Gitarrenbasteln - Fragen

von Kataklysm_666, 23.06.05.

  1. Kataklysm_666

    Kataklysm_666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sachsen, Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.05   #1
    Hi, ich hab mir ne Gitarre ersteigert an der noch viel zu basteln ist. Habe jetzt festgestellt das der Vorbesitzer neue Inlays reingemacht hat und nur (sieht so aus) mit nem Pinsel ne Klarlackschicht drübergesetzt hat. Ihr könnt euch ja denken wie das aussieht und anfühlt.

    Jetzt meinen Fragen:
    Kann man denn einfach den Hals (weil die Inalys mir nicht gefallen von der Qualität wie se drin sind) abschleifen und voll und ganz lackieren lassen? Also auch das Griffbrett oder geht das nicht?
    Sollte man dazu die Bundstäbchen entfernen? Wenn ja, wie macht man das und wie bekomme ich die neuen rein ohne dass es schlecht klingt? Der Hals ist von Ibanez und wurde mit der Gitarre verleimt.

    Also falls jemand von Euch mal Erfahrungen damit gemacht hat und was man hier am besten machen kann, bitte gebt mir Tipps.

    Danke scho mal. MFG Kata
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.06.05   #2
    Dicker Tipp und kommt von herzen:

    Geh mit dem Ding zu nem Gitarrenbauer/Musikgeschäft mit Werkstatt. Wenn du keinerlei Erfahrung mit sowas hast würd ichs nicht tun :)
     
  3. Kataklysm_666

    Kataklysm_666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sachsen, Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.05   #3
    Die Lackierung würd ich eh professionell machen lassen, eben so wie das abschleifen. Wollte nur mal fragen ob es denn überhaupt klanglich geht das Griffbrett lackieren zu lassen - weil ich hab glaub noch nie n lackiertes Griffbrett gesehen (also in einer Farbe)
     
  4. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 23.06.05   #4
    Ahorngriffbretter sind teilweise lackiert, weil sie sonst schnell dreckig werden, geht also. Die Inlays sitzen normalerweise recht tief, da müsste also eine Menge Holz weg - da bleibt offenbar sogar noch was über wenn man den Hals scalloped. Wenn Die Bundstäbchen drin bleiben sollten wäre das aber vielleicht die einzige Möglichkeit die Inlays loszuwerden, da gibt es auch jede Menge Anleitungen zu.

    Die Gitarre war wohl recht billig nehme ich an, aber wenn sie sich gut Spielt lass die Finger davon. Wenn du sie eh als Projektgitarre gekauft hast, kannst du es aber versuchen, ich habe auch schonmal eine Gitarre neu bundiert, es ist zwar eine scheiss arbeit, aber das Ergebniss war absolut OK.
     
  5. Kataklysm_666

    Kataklysm_666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sachsen, Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #5
    was is scalloped? Meinst Du ich solle die Inlays rausschleifen? also das sind ja ma schätz ich 2-3 mm oder? Die gitarre kann man noch nicht spielen, ist noch total unfertig.

    der hals is eingeleimt überlege ob man den jetzt rausmachen soll und den neuen reinschrauben soll (der korpus ist für einen geschraubten hals - also nur nachträglich nen anderer hals eingeklebt).

    Danke scho ma

    Wegen den Anleitungen: kannst Du mir sagen wo man die findet?
    Danke
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 26.06.05   #6
    das :)
     
  7. Delouane

    Delouane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #7
    Guten Abend allerseits,

    habe noch eine Billigklampfe einer No-Name Marke hier rumstehen. Bin mit dem Klang an sich ganz zufrieden, nur gefällt mir eines absolut nicht: Das hässlich schwarz überlackierte Griffbrett. An den Kanten ist der Lack teils schon abgesplittert, sieht also wenn man genau hinschaut nicht mehr so schön aus. Daher ist mir die Idee gekommen es einfach abzuschleifen...
    Meine Frage nun, könnte das Auswirkungen auf den Klang haben?
    Wie schleife ich am besten und vor allem wie behandle ich das Holz danach am besten, denn einfach wieder schwarzen lack drüberkleistern kommt ja wohl nicht in frage. Um welches Holz es sich handelt kann ich kaum sagen... Billigklampfe halt [​IMG]
    Wär froh um ein paar Ratschläge, denn wenn sowas meist in die Hose geht oder sich kaum lohnt spar ich mir die Zeit...[​IMG]
     
  8. Kataklysm_666

    Kataklysm_666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sachsen, Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #8
    Also ich würde jetzt mal so sagen dass das abschleifen des lacks vom griffbrett keine auswirkungen auf den Klang haben wird, weil ja die Saiten das Griffbrett ne berühren - eigentlich.
    Das Holz würde ich dann einfach mit nem Pflegeprodukt behandeln - ob das das richtige ist weiß ich natürlich nicht, aber sieht dann bestimmt besser aus als vorher ;)

    werde mir meinen hals jetzt auch vom lackierer mit nem matten lack lackieren lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping