Gitarren-Amp, eierlegende Wollmilchsau

von PuzzleFuzzle, 06.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. PuzzleFuzzle

    PuzzleFuzzle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.16
    Zuletzt hier:
    15.03.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.02.17   #1
    Moin Gemeinde!

    Ich habe eine Westerngitarre (mit Tonabnehmer) und eine E-Gitarre.
    Nun suche ich nach einem Verstärker, über den ich beide Gitarren gut spielen kann.
    Gerne würde ich ein WahWah und ähnliches zwischenschalten können.
    Ich fülle keine Konzerthallen, möchte aber gerne zuhause "rumklampfen", das können die Nachbarn ruhig mitkriegen :-)
    Preisvorstellung bis 500 Euro, wenn es deutlich günstiger geht, wäre das auch ok.
    Hat jemand nen Vorschlag?

    Vielen Dank schon jetzt,
    PuzzleFuzzle
     
  2. guitarfriend

    guitarfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.02.17   #2
    Hallo erstmal,
    also einen Amp zu finden der sowohl für Western-, als auch für E-Gitarre bestens geeignet ist, ist leider schwierig zu finden.
    Aber es gibt den Roland Street Cube EX welcher sowohl für E-Gitarre als auch für A-Gitarre geeignet ist.
    Ist aber eher auch ein kleinerer Amp und ob er mit einem WahWah gut klingt weis ich nicht.
    Ich habe auf jeden Fall die Vorgängerversion vom Stree Cube und muss sagen, dass mein WahWah mit einem Röhrenamp besser klingt als mit einem Modelingamp.

    LG Guitarfriend
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    12.870
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.301
    Kekse:
    23.842
    Erstellt: 06.02.17   #3
    Schau mal nach Roland Cube Street oder Yamaha THR.
    Ein Wah kannste immer vorschalten.
     
  4. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    15.631
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.166
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 06.02.17   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.631
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.703
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 06.02.17   #5
    Ich benutze dazu den Kemper seit fast 2 Jahren - ich habe nichs vermisst.
    Mit Profilen von Acoustic-Amps, den Profilen den von mir bevorzugten Fender-Amps und den eingebauten Effekten gibt es (FÜR MICH) nichts besseres.

    Für 500€ aber eher nicht zu kriegen....
     
  6. dago08

    dago08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.16
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    332
    Erstellt: 06.02.17   #6
    ich würde bei Yamaha aus der THR-Serie einmal einen Verstärker für die Westerngitarre und einen für die e-Gitarre nehmen. Damit bleibst Du innerhalb des Budgets, hast einen ordentlichen Sound und Platz nehmen die Verstärker auch nicht wirklich weg ...

    Westerngitarre:

    E-GItarre:
     
  7. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    3.360
  8. PuzzleFuzzle

    PuzzleFuzzle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.16
    Zuletzt hier:
    15.03.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.17   #8
    Hey, vielen Dank für die schnellen Antworten.
    So rein aus dem Bauch heraus habe ich den Boss Katana bestellt.
    Werde später nochmal berichten.
    Viele Grüße!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping