Gitarrenbuch von Peter Fischer?

von MasterOfDesaster, 04.04.08.

  1. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 04.04.08   #1
    Hi,
    ich hab bald (am 9ten) geburtstag und meine eltern würden gerne sich selbst einen gefallen tun und mir ein gitarrenbuch schenken (damit es besser wird :D ). Trotz des netten Hintergrunds xD habe ich sofort amazon durchforstet, ich habe zirka 1 halbes Jahr E-gitarren erfahrung und ungefähr 1 1/2 jahre grundlagen auf der A-Gitarre, was aber schon länger her ist. Mir hätte dieses Buch von Peter Fischer gefallen:
    http://www.amazon.de/gp/product/3927190039/ref=s9sims_c2_at1-rfc_g1_577828_157825_38585_19354_53738_22624_11337_12187?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=07BQ7F5KHE78ZA4NP1HK&pf_rd_t=101&pf_rd_p=158843691&pf_rd_i=301128
    sry für den monsterlink bin i wie zu blöd m das HTML mäsig kurz zu schreiben. Nun ja ich wollt euch fragen ob das empfehlenswert ist, oder ob ihr besseres wisst.

    Wäre nett wenn ich schnell antworten bekäme sonst finden meine eltern gitarre für dummies und verarschen mich ein leben lang :p lol

    Im voraus danke und liebe grüße
    Philipp
     
  2. Matti91

    Matti91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    9.07.15
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #2
  3. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 04.04.08   #3
    wow schnelle antwort aber das ist jetzt eher für die absoluten e-gitarren einsteiger? oder auch für "fortgeschrittene" ?
     
  4. Matti91

    Matti91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    9.07.15
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #4
    stimmt...das ist dann mehr für richtige anfänger. Also wohl eher nichts für dich :-).
    Das Buch von Peter Bursch kenne ich leider nicht. Aber es scheint mehr für Fortgeschrittene zu sein. Ich glaub damit kannste nichts falsch machen.
     
  5. blasphemy

    blasphemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.850
    Erstellt: 04.04.08   #5
    Moin
    Ich kann das Buch sehr empfehlen. Es werden verschiedene Gitarristen vorgestellt (Kurzer Lebenslauf, Einflüsse, Charakteristische Merkmale, Equipment). Nach der Beschreibung der Gitarristen kommen viele Licks, die typisch für sie sind.
    Die Licks sind unterschiedlich schwer und lang, viele von ihnen sind gut zum Einspielen geeignet. Das Buch ist nix für Anfänger, aber ich denke mit dem Buch kann man viel lernen und Spaß haben.
     
  6. 7#9

    7#9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 05.04.08   #6
    Hi,

    also leider hast du nicht geschrieben, welche Musikgenre Du so bevorzugst.
    Wie ich in einem anderen Thread bereits geschrieben habe, bin ich persönlich nicht so ein Fan von Peter Fischer. Ich weiß, dass seine Bücher teils sehr beliebt sind. Allerdings finde ich persönlich Peter Fischer didaktisch gesehen nicht so besonders empfehlenswert.
    Mit dem Bluesbuch von Fischer lernen Anfänger ein paar Bluesklassiker in Form von rasant eingespielte Songausschnitte kennen, die den Rest des Buches durchziehen. Mag musikgeschichtlich interessant sein mag (aber dafür gibt es durchaus andere Bücher), didaktisch aber zweifelhaft. Viel eher sollte man, wenn Du Dich für Blues interessierst - oder auch wenn Du, sagen wir mal, dem Blues nicht völlig abgeneigt ist. Du musst nicht unbedingt Blues bis jetzt großartig gehört haben. Aber das Buch bietet echt viel Perspektiven und coole Kniffe, die mich als Anfänger sehr geprägt haben.
    Das andere, eben von Dir genannte und favorisierte Buch von Fischer finde ich ebenfalls nicht so den ultimativen Tipp. Und das muss es schließlich sein. Sture Techniken lernst du auch anders, und zwar spielerisch. Ein gutes Lernbuch gibt Dir Anregungen und Beispiele, die Dich prägen und Dir auf eine subtile Art helfen, Techniken zu erlernen. Das kann man erfahrungsgemäß am besten, wenn Du Klassiker oder kurze Licks, Akkorde und Akkordfragmente spielst, die Dir gefallen. Musik ist mehr als graue Musiktheorie und graues Gefasel über Techniken, a la "wie ziehe ich denn genau um eine ganze Note ein Bending?". Das lernt man, indem man es fühlt. Und das geht nur durch ausprobieren, nachspielen und inspirieren lassen. Da sind Bücher wie BYCU und andere Gold wert, aber andere eben abgesehen von Evergreens wie Peter Bursch, mit dem man immer gut die allerersten Schritte machen kann sehr bedingt lohnenswert. Wenn Du einen Überblick über Rock und seine Richtungen allgemein erhalten möchtest, das wie ich beschrieb eher spielerisch an die Sache geht: Lehrbücher von Troy Stetina sind echt gelungen, jedenfalls die wenigen, die ich von ihm bereits gesehen habe...

    Viele Grüße




    Viele Grüße
     
  7. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 05.04.08   #7
    Wie schon gesagt wurde: Es kommt drauf an, in was für eine Stilrichtung du gehen willst. Für manche Rictungen gibt es noch speziellere Literatur wie z.B. das schon genannte "Blues you can use" von John Granapes oder für Metal die allesamt höchst empfehlenswerten Bücher von Troy Stetina.

    In dem von dir verlinkten Buch von Fischer bekommst du dagegen einen Überblick über verschiedene Gitarristen und ihre Stile. Das ist sozusagen eher der "große Rundgang".

    Prinzipiell ist Peter Fischer immer so ne Sache: Musikalisch ist der Mann äußerst kompetent. In puncto Didaktik, ansprechende Darstellung und sinnvolles Erklären gäbe es hingegen noch viel Raum für Verbesserungen.

    Konkret bedeutet das: Man kann sehr viel aus Fischer-Bücher lernen. Man muss aber bereit sein, sich auch mal mit etwas knapp geratenen oder schlicht kryptischen Erklärungen abzukämpfen. Notfalls muss man dann in einzelnen Punkten auch mal weitere Literatur zu Rate ziehen bzw. googlen.
    Wenn man dazu bereit ist und nicht unbedingt das "lila-Laune-rundum-sorglos-Gitarren-lernen-leicht-gemacht-Buch" braucht, ist nix gegen die Werke von Fischer einzuwenden. ;)
     
  8. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 05.04.08   #8
    ohh das habe ich wohl vergessen :rolleyes: ich würd gern alles in richtung punk, hardcore und melodic metal spielen also viele powerchords...

    kann man da eins speziell empfehlen oder eignet sich das von Peter Fischer?

    PS: Blues intressiert mich eigentlich nur zum hören, spielen würde ich liebe die oben genannten Musikrichtungen.
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.04.08   #9
    für powerchords bruachst du eigtl weniger en buch..

    masters of rock guitar befasst sich, soweit ich mich erinnere, eher mit dem solo-spiel und techniken die dabei verwendet werden. es war auch eines meiner ersten e-gitarren bücher (habe zuvor mehrere jahre a-gitarre gespielt) und das hier wurde dann vom lehrer als einstieg in die e-gitarre benutzt. es fängt mit leichteren licks an und die schwierigkeit steigt gegen ende hin an. habe aber auch schon seit jahren nix mehr damit gemacht, da ich die cd nicht mehr finde, habe sie vor paar tagen aber bestellt, weil ich es gerne nochmal durcharbeiten will. aber soviel zu meiner erinnerung zu dem buch!

    wenn du aber ein arbeitsbuch willst sämtliche grundlagen und techniken des e-gitarre spielens lernen kannst, würde ich dir eher rock guitar secrets (vom gleichen autor) empfehlen. da steht wirklich beinahe alles drin was du brauchst! musst du aber auch den ehrgeiz besitzen dich dahinterzuklemmen und es ist nicht für anfänger geeignet.

    in einem anderen thread ging es übrigens auch um das buch und jemand meinte, dass die bücher von Troy Stetina noch besser seien, vor allem mehr spaß machte und leichter verständlich. da ich sie (noch) nicht kenne, kann ich das nicht beurteilen, aber vll kaufst du dir einfach 2 (gibts ja zb alles auch gebraucht usw. ) :)

    hier im board gibt es btw. auch workshops, wo du sachen lernen kannst, schau dich doch mal um!
     
  10. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 05.04.08   #10
    mach ich, allerdings hab ich immer gerne ein buch weil vor dem PC gitarre spielen nja...

    danke für den tip (dieses buch wird teilweise ganz schön kritisiert und manchmal sehr gelobt :rolleyes: )

    wer noch mehr tipps hat gerne posten!
     
  11. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 05.04.08   #11
    Ha, das werde ich wohl gewesen sein. ;-)

    Meine Empfehlung wäre Herrn Stetinas Metal Rhythm Guitar 1, und dann weiter mit den anderen Büchern ( Total Rock oder Metal Lead Guitar1).
    Man braucht keine sehr weitreichenden Englischkenntnisse, um die Bücher im Original zu verstehen.

    Zum Reinhören mal wieder mein Lieblings-Link:
    http://www.stetina.com/lessons.html


    Seine Tips zum Üben (engl.) sind auch nicht übel:
    http://www.stetina.com/tips.html

    Gruß
    Angelika
     
  12. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 05.04.08   #12
    hab des masters of rock guitar und komme persönlich mit anderen büchern deutlich besser klar. blues you can use is für mich das beste buch ever, aber wenn du blues nicht magst eher nicht dein fall. im masters findet du so gut wie keine powerchords und es ist vom schwierigkeitsgrad wirklich sehr sehr hoch. die dinger in originaltempo sind wirlich nicht ohne, was nicht wundert, da im buch ja wirklich immer licks der gitarrenhelden drin sind, und satriani, jeff beck, van halen und co sind halt technikfreaks. würde das buch leuten mit mind 2 jahren spielerfahrung empfehlen.
     
  13. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 05.04.08   #13
    englisch....ja hmmm mir wäre leichte kost halt lieber

    kann mir jemand ein buch nennen das evtl ein wenig leichter ist als masters of rock?

    wie findet ihr "Perfekt Songs begleiten mit Gitarre" Infos bei amazon und co (ich erspare euch einen weiteren monsterlink)^^
     
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.04.08   #14
    [url=link]selbstgewählterlinkname[/url] nur als tipp ;)
     
  15. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 06.04.08   #15
    ist vor allem für die westerngitarre das buch, besteht grösstenteils aus schlagmusternund anschlagtechniken, um songs zu begleiten. sehr gutes buch allerdings in dem bereich.
     
  16. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 06.04.08   #16
    danke xD

    powerchors für westerngitarre? Nja ich will eher eins für E-gitarre...
     
  17. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.04.08   #17
    mh also wichtig ist es auf jedenfall mal selbst zu wissen, was du bereits kannst und was du genau lernen willst. wie gesagt für powerchords selbst brauchst du kein buch, um zu wissen welche powerchords du innerhalb einer harmonie zusammenbringen kannst, nützten dir grundlagen der harmonielehre wenn du zb weißt welche akkorde zu e-moll gehören.. ob man dafür ein eigenes buch braucht ist natürlich auch wieder so ne sache ;)

    wenn es dir gleichzeitig noch um anschlagstechniken geht, schau doch mal bei amazon, ich kaufe mir jetzt auch en buch von stetina um mich mal selbst davon zu überzeugen was das kann, für 12€nochwas inkl. cd is das ja echt billig wie sau! und da gibts spezielle bücher für Rhythmusgitarre (auch von stetina), so wie ich dich verstanden habe, geht es dir ja hauptsächlich darum. also die basics: anschlagsarten, takt und rhythmuslehre und ein bischen harmonielehre solltest du dann in sonem buch zum thema rhythm. gitarre finden können.
     
  18. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    829
    Erstellt: 06.04.08   #18
    okay danke ich hab bei einem kumpel masters of rock gesehen und gefällt mir eigentlich ganz gut ich leih mir das jetzt von ihm aus weils der schob kann danke für die tipps
     
  19. Hormic

    Hormic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 08.04.08   #19
    ich würde dir dieses buch von peter fischer empfehlen -> http://www.amazon.de/Rock-Guitar-Se...bs_sr_2?ie=UTF8&s=books&qid=1207606432&sr=8-2

    ich hab selber drei von ihm:
    Masters of Rock Guitar
    Blues Guitar Rules
    und eben Rock Guitar Secrets

    während Masters of Rock Guitar nicht unbedingt ein Lehrbuch ist, sondern ein sehr interessantes Werk über 20 Gitarristen und deren characteristischer Licks, ist Rock Guitar Secrets ein richtiges E-Gitarrenlehrbuch, mit wirklick allen Techniken und Übungen die ein moderner E-Gitarrist so braucht.
    Blues Guitar Rules wie der Name schon sagt auf Blues zugeschnitten aber auch sehr empfehlenswert.
     
  20. danieloldemeier

    danieloldemeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.15
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #20
    hi,
    ich besitze selbst ein gitarrenbuch von peter fischer und muss sagen, dass es sehr viel bringt, wenn man viel zeit mitbringt:-) die übungen und erklärungen sind sehr gut, aber man muss eben dranbleiben(was mir schwerfällt) wie das natürlich bei dem verlinkten peter fischer buch aussieht weiß ich nicht genau.
     
Die Seite wird geladen...

mapping