gohst tap?

von ce_band, 29.05.04.

  1. ce_band

    ce_band Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.04   #1
    Hallo!

    Ich hab das vor kurzem in nem drum tab gelesen:

    g (gohst tap)

    was genau ist das?

    Danke
    mfg
    ce_band
     
  2. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.05.04   #2
    Hmmm keine Ahnung... klingt für mich wie Ghost Tab. In dem Fall hätte es was mit Ghost Noten zu tun.
     
  3. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.05.04   #3
    Eigentlich sind das Notationen, die gespielt, aber nicht aufgeschrieben werden. Dann fragt man sich, was das dann in den Tabulatoren zu suchen hat.
     
  4. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 30.05.04   #4
    jo also ghost noten (tabs) sind soweit ich weiss, noten/tabs die man hört aber die man nicht unbedingt nachspielen muss um den klang der noten/tabs zu erzeugen!!!!!

    bis dann,
    Bdsd
     
  5. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.05.04   #5
    Natürlich muß man sie nicht spielen, sollte man aber. So ein Lied wie z.B. Californication - um eines von vielen Beispielen zu nennen - kriegt dadurch doch erst dieses absolut smoothe Feeling.
     
  6. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 30.05.04   #6
    ich würde sagen das sind stinknormale ghostnotes, nur autor hat sie halt als Ghost Tab bezeichnet! Genauso wie einige wenige Sanre Tab schreiben!

    also so etwa wie Bassdrum und Basedrum!
     
  7. sash

    sash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.03
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.04   #7
    also ne! tab :D sehr lustiger versuch, aber wenn, dann stimmt schon tap und tab ist in dem fall blödsinn.
    mit tap ist wohl in diesem fall schlag (und zwar ein sehr leiser schlag ohne akzent) gemeint (siehe z.b. auch 2. schlag bei der moeller technik...wird auch oft als tap bezeichnet). also ein ghost-schlag...
     
  8. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.05.04   #8

    Stimmt. Dieser Schlag nutzt den Rebound des ersten.
     
  9. sash

    sash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.03
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.04   #9
    naja bmd, das ist bei moeller richtig...allerdings gehts hier nur um nen ghost-tap, was also nix mit der technik zu tun hat...ist also ein einfacher ghost-schlag also ein leiser unbetonter schlag...
     
  10. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 31.05.04   #10
    hab ich doch gemeint!
    zum klarstellen ghost note = ghost tap ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping