MIDI Schaltzentrale im 19" Rack

  • Ersteller dehachris
  • Erstellt am
D
dehachris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.13
Registriert
16.08.07
Beiträge
91
Kekse
0
Hallo an alle!

Ich bin gerade an der Planung meines neuen Racks und versuche, von vornherein möglichst viel zu bedenken.
Dabei möchte ich für mein 19" Rack eine Art MIDI-Wrapper/Mapper haben, der sich programmieren lässt und entsprechend mehrere Geräte gleichzeitig schalten kann.

Beispiel: Beim Druck auf MIDI-Floorboard 05 soll der 19" MIDI-Wrapper/Mapper zwei unterschiedliche MIDI-Signale an zwei Geräte schicken:
  1. Kanal-Umschaltung meines Marshall Topteils
  2. ProgramChange an mein TC G-Major
Mit welchem Gerät ist soetwas möglich? Ist ein Rocktron Patchmate das, was ich suche? Gibt es Alternativen?

Ist es möglich, mit so einem 19" MIDI-Wrapper/Mapper auch Geräte zu schalten, die kein MIDI empfangen können / keinen MIDI-Anschluss haben?
Gibt es eine Möglichkeit ,damit z.B. ein BOSS Bodenpedal zu aktivieren und zu deaktivieren? Oder gibt es hierzu eine clevere Alternative?

Das klare Ziel dabei soll sein: Nur noch ein einziges Floorboard zu brauchen, anstatt MIDI-Kanalumschalter fürs Topteil, MIDI-Floorboard, und einige Einzeleffekte zu haben.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen! :)
 
Eigenschaft
 
A
Amp Bastler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.17
Registriert
04.06.08
Beiträge
172
Kekse
374
Ort
Buxtehude
Hallo,

kannst du beim Marshall und TC nicht direkt die Zuordnung bzw das Mapping vornehmen? In fast allen fällen lassen sich die Geräte so programmieren, dass ein Mapper nicht von nöten ist. Einfach von der Midi Thru Buchse ins nächste Gerät :)

Um Analoge Effekte einzubinden brauchst du einen Midi Looper!


Gruß
Dirk
 
D
dehachris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.13
Registriert
16.08.07
Beiträge
91
Kekse
0
Hallo,

kannst du beim Marshall und TC nicht direkt die Zuordnung bzw das Mapping vornehmen? In fast allen fällen lassen sich die Geräte so programmieren, dass ein Mapper nicht von nöten ist. Einfach von der Midi Thru Buchse ins nächste Gerät :)

Um Analoge Effekte einzubinden brauchst du einen Midi Looper!


Gruß
Dirk

Hallo Dirk,

danke für deine schnelle Antwort. Beim TC kann ich so etwas einstellen, ja. Lieber wäre mir allerdings eine ausgelagerte Einheit.

Gibt es denn so einen Looper und einen MIDI-Wrapper in einem Gerät?
Wie funktioniert das mit dem MIDI Looper?
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.302
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
Also Den Marshall kannst du mit dem Major schalten. Das wäre kein Problem.

Wenn du aber auch noch Pedale an und aus schalten willst wirds schon etwas komplexer. Dann brauchst du einen Lopper, der dann die Pedale in den Signalweg aufnehmen kann und ausserdem noch ein midisignal an das Major schickt. Kommt drauf an wie viel du machen willst, aber bei nur einem Pedal würde ich den Lehle nehmen (und die Kanäle des Marshalls über das Major schalten):

https://www.thomann.de/de/lehle_dloop_sgos.htm

Willst du den Marshall unabhängig vom Major schalten und mehrere Pedale gleichzeitig ansteuern müsstest du schon sowas hier nehmen:

https://www.thomann.de/de/rocktron_patchmate_loop_8.htm
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.302
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
Das könnten diese beiden Teile erledigen, wobei das erste nur 10 verschiedene Befehle in alle möglichen MIDI Befehle auf anderen Kanälen schicken kann und das zweite quasi die deluxe Variante mit 32.

http://www.midisolutions.com/prodevp.htm
http://www.midisolutions.com/prodepp.htm

sry aber was soll das bringen? Er braucht nen looper und nen channelswitcher / midigesteuertes relais. Mit den Dingern kann man doch nur midi ccs und pcs auf andere kanäle routen oder ?
 
joe web
joe web
HCA Gitarre Allgemein
HCA
Zuletzt hier
25.02.20
Registriert
23.06.05
Beiträge
5.189
Kekse
14.981
Ort
Nürnberg
einen looper braucht der threadersteller, ob er ein midigesteuertes relais braucht wäre ich mir nicht sicher. wenn ich das eingangsposting richtig verstehe, dann kann sein marshall amp midi verarbeiten (z.b. der 6100er kann das)
wenn es aber ein anderer marshall ohne midi-anschluss ist, dann wären die relais nötig.

ich werfe wie immer ein gerät von RJM in die runde. da es das alte RG-16 nur noch gebraucht gibt (wenn man es überhaupt findet) wäre wohl der neue Rack Gizmo genau das richtige.
8 loops für jede art von pedalen oder 19" multis und zusätzlich 8 schaltfunktionen für den amp - das sollte genügen - und alles auf nur 1HE.
top qualität, top sound super flexibel - RJM produkte sind geräte fürs leben. egal welcher amps, egal welche setup anordnung, die teile kann man immer wieder einsetzen.
 
Sakul
Sakul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.22
Registriert
10.04.05
Beiträge
67
Kekse
29
Ort
Berlin
sry aber was soll das bringen? Er braucht nen looper und nen channelswitcher / midigesteuertes relais. Mit den Dingern kann man doch nur midi ccs und pcs auf andere kanäle routen oder ?


Das wären MIDI Mapper, nach den wurde gefragt, ich weiß nicht, wieso der Threadersteller eben diese Gerät-Gattung gewünscht hat. Das von einem neuen Rack die Rede ist gehe ich davon aus, dass es ein altes Rack gibt und eben auch Erfahrungen mit Racks. Ich war vor kurzem auch auf der Suche nach MIDI-Mappern und da bin ich auf diese beiden Geräte gestoßen. Aus diesem Grund habe ich die beiden Geräte vorgeschlagen. Ich hoffe, meine Beweggründe sind somit etwas klarer.

Als MIDI Looper/Switcher würde ich folgendes Gerät vorschlagen
4 Schaltvorgänge
6 Loops um Effekte einzuschleifen
1 Tuner Ausgang
4 Aux Outputs, da kann man von GLAB entweder AUX 2x Looper dran hängen oder AUX A/B Box
macht also maximal + 8 Effekt-Loops

Damit würdest du deinen Amp schalten und aus dem MIDI Out des Glab in den MIDI IN des TC G Major.
 
D
dehachris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.13
Registriert
16.08.07
Beiträge
91
Kekse
0
Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten und Gerätevorschläge. Ihr habt genau das getroffen, was ich brauche!

Es ist in der Tat so, dass sich der 6100 per Midi schalten lässt. Zusätzlich dazu möchte ich das G-Major per MIDI schalten, und einige Pedaleffekte, die ich dann in einer Rackwanne unterbringe. Mit dem Grundsatz: Nur ein MIDI-Floorboard. :)

Besten Dank!
 
joe web
joe web
HCA Gitarre Allgemein
HCA
Zuletzt hier
25.02.20
Registriert
23.06.05
Beiträge
5.189
Kekse
14.981
Ort
Nürnberg
g-major und 6100 kannste ganz einfach in reihe verkabeln. also midiboard zum g-major und vom g-major thru zum 6100er.
der amp empfängt midi glaube ich nur auf kanal 1. kann aber auch sein, dass man das umstellen kann - so genau weiss ich das nicht mehr da es einfach schon 7 jahre her ist, dass ich den amp hatte.

wenn du noch ein paar pedal schalten willst, kommt es auf die anzahl der pedal an. es gibt eben von g-lab einen zweifach und vierfach looper für wenig geld, wenn es aber etwas mehr sein darf, dann gibt es eine grosse auswahl an geräten. rocktron patchmate 8 (8 loops) oder das alte patchmate (9 loops), von rjm den mini-effect-gizmo (5 loops) oder der normalen effect-gizmo (12 loops!) oder auch produkte von g-lab mit einigen loops.
die teile sind alle nicht billig, aber machen alle einen soliden job.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben