Gitarrenkauf in Richtung Metal

von Zico, 18.03.06.

  1. Zico

    Zico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #1
    Schönen guten Tag euch allen.

    Ich wollte ganz einfach mal fragen, was für eine Gitarre ihr mir empfehlt, wenn ich Metal spielen will, z.B so etwas wie Metallica. Mein Budget liegt so bei 300-450 € und normalerweise hatte ich genau diese https://www.thomann.de/de/jackson_kvx10_king_v_bk.htm im Sinn, aus dem Grunde weil mir das Aussehen einfach am meisten zusagt.

    Weiß nicht, ob eventuell billigere Gitarren auch für (erstmal zumindest) zu Hause reichen, deswegen wollte ich mich beraten lassen.

    Und es wäre sehr nett, wenn ihr mir auch noch einen kleinen vernünftigen Amp empfehlen könntet, der ebenfalls für zu Hause reicht.
     
  2. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 18.03.06   #2
    HI

    Tauglich ist die Gitarre sicherlich. Günstige würden es sicherlich auch tun, aber ich denke, dass du mehr Spaß haben wirst, wenn du gleich etwas ordentliches hast, was sich net dauernd verstimmt oder schnell dünn klingt und so weiter. Ich würde lieber gleich mehr ausgeben, als mir eine 200€-Gitarre zu kaufen, die zwar reicht, mit der ich mich aber auf Dauer eher rumärgere, und dann wieder Geld für eine Neue,bessere auftreiben müsste. Von daher schau dich ruhig weiter in diesem Bereich um.

    Alternativen, wenn es Vs oder ausgefallenere Formen sein sollten wären z.B.
    Epiphone V 1985 für 479€ sicher ein klein wenig teurer, aber mal ne Überlegung wert, ansonsten die Epiphone V Ebony für 339€, wobei die erste besser zu sein scheint, aber ich kenne mich mit Vs auch nicht so gut aus. Epis solltest du sicherheitshalber vorher mal in die Hand nehmen. Bisher hatte ich null Probleme mit meinen beiden Epiphones, aber es gibt halt sehr viele berichte, wo es anders aussieht.

    Tauglich ist sicher auch die Jackson RX-10 Randy Rhoads für 439€, hat duncan Designed Humbucker und noch n Tremolo, mit dem du n par Divebombs machen kannst.

    Was würdest du denn für nen Amp ausgeben wollen zusätzlich? Allgemein ist der Roland MicroCube für 99€ immer empfohlen, ich bin mir aber unsicher, wie gut der tiefe Metaltunings wegsteckt. Alternativ wäre da noch der Cube 15 oder etwas größer Cube 30, der dann auch wieder Effekte dabei hat, allerdings auch wieder 219€ kostet.
     
  3. RedHarlow

    RedHarlow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #3
    Hi Leute mein erster Beitrag hier im Forum. Bin 21 und wollte anfangen jetzt E-Gitarre zu spielen. GLaubt ihr das man da in dem hohen ALter noch was reissen kann?

    Ich würde mir gerne ein Anfängergitarre kaufen die so gut klingt und auch so gut aussieht wie die von Fernando Von Arb.

    [​IMG]

    Ganz rechts ist Fernando drauf.

    Muskikalisch gesehen solls in Richtung Pop Metal gehen. Hoffe könnt mir weiterhelfen.
     
  4. Gis

    Gis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 18.03.06   #4
    Naja ESP stellt auch gute Metalgitarren her... Gib bei der Suche von Thomann einfach mal ESP nur in Gitarren an. Da gibts auch einiges... Epiphone ist auch zimlich gut ich spiel zurzeit ne LP Gothik... Was den Verstärker angeht wäre ne Combo als erstes am besten.
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.03.06   #5
    @Zico: Wenn es so eine extravagante Form sein soll wären auch die hier mal einen Blick wert:
    http://musik-service.de/Gitarre-ESP---LTD-EX-260-prx395741054de.aspx
    http://musik-service.de/Gitarre-Epiphone-by-Gibson-Explorer-1958-Reissue-KO-prx19671de.aspx

    Ansonsten kann ich mich Fliege nur anschliessen.


    @RedHarlow:
    Nein, mit 21 ist man nicht zu alt, hier hatten wir auch schon 35 Jährige Anfänger :D

    http://musik-service.de/Gitarre-B-C-Rich-Platinium-Bich-Black-HP-prx395740733de.aspx
    Das ist das einzige, was mir vom Aussehen entfernt einfällt, die Gitarre auf dem Bild kenne ich leider nicht.
     
  6. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 18.03.06   #6

    Im Prinzip: Ja.

    Was willst du denn reissen? Eigentlich hängt alles nur davon ab wie viel du spielst. Das ist ein großer Vorteil wenn man als Schüler anfängt. Man hat einfach mehr Zeit.
    Es gibt auch recht bekannte Gitarristen die auch erst spät angefangen haben. Wichtig ist nur dass es dir Spaß macht, und wenn es das tut warum sollte es am Alter scheitern? Versuchs einfach.

    Edit: Harlequin war wie immer schneller. :)
     
  7. RedHarlow

    RedHarlow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #7
    Klingt jetzt vielleicht lächerlich oder naiv aber ich will Rockstar in ner Band werden. Aber ich weis ja nichtmal ob ich überhaupt ein bisschen Talent besitze. Habe mir ein Buch gekauft. Gitarre spielen leicht gemacht. Sieht alles nicht so einfach aus.

    Habe gehört man bruacht nen Verzerrer damit man richtigen Metalsound machen kann weil nen Verstärker alleine nicht ausreicht. Wollte eigentlich mit ner fender Stratocaster anfangen.:confused:
     
  8. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 18.03.06   #8
    Das klingt jetzt tatsächlich ziemlich naiv. :D
    Überleg dir ob du ein Instrument spielen möchtest, oder nur auf Geld und Ruhm aus bist.
    Es gibt nur ein paar Hände voll "Rockstars" und ein großer Teil davon hat schon in frühster Kindheit angefangen und wie besessen den ganzen Tag lang gespielt.
     
  9. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 18.03.06   #9
    ganz ehrlich. wer von uns will das nicht? :D


    na ja soo schwer isses dann auch nicht. Mit ein bisschen Einsatz lässt sich da schon was machen


    Das ist kompletter Unsinn. Das kommt vor allem auf den Verstärker drauf an und wie du spielst
    Zitat von Ray: Fett klingts, wenn fett gespielt wird (so oder ähnlich)

    Natürlich kannst du mit einer Fender Strat anfangen. Die Frage ist nur ob es sich auszahlt gleich eine Strat zu kaufen, wenn du nicht weißt ob dir Gitarre spielen überhaupt taugt und ob es zu deinem Hobby werden soll.

    Mein Tipp: Yamaha Pacifica (200€) + Roland Microcube (100€). Sehr sehr gutes Einsteigerset mit dem man schon was anfangen kann.

    PS: schau mal in der Sufu wegen Anfängergitarren. Gibts hunderttausend Threads dazu
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.03.06   #10
    Ich stelle mal die (gewagte) These auf, dass es für Anfänger aber einfacher ist, mit Humbuckern Metal zu machen da generell gerne am Verstärker gespart wird und man dementsprechend wenig Möglichkeiten hat, eine Strat richtig schön "metalmäßig" klingen zu lassen, was aber theoretisch und auch praktisch einigermaßen möglich wäre.
     
  11. Zico

    Zico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #11
    Danke erstmal für all eure Antworten. Wollte jetzt nochmal fragen, wie es aussieht, wenn ich auf eine extra Form verzichte und mich auch mit einer normalen abgeben tu.

    Ich hatte da die rote EPIPHONE SG G-400 CH im Sinn, falls diese nicht gut sein sollte und ihr mir doch andere empfehlen würdet so lasst es mich bitte wissen. (Denkt immer daran, dass sie nur "In Ordnung" klingen soll und für zu Hause reichen sollte)

    Gruss Zico ; )
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.03.06   #12
    schau dir doch auch mal die RG 321 von Ibanez an,
    die gitarre ist vom sound her sehr vielseitig und kommt auch bei den bösen sachen
    sehr kräfig rüber. die epiphone find ich jetzt nicht unbedingt soooo prickelnd...
    ist aber geschmackssache...
    bei der ibanez ist halt die wahrscheinlichkeit, dass du auch in ein paar jahren noch damit zurfrieden bist und auch gern damit auf der bühne stehst sehr hoch....

    die kostet je nach anbieter 300 euro...
    somit blieben dir 150 für nen verstärker und zubehör (stimmgerät, kabel, ständer, tasche)
    übrig...

    damit liesse sich dann schon was anfangen....
     
  13. Zico

    Zico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #13
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Alle anderen können mir weitere Vorschläge geben, nehme ich gerne an.

    Ich wollte mal fragen, ob ich mehr davon habe, wenn ich mir ne Paula in der 400 € Gegend besorge, oder ob auch für meine Ansprüche die Ibanez reicht.
     
  14. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.03.06   #14
    Die Epiphone Les Paul Standard dürfte deinen Anforderungen auch gerecht werden. Sie ist aber natürlich Geschmackssache aufgrund des dicken Halses und der Bespielbarkeit in der oberen Bünden. Ob Ibanez oder Epiphone dir mehr liegt musst du selber entscheiden.
     
  15. Zico

    Zico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #15
    Vielen dank für deine Antwort Harlequin. Kannst du mir auch sagen wie es mit einer ESP LTD MH 100QM NT aussehen würde? Die gefällt mir besonders vom Aussehen her, aber ob sie was taugt weiß ich nicht.

    Ich hätte dann vor, sie vorerst mit einen Roland Cube 15 zu spielen, falls euch das helfen sollte ;)
     
  16. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.03.06   #16
    In der Preisklasse ist sie schon in Ordnung. Manch einer mag sie nicht wegen dem Agathiskorpus, aber hauptsache sie klingt.
    Und da du dir die NT Version, also non-tremolo Version ausgesucht hast, wird sie recht stimmstabil sein da du dich mit keiner FR Kopie rumschlagen musst.
    Aber die Kombination ist schon in Ordnung für den Anfang.
     
  17. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 25.03.06   #17
    ich weiss ja nicht, ob noch interesse an der erst-genannten jackson gitarre, bzw. der form besteht....
    aber von der form würde ich dir als anfänger (der du doch bist, oder?) erst mal abraten. spielt sich im sitzen nahezu unmöglich, zumindest für nen anfänger. ich hatte so ein ding einmal in der hand, und kam damit zumindest im sitzen nicht zurecht. das ding rutsch dir immer am rechten bein runter.... :D
    und obs dus dir antun willst sie, sie senkrecht oder zumindest innen am oberschenkel angelegt spielen willst... naja, ich weiss nicht!
     
  18. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 26.03.06   #18
    Es gibt da eine Erfindung die dem entgegenwirkt......nennt sich Gitarrengurt :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping