GLab Midi Looper frei programmierbar schalten

E
EETFUK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.21
Registriert
19.07.05
Beiträge
95
Kekse
46
Ort
Kulmbach
Hallo zusammen,

ich habe mir o.g. Gerät gekauft. Leider lassen sich die Loops nicht programmieren (oh mann, da hätte man sich in der Softwareabteilung auch kein Bein ausgerissen...). Das bringt mir so leider gar nichts. Sehr schade, da das Gerät sonst alles das könnte, was ich brauche. Ich brauche nun eine Möglichkeit, meine Loops frei zu programmieren. So wie ich das sehe, geht das nur wenn man das GLab auf einen extra Kanal legt und dort programmierte Program Change Befehle schickt. Mein Floorboard (Nobels MF-1) kann das jedoch leider nicht. Ich brauche also eine Lösung:

Gibt es ein alternative Firmware für den GLab?

Gibt es eine Möglichkeit mein G-Major 2 als Midi Mapper zu nutzen (d.h. Presets verschicken PC oder CC Befehle) und von ihm aus statt mit dem Midi Thru, mit dem Midi Out an den Looper zu gehen?

Gibt es ein Midi Floorboard, das nicht größer als das MF-1 ist, ebenfalls Phantom Power kann und programmierbar ist?

Gibt es einen alternativen Midi Looper in dieser Klasse (Abmaße und Preis)? Der Lehle d.Loop ist gleich 3x so teuer und nicht so kompakt

Bin im Moment leider ziemlich ratlos... sehr schade, dass das so nicht klappt! Jetzt wird's wegen so nen Pippifax nämlich wieder teuer und/oder verliert seine Kompaktheit... :mad:

Danke schonmal & Grüße
Alex
 
Eigenschaft
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Hi Alex,

ja es gibt die Nobels MF-2! Die ist programmierbar und kann auch mappen. Hatte ich lange Zeit....
Allerdings nur noch gebraucht zu bekommen. Ansonsten Rocktron Midimate, ist noch flexibler und etwas flacher und weniger tief, dafür aber etwas breiter.
MIt dem G-Major mappen könnte auch gehen, bin ich mir aber gerade nicht sicher wo man im MIdimenü die Ausgänge pogrammieren kann. Habe aber auch nur die 1. Version

Viele Grüße Matze
 
E
EETFUK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.21
Registriert
19.07.05
Beiträge
95
Kekse
46
Ort
Kulmbach
Hi Matze,

danke dir schonmal!

Das MF-2 hab ich auch gefunden, nur leider bekomme is das im Moment nirgends her.

Hab dann auch noch im Handbuch des G-Majors geschnüffelt aber nichts gefunden. Nach welcher Funktion muss ich da im Handbuch suchen? Midi send?

Schöne Grüße
Alex
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Weiß ich nicht genau.
Auf welchem Kanal empfängt denn das GLab? Das muss doch irgendwo einstellbar sein... Das MF1 sendet glaube ich auf allen Kanälen das gleiche. Dein GLab müsste also theoretisch etwas empfangen?
 
E
EETFUK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.21
Registriert
19.07.05
Beiträge
95
Kekse
46
Ort
Kulmbach
Den Kanal kann ich beim GLab per Wahlschalter einstellen, genauso wie auch beim MF-1. Das Problem ist eben, dass mir die normalen Program Change Befehle des MF-1 nichts nützen, da das GLab fest eingestellt ist. D.h. bei x1 alle Loops aus, bei x2 Loop1 an, bei x3 Loop2 an, bei x4 beide Loops an, Rest wird ignoriert.

Mit Beispielwerten (Ich will Preset Nummer 8 anwählen, bei dem die zweite Loop aktiviert sein soll):
Das GMajor müsste also auf Kanal 1 vom MF-1 Program Change 8 empfangen und auf Kanal 2 (auf den das GLab eingestellt ist) Program Change 3 senden, damit Loop 2 aktiviert wird.

Völlig Banane, aber ich seh keine andere Möglichkeit. Wenn das G-Major das nicht kann wirds hässlich....

@edit: das Empfangen am GLab vom MF-1 ist auch kein Problem, die Verbindung ist iO nur eben das Verhalten nicht.
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
okay, jetzt weiss ich was du meinst!
Ich glaube aber das du mit der MF1 da nicht weiterkommst. Soweit ich weiss, kann das G-Major auch nur die PC´s weitergeben, die es auch bekommt. Der MIDI Out war für die Kommunikation mit anderen tc-Geräten (z.B. G-Minor, Midischalter) gedacht.

Du hast nun unglücklicherweise genau eine Kombi die miteinander nicht funktioniert. Die Nobelsgeräte enstammen aber auch noch einer Zeit, wo sich Gitarristen über Midi keine Gedanken gemacht haben und alles so einfach wie möglich haben wollten.
Die meisten heutigen Midileisten können von Haus aus mappen und auf verschiedenen Kanaälen unterschiedliche Befehle senden.

Schau sonst mal gebraucht nach ner Midimate, die ist auch konstruktiv einiges besser als die Nobels.

Viele Grüße Matze
 
E
EETFUK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.21
Registriert
19.07.05
Beiträge
95
Kekse
46
Ort
Kulmbach
Ok, danke dir schonmal!

Das is natürlich sehr schhhhade. Der Midimate ist vermutlich leider zu breit, da mein Flooarboad zum Transport mit ins Rack (in den "Deckel") kommt. Midimate Breite 50cm, Rack 19" * 2,54 = 48,26cm. Oder reicht das mit den Schienen zusammen evtl. sogar?

Ansonsten: Hat wer ein MF-2 abzugeben oder eine Idee wo man eines her bekommt?

Danke & Grüße
Alex

@edit: Flohmarkt Suchanzeige: https://www.musiker-board.de/zubehoer-sonstiges-floh/569452-nobels-mf-2-a.html
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Das kommt bischen drauf an, wie tief dein Deckel ist. Das könnte etwas eng werden. Die Breite könnte geradeso passen...
 
E
EETFUK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.21
Registriert
19.07.05
Beiträge
95
Kekse
46
Ort
Kulmbach
Ok, Tiefe wäre kein Problem.

Hm, das hieße ich müsste mir jetzt 'n Flooarboard kaufen, dass genauso teuer ist, wie mein kompletter Looper Aufbau. :mad: Außerdem, benutzt Rocktron 7-polige Midi Kabel für Phantomspießung...

Somit wäre der Lehle Looper doch wieder die günstigere Variante. Kann ich meinen Setup denn damit ohne weiteres realisieren?
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Du meinst den D.Loop? Ja mit dem geht das. Den habe ich selbst... :)
Einfach nach dem eingegangenen Midi Befehl die KOnfiguration der Loops auswählen, speichern, fertig!
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Moin Dirk,

klingt ja vielversprechend! Auf Basis des ISP888? Geht das dann auch ohne Signalverluste vonstatten? Da ist mein D.Loop immer noch die Referenz für mich...
Wannn soll es denn losgehen?

viele Grüße Matze
 
A
Amp Bastler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.17
Registriert
04.06.08
Beiträge
172
Kekse
374
Ort
Buxtehude
Moin Matze,

jupp auf ISL888p Basis. Der Chip wurde ja ursprünglich für Looper Anwendungen entwickelt. Geschaltet wird verlustfrei mit Relais + OptoFet Mute für knackunterdrückung. Evtl kommt noch ein schaltbarer (über "Loop 5") Eingangbuffer mit rein.

Kann 2-3 Monate dauert bis ich dazu komme.

Gru0
Dirk
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
26.07.06
Beiträge
851
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Na denn gib mal Bescheid wenn es soweit ist!

Viele Grüße Matze
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben