Gitarrist sucht "coolen" Bass bis 400 Euro

von robson44, 27.11.06.

  1. robson44

    robson44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #1
    Hallo Leute!
    Ich möchte neben der Gitarre auch ein bißchen mit einem E-Bass werkeln und mir deshalb einen zulegen. Mein Problem ist, dass mir die meisten "modernen" Bässe optisch überhaupt nicht gefallen sondern eher vintage-mäßige Formen.
    Der Bass sollte nicht über 400 Euro kosten und gut verarbeitet, gut bespielbar sein und natürlich gut klingen (für Rock und Metal geeignet, aber auch schön und harmonisch für ruhigere & funkigere Sachen geeignet sein)

    Ich habe hier einmal eine Vorauswahl getroffen (auch optisch muss es passen und hier passts):

    -Epiphone Thunderbird IV - scheint laut Reviews ziemlich gut zu sein.
    https://www.thomann.de/at/epiphone_thunderbird_iv_ebass.htm
    Ich weiss, es gibt schon etliche threads zu diesem Bass ;)

    -Epiphone Les Paul Special Bass - leider finde ich nur sehr wenige Reviews von diesem Ding. Wie klingt der? Eher tief und harmonisch und nicht so knarzig wie der Thunderbird?
    https://www.thomann.de/at/epiphone_lp_special_bass.htm

    -Yamaha BB414 - schaut recht solide und vor allem geil in orange metallic aus.
    https://www.thomann.de/at/yamaha_bb414om.htm

    - Squier "Vintage Modified Jazz Bass" Maple Neck natural
    https://www.thomann.de/at/fender_sq_vintage_modified_jazz.htm

    Mir geht es vor allem um die wesentlichen Soundunterschiede. Was kann der eine Bass, was der andere vielleicht nicht kann...und aber auch um die Verarbeitung. Ich will nicht irgendein schlecht verarbeitetes Dings.

    Freue mich über jede Anregung. Danke!:)
     
  2. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 27.11.06   #2
    Also bei deine Soundvorstellungen würde ich zu den Yamaha oder den Squier greifen.
    Review zum Squier:
    https://www.musiker-board.de/vb/ins...der-squier-vintage-modified-70-jazz-bass.html
    Obwohl ich persönlich finde den Yamaha richtig Geil, knurrt richtig geil über den Jazz-PU und wenn du richtig drückende Rocksounds haben willst schaltest du einfach auf den Preci-PU.
    Hier noch ein Review zu den Yamaha, allerdings als 5-Saiter und Aktiv, aber vielleicht Hilft dir das ein wenig weiter.
    https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/150006-review-yamaha-bb615.html

    Der Thunderbird ist auch wirklich cool, allerdings finde ich persönlich das er nicht soo für ruhige harmonische Sachen geeignet ist. Aber Antesten solltest du die drei auf jeden Fall mal, den LP hab ich einmal kurz gespielt, fand den aber nicht wirklich gut.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.11.06   #3
    der epi? funky - nene ;)
    jazzis passen m.e. bzgl. deiner vorstellung sowieso. bleibt die frage, welche hälse du bevorzugst.
    yamaha siehe lampeg (obwohl ich die form nicht ausgesprochen klassisch finde).
    mit hb finde ich den rb-streamer noch klassisch
    [​IMG]
     
  4. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.11.06   #4
    Naja, wie mans nimmt, die Form (Yamaha) ist ungefähr 20 Jahre alt, also wird das somit doch schon zu klassisch zählen.
     
  5. Schaefers Hund

    Schaefers Hund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 28.11.06   #5
    naja "knarzig" würd ich den Thunderbird nicht nennen...das triffts nich wirklich gut

    Ich behaupte mal dass dieser Bass auch in den meisten Musikgeschäften anzuspielen ist. Probieren würd ichs bevor ich ihn als knarzig bezeichne
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.11.06   #6
    bei autos und moppeds sind´s 25 j ... der ns feiert übrigens nächstes jahr auch schon den 30. :)
     
  7. malekit

    malekit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.05.07
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 28.11.06   #7
  8. Hinterwäldler

    Hinterwäldler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.05.11
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Südhessen-Mitte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 28.11.06   #8
    Auch auf jeden Fall mal ein Anspielen wert ist der OLP MM2.
    https://www.thomann.de/de/olp_olmm2bk_ebass.htm
    Ich spiel ihn in einer Bigband und krieg damit von Swing bis Funk für alles passende Sounds hin. Und gute Rock- und Metalsounds krieg ich auch raus. Ich bin von dem Teil auch nach fast einem Jahr noch begeistert (Wobei ich ihn schöner finde wenn man das Holz sehen kann)
     
  9. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Holsteinische Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.06   #9
    BC RICH Warlock in Gay Snake Optik?!
    Bebraucht aber topfit bei mir für 250!
     
  10. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 02.12.06   #10
    wie sieht denn eine schwule schlange aus??



    edit: seh grad das es auch bunt heißen kann :cool:
     
  11. robson44

    robson44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.06   #11
    Danke für eure Antworten!:great:
    Ich habe noch einen Kandidaten gefunden:
    IBANEZ SRX400
    Kann der was?
     
  12. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 20.12.06   #12
    Also der SRX 400 ist ähnlich wie der SRX 300, allerdings ist der 400er mMn besser zum slappen geeignet und hat durch die andere PU bestückung einen etwas anderen Sound als der 300er, vom Spielgefühl Handling usw. ist er der gleiche. Achja und die Elektronik ist beim 400 anders.
     
  13. blitzkrieg-bop

    blitzkrieg-bop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 21.12.06   #13
    an deiner stelle würde ich zum yamaha bb greifen, er ist ein echter allrounbder und kann viele sounds ausüben! und wie gesgat der bb is scon lange im geschäft ;) :)

    sonst den squier jazz ... der is uach echt ein super teil für das geld, auf jedne fall mal anspielen!

    mit diesne bässen kannst du nichts falsch machen ;)

    MfG
     
  14. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 21.12.06   #14
    @ Threadersteller Hier wurde gerade ein Thread zum SRX 400 eröffnet, kannst ja mal falls du weitere fragen hast, da reinposten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping