Gitarre-Verstärker abnehmen (Mikrofonierung)

von Jailbreak-Jack, 24.09.07.

  1. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 24.09.07   #1
    Hallo liebe Musik-Board Gemeinde

    Habe vor meine Gitarre auf den Pc aufzunehmen und hab auch schon den super thread von dside gelesen
    aber noch eine wichtige Frage
    wie mikrofonier ich am besten meinen amp??
    also zum Beispiel das Mikro in die mitte des speakers.... oder eher außen.... oder beides jeweils aufnehemen??

    und in welcher entfernung soll ich sie platzieren und in welchem winkel?

    hab auch ehrlich gesagt weil ich grad erst in diesen bereich einsteig nur ein Shure Beta 58A und ein altes weißes Sennheiser MD 421N
    welches is von denen besser geeignet (sind ja warscheinlich eher beide ned geeignet :D)
    aber ich hab nur die 2 im Moment

    weis nicht obs wichtig is aber ich hab im Moment noch nen Line 6 Spider 2 mit 2 Speakern und bald nen Marshall JVM 410H

    würd mich freuen wenn mir jemand helfen könnt
    danke schonmal

    Max
     
  2. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 24.09.07   #2
    Ich würde einfach mal mit einer neutralen EQ einstellunge rumprobieren :)
    Grundsätzlich kann man sagen, dass der Sound weicher wird je mehr man von der mittigen Fontal-Stellung auf den Speaker abweicht. Alles andere könnte ich so pauschal nicht zusammen fassen, generell starte ich ungefähr mit einem Winkel von ca. 30° und ziele mit dem Mic zwischen Speakermitte und Rand. Dann immer wieder aufnehmen, umstellen, am Amp rumschrauben, usw.
    Wenn du das auf die Art machst: Nimm dir nen halben Tag Zeit ;)

    Grüße
     
  3. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 25.09.07   #3
    danke schonmal

    meinst du neutralen eq beim Verstärker oder bei meinen PC-Boxen?? sprich bei meiner Soundeinstellung am PC (wo man ja die einzelnen Frequenzen für den Audioausgang einstellen kann)??
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Hi und Hallo.

    Mit den Mikrofonen kannst du durchaus was Anfangen und besonderes das Sennheiser kann ich mir an einen Amp gut vorstellen. Von daher würde ich erst mal keine Anschaffung in diese Richtung planen und erst mal mit den beiden probieren. Mit der richtigen Position musst du selber mal schauen und ein genaues Rezept gibt es dort auch nicht. Man kann schon mal davon ausgehen, dass ein Mikrofon genau am Speaker auch das direkt Signal (mit wenig Raumanteil) aufzeichnet und bei weiten Abstand umgekehrt. Das dürfte klar sein. Des weitern ist genau in der Mitte (Kalotte) der Sound sehr höhenlastig und weiter außen sehr basslastig mit wenig Höhenanteil. Hier gilt also auch, dass man einen Mittelweg findet, für den optimalen Sound. Ich gehe zum Beispiel zwischen Karlotte und Membran und richte das Mikrofon auf die Kalotte (15-30°). In aller Regel hört sich das schon mal ganz gut an und ich muss nur noch Feinjustieren. Bei der Amp Einstellung ist noch auf den EQ zu achten. Live/Probe Sound hat oftmals nichts mit den gewünschten Studio Sound zutun. Von daher sollte man vorwiegend auf Bass und Gain Einstellungen achten, damit man kein Brei produziert. Gerade wenn mehrere Gitarren zusammen kommen, wird sich sowas immer addieren und unerwünscht matschen.

    Bye :great:
     
  5. adriancreed

    adriancreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Bitburg/Eifel
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.384
    Erstellt: 30.09.07   #5
    Hi,
    ich verfolge das Thema hier sehr interessiert, und bevor ich hier ein neúes Thema auf mache, wollte ich meine Frage hier anhängen.
    Ich betreibe meinen Verstärker mit einer Marshall Box in welche ich V30 und die Standard 75 speaker über kreuz eingebaut habe. Nun wollten wir auch mal Aufnahmen mahen, nur ich bin mir nicht sicher wie ich die Box abnehmen soll.
    Hoffe auf eure Hilfe.

    Gruss
     
  6. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.09.07   #6
    hey find ich gut dass du hier reinschreibst
    Leider schreiben hier ned so viele zurück
    außer 4feetsmaller..großes Lob!!!

    kann blos leider auch ned viel sagen weil ichs selber noch ned weis
    habs jetzt mal mit dem sennheiser probiert...hört sich gar ned schlecht an..ok ich kenn mich aber auch noch ned so gut aus was gut und schlecht is
    ich stells morgen mal rein

    was ich noch nicht verstanden habe ist das mit dem winkel
    soll das mit den 15-30° heißen von oben nach unten oder links nach rechts?? oder stellst du es mittig in die Kalotte und lässt es dann 15-30° von der Kalottewegschaun??
    würd mich freuen wenns mir jemand erklärt

    Max
     
  7. adriancreed

    adriancreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Bitburg/Eifel
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.384
    Erstellt: 30.09.07   #7
    Hi,
    wie gesagt ich bin auch kein Recording experte. Aber wenn du das Micro Gerade auf deine Box, Membran... hälst, hast du ja einen Winkel von 90°. Nun musst du es so Abwinkeln das es bei z.B. 30° ist. Ich denke das ist es, aber hier sind doch Leute ím Netz die mehr Ahnung haben.

    Gruss
    Adrian
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.09.07   #8
    Von welcher Seite der Winkel eingestellt wird, spielt (Imho) keine große Rolle. Es heißt noch nicht mal unbedingt, dass man überhaupt einen Winkel stellen muss. Man sucht eben zwischen Rand und Mitte den 'Sweet Spot' solange, bis der Sound einen zusagt. Ob man nun Frontal (On-Axis) oder mit Winkel mikrofoniert - ist egal - hauptsache es klingt gut !

    [​IMG]

    Thomann schreibt:

    "Gitarrenverstärker werden meist nah mikrofoniert, um einen besonders direkten, druckvollen Sound zu erhalten. Die beste Ausgangsposition ist, das Mikro unmittelbar vor dem Lautsprechergitter zu positionieren, und zwar so, dass das Mikro auf halbem Weg zwischen Mitte und Rand des Lautsprechers angeordnet ist. Bewegt man sich weiter zur Lautsprechermitte (Kalotte), wird der Sound zunehmend heller und aggressiver. Zum Rand hin wird der Klang weicher. Probieren Sie auch verschiedene Winkel aus. Manchmal wird der Sound besser, wenn man das Mikro etwas nach links oder nach rechts neigt. Variieren Sie auch den Abstand zum Lautsprecher. In nächster Nähe kommt der Nahbesprechungseffekt zum Tragen, d.h. die Bässe werden angehoben. Wenn sie weiter weg gehen wird der Sound luftiger, verliert aber auch etwas an Druck und Direktheit. Es ergeben sich auch Klangunterschiede je nachdem wo die Box im Aufnahmeraum steht. In der Regel ist es besser, wenn die Box nicht parallel zur Wand seht, sondern schräg in einer Ecke (mit ein wenig Abstand zu beiden Wänden), so werden stehende Wellen vermieden."
     
  9. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.09.07   #9
    @4feetsmaller
    Hey wow
    des war mal echt n guter beitrag
    respekt!!!!!!!!!!!!!

    Max
     
  10. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.09.07   #10
    Also ich würd gern nen druckvollen, schön mittigen leicht angezerrten Rock´n´Roll ala AC/DC haben^^
    sprich das mikro eher nach an die Box und so zwischen Kalotte und Rand (eher noch zu Kalotte) oder??
    werd morgen mal aufnehmen mit dem Sennheißer und dann hier reinstellen wobei mein Amp (im Moment noch Line 6) meiner meinung nach keinen so tollen rock´n´roll sound hat aber egal

    Max
     
  11. adriancreed

    adriancreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Bitburg/Eifel
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.384
    Erstellt: 30.09.07   #11
    Danke für die gute Antwort! Heisst das das ich in meinem Fall mit den Verschiedenen Speakern 2 Mikrophone nehmen soll?

    Gruss und Danke
     
  12. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.09.07   #12
    Bei der direkten Einstellung kann man keine Tipps geben,
    wenn es um einen bestimmten Sound geht.
    Sowas hängt von mehreren Faktoren ab, wie:

    • Winkel des Mikrofons
    • Einstellung am Amplifier (EQ, Gain)
    • Zustand des Equipment
    • Mikrofontyp/ Model
    • Richtcharakteristik (Niere, Super/Hyperniere, Acht, Kugel)
    • PreAmps und A/D Wandlung von der Soundkarte/Mischpult
    • Einfluss von Raumbegrenzungsflächen

    Diese Punkte können den Sound mehr oder weniger beeinflussen und von daher kann man keine exakte Einstellung empfehlen. Daher such einfach die Box nach einen geeigneten Sound ab, bis du zufrieden bist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.09.07   #13
    2 Mikros??
    und die dann einzeln abmischen oder ??
    Ich hab mal gehört dass es richtig geil klingen soll wenn man einmal direckt an der Kalotte (Höhen) abnimmt und dann einmal ganz außen (für die Bässe) und dann das zusammenmischt dass sich quasi die 2 Spuren ergänzen
    obs stimmt ist ne andere Frage :D

    und gleich nochmal ne Frage
    als wir mal mit der Band im Studio waren haben die meinen schräg an die band in nen schmalen langen Gang gestellt nachdems ihnen in nem anderen Raum nicht gefallen hat
    is in Gängen der Sound besser??
    und warum schräg an die Wand gelehnt??

    Max
     
  14. adriancreed

    adriancreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Bitburg/Eifel
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.384
    Erstellt: 30.09.07   #14
    Ok Danke,
    dann werde ich mich mal fleissig hinsetzen und testen.

    Danke
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.09.07   #15
    Nein, eigentlich nicht. Ich weiß jetzt nicht genau wie du das umgebaut hast und kenne mich mit Gitarrenboxen auch nur ein bißchen aus, aber eine Box reicht aus. Von daher probiere beide Boxen, bis du zufrieden bist.

    ...obwohl...

    In manchen Fällen bietet es sich sogar an, dass man 2 oder sogar 3 Mikrofone für eine Abnahme nutzt. Durch die unterschiedlichen Mikrofone und Positionen ergeben sich oftmals nette Klangeigenschaften, was man hier gut sehen und hören kann:

    http://www.bandido-music.ch/Guitar_MIX2.htm
     
  16. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.09.07   #16
    Kommt auf die Aufnahme-Möglichkeit drauf an. Wenn man ein Audio-Interface (externe Soundkarte) mit 2 Mikrofon Eingängen hat, kann man sie gleichzeitig und auf separate Spuren im Computer recorden. Oder man spielt zwei mal ein und mischt die 2 Signale zusammen.

    Nein, kann man so Allgemein nicht sagen. Raumakustik spielt schon eine recht große Rolle wenn man mit Mikrofonen arbeitet und wenn man die Möglichkeit hat, kann man durchaus mehrere Räume probieren.

    Wahrscheinlich um stehende Wellen (Moden) zu vermeiden. Wenn also die Wände parallel gegenüberliegen und die Schallwellen frontal auf die Wand eintreffen und somit hin und her wandern. Somit kann es zu einer Klangfärbung kommen, was man ja vermeiden will.
     
  17. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.09.07   #17
    ok...alles klar soweit
    vielen dank nochmal

    Max
     
  18. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.10.07   #18
    ich klink mich auch mal in den thread mit ein, weil ich denke das meine frage dazu auch passenmüsste.

    gibt es eigentlich irgendwelche angaben, mit welcher lautstärke man die amps beim abnehmen fahren sollte ?

    Ich regle ja jetzt mit dem gainregler (eingangsverstärkung) an meinem interface ( alesis io-2 ) die lautstärke des signals, so das ich halt die pegel fast an 0db hab.

    im moment beschall ich das mikro mit ordentlicher zimmerlautstärke, der gainregler steht auf 5/6 ... gibts ne möglichkeit da ein optimum rauszubekommen ?
     
  19. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.10.07   #19
    Moin moin
    gute Frage...kann ich dir leider auch ned sagen
    also ich Steck ja quasi meine Mikros direkt in die Soundkarte ...sprich ohne vorverstärker
    und dann muss ich mein amp schon ziemlich weit aufreisen damit da ein einigermaßen guter Pegel reinkommt
    also eher weniger zimmerlautstärke sonder mehr so mindestens Bandprobenmäßig :D

    Max
     
  20. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 02.10.07   #20
    Als Faustformel gilt: So laut wie nötig, so leise wie möglich. Das Problem bei zu hoher Lautstärke ist einfach, dass die Mikrofone zu klirren anfangen und das tun sie durchaus auch, wenn es im Interface noch lange vom Clipping entfernt ist.
    Ich hab als Trick folgendes gelernt: Wenn man neben dem Amp steht und sich noch in gehobener Lautstärke unterhalten kann (also noch nicht schreien) ist man ganz gut dabei.

    @Jailbreak-Jack: das was du machst wird wahrscheinlich genau zu dem Problem führen. Mikrofonen ohne Preamp so viel Pegel zu verpassen, dass man keinen Preamp mehr braucht ist keine wirklich gute Lösung. Wahrscheinlich wirst du da sogar mit nem billigen Rausch-inger (ok... meine Behringer) Mischpult oder Preamp bessere Ergebnisse erzielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping