Gitarrenunterricht noch sinnvoll?

  • Ersteller Detroit
  • Erstellt am
Detroit
Detroit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.20
Registriert
15.06.08
Beiträge
251
Kekse
714
Ort
Bad Laasphe
Hallo,

Und zwar hab ich mal folgende frage:

Ich spiel jetzt seit 6 Jahren Gitarre, davon hatte ich die ersten 4 Jahre Unterricht.
Stilistisch bin ich eher auf Blues/Rock/Metal aboniert.

Grundlegende Theoriekenntnisse (Funktionsharmonik/Notenlesen/Rhythmik) hab ich drauf.
Meine stärken sind auf jedenfall ein gutes Timing (vorallem innerhalb der Band), Sauberer Wechselschlag, gutes Gefühl und auch Technisch einiges wie ein sauberer schneller Wechselschlag, ein harmonisches Solospiel etc.

Schwächen liegen wohl im Jazz Bereich als auch im klassischen Bereich, also Fingerstyle liegt mir nicht so gut, da lagen nie die Schwerpunkte. Wenn's um einfache Zupfmuster geht wie "Behind Blue Eyes" oder "Dust in the wind" dann ists natürlich kein Problem. Aber bei so Flamenco Figuren hörts auf.

Aktuell spiele ich Stücke wie:
Rondo alla Turca - Mozart
Constant Motion - Dream Theater (außer das solo xD)
Smoke On the Water - (in dem Falle hauptsächlich das Solo der Rest ist ja einfach)
Still Got The Blues - Gary Moore
Layla - Clapton

Ich würd nun gerne mein spielen noch in den Jazz und Klassik Bereich erweitern, und wollt einfach mal fragen:

Brauche ich dazu einen Lehrer oder Packe ich das auch alleine?

vG Daniel
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Samuel_Groth
Samuel_Groth
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Hallo,



Brauche ich dazu einen Lehrer oder Packe ich das auch alleine?

vG Daniel

Das hängt von Dir, Deinem Organisationstalent, Deiner Motivation und nicht zuletzt von Deiner Fähigkeit ab, autodidaktisch zu lernen.

Wie wäre es, einfach mal anzufangen und dann, sollte es nicht klappen, einen Gitarren-Lehrer zu engagieren?
 
Arschkrapfen
Arschkrapfen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.16
Registriert
22.07.08
Beiträge
839
Kekse
2.399
Ort
München
Lehrer schadet mit sicherheit nicht, und wird denk ich auch einfach dir den kram schneller beibringen können, als du dir selber.

Juhu: 300. Beitrag :)
 
D
Dragonguitar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Ein guter Lehrer ist immer sinnvoll, egal ob man 1 Jahr spielt oder 10 Jahre.
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
ab eninem gewissen Stadium ist ein Lehrer sicher nicht verkehrt :) Vor allem denke ich dabei einfach an den Dialog mit jemand der sich auskennt... Gerade wenn man sich auf neues und noch unbekanntes Gebiet gibt hilft es wenn jemand fragen gleich richtig beantworten kann. -sparrt Dir einfach Zeit...

Ich nehme auch immer mal wieder dann für längere Zeit Unterricht
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben