Gitarre wo in Hamburg neu bundieren lassen?

von züborch, 01.06.07.

  1. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 01.06.07   #1
    Hallo Forum-Hamburger,

    mir graut schon davor: ich muss meine Klampfe neu bundieren lassen. Wer von euch hat diesbezüglich gute/schlechte Erfahrungen mit welchen Hamburger Werkstätten/Gitarrenbauern gemacht? :confused:
    Die Gitarre wird nächstes Jahr 40 und ich möchte ihr natürlich nur allerbeste Behandlung zukommen lassen.
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.06.07   #2
    Ich gehe mit jedem Problem - Egal wie groß - immer zu Jas von Guitar Village (http://guitar-village.de/). Super Service, fairer Preis und handwerklich spitze. Baut auch selber Custom Gitarren nach Wunsch. Ich habe ihm über meinen ehemaligen Gitarrenlehrer kennengelernt, der mit seinen 20+ Gitarren auch immer wieder zu Jas geht, nachdem er so ziemlich alle Gitarrenbauer in Hamburg abgeklappert hat.

    Ansonsten gäbe es noch bei Amptown einen Gitarrenbauer (Name leider vergessen), von dem einige begeistert sind, der mir persönlich aber nicht so zusagt.

    Eine weitere Alternative wäre der Gitarrenbauer von No. 1., von dem ich zwar einiges gehört habe, aber ich war noch nie bei ihm.
     
  3. t-tronix

    t-tronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    136
    Erstellt: 03.06.07   #3
    Das ist der Karsten. Der stellt mir immer meine alte US-Charvel ein...
    Baut auch eigene Gitarren. Die Bünde meiner fast 25 Jahre alten Fender Bullet hat er mir vor diversen Jahren mal neu abgerichtet - Perfekt!

    In HH gibt es auch noch Peter Werner (MAX-BRAUER-ALLEE 142) - ob der allerdings noch aktiv ist kann ich nicht sagen! Musst du mal googeln!
     
  4. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.06.07   #4
    :confused: wie oft lässt du sie denn warum einstellen? und warum machst es nicht selber?

    der amptown mensch heißt benno seel, ist bis mittags bei amptown und hat irgendwo in hh auch seine eigene werkstatt.

    wenn deine 40jahre alte gitarre n wirkliches schätzchen ist, kannst du überlegen, ob du sie nicht zu siggi braun schickst.. da schwören ja einige drauf
     
  5. t-tronix

    t-tronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    136
    Erstellt: 04.06.07   #5
    1. Mir fehlt die Ahnung, wie man zB die Halsneigung und Krümmung einstellt... Der Rest ist eigentlich keine Thema!
    2. Guter Preis... da ich manchmal seine Elekrosachen repariere ;-)
    3. Immer heißt hier: Bisher hat er schon 3x die Charvel eingestellt
    Das letzte Mal ist auch schon etliche Jahre her, da ich ja jetzt Bass spiele.

    Die Charvel hängt mittlerweile sowieso nur noch an der Wand.
    Wenn überhaupt, spiele ich die Fender Bullet - Das ist meine Lieblingsgitarre!

    Es ging ja im Prinzip auch nur darum, zu zeigen wer als Gitarrenreparateur in HH etwas kann und vielleicht für Züborch in Frage kommt.
    Karsten hat mir gegenüber seine Kompetenz bewiesen.
    Peter Werner auch - allerdings musste ich da immer lange daruf warten...
     
  6. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 04.06.07   #6
    vielen dank für die tipps bisher. würde allerdings gern mal einen (zwei) erfahrungsbericht von jemandem lesen, der seine gitarre(n) in hamburg tatsächlich auch bundieren hat lassen. elektronik oder einstellungsgeschichten ist ja doch was gänzlich anderes als die arbeit am holz. noch dazu an so einer empfindlichen stelle wie griffbrett. bin sehr unschlüssig. ich war selbst schon bei guitar village, und bin da bisher sehr ordentlich und ehrlich BERATEN worden, dort aber noch nichts machen lassen.
    habe allerdings von jemandem gehört, der dort was hat machen lassen, dass nicht seinen vorstellungen entsprach und anschließend gabs großen stress, und das würd ich gern widerlegt wissen.
    benno soll wohl ganz ordentliche arbeit leisten, allerdings sollte man ihn in seinem eigenen laden aufsuchen. da habe ich wiederum gehört, dass der relativ arrogant daher kommt, da hab ich natürlich auch keinen bock drauf, wenn größerer gesprächsbedarf besteht.
    desweiteren habe ich eine nummer von einer geigenbauerin bekommen, die auch jemanden für gitarren hat. was ist davon zu halten? mein erster eindruck war natürlich: "geige, noch empfindlicher als gitarre - daher auch noch umsichtiger!?"
    kann man aber wohl so nicht sagen.
    vielleicht stell ich mir das problem auch größer vor als es ist. wird wohl keine raketenwissenschaft sein, eine gitarre neu bundieren zu lassen.... oder doch?
     
  7. t-tronix

    t-tronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    136
    Erstellt: 04.06.07   #7
    Ähem... Geigen haben doch keine Bundstäbchen??? :confused:
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 04.06.07   #8
    Bei mir waren es halt nur Kleinigkeiten, also Ausbesserungen am Lack, ein Bundstäbchen neu eingesetzt, Elektronik ersetzt u.ä. Wie du festgestellt hast, man wird dort wirklich kompetent und ehrlich beraten. Hast du sonst mal nachgefragt, ob Jas eine Gitarre da hat, die er neu bundiert hat? Dann hättest du dir vielleicht mal das Resultat anschauen können. Von meinem ehemaligen Gitarrenlehrer weiß ich halt, dass er auch schon wegen Neulackierung, Restaurierung von alten Instrumenten und was weiß ich schon da war und auch mit Jas zusammen mehrere eigene Gitarren gebaut hat bzw. auch von ihm bauen lies, alles sehr saubere Arbeit gewesen, so weit ich das sehen konnte. Gelegentlich gab es hier halt immer wieder mal Diskussionen um Gitarrenreparatur und einige Hamburger User waren doch zufrieden mit Jas Arbeit. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube, DerOnkel hatte ihn auch mal positiv erwähnt.

    Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Bin damals über einen Bekannten dort aufgetaucht - als meine erste Erfahrung in einem Gitarrenladen - und war von seiner Art nicht so angetan. Später wollte ich dann bei meiner Epiphone - also knapp 3 Jahre später - meine Elektronik bei ihm austauschen lassen, aber bei einem telefonischen Gespräch hat er mich auch nicht so wirklich überzeugen können, also besonders preislich und vom eingeplanten Zeitaufwand.

    Schalloch haben auch einen Gitarrenbauer, aber da hat mein ehemaliger Gitarrenlehrer damals eher schlechte Erfahrungen gehabt und ich hatte vorher von der Beratung und der Auswahl nicht so viel von Schallloch gehalten.

    An deiner Stelle würde ich dann nochmal bei No.1 anfragen, wobei ich persönlich immer noch zu Jas von Guitar-Village tendieren würde.
     
  9. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 04.06.07   #9
  10. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 05.06.07   #10
    ^ hast du deine gitarre dort mal schon bundieren lassen? ich hatte den mal am telefon, war ganz nett, weiß aber sonst gar nichts über den.
    ich habe mittlerweile auch wärmstens cyan guitars in der budapester straße hinterm kiez ans herz gelegt bekommen, die bauen die farin urlaub gitarren. jemand da schon erfahrungen gemacht?

     
  11. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 27.06.07   #11
    Okay, ich kann nun abschließend von erfolgreicher Neubundierung berichten.
    Habe mich tatsächlich nach Preisvergleich und erster Begutachtung für Cyan Guitars entschieden und das war goldrichtig. Thomas ist supernett, kein bißchen hochnäsig, sehr kulant und sehr sehr gute Arbeit. Am Ende stimmte sogar der Preis.
    Ich ging hin, er guckte sich die Gitarre an, schlug vor erst einmal alles super einzustellen, ein zwei Bünde abzurichten und die Halsneigung zu verändern. Er machte mir dafür den Preis von 40€, wenn danach alles gut wäre. Sollte ich trotzdem noch bundieren wollen, würde er das nicht berechnen.
    Hat leider nicht gereicht, also drei Tage später wieder hin, Neubundierung in Auftrag gegeben. Er hat nun im Detail:
    -neue Bünde reingemacht, 1-2 Zehntel mm vom Griffbrett abgeschliffen, den Sattel etwas hochgesetzt, und zwischen 4. und 12. Bund etwas mehr abgeschliffen, da der Halsstab nicht mehr wirklich greift, und daher in diesem Bereich die Halskrümmung dadurch etwas nachempfunden werden konnte. Dann hat er ihr erstmal drei Tage Akklimatisierungszeit gegeben, damit der Hals sich aufs neue, leicht dünnere Griffbrett und das Mehr an Bünden aklimatisieren konnte. Danach natürlich noch Bünde abgerichtet und Saiten draufgemacht und alles eingestellt. Er hat mir ausserdem noch angeboten, die Saitenlage an der Bridge noch näher an die Griffbrettwölbung anzupassen, da dies mit meiner Gotoh Tune-o-matic Bridge nur zu 97,5% perfekt ist. Wäre die noch besser, könnte man die Saiten noch tiefer legen, jeden falls die äusseren 4. Hab ich erstmal abgelehnt, muss erstmal die neuen Bünde spielen. Er bot mir ausserdem an, nach 2 Wochen nochmal vorbei zu schauen, wenn sich nach erster eingängiger Spielerei noch was tun sollte, um den Hals nochmal in Augenschein zu nehmen und evtl. nochmal abzurichten. Für alles 150,-.
    Bin wunschlos glücklich mit soviel Service und Qualität.
    Uneingeschränkte Empfehlung.
     
  12. placeboemotion

    placeboemotion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Macht der denn auch Neubundierungen?

    @züborch ... vielleicht muss ich doch mal cyan finden ... ob die noch solche Reparaturen machen wo die eigenen Modelle etwas populärer werden ...
     
  13. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Ich habe bei Jas (Guitar-Village) bisher selber noch nichts machen lassen (die Bünde meiner Arias sind für die Ewigkeit), aber ich habe schon diverse Gespräche mit ihm geführt, was zu einem sehr positive Eindruck führte.

    Ob George Bundierungen macht, muß man einmal hinterfragen. Ich wollte unlängst denn Sattel an einer Westerngitarre wieder befestigen lassen, was er jedoch ablehnte, da sein Gitarrenbauer...

    Gegen George selber ist absolut nichts einzuwenden! Aber trotzdem, Fragen macht klug!

    Ulf
     
  14. placeboemotion

    placeboemotion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 11.08.08   #14
    Danke Ulf. Ich wohne nicht weit von George (zumindest gelgentlich) - daher wäre das einfach. Ich bin da aber nicht so sicher - ich hatte mal Probleme mit dem Steg einer älteren Ibanez und das war nicht ganz so überzeugend

    Die story zum Thema Cyan klingt wirklich sehr gut. Ich versuche da mal mehr herauszufinden.
     
  15. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Es gibt in Hamburg neben Carsten Grüning (No. 1 Musikpark 1. Stock), den ich übrigens für sehr Empfehlenswert halte, auch noch Carsten Kobs. Kobs ist ebenfalls vom Fach und weiß was er tut, seinen Werdegang kann man auf seiner HP auch nachlesen: www.kobs-gitarren.de ... Sind zumindest meine Anlaufstellen in Hamburg :).

    Grüße
     
  16. MR_Green

    MR_Green Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.10
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.10   #16
    Auch wenn dieser Thread hier schon etwas älter ist. Ich hatte neulich für mich und meine Gitarre die gleiche Frage. Schalloch kann ich definitiv nicht empfehlen und auch preislich ist der nicht wirklich günstig. Nach etwas Recherche und einem netten Telefonat bin ich zu einem Gitarrenbauer in Hamburg namens Karsten Schnoor gefahren. Die Werkstatt liegt in der Nähe der S-Bahrenfeld.
    Bei der Gitarre ging es um eine Archtop Yamaha AEX 1500. Ich bin mit der Klampfe nie so ganz warm geworden von der Bespielbarkeit her. Mein letzter Versuch waren neue Bünde. Karsten hat mir etwas höhere und breitere Bünde auf die Yamaha gemacht und alles sauber abgerichtet (Preis 180,- €). Das war quasi eine Neugeburt für meine alte AEX. Seither spielt sie sich quasi von selbst. Ich bin super zufrieden mit seiner Arbeit. Gut quatschen kann man mit ihm übrigens auch - in der Branche wird ja gerne und viel gequatscht. Manche können gar besser erzählen als arbeiten - nicht so bei ihm.
     
  17. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 27.12.10   #17
    Also, der George aus der Gärntertstraße hat unlängst für einen Kollegen einen auf fretless umgerüsteten Fender-Baß wieder zum Fret-Bass gemacht. War mit Sicherheit eine Sauarbeit, die George super gelöst hat. Mein Kollege ist jedenfalls ganz hin und wech!

    Ulf
     
  18. tobi452

    tobi452 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    19.03.16
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.164
    Erstellt: 28.12.10   #18
    Probiers doch mal bei Justmusic.
     
  19. Advocat666

    Advocat666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.12
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.13   #19
    Hallo an alle Hamburger,
    ich brauche eure Hilfe. Ich muss meine 7-saitige Schecter Hellraiser einstellen lassen. Vorrangig geht es um die Halskrümmung und die Saitenlage, also eigentlich keine großen Sachen, wie etwas Neubundierung etc. Eigentlich mache ich sowas immer selbst, aber bei dem Schätzchen bekomme ich es nicht zu 100%iger Zufriedenheit hin.
    Tendiere nach ersten Recherchen zwischen JustMusic, GuitarVillage und No1. Mir ist einfach wichtig das souverän und gut gearbeitet wird, da ich einen längeren Anreiseweg habe. Ich hoffe auf Erfahrungen und Empfehlungen,
    Beste Grüße
    Oliver
     
  20. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    714
    Kekse:
    4.405
    Erstellt: 17.10.13   #20
    Moin, ich war mal bei Gitronic.de, habe aber noch keine Arbeiten dort machen lassen.
    Allerdings ist der Umgang dort sehr angenehm.

    Gruß Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping