Grafiken am Pc erstellen ?!

von HEGER, 12.08.07.

  1. HEGER

    HEGER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 12.08.07   #1
    Hey,

    hab ne frage. kennt ihr programme, mit denen man am pc grafiken erstellen kann ?
    ich denke da an bandlogos , cd covers , hintergründe usw.

    würde mich gerne auch daran machen so etwas (professioneller) zu gestalten.
    käm vll später als beruf in frage.also kennt ihr proogramme, mit denen die "profis" solche logos und grafiken erstellen ?
    oder auch flyer für konzerte oda sowas.


    Danke im Vorraus.

    Grüße,
    Heger



    P.S.: Ich hatte schon GIMP oder wie das heißt und das war irgendwie scheiße! ; )
     
  2. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 12.08.07   #2
    Also ich persönlich schwöre da einfach auf Corel Draw :

    http://de.wikipedia.org/wiki/CorelDRAW

    Das ist erstens relativ simpel zu bedienen und bietet einem unzählige Möglichkeiten, eigene Grafiken zu erstellen. Wenn man sich da mal eingearbeitet hat, ist es echt ziemlich abgefahren was man damit für Grafiken erzeugen kann.
     
  3. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 12.08.07   #3
    ah.hab ich noch nie von gehört.aber werde ich mir dann eventuell mal zulegen.
    weißt du zufällig grad oob und wo es eine demo version fürn paar tage oder so von dem genannten produkt gibt ?

    ansonsten such ich mal selber bei google ; )

    ich nehme also an das du das programm auch benutzt.

    könntest du vielleicht mal ein von dir erstelltes bild o.ä. hochladen ?

    Grüße,
    Heger
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 12.08.07   #4
    Das ist wirklcih eine Top-Grafiksoftware.
    Hier kannste dir ne testversion laden, musst dich allerdings registrieren.
    http://www.corel.com/servlet/Satell...n&lang=de&pid=1154529410103&cid=1154529411570
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 12.08.07   #5
    Photoshop scheint wohl sowas wie der Standart zu sein. Ich selber mag die Bedienung aber nicht so.

    Für den Hobbybenutzer ist Gimp nicht der verkehrteste. Das ist umsonst (sogar Opensource), Photoshop und Corel kosten doch einen Haufen Asche.
     
  6. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 13.08.07   #6
    Kann Corel Draw auch uneingeschränkt empfehlen! Damit kann man echt schnell und einfach Vektorgrafiken erstellen uvm.. Perfekt, wenn es um Logos, Plakate, Flyer, alles andere was beliebig skalierbar sein soll geht

    Wenn du aber digital zeichnen willst, empfehle ich Adobe Photoshop. Die meisten professionellen Digital Artists arbeiten damit. Man muss sich allerdings ganz schön reinarbeiten, um all die Möglichkeiten ausschöpfen zu können.

    Hmm, eigene Bilder mit Corel... Ich bin nicht besonders toll darin, aber vielleicht kannst du ja einen Eindruck gewinnen, wie sich ein Anfänger damit rumschlägt. Häng mal nen Screenshot ran. *häng* Ist jetzt nur ne einfache Vektorgrafik, hat nur 10 Minuten gedauert, die zu basteln.

    EDIT.: Hab gerade ein sample von corel ausgegraben *screen anhäng, weil hier keine Vektorgrafiken als Anhang erlaubt*
     

    Anhänge:

  7. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 13.08.07   #7
    Nur mal so am Rande, ich hoffe das ist jetzt nicht zu Off-Topic.

    Ich bin eigentlich nicht so der Freund vonOpen-Source Programmen, die auf den Ideen anderer regulärer Programme laufen.

    Es steckt nämlich ein Haufen Arbeit in der Programmierung solcher Programme und mit solchen Opensource Programmen werden die Programmierer dann einfach durch Kopien um ihren Lohn gebracht.

    Das trifft jetzt nicht auf alle Opensourceprogramme zu, aber diejenigen, die versuchen, etablierte Programme zu kopieren.
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.227
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.986
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 13.08.07   #8
    Hi Heger,

    auch ich empfehle dir für die Aufgaben, die du damit erledigen willst Corel Draw.
    Schau doch mal bei Pearl vorbei, die bieten immer mal wieder ältere Versionen zu niedrigen Preisen an.
    Falls du dich nicht für Corel Draw entscheiden willst, solltest du aber auf jeden Fall ein Vektor-Programm anschaffen, Programme, die Pixel-Bearbeitung bieten, sind für zu vergrößernde Logos u.ä. nicht so gut geeignet

    €dit: hier ist eine herabgesetzte Version bei Pearl zu finden: http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=SA4602&catid=3201&vid=916&curr=DEM

    Greetz :)
     
  9. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 13.08.07   #9
    Ja, danke dann mal an alle für die Posts.
    Dann werde ich mir mal CorelDraw, diese Testversion, runterladen.
    Hört sich echt gut an. :)

    @ VALI : Danke, die Screen Shots sehen gut aus. Denke das Programm ist dann genau richtig. ;)



    Ansonsten melde ich mich nochmal , wenn fragen zu dem Programm auftreten ect. :rolleyes:


    Mit freundlichen Grüßen,
    Heger
     
  10. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 14.08.07   #10
    So, das will ich mal beantworten, obwohl es wirklich ein wenig Offtopic ist. Wenn dann noch bedarf am weiterdiskutieren besteht, können wir ja ein eigenes Thema dazu aufmachen.

    1. Bei Opensource bzw. Free Software (also welche, die unter der GPL veröffentlicht werden) bedeutet das frei soviel wie die Freiheit, das Programm auf jegliche Art zu nutzen oder zu verbessern, nicht im Sinne von Freibier. Dies trifft in diesem Fall zu, muss aber nicht allgemein so sein.
    Dein Argument, dass in prohibitären Programmen Arbeit steckt (und in Opensourceprogrammen anscheinend nicht:rolleyes:) und diese nicht mehr entlohnt wird ist an sich schwachsinnig. Das ist so, als wenn du all die freundlichen und hilfsbereiten Menschen hier im Forum verurteilen würdest, weil sie Leuten, die das Wissen sonst auch verkaufen könnten das Wasser abgraben. Sicher nicht ganz falsch, aber wenn ein "Wissensverkäufer" nicht mit kollektiv gesammelten und freiem Wissen konkurieren kann, dann sei es drum. Bei Software verhält es sich genauso.
    2. Offene und nicht prohibitäre Standards sind immer zu bevorzugen. Was hilft einem das geile Bandlogo, wenn man es schon eine Programmversion weiter nicht mehr öffnen kann?

    So langsam scheint es eine Opensourceentwicklungrevolution selbst unter Windows zu geben. Gaim, 7Zip, Gimp, Openoffice, der Apacheserver, Firefox usw. Ich sehe da nichts schlimmes dran. Opensource heißt freies, allen Menschen gleichsam zu Verfügung stehendes Wissen, und das ist im höchsten Maße ethisch.


    Womit ich aber ein Problem hab, und um den Bogen wieder Richtung Ontopic zu schlagen ist, dass hier Programme empfohlen werden, die einen anderes Einsatzgebiet haben und dementsprechend kosten. Wieviele Heimanwender haben für ihr Photoshop bezahlt? Wie viele für ihr Corel Draw? Software zu klauen finde ich einfach scheiße und deswegen werde ich hier keine empfehlen, die halt ein paar Level zu hoch ist.

    Ich sag doch auch keinem Gitarrenanfänger, dass er sich eine Gibson plus Triple Reci besorgen soll, mit der Betonung auf Besorgen.


    Dann lieber eine Alternative, die im Bereich des bezahlbaren bleibt. Und da ist Gimp (weil umsonst) meiner Meinung nach einfach das Maß der Dinge. Es ist nciht ganz so mächtig wie Photoshop, aber nicht so weit von entfernt. Und diese Grenzen erreicht man beim Hobbyzeichnen erst ziemlich spät, also was solls?
     
  11. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 14.08.07   #11
    Es wurde folgendes gefragt:
    Außerdem kennt Heger schon GIMP. Dieses Prog würde ich einem Hobbyzeichner auch empfehlen, aber erstens findet er es "scheiße", zweitens warum sollte ich ihm ein Prog empfehlen, dass er eh schon kennt und unterirdisch findet und drittens ist GIMP kein Programm für jemanden der professionell arbeiten will.

    Also das was auf den Screens bei mir zu sehen ist, sind Originale und 100%ig legal! Ich hab die Kartons und den ganzen dazugehörigen Kram zu Hause. Und ja, war verhältnismäßig teuer, aber ich hatte damals den Plan gehabt (semi-)professionell mit Photoshop zu arbeiten (um hinterher festzustellen, dass ich vielleicht doch nicht gut genug bin, um mich gegen Konkurrenz durchzusetzen) und wenn man richtig sucht und die richtigen Leute kennt, kommt man auch zu (immer noch relativ teuren) "Freundschaftspreisen" dran. Die Versionen die ich hab, sind auch nicht mehr ganz so aktuell und waren deshalb nicht annähernd so teuer wie diese zum Kotzen außerirdisch teure, aber aktuellen Corel Draw Graphic Suite X3 oder Adobe Photoshop CS3, aber die funktionieren gut und empfehle sie daher weiter.
     
  12. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 14.08.07   #12
    @ Vali

    Ich wollte nicht behaupten, dass du Photoshop illegal benutzt. Nur ist es definitv so, dass viele Privatanwender mit schwarzer Software, die einfach ein paar Kragenweiten zu groß für sie arbeiten.
    Erkennbar an den vielen im Forum wie "ich habe Cubase 4 und weiß nicht, wie man exportiert". Da hat jemand Software im Wert von fast 800 Ocken gekauft udn nicht einmal in das Handbuch geschaut?:p Wohl kaum.
    Es ist ja auch nicht so, dass ich selber auch nie mal ein Prog "ausprobiert" hätte. Das mach ich nun nicht mehr, vor allem weil ich fast zu 100% auf Opensource umgestiegen bin.

    Ich hab die Frage insgesammt so interpretiert: Jemand will ein gutes Grafikprog und ist selber KEIN Profi. Sonst müsste er diese Frage auch gar nicht stellen. Naja, wie auch immer, soll er sich CorelDraw oder PS kaufen oder auch ziehen. Ich denke, ich hab die Fragestellung einfach falsch verstanden.


    Nebenbei, deine Bilder sehen großartig aus. Hab ich ehrlich Respekt vor. (Wobei sowas auch in Gimp ginge... jaja, ich bin ja schon ruhig:p)
     
  13. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 14.08.07   #13
    sowas wollt ich jez eigentlich nicht hier auslösen xD xD

    hm, benutzt dann ja auch erstmal diese 14 tage testversion von coreldraw. kaufen werd ich mir das jez auch nich SOFORT ;) erstmal guckn.

    vll werd ich mir auch nochmal gimp zulegen zum ausprobieren, aber das war igendwie komsich :D


    Naja , thx für die posts. werde jetzt mein wohlverdientes mittagessen zu mir nehmen ;)


    Haunse
     
  14. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 14.08.07   #14
    Joa, da haste recht, das trifft nicht auf alle Programme zu. Was wäre Windows z.B. ohne Winzip oder Winrar ?

    Aber Programme wie OpenOffice z.B. kopieren ja Programme, die woanders einen Haufen Entwicklungsarbeit gekostet haben, und damit wird ein Teil der Programmierer imho um den verdienten Lohn gebracht.
     
  15. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 14.08.07   #15
    An Openoffice arbeiten ja auch von Sun Microsystems bezahlte Programmierer. Außerdem sollte man Openoffice schon benutzen, wenn man auch in ein paar Jahren noch seine Dokumente öffnen können will.
    Und wenn man ein schlechtes Gewissen hat, weil man für seine Officesoftware nichts bezahlt, kann man ja immer noch dem Projekt spenden. Dass dann arme Microsoftmitarbeiter verhungern, damit komme zumindest ich noch so gerade klar.

    Außerdem, was kopiert OpenOffice? Es ist eine Officeanwendung. Damit kann man schreiben, Tabellen machen, Datenbanken erstellen usw. Das gleiche kann man man Mircosoft Office machen, nur kam die erste Openoffice Version 84 raus, damals noch als Staroffice. MS Office soweit ich weiß erst in den 90ern. Also, wer hat da geklaut?

    Deine These, dass Software nur frei sein darf, wenn es keine kommerzielle Alternative gibt kann ich nicht unterstützen.
    Aber wenn diese Diskussion weitergeht, dann lass uns wirklich einen neuen Thread eröffnen.
     
  16. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 14.08.07   #16
    Ach so, ich hab gedacht Microsoft Office war vor OpenOffice da.

    Insofern nehme ich dann in dem Punkt meine Aussage zurück.