Gitarren Set für Anfänger

von Laarck, 11.01.07.

  1. Laarck

    Laarck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #1
    Hi Leute!

    Ich überlege mir momentan, ob ich mir nicht ne E-Gitarre zulege und spielen lerne. Hab mich hier schon ein bißchen umgeschaut und mir bei thomann mal was zusammengestellt. Wäre nett, wenn Ihr Euch mal dazu äußert.

    Gitarre:
    Ibanez EXR 170 IB

    Verstärker:
    Roland Micro Cube Ltd. White

    Stimmgerät:
    Korg GA 30

    Ersatzsaiten:
    D'Addario EXL110

    Was meint Ihr also? Was braucht man eigentlich noch so? Plektren, sind klar. Aber braucht man noch ein Gitarrenkabel, oder ist das bei der Gitarre dabei?

    Wie lange braucht man eigentlich so im Schnitt, bis man der Gitarre so einigermaßen vernünftige Töne entlocken kann?

    Gruss

    P.S. Ich habe Null Ahnung, also kann ich nicht Probespielen um zu hören ob die Gitarre gut ist.
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Das ist soweit ein recht guets Equipment um eine guten Start als Gitarrist hinzulegen. Ich schätze, du hast vorher etwas die Bordsuche bemüht oder?
    Bei den Saiten würde ich vielleicht eher 9er nehmen. Die dürften auf den Ibanez ab Werk drauf sein. Wenn du dann 10er drauf machst, musst du das Vibrato neu einstellen. Das kann etwas nervig sein, ist ber zu schaffen. Ist nur die Frage, ob du dir die Arbeit machen willst oder nicht.
    Ein gutes Gitarrenkabel solltest du schon noch kaufen, wenn bei der Gitarre eins dabei ist, kannst du das meistens in der Pfeife rauchen.
    Nützlich wären noch ein Gigbag und ein Ständer für die Gitarre, außerdem ein Gurt, wenn du im Stehen spielen willst.

    Das Probespielen hast du selbst schon angesprochen. Hilfe dazu findest du in einem Thread aus meiner Signatur.

    Falls du aber wirklich im Internet bestellen willst, schau mal, welcher Shop dieses Forum finanziert (links oben) ;-).
     
  3. momo&guitar

    momo&guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 11.01.07   #3
    ich schließe micih the flix an :great:


    je nachdem wie und wie oft du übst
    hast du einen lehrer oder machst du es autodikatisch ,
    wenn autodiktatisch kann ich dir diesen link bestens anvertrauen
    https://www.musiker-board.de/vb/faq...tarre-autodidaktisch-wie-fang-ich-lernen.html

    gruß
    Momo
     
  4. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Wie lange braucht man eigentlich so im Schnitt, bis man der Gitarre so einigermaßen vernünftige Töne entlocken kann?



    Konnte meinen ersten Song nach nem Monat, Polly von Nirvana.
    Simple Powerchords, aber auch muss man erst mal lernen, flüssig zu spielen.
    Hab mir bis jetzt alles selber beigebracht, werd aber die Tage mal nen Lehrer aufsuchen... Aber Autodidaktisch hat durchaus seine Vorteile
     
  5. momo&guitar

    momo&guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 11.01.07   #5
    ziemlich einfach sind z.b auch sachen von blink182 ,weiß nicht ob das so dein musikgebiet ist,aber das ist schon gut zum anfang
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 11.01.07   #6
    [OT] Ich kanns immer noch nich :D;)[/OT]

    nee ma im ernst. dat kann man wirklich nich pauschalisieren. einer hat ma hier im forum nen video gepostet wie toll er shredding soli spielen kann nach 1,5 jahren. ich weiß jetz schon dat niemals so beherrschen werde wie der. liegt aber auch daran dasset mir nich gefällt :D
     
  7. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Das mit dem vernünftige Töne entlocken is ne relative Sache ...
    Also man kann sich immer verbessern ... und man wird immer meinen, dass sich was noch nich gut genug anhört und dass man das verbessern kann ...
    Jedenfalls hoff ich das für dich ... sowas kann nur helfen :)

    Wenn du damit meinst dass du n Song oder Akkorde (sauber) spielen kannst, dann würd ich so auf nen Monat tippen ... jedenfalls bis du das wirklich sauber und ohne Anstrengung greifen kannst ...
     
  8. Laarck

    Laarck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #8
    Hi Leute!

    Danke für die zahlreichen Antworten. Da ist mir doch schonmal geholfen. Und mit dem Töne entlocken meinte ich schon nen kleinen Song spielen. Ich will es erstmal selber probieren und hab auch schon das Buch "Garantiert..." von Bernd Brümmer hier rumliegen. Und jetzt noch mal ne Frage bei der ihr mich wahrscheinlich auslacht, aber we schwer sind die Songs von Europe? Ich finde da sind einige ziemlich geile Stücke für die Gitarre dabei. Ich steh nicht so auf das (entschuldigung!) "geschrebbel" á la AC DC oder so. Aber wahrscheinlich hab ich mir wieder das unmöglichste rausgesucht.

    Gruss
     
  9. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 12.01.07   #9
    Eine Frage: Hast du dir bewusst eine Gitarre mit Tremolo rausgesucht oder brauchst du das nicht unbedingt?
     
  10. Laarck

    Laarck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #10
    Hi!

    Ehrlich gesagt hab ich nicht darüber nachgedacht. Hab halt nur im Forum geschaut und da ist die EXR170 ganz gut weggekommen. Und die paar Berichte im Web waren auch ganz positiv. Warum fragst Du? Ist ein Tremolo unnütz, oder warum?

    Laarck
     
  11. Rasputin

    Rasputin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.01.07   #11
  12. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.01.07   #12
    ACDC ist kein Geschrebbel
    !!!
    Die spielen präzise und betont :p

    Da sind die (die meisten) Punkbands sehr viel eher Geschrebbel

    Aber die Entschuldigung akzeptiert ;)
     
  13. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 13.01.07   #13
    Nein, nein, unnütz ist ein Tremolo nicht. Kommt eben ganz darauf an, welche Ambitionen du hast. Die Sache ist nur die, dass ein Tremolo in der Preisklasse dir mehr Frust als Lust bereiten wird. Da hast du bis auf Ärger eigentlich gar nichts von. :rolleyes:
     
  14. Laarck

    Laarck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #14
    Ist einfach klasse wie schnell und bereitwillig einem hier geholfen wird. Danke Jungs!

    @Jansen: Ah ok. Aber sind nicht fast alle Gitarren mit Tremolo (Das ist doch dieser Stab zum "wackeln" [kenne die korrekte Bezeichnung noch nicht], oder!?). Also die ich mir so angeschaut habe hatten das alle. Wobei, man kann es ja abschrauben und muss es nicht nutzen. Oder hat schon alleine die dafür eingebaute Meachanik negative Effekte?

    @All: Ich hab mir gerade auch mal die Pacifica 112 von Yamaha angeschaut, die ist auch ganz nett, oder?! Vor allem in Orange-Metallic sieht die ziemlich fett aus (ich weiß, ich weiß klingen muss sie und nicht ausehen, aber trotzdem). Außerdem kommt die Pacifica bei einigen Reviews ziemlich gut weg. Leider hab ich die beim Board Sponsor nicht in der Farbe gefunden, sondern nur bei dem bösen oben schonmal erwähnten Shop. Wobei ich bei der Pacifica Reihe etwas verwirrt bin. Da gibt es ungefähr 20.000 verschiedene 112er nur mit ner anderen Endung (OM, SE, XJ usw.). Ist das immer die gleiche Gitarre und die Buchstaben stehen für die Farbe, oder gibt da noch andere Unterschiede.

    Da wären wir dann auch noch bei ner anderen Frage: Humbucker oder Single Coil. Ich lese immer Singel Coil ist spritziger vom Sound und der Humbucker klingt voller. Nur kann ich mir da leider nicht wirklich was drunter vorstellen. Gibts nicht irgenwo ne Seite, wo man mal ein und das selbe Lied hören kann, das einmal mit Single Coil und das andere Mal mit Humbucker!? Das fänd ich mal klasse. Oder versuchen wir es mal mit bekannten Stücken. Bryan Adams würde ich vermuten ist eher so die Single Coil Fraktion, oder!? Was wäre dann bei Europe (ich muss nochmal drauf zurückkommen :o) )?

    Gruss Laarck

    P.S. Danke für den Stiftung Warentest Link, aber irgendwie scheinen mir die zu billig, dafür, dass auch noch nen Verstärker dabei ist. Oder täusche ich mich da!?
     
  15. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 13.01.07   #15
    Nun ja, es gibt verschiedene Tremolo-Arten. Abnehmen kann man die Teile, das ist richtig. Nur bei den meisten Arten ist die Brücke dann trotzdem nicht richtig fest. Wenn dir dann ne Saite reißt und/oder du einen neuen Satz aufziehen willst, kannst du -übertrieben formuliert- erst mal deine Werkzeugkiste aus dem Verschlag holen. Das ist bei einer festen Brücke nicht so. Und es gibt viiiele Gitarren ohne Tremolo. In deinem Fall könnten zum Beispiel diese, diese oder diese interessant sein, falls es unbedingt eine mit Tremolo sein soll. :cool:
    Und die Arie mit den Pickups hängt stark davon ab, welche Töne du mit dem Instrument anschlagen willst. Soll es eher in Richtung Eric Clapton gehen, sind Single Coils, bei ultrakrassem Metal wohl eher Humbucker die bessere Wahl. Was genau willste denn mit der Klampfe anstellen? Eher Variante eins oder zwei?
     
  16. Laarck

    Laarck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #16
    @Jansen: Nein, prinzipiell muss es nicht unbedingt eine mit Tremolo sein, da ich nicht weiß wofür man das Ding wirklich braucht. Nur dachte ich mir, wenn eins eingebaut ist, dann kann man es ja auch bei Bedarf nutzen. Wenn ich mir jetzt ne Gitarre zulege, die kein Tremolo hat, dann ist es halt hinterher blöd, wenn ich es nutzen möchte. Ich will mir halt nicht in einem Jahr schon wieder ne andere Gitarre kaufen, Du verstehst. Deswegen dachte ich mir ja auch, ich lass die Finger von so einem preisgünstigen Komplettset und kaufe mir doch ne etwas bessere Gitarre. OK, um die 200-300 Euro ist jetzt vielleicht nicht weltklasse, aber doch auch schon nicht mehr so ganz billiger Schrott hoffe ich.
    Zu der Pacifica hast Du keine Meinung? Ich hab halt gelesen, dass viele damit zufrieden sind/waren und auch immer mal wieder drauf spielen, nachdem sie sich ne bessere Gitarre gekauft haben. Das hört sich nicht schlecht an, wie ich finde. Aber ich werde mir mal Deine Empfehlungen ansehen.
    Und was die Musik angeht, will ich schon eher die Clapton Variante spielen. Zumindest keinen Ultra Hard oder Metal Rock. Es sollte schon eher etwas Meldie dabei sein. Auch wenn bei dem ganzen Metall auch Melodie dabei ist, ich hör sie da halt nicht wirklich (bin halt zu weich dafür :o) ) Und so Richtung Europe, hatte ich ja auch schon gesagt. Dann ist es wohl besser auf Single Coil zu setzen, wenn ich Dich richtig verstanden habe.

    Gruss Laarck
     
  17. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 13.01.07   #17
    Jawoll, dann solltest du eher nach Single-Coils schauen. Allerdings ist die RG 321 mit splitbaren Humbuckern ausgestattet. Du kannst also quasi Single-Coil-Sounds damit fabrizieren. Nicht, um dich zu verwirren, wollte es nur erwähnt haben. ;) Im Zweifel kannst du dir ja eine Gitte holen, die sowohl das eine, als auch das andere hat. Die Fat Strat zum Beispiel gibt es in diversen Preislagen. Nun, mit dem "neu kaufen" ist das so eine Sache. Solltest du richtig einsteigen, wirst du nach ein bis zwei Jahren merken, wo die Grenzen eines günstigeren Instrumentes liegen und dich fast automatisch nach oben orientieren. Aber für den Anfang reicht eine Gitarre um die 300 - 400 Euro schon gut aus. Weit darunter solltest du nicht kalkulieren. :great:
     
  18. Laarck

    Laarck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #18
    So, nun hab ich mal ein bißchen geschaut und bin nicht wirklich schlauer. Habe mich jetzt auf Singlecoil (bzw. 2 S und 1 H) Gitarren konzentriert. Habe jetzt vier in die nähere Auswahl gezogen, nur kann ich mich nicht entscheiden. Vielleicht hat ja hier jemand ne Meinung dazu.

    1. Yamaha Pacifica 112 (ist ja scheinbar die "Standard"-Anfänger Gitarre. Nur weiß ich halt nicht, wie das mit den scheinbar recht großen Qualitätsunterschieden ist.)

    2. Ibanez GRG170DX (recht ähnlich wie die Yamaha, oder!?)

    3. Ibanez GSA60 (auch fast so wie die Yamaha)

    4. Cort G-250 (ist wohl ein Geheimtipp. Soll einige Dinge besser haben als die Yamaha Gitarren. Nachteile: schwer zu bekommen und nicht so prall im Aussehen)

    So auf dem Papier sind die alle recht ähnlich, so das man wahrscheinlich doch mal los muss und sie in die Hand nehmen. Oder kann mir einer von Euch noch ein paar Tipps geben, die meine Auswahl erleichtern!?

    Ein weiters Problem ist, dass es die Cort nicht in dem Laden gibt, in dem ich die anderen drei testen könnte. Hat jemand ne Idee, welcher Laden im Raum Bielefeld die haben könnte?

    Gruss Laarck
     
Die Seite wird geladen...

mapping