Gitarrensuche - ich werd' noch verrueckt! Pacifica 612V/812V oder RG321/321EX/Andere?

von bemymonkey, 27.01.07.

  1. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hi Leute...

    Seit ein paar Wochen bin ich auf der Suche nach ner neuen Gitarre, da ich grad meine Pacifica 120S verkauft habe und der Halsspannstab meiner Pacifica 112 leider festgerostet ist (3 Jahre in Thailands hoher Luftfeuchtigkeit taten wohl nicht so gut)...

    Also, wie manchen von Euch sicher aufgefallen ist, hatte ich mich ziemlich auf ne Yamaha RGX520FZ versteift wegen dem geilen Flame-Top. Als ich heute jedoch beim Anspielen war, ist mir aufgefallen, dass mir der Hals eigentlich zu dick ist (bin den Hals ner Pacifica 012 gewoehnt... also ungefaehr der standard Strat-Hals halt...). Und das scheint bei so ziemlich allen Set-Neck Gitarren so zu sein, dass die Haelse so dick sind... *heul*, auch bei den Ibanez SZ und dieser Hagstrom Strat/SG Hybridform (Mit Bolt-On Hals hab ich so'n Ding leider noch nicht angespielt... aber ich denke nicht, dass der viel anders sein wird)...

    Jetzt hab' ich einige Moeglichkeiten:

    1. Ne Pacifica 112 kaufen... Vorteil hier ist natuerlich der Preis. Ich wuerde auch 20 oder 30 von den Dingern anspielen und mir dann halt das Topmodell rauspicken (hatte heute nach 3 Versuchen eine in der hand, die recht anstaendig war), da diese momentan sehr unterschiedliche Qualitaeten aufweisen... Dann koennte ich mir's natuerlich auch noch leisten, einen schoenen Delay und einen intelligenten Pitch Shifter zu holen...

    2. Ne Pacifica 612V oder 812V - Vorteil ist hier, dass man sich bei diesen schon eher auf die Verarbeitungsqualitaet verlassen kann... aber wie unterscheiden sich denn die beiden Modelle? Gibt's denn nen grossen Unterschied ausser den Single Coil PUs und Tremolos? Lohnt sich der ~150 Euro Aufpreis von der 612 zur 812? Lohnt sich ueberhaupt der Aufpreis von der 412 zur 612? In diesem Fall wuerde sowieso mein Shadow SH680 Humbucker zum Einsatz kommen, der mir ja sehr gut gefaellt.

    3. Mal was ganz anderes probieren und ne Ibanez mit Fixed Bridge holen... Hab' grad auf der Ibanez Website geschaut, und folgende Modelle sind mir in's Auge gestochen:
    http://www.ibanez.com/guitars/series-thumbs/RG321MHGN.png
    http://www.ibanez.com/guitars/series-thumbs/RGT42FXBK.png

    Scheint bis auf's Neck-Thru und die PUs ungefaehr die gleiche Gitarre zu sein - preislich natuerlich riesen Unterschiede (die RGT42 wird wohl das Doppelte kosten - die RGT42DZ mit trem kostet so 680, also wird diese hardtail version vermutlich um die 600 kosten... hoffe ich zumindest). Weiss jemand was naeheres zu diesen beiden Gitarren und speziell zu den PUs, die verbaut werden? Lohnt sich in diesem Fall der Aufpreis? Die RG321 scheint ja hier im Forum als mittelmaessige Gitarre angepriesen zu sein - manche finden sie gut, manche meinen sie waer' dem Preis entsprechend verarbeitet... waer' die RGT42 wirklich so viel besser?


    Natuerlich werde ich alle Gitarren anspielen, vordem ich sie kaufe - aber ich wuerde gerne erst mal alles ueber die Dinger wissen (eigentlich nur zu den hoeheren Pacifica Modellen und den Ibanez) - anspielen kann ich dann (hoffentlich) naechstes Wochenende...


    Dann bedanke ich mich mal im Voraus ;)...

    MfG
    Monkey

    p.s. Wenn jemand noch Vorschlaege hat mit komfortabler (d.h. strat oder superstrat :p) fixed bridge und richtig gutem cutaway, damit man gut an die hohen Buende ran kommt, kennt, her damit. Aber bitte keineswegs Preise ueber 700 Euro, sonst kann ich mir das nicht mehr leisten - will mir die Gitarre ja moeglichst bald dann holen... :)
     
  2. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 27.01.07   #2
    Wäre ich du würde ich die 612er nehmen.....Imho bestes Preis/Leistungsverhältnis, würde ich den Ibanez` auf jeden Fall vorziehen ;)


    MfG
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Ach echt? Auch den RGT Modellen mit Neck-Thru? Aus welchem Grund denn? Geschmack?

    Hab' recht viele Fragen, wie Du siehst ;)
     
  4. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 27.01.07   #4
    Ja ist einfach Geschmack....Ich würde jetzt nicht denken dass das RGT-Modell besser ist nur weil es Neck-Thru hat....Da kommen ja noch andere Faktoren dazu :p
    Man müsste sie im Vergleich spielen, ich kenne die Ibanez nämlich nur vom Sehen....


    MfG
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.01.07   #5
    Und wieso wuerdest Du die 612 z.B. einer 412 vorziehen? Wegen dem Seymour Duncan PU? Optik?

    Ich hab' naemlich grad ein Review der 412, 612 und 812 gelesen, in dem stand, dass die drei Modelle vom Handling GENAU gleich sind. Wenn das wirklich stimmt, wuerde ich vielleicht die 412 kaufen und den Trem blockieren. Bridge PU wuerde ich mitm Shadow SH680 ersetzen, Hals auch mit nem Rail-Humbucker im Single-Coil Format... dann beide entweder mit coil splits verkabeln oder die Zwischenstellungen aufm 5er Schalter halt mit Split-Sounds belegen, die dann zusammen mit dem mittleren Single Coil kombiniert sind... :)
     
  6. VKJ87

    VKJ87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 27.01.07   #6
    okey.. ich hab die rg321, wollte mir eig. auch die rgt42 mit fixed bridge holen. die kannst aber nur in england bekommen und von da importieren. hat ein user aus dem board gemacht (der ibanez fan mit dem lustigen roboter als avatar *g* hab den namen vergessen).

    tjoooo: die rg321 ist recht anständig, die pus sind eig. sehr gut für den preis. für high gain ein traum. wenn du clean sounds willst musst halt auf die zwischenpositionen schalten oder gain am amp (im clean channel) und lautstärke an der gitarre voll runterdrehen. Ein bisschen ein problem ist das saitenschnarren, aber am amp merkt man es nicht und ich hab die saiten auch noch nie gewechselt *g*

    also ihr geld ist sie auf jeden fall wert. lg
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.01.07   #7
    Ich glaube, die RGT42FX ist ein neues 2007er Modell - daher denke ich auch, dass es ueberall erhaeltlich sein wird...

    Und bei der RG321 Saitenschnarren? Nach justieren des Spannstabs und den Saitenreitern? Kann doch gar nicht sein... oder hast Du da nie was veraendert? Ich mein - mit ein Bissel Grips kriegt man doch jede Gitarre schnarr-frei, solange man nicht auf ne besonders niedrige Saitenlage besteht...

    Saiten wechseln waer' fuer Dich wohl auch mal ein guter Vorschlag... :p
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.01.07   #8
  9. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 27.01.07   #9
    :D
    der mit dem lustigen roboter, bin dann ja wohl ich.
    wobei das mit dem bestellen in UK ist glaub ich auch nicht mehr möglich da sie angeblich ausverkauft ist. weiß jetz aber nix näheres.

    Guitar Store UK
    von da hab ich meine. mußt dich halt näher informieren wenn du dich näher interessierst.

    @bemymonkey
    nein die gibts nicht überall. ist imho für den USmarkt vorbehalten.

    ja.... ne ... is klar :rolleyes:
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.01.07   #10
    Danke fuer den Link, Optimus - das ist ja recht beschissen, dass es die RGT hier nicht gibt... *heul*... Wie viel kostet denn bei diesem Laden Versand nach DE? Zoll, etc.?

    P.S.... Deine Sig sollte heissen "It's not only a guitar... it's aN Ibanez"... :)
     
  11. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 28.01.07   #11
    die gitarre hat 369 pfund gekostet, der versand war sehr hoch.
    ich kann mich nicht mehr genau erinnern. so 30 oder 50 euro (oder pfund?)
    zoll gibts natürlich keinen, is ja innerhalb der EU-grenzen.

    PS: omg :eek: , danke fürs ausbessern. und das von einem 1er schüler in englisch :(
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #12
    Keine Sorge, ich bin Muttersprachler - den meisten Leuten faellt so was nicht mal auf ;)...

    Das ist ja scheisse mit dem Versand... ist ja aber noch brauchbar. Ich hab' jetzt erst mal ne RG321 gebraucht ergattert (kommt hoffentlich am Dienstag an) und hoffe, sie gefaellt mir. Wenn nicht, verkaufe ich sie weiter (hoffentlich ohne Verlust, hehe), und wenn sie mir wirklich RICHTIG geil gefaellt, dann kauf ich mir in nem halben Jahr vielleicht noch die RGT... bzw. wenn sie mir gut gefaellt aber zu unflexibel ist, ne Pacifica (waer' allerdings immer noch gut zu wissen, ob sich der Unterschied zwischen 412/612/812 lohnt - hab immer noch keinen Laden gefunden, der was ausser 012 und 112 fuehrt)...

    Danke Euch schon mal allen fuer die Hilfe :)
     
  13. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
  14. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 29.01.07   #14
  15. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 29.01.07   #15
    hätt ich nicht gemacht. dann hast du zwei gitarren die sich sehr ähnlich sehen ;)
    bin gespannt ob dir die pickups in der rg321 gefallen.
    sie sind zwar nicht schlecht aber auch nicht sonderlich gut(subjektiv). vielleicht findest du eine günstige alternative? inf1 u. 2 bei ebay ev.? v7 oder v8? obwohl die v7 u v8 nie unter 60 weggehen. das wär dann schon ein wenig teuer.
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #16
    Wenn mir die Pickups nicht gefallen kommt an den Steg ein Shadow SH680 und an den Hals ein SH681N... den 680 spiel' ich eh schon in meiner Pacifica und ich finde das Ding super. 100 Euro kostet mich dann der Spass. Koennte natuerlich auch so'n Duncan Distortion Set nehmen, aber mit den Shadow ist man nun mal viel flexibler - SH680 ist dem SD SH6 sehr aehnlich und der SH681N ist halt so'n richtig schoen bluesiger Neck-PU...

    Ibanez PUs werde ich da jedenfalls keine Weiteren reinhauen... obwohl mich trotzdem interessieren wuerde, wie sehr sich die inf1/inf2 von inf3/inf4 unterscheiden - Reviews finde ich zu den Dingern ja gar keine...
     
  17. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 29.01.07   #17
    hm ein ganzes review wirst du über pickups schwer finden ;) ein ausführliches PU-review ist schließlich eine heidenarbeit(output,schaltungsmöglichkeiten)

    MEINE unterschiede bez. inf1/2 u inf3/4

    erstere klingen differenzierter und finden sicher in jedem genre ihre anhänger.
    wobei die 3/4 für mich weniger flexibel erscheinen. für clean,blues,balladen würd ich die nicht empfehlen.

    btw: nice review von dem shadow in der sig! hört sich ja mal nach einem günstigen und vielversprechenden pu an.
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.01.07   #18
    Ah ok, danke :)...

    Die Shadow PUs sind echt genial - sind ja auch schon recht lange im Geschaeft, aber halt irgendwie nie wirklich bekannt geworden (zumindest im E-Gitarren Sektor, heheh - bei Piezo Tonabnehmern fuer Akkustik-Klampfen ist das wat anderes)...
     
Die Seite wird geladen...

mapping