Gitarre/USB/Laptop

von Arvir, 29.01.08.

  1. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Guten Abend allerseits

    Ich würde gerne etwas Homerecording betreiben und habe einfach mal ausprobiert die Gitarre über einen Line 6 Pod 2.0 mit dem Laptop zu verbinden.
    Hauptproblem dabei ist die wirkliche schlechte Klangquali per Klinkenstecker und die Tatsache dass VST Amps latenzbedingt nicht zu gebrauchen sind.
    Ich habe jetzt wenn ich das richtig sehe 3 Möglichkeiten:

    1., Gitarre + Pod + Recordingkarte bzw. Gitarre + Recordinkarte + VST Ampplugins
    Wie gut ist da das klangliche Ergebnis? Wie viel würde mich das Ganze kosten?

    2., Gitarre + Line 6 Toneport ( oder vergleichbares Gerät)
    Klingt am einfachsten, stellt sich nur die Frage wie gut Toneport und Co sind, wo ihre Nachteile liegen etc.

    3., Simpler USB Adapter für die Gitarre, gibt es ja sehr billig.
    Hier hätt ich wohl noch Latenzprobleme, würden die sich mit einem anderen Soundkartentreiber lösen lassen? Oder ist die Laptoponboardkarte einfach nicht zu gebrauchen?

    Danke schonmal

    Arvir

    Nachtrag: Mein Laptop ist ein Acer Aspire 5920 2GhZ Dual Core, 2 Gb Ram,
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.01.08   #2
    Eigentlich geht es dir ja nur um die Aufnahme mit der Gitarre, richtig ?

    In diesem Fall würde ich zu einen Gerät greifen, was speziell dafür konzipiert wurd. Nach meiner Meinung reicht da schon ein Toneport GX, was über USB an den Computer angeschlossen wird. Zurzeit zählt es zu den günstigsten Interface-Geräten, wo man viel Qualität und Sounds für einen fairen Preis bekommt. Natürlich ist es auch möglich andere Software-Amp-Simulationen zunutzen. Einfach mal anschauen.
     
  3. Arvir

    Arvir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 30.01.08   #3
    Ja ich will nur Gitarre und ggf. Bass aufnehmen, der Toneport GX zählt momentan zu meine Favouriten. Ich denke eine teure Recordingkarte wäre für meine Zwecke wohl in der Tat überdimensioniert.
    Zum Toneport:
    Ich habe irgendwo mal gelesen er liese sich nicht als Plugin in Recordingprogrammen nutzen?
    Funktioniert er unter Vista Problemlos?
    Der Toneport übernimmt die Soundkartenfunktion beim Recording vollständig? Ich brauche also keine anderen Treiben für meine reguläre Soundkarte?
    Der Pod2.0 ist bei mir an zwei Boxen angeschloßen, die kann ich logischerweise nicht immer mitnehmen, brauche ich einen Kopfhörer für den Toneport GX, oder kann man die Soundwiedergabe auch über die Laptopinternen Boxen laufen lassen?
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.01.08   #4
    Deine 3 Möglichkeiten sind eigentlich sehr ähnlich bzw. einfach spezielle Ausführungen der gleichen Technik. Der Toneport ist eine Recordingsoundkarte, nichts anderes. In der Tat ist die Gearbox-Modellingssoftware quasi im Treiber der Karte, sie funktioniert also nicht als PlugIn. Die Aufnahmesoftware erhält also vom Toneport das schon gemodellte Signal. Du kannst aber die Software auf "neutral" stellen und einfach clean aufnehmen, so wie mit jedem anderen Recordinginterface. Dann kannst du auch andere Modellingssoftware benutzen. Übrigens "Interface" = "Soundkarte", ob das nun per USB oder per PCI mit dem PC verbunden wird ist eigentlch egal. Auch ein "simpler USB-Adapter" ist eine Soundkarte. Ich weiß jetzt nicht, wo du die grenzen ziehst zwischen "einfacher USB Adapter", "Toneport und vergleichbarem" und "Recordingkarte". Technisch machen die alle das gleiche. Um sich "Recordingkarte" zu nennen sollter das Gerät eine ordentliche Aufnahmequalität haben udn ASIO-Treiber. Ist beim Toneport der Fall. Mit ASIO-Treibern bekommt man erst niedrge Latenzen hin. Es gibt auch den kostenlosen, universellen ASIO-Treiber ASIO4ALL. Mit dem habe ich auch schon mit der Standardsoundkarte auf einem Notebook niedrige Latenzen fahren können.
    Da eben der Toneport dann die vollständige Soundkarte ist, musst du Boxen oder Kopfhörer auch daran anschließen. Die eingebaute Soundkarte im Laptop hat dann nichts zu tun, wenn du den Toneport benutzt. Folglich komtm da auch aus den internen Boxen nicht (die sind ja fest mit der Laptop-Soundkarte verbunden). Abgesehen davon: Du willst dir doch nicht ernsthaft die Laptop internen Boxen antun? Dann kannst du auch gleich weiterhin deine Laptopsoundkarte zum aufnehmen benutzen.
     
  5. Arvir

    Arvir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Ok, danke an euch beide. Ich denke es wird dann wohl ein Toneport GX werden.
    Ich habe eigentlich nicht vor mir meine Laptoplautsprecher anzutun ;), es geht nur darum ob es sich lohnt für die Wochenende in denen ich meine beiden Boxen net hab in nen teuren Studiokopfhörer zu investieren. Ich denke das tut es dann aber wohl.
     
  6. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 30.01.08   #6
    Jein...
    wenn man nur den toneport gx kauft dann funktioniert die plugin-funktion nicht.
    aber wenn man sich das hier zulegt dann läuft es im sequenzer auch als normales plugin:

    http://www.musik-service.de/line-gearbox-plug-in-silver-bundle-prx395757426de.aspx
    oder:
    http://www.musik-service.de/line-gearbox-plug-in-gold-bundle-prx395757427de.aspx

    :D

    @Ars: Welcome back!!!
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Weiß ich, habe ich bewusst außen vorgelassen ;) Die Gearbox-PlugIns sind einfach VST-PlugIns und stehen damit in direkter Konkurrenz zu GuitarRig, Amplitube, Revalver oder sonst was. Die kann ich mir ganz unabhängig vom Interface kaufen. Das hat für mich mit dem Toneport nichts zu tun und ist für einen Toneport GX Interessenten völlig irrellevant. Das sähe vielleciht anders aus, wenn man für sehr viel weniger Geld auf das PlugIn aufrüsten könnte.

    Sag das mal nicht zu laut. Eigentlch ist das nämlich kein gutes Zeichen. Diesmal hab ich ja noch nichtmal mehr einen Termin (Diplomarbeitsabgabe) auf den ich warten kann. Stattdessen weiß ich nicht, was ich nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr, usw. machen will. Ob ich jetzt in den Urlaub fahren soll. Oder Bewerbungen schreiben (keine Ahnung, bei was für Firmen bzw. für was für Stellen) Oder ein Masterstudium anstreben soll. Stattdessen flüchte ich nun also wieder in dieses Forum und warte, bis der Tag vorbei ist. Und das geht dann morgen so weiter...
     
  8. Arvir

    Arvir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 30.01.08   #8
    Noch mal zum Verständnis:

    Wenn ich über einen Toneport GX aufnehme dann kommt quasi das gemodellte Signal im PC an, den Vorteil eines Plugins alla Amplitube cleane Spuren nach belieben durch die virtuellen Amps zu jagen hab ich also nicht. Ich kann aber auch die Modellingsoftware des Toneport neutral stellen muss dann aber auf extra Software zb. Freeware VST Amps zurückgreifen? Ich kann den Toneport aber schon in einem Programm wie zb. Kristal aufrufen oder, der Begriff "Plugin" bringt mich ein bißchen durcheinander.

    PS: Sorry für die vll. sehr einfachen Fragen aber ich hab von Homerecording noch sehr wenig Ahnung.
     
  9. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 30.01.08   #9
    die "normale" gearbox-version des toneports stellt dir das plugin nicht zur verfügung - du kannst damit entweder clean aufnehmen und deinen sound mit plugins bearbeiten (z.b. freeware oder kostenpflichtige wie guitar rig 3, amplitube 2, revalver mk 2,...)

    um direkt vom toneport gx mit beiliegender gearbox-software auf das plugin aufzurüsten werden 199 dollar für die silver-edition fällig...

    @Ars: sollte ich mir sorgen machen?! - ich hoffe mal nicht!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping