Gitarrenwahl.......Verzweiflung

von JimiHendrix, 24.10.05.

  1. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 24.10.05   #1
    hallo,

    Ich suche jetzt endlich nach meiner ersten strat Kopie eine "richtige Gitare". Preis Limit liegt so bei max 500€. Mehr wäre zwar möglich aber sollte es nicht sein. Meine Richtung ist hauptsächlich Blues und rock. Ich bin immernoch auf Strats versessen aber auch auf Les pauls und weiß jetzt nicht was es sein soll.
    Falls es eine Strat sein sollte sind meine Kriterien:
    Maple Fingerboard, standart sss bstückung. und es sollte schon eine fender sein. Farbe wäre ersteinmal egal. bei einer Paula wäre warscheinlich Epiphone erste wahl. Mir gefällt die Goldtop sehr gut aber ich konnte mir bis jetzt noch kein Bild machen wie sie ist. anspielen ist auch schlecht da sie nirgens direkt zu haben ist bei mir in der nähe. Ich habe sie bei ebay neu gesehen für 420€!! kann das sein? dann hab ich noch folgende bei ebay gesehen die mir rein vom optischen auch sehr zusagt
    http://cgi.ebay.de/Epiphone-Gibson-Les-Paul-NEU_W0QQitemZ7359280529QQcategoryZ46646QQrdZ1QQcmdZViewItem
    hab sie in keinem shop gefunden aber vielleicht weiß einer von euch ja was dazu. Ersteinmal von der musikrichtugn ausgehen welcher gitarrentyp wäre geeigneter oder ist vorurteilsmäßig der bessere blueser?? macht mir vorschläge

    danke
     
  2. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 24.10.05   #2
  3. Boozy

    Boozy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 24.10.05   #3
    wenn du in richtung blues und rock gehen willst..würde ich persönlich eher zu ner paula tendieren..ich find den warmen sound einfach passender...aber bei Epiphone unbedingt anschauen und anspielen..die gibts riesen unterschiede beim selben modell was holz, verarbeitung etc angeht...
     
  4. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 24.10.05   #4
    is in beiden fällen geschmackssache

    es gab viele blueser die strat gespielt haben/spielen (hendrix, clapton) und auch viele die les paul bevorzug(t)en (z.B. bb king)

    das gleiche gilt für rock.

    auf jedenfall vorher ausprobiern, schon alleine wegen der bespielbarkeit (find ich z.B. strat besser)
     
  5. VOXplayer

    VOXplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.10.05   #5
    Wenn Du eine Strat spielen und lieben gelernt hast, dann bleibe bei der Strat.
    Ich kann es nachempfinden und lasse für meine Strat auch gerne meine Les Paul custom stehen.

    Sie ist für mich persönlich in der Bespielbarkeit nicht zu toppen. Sie "fühlt sich" einfach anders an als eine Paula und ist GANZ anders handzuhaben und zu Bespielen.
    Die Unterschiede sind wirklich aufgrund des Gewichtes, des Hals shapings usw. eklatant.
    Ganz zu schweigen vom Sound. Da muss halt jeder sehen was er mag. Bisher gab mir die Strat soundmäßig alles was ich brauchte und ich habe die Paula nie vermisst.

    Unbedingt antesten!

    Mit 500 Euro wirst Du aber nicht so den riesen Sprung machen. Spare lieber noch 200 -300 Euro mehr.
    Wenn Du allerdings ganz viel Glück und vorallem Geduld hast, schießt Du Dir inner Bucht mit 500 Euro eine American standart oder eine Les paul Studio.


    ....
     
  6. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 24.10.05   #6
    Danke für dir antworten.
    danke auch für die links aber wie schon gesagt möchte ich un bedingt ein helles Griffbrett. Was haltet ihr eigentlich von dem Thomann angebot
    eine Mex. Stn. Strat mit Texas Special PUs für 444€. Ist das ok oder nur abzocke?
     
  7. tester123

    tester123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #7
    sers,

    zuerst zu dem thomann angebot: steht da irgendwo, welche serie das von fender sein soll? is das jetz ne mexiko fender, oder gar ne squire, oder irgendein noname ding? das sollte vielleicht vorher geklärt werden.

    und ansonsten würd ich vielleicht noch so viel sparen, bis es zumindest zu einer highway 1 reicht. hatte die mexiko dinger in der hand und vom sound her waren die nicht unbedingt was für blues, rock. hingegen eine tele highway 1 die ich gespielt habe eben schon. die war dann auch noch ein bisserl besser verarbeitet und hat sich schön bespielen lassen.
    oder, wenn du nicht warten willst: https://www.thomann.de/artikel-169086.html
    die is auch nicht schlecht. is meines erachtens rockiger als die standard mex strats.

    der umstieg auf paula macht nur sinn, wenn du vorher eine mal etwas länger probe gespielt hast. weil der hals ganz anders ist. der hals/korpus übergang ist geleimt und viel dicker (außer bei der studio). außerdem ist der hals lackiert, was meines erachtes sich auf die geschwindigkeit auswirken kann. das ist natürlich geschmackssache, aber wenn man strat gewöhnt ist und mag und nicht viel testen kann, dann ist eine strat natürlich bessere wahl.

    mfg tester
     
  8. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 24.10.05   #8
    weil du ein helles griffbrett willst - ich hab vor kurzem eine fender mex classic in natur angespielt, die hatte ein helles griffbrett. die gefiel mir sehr gut! wobei ich mich dann für eine squier entschieden habe die mir fast genauso gut gefiel aber nur 1/3 kostete. die hat aber ein rosewood board.

    bei der gelegenheit hab ich übrigens auch die epiphone gold top ausprobiert. die gefiel mir eigentlich sehr gut, auch im vergleich mit anderen epi paulas die ich gespielt hab. fühlt sich natürlich anders an aber ich hab das eigentlich ganz gern, immer wieder den gitarretypen zu wechseln, ich finde das sehr inspirierend

    wo die strat viel besser als die paulas ist, ist das spiel in den hohen lagen. da kommst du mit den fingern schon viel besser hin, meine ich halt.

    ich merk schon, ich muss wieder einmal zu musik produktiv rausfahren und gitarren durchtesten :p
     
  9. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 24.10.05   #9
    mal ne ganz doofe frage: welchen unterschied macht es denn für den Sound ob man ein Ahorn- oder ein Palisandergriffbrett hat? Ich finde nämlich Ahorngriffbretter viel schöner und wollte mir eine Fat Strat zulegen, wahrscheinlich diese:

    https://www.thomann.de/artikel-180110.html

    Allerdings will ich vorher bescheid wissen.

    Denkt jetzt nur nicht ich hätte noch nie eine mit Ahorngriffbrett gespielt, das habe ich nämlich ein Jahr lang, aber das ist 7 Jahre her, da kann ich mich garnicht mehr erinnern :D
     
  10. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 24.10.05   #10
    ist die lite ash eigenlich ne us oder mex oder sonst was für eine? hmmm ja ist die dann etwas für bluesrock? ich dachte iegentlich immer das seymour duncans ehr moderne sounds produzieren. wollte ich ja igentlich nicht. naja ihr wist das sicher besser und könnt mich noch aufklären. sonst st sie ganz cool. naja ich würde sie aber in schwarz nehmen und das pickguard auswechslen. gefällt mir so nicht. ich habe aber eben grad nochmal bei ebay eine 50er classic gesehen in sunbust. ist auch schick aber ich weiß nicht so über die classic serie hab ich bis jetzt nicht sooooo viel gutes gehört. ne highway ist etwas sehr teuer wieder. außerdem gibts da nicht die farben die ich mag ujnd ich will für den batzen geld schon 100% zufrieden sein. schade das das angebot beim musicstore koeln welches die 50er strat für 440€ betrifft nur die rote strat umfasst. ist nicht so meine farbe.
     
  11. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.146
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.10.05   #11
    Hi !

    War heute bei Thomann. Hatte da aber nur die Lite Ash Tele angespielt.
    Die Lite Ash Serie wird in Korea gefertigt, nicht in Mexiko.

    Die Classic 50/60/70 Serie dagegen in Mexiko. Allerdings haben die 50er und 60er was, was mir nicht sonderlich gefällt: Die Schraube für die Halseinstellung ist nicht an der Kopfplatte sondern am anderen Ende des Halses (Hals/Body Übergang) = der Hals muss abgeschraubt werden um eingestellt zu werden. Solltest vielleicht in Betracht ziehen.
     
  12. tester123

    tester123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #12
    hi,

    soundmäßig kann ich leider nicht viel zu der liteash sagen, weil ich sie nur "trocken" angespielt hab, aber seymor duncan pickups sind genauso gut für blues/rock geeignet (hab welche in einer framus getestet). hier im forum gibts sicher ein paar themen über die, einfach mal die sufu anschmeißen.

    und das mit dem halsstab, naja, das ist halt nich optimal, aber ich finde, man kann damit leben. die saitenlage ist normalerweise eh schon eingestellt, so dass man da nicht ewig rumpfuschen muss. hab ich bei meiner fender auch nicht machen müssen.

    am besten wärs halt echt, wenn du die dinger antestet. hier kann dir nur bis zu einem gewissen rahmen geholfen werden. denn geschmäcker sind verschieden, und was dem einen gefällt, das muss dem anderen noch lang net zusagen. nicht dass du am ende 500 € ausgibst und dann gar nich zufrieden bist. vielleicht legste einfach nochmal 50 € für nen ausflug zu nem richtigen musikgeschäft drauf, dann bist du dir danach aber auch sicher, welche du willst.

    mfg tester
     
  13. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.146
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.10.05   #13
    Jepp...testen und nochmal testen. Is wohl das Beste.

    Wie schon gesagt, ich war heute bei Thomann.

    Dort haben Sie viel von Fender im Verkaufsram rumstehen:

    Squier Standard Tele/Strat
    Highway 1 Strat/Tele
    Mexico Strat/Tele
    LiteAsh Strat/Tele

    Und auch...
    Epiphone Les Pauls (Standard/Studio/Goldtop mit P90)
    Epiphone Explorer
    Epiphone Firebird
    Epi DOT 335
    Epi Sheraton

    Und natürlich auch von anderen Marken.

    Ich denke wenn Du noch nen Verkäufer zu rate ziehst wirste dann Deine Blues/Bluesrock Gitte finden.
     
  14. Boogie-Woogie

    Boogie-Woogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 24.10.05   #14
    @catweazle

    hast du die goldtop mit p90 angespielt ?
    wenn ja was sagst du zu ihr ?
     
  15. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.146
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 25.10.05   #15
    Moin !

    also angespielt hab ich sie.

    Urteil = Schwer wie jede andere Paula auch :rolleyes: aber der Sound der P-90er ist einfach "Mhhhhhhhmmmm". Dreckig, fett, schmatzend, rotzig. Könnte mir gefallen. Die Verarbeitung war sehr sauber, lediglich eine kleine Lackblase (Stecknadelkopf gross) im Klarlack auf der Zarge. Binding war sehr sauber und auch die Bünde waren ok. Elektronik funzte einwandfrei. Hab sie nur so 20 Minuten gespielt von daher nur ein kurzes "Review" ;)
     
  16. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 25.10.05   #16
    danke für die antworten. toll grade hab ich mich auf ne strta festlegen wollen und da lese ih wieder was über de goldtop. naja aber was mich wundert das es sie neu bei ebay ibt und zwar für 419€. ist das nicht etwas wenig für die gitte? gebt mal gold top bei ebay ein, auseinander dann werdet ihr sie finden. ich werde mir aber sehr warscheinlich ne strat zulegen. eine frage noch an alle die schon mal die lite ash inna hand hatten. das griffbret, sieht man da wie auf dem thomann foto die maserung des holzes noch richtig? wisst ihr wie der hals von den strats aussieht die clapton spielt ? dann wisst ihr was ich meine. nicht normal maple ondern irgendwie anders. hoffe ihr versteht mich. danke bis denne
     
  17. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 25.10.05   #17
    ok nochne frage und zwar zur lite ash im vergleich mt ener highway 1. welche eignet sich mehr für bluesrock? welche ist emphelenswerter? und hat jede highway 1 eine matt lackierung??
     
  18. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 25.10.05   #18
    habe wegen genau der gitarre heute beim importeur angerufen. denen war das modell gar nicht bekannt. dann habe ich bei dem verkäufer angerufen. der erzählte ne menge mist, und daß die gitarre aus nem epi-werk in der tschechei käme, das gerade nach china verlagert wird. (???)

    ja, und ob es ne standart oder ne classic ist, wusste er ach nicht.

    ich finds sehr komisch, nicht sehr vertrauenserweckend
     
  19. PietB

    PietB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.10.05   #19
    Wegen der sache mit dem "nach china berlegt" ... Würd mich nicht wundern . Was letztens beim Händler um nach nem verstärker zu guggn und da hieß es bei éinigen modellen (z.b. hughes kettner warp 7) "das ist eins der letzten modelle aus deutschland , die produktion wird nach china verlegt". Das war nicht nur da so sondern bei noch einem und auch bei crate . Der crate gtx212 (alte version aus usa) kostet da um die 700 euro , den neuen aus china gibts für 350€ ... Also das is wohl der trend.
    Nur so als anmerkung ;)
    Piet
     
  20. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 26.10.05   #20
Die Seite wird geladen...

mapping