Gleiche Töne in aufeinander folgenden Bünden

  • Ersteller rock4life81
  • Erstellt am
rock4life81

rock4life81

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Hi zusammen!

Ich brauch mal etwas Hilfe.
Ich habe meine Takamine Western ewig nicht mehr gespielt und jetzt mal wieder ausgekramt.

Sie spielt sich immer noch einwandfrei. Doch als ich dann etwas Melodiespiel in den höheren Lagen ausprobiert habe, ist mir doch etwas sehr unangenehm aufgefallen: auf der hohen E, H und G Saite habe ich alle Töne einwandfrei bis Bund 11. Ab Bund 12 klingen alle Töne wie in Bund 15. Ab 15 wieder alles normal. Auf der D Saite klingt Bund 12 wie Bund 13.

Stimmt an der Gitarre die Halskrümmung nicht mehr? Oder hat sich der Hals komplett verzogen(obwohl die Gitarre dauerhaft im Koffer bei Zimmertemperatur gelagert war)? Sind die Bünde nur abgegriffen? Wer kann hier helfen???
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.594
Kekse
112.372
Ort
München
Ich denke mal, das Bundstäbchen am 15. Bund hat sich gelockert. Du kannst ja mal versuchen, dieses wieder reinzudrücken um die Ursache einzugrenzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.082
Kekse
255.409
Ort
Urbs intestinum
Ein Holzstück auf den Bund legen und dann vorsichtig auf dieses Holzstück klopfen.

Bitte nicht direkt auf den Bunddraht hämmern ;)

Ausserdem würde ich nach "ewig nicht mehr gespielt" mal die Saiten wechseln :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
rock4life81

rock4life81

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Das hatte ich vergessen zu erwähnen.. Die Saiten hatte ich heute neu aufgezogen... Ich versuch das aber mal mit dem Bundstäbchen und gebe Rückmeldung. Danke schon mal für die Tipps.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Okay.. Es war doch etwas mehr Arbeit notwendig.

Tatsächlich war Bundstab für 14 und 15 minimalst gelöst und ließ sich leicht festklopfen. Damit war auf allen Saiten der Spuk nahezu beendet. Ein bißchen die Halskrümmung nachgestellt (minimal mehr Bogen) und schon passte wieder alles bis auf die hohe E-Saite... Hier musste ich tatsächlich ganz vorsichtig am 15ten etwas das Stäbchen nachbearbeiten (feilen und schleifen). Ich gehe mal davon aus, dass die Saitenauflage sich etwas gesenkt oder abgenutzt hat (sollte ich wohl doch mal den Kunststoff da gegen etwas anderes austauschen).

Aber jetzt passt wieder alles und ich kann die Gitarre in der neuen Band jetzt einsetzen.

Danke nochmal für die Hilfe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben