrag - die Effekte werden - wie bereits gesagt - erst im Computer dazugerechnet und von daher reicht es, wenn das saubere Gitarrensignal in mäßiger bis guter Qualität in den Computer geht.
     
  15. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 09.10.04   #15
    also ich geh mit meinem behringer v-amp2 direkt in den computer, und der sound ist 1A. amp steht eigentlich nurnoch rum im moment, weil die comp-anlage dann doch größer ist, und man einfach direkt aufnehmen kann bzw über nen mp3 rüberspielen kann...

    wenn ich ins micro-in geh, klingts kacke.. ich geh ins line-in direkt.


    sehr zu empfehlen!

    gruß,
    christian
     
  16. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 09.10.04   #16
  17. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.10.04   #17
    mmm der Pc ist erstmal nur ein "Spielzeug" mit dem ich ein bisschen ausprobieren kann und z.B. mich selbst begeleiten kann um neue Solis herruaszufinden.
    Hab zwar zur Zeit noch keine Band ist aber in der mache ;) mit denen wirds dann auch mal live auftritte geben. Kann ich den auch eine, so wie du es formuliert hast "einen PreAMP für Live-Auftritte" für meinen Pc nutzen? dürfte doch eigendlich machbar sein. Denn wenn ich mir sowas hole, dann will ich mir nicht erst nen "biligen recording" PreAmp besorgen, sondern dann schon was schönes. Damit ich mir nicht nächstes Jahr wieder was neues kaufen muss....
    ...ist doch rausgeworfenes Geld. wieviel muss man denn für einen einen einigermaßen guten PreAmp hinblättern?
     
  18. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.10.04   #18
    Jepp, ich nutze auch den Line-In. Aber der einzige Unterschied ist die bessere Qualität, eine Vorverstärkung (bei Dir durch den VAMP gegeben) ist nach wie vor notwendig..
     
  19. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.10.04   #19
    Ui, Du packst es gleich richtig an :-) Ja, also ab 200 geht es los. Es gibt welche mit Röhren und welche mit Transistoren (genau soeine Vielfalt wie mit normalen AMPs/Combos). Selbst für den professionellen Einsatz würde es schon was billiges tun, darüber kann man sich wirklich streiten.
    Du solltest einfach mal in den Musikladen gehen und etwas durchprobieren.

    Lexicon, Behringer, Yamaha, ...ich war selbst mit nicht-namenhaften Herstellern zufrieden. Wichtig ist nur, dass er das Signal nicht verfälschen darf und bei 200 EUR kannst Du nicht viel falsch machen, da ist eigentlich jeder gut...
     
  20. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 11.10.04   #20
    hehe na dann bednake ich mich mal bei allen die mir schnell geholfen haben
    THX :great:
    werde mich einfach mal im Musikladen umschauen....
    und die 200€ weihnachten ist ja nicht mehr weit....

    MFG Kartoffelsalat
     
Die Seite wird geladen...

mapping