gitarren aufnehmen, geniales video

von Höhlentroll, 23.05.08.

  1. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 23.05.08   #1
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 24.05.08   #2
    naja was er so erzählt ist alles richtig und macht sinn... das ergebnis beeindruckt mich aber ehrlich gesagt nicht so wirkllich :-/
     
  3. Höhlentroll

    Höhlentroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 25.05.08   #3
    das ist der gitarrist von vile. die platten von denen find ich schon ganz gut produziert.
     
  4. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 26.05.08   #4
    Ich geh d'accord mit ihm Punkto Line6 vs. "vernünftiger" Tube-Amp. GENERELL!

    Er spricht aber eigentlich Musiker oder non-Engineers an. Insofern müßte man, so finde ich, relativieren. Ein Amp mit dem man auf 100% kommen kann ist schön. Wenn die eigenen Skills aber nur reichen um bei 20% irgendwo stehen zu bleiben, dann ist vielleicht ein MultiFX, ein Amp-Sim. etc.. vielleicht doch die bessere Wahl, auch wenn's nur für 70% reicht.
     
  5. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 27.05.08   #5
    Servus,

    das Video ist sehr gut, um mal zu zeigen, wie stark sich die Mikropositionen auf den Sound auswirken.

    Nicht vorteilhaft ist meiner Meinung nach die Empfehlung, 2x SM57 zu benutzen. Da ließe sich noch eine Variation erzielen, wenn ein SM57 durch ein anderes Mic ersetzt werden würde (wie er es ja selbst offenbar entgegen seiner Empfehlung auch macht ?).

    Des weiteren hab ich es bisher immer als sehr unangenehm empfunden, wenn bei gedoppelten Gitarren links und rechts unterschiedliche Amp-Setups oder Mikro-Positionen angewandt wurden. Diesen Tipp kann ich also nicht bestätigen, besser links und rechts gleiche Setups verwenden und dafür nochmal mit anderem Setup doppeln. Ist aber wieder ne persönliche Meinung.
    Und der vorletzte Audioclip bestätigt meine Meinung. Der Tubescreamer kommt rechts viel zu sehr durch.

    Die Soundclips gefallen mir allerdings ganz gut. Für eine Band-Aufnahme für meinen etwas Geschmack zu viel Gain. Für den Bass lässt er leider keinen Platz bei seinem Gitarrensound. Aber als Solo-Sound gut.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  6. Höhlentroll

    Höhlentroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 29.05.08   #6
    naja geschmackssache. ich persönlich stehe auf sm57, gerne auch zwei ;)

    zu viel gain? für die musikrichtung eigentlich nicht. da brauchts zünftig gain.
    also das finde ich gerade! die gitarren sind im low-end sehr dünn, also gut für basslastigen (instrument!) sound.

    @all
    es geht denke ich auch nicht darum 100% seine aussagen zu unterstreichen, sondern dem neuling grundbegriffe aufzuzeigen. die positionenbezeichnungen finde ich sehr gut und würde so etwas gerne als diskussionsstandard haben, um nicht immer bilder machen zu müssen.
     
  7. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 29.05.08   #7
    Hi!
    Wie du schon sagst: Geschmackssache. ;)
    Am Ende bei dem Soundschnipsel mit Gitarre und Drums hab ich mich wirklich gefragt, wo man da als Tonmensch noch einen Bass hinmischen soll.

    Zu viel Gain für meinen Geschmack, wenn (mehrfach) gedoppelt wird. Man stelle sich auf jeder Seite 4 Gitarren mit solch brachialem Gain vor, unter einem definiertem Gitarrensound verstehe ich mir persönlich was anderes. :)

    Viele Grüße
    Moritz
     
Die Seite wird geladen...

mapping