Greifprobleme/Dehnübungen gesucht?

von .matze, 11.05.08.

  1. .matze

    .matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #1
    Ich hab die Forensuche verwendet, aber auf die schnelle nicht wirklich was gefunden.^^

    Also zu mir, ich habe ungefähr ein Jahr Akkustische Gitarre gespielt und hab mich dann entschlossen autodiktatisch (oderso, gibt nen Thread hier im Forum dazu^^) E-Gitarre zu lernen. Und lerne jetzt seit gut 2 Monaten mit Bernd Brümmers Garantiert E-Gitarre lernen. Naja, da ich nicht allzuviel gespielt habe, also nicht täglich, bin ich noch recht am Anfang des Buches und jetzt bei den Powerchords angekommen. Und jetzt zum eigentlichen Problem.^^

    Die ersten Powerchords die im Buch augeführt werden sind: C5, Bb5, D5, F5 und G5, alle haben so ziemlich das gleiche Griffmuster (was ihr ja wohl schon wisst^^), also den ersten Finger auf eine Saite und den dritten 2 Bünde dahinter und eine Saite drunter. Und da kommt auch schon zum Problem, es ist einfach verdammt anstrengend das zu greifen und irgendwie reichts nicht ganz von der Größe meiner Finger, so kommts mir zumindest vor, nicht. Naja, jetzt sind meine Fragen, ist das normal? Kann es sein das ich was falsch mache, bzw was gibt es zu beachten? Gibt es auser auf der Gitarre diese Chords zu greifen andere Möglichkeiten meine Finger so zu dehnen, das mir das leichter fällt, Sachen die ich zum Beispiel auf dem Weg zur Bahn machen kann oderso? Gibt es irgendwelche anderen Übungen mit der Gitarre, die meine Hand lockern, damit mir das leichter fällt?

    Wäre schon ein paar Tips zu hören, bzw zu lesen. Schonmal danke im vorraus.^^
     
  2. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 11.05.08   #2
    Hallo & willkommen im Forum!
    Wo hast Du denn bei den Powerchords den Daumen (der Greifhand) liegen? Wenn er in etwa in der Mitte der Rückseite des Halses liegt, sollte das eigentlich mit der Zeit zunehmend besser klappen.

    Gruß
    Brigde
     
  3. .matze

    .matze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #3
    Hmmm...also wenn ich was greife, dann meistens auf dem Hals, das korrigier ich aber dann so dass der Daumen von hinten dagegendrückt (ich nehme an so meinste du das). Obwohl, wenn ich umgreife bleibt er meisten hinten, also ist er glaube nur beim ersten greifen auf dem Hals aufliegend.
     
  4. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 11.05.08   #4
    Das ist aus der Ferne jetzt schwer zu analysieren, ohne es zu sehen. Du solltest halt darauf achten, dass der Daumen bei Powerchords in etwa in der Mitte des Halsrückens liegt - also nicht auf der Griffbrettkante. Und zwar so, dass die Daumenspitze nach oben zeigt...der Daumen sollte nicht waagrecht zum Hals liegen (also nicht mit der Daumenspitze zur Kopfplatte hin). Hört sich jetzt komplizierter an, als es ist. Nur so kann man die Finger vernünftig bei Powerchords aufsetzen. Wenn Du das schon intuitiv richtig machen solltest, dann liegt vielleicht einfach noch an den ersten Startschwierigkeiten, die jeder mal hatte. Das gibt sich dann mit zunehmender Übung.

    Gruß
    Brigde
     
  5. .matze

    .matze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #5
    ah ok, ich glaub das mach ich falsch, danke dir.^^

    ähm ok, also so:

    ---+-----<

    und nicht so:

    ---=-----<

    oder? (der zweite strich soll die richtung des daumes zeigen, die vielen striche sind der gitarrenhals.)
     
  6. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 11.05.08   #6
    Genau, so ist es...:) Schau mal, ob es so leichter geht!

    Viel Spaß beim Üben!
     
  7. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.05.08   #7
  8. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 11.05.08   #8
    dnur keine Sorge. Meines Erachtens ist das einfach wieder eine der vielen Stellen an denen man denkt, man schafft das nie, weil man einfach körperlich nicht dazu in der Lage ist.
    Da hilft nur üben, üben, üben.

    Achja, was Powerchords angeht, gibt es noch ein paar Philosophiethemen im Board. Ich spiele den Grundton mit Zeigefinger und die Quinte und die Oktave dazu mit dem kleinen Finger.

    Gruß,
    Rainer
     
  9. .matze

    .matze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #9
    jo, auf jeden Fall, danke :)

    ich schaus mir gleich mal an, danke dir.

    Ich hoff mal davon gibts nicht zu viele Stellen.^^
    Hab ich auch mal versucht, war mir dann aber nicht sicher ob ichs so spielen soll, weil ich mir ja nichts falsches beibringen wollte...also geht das auch so?
     
  10. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 12.05.08   #10
    ich sagte ja schon, das ist eine Philosophiefrage. Mein Gitarrenlehrer hat nichts dagegen. und es gibt nicht wenige, die das so spielen.
    INzwischen kann ich zwar auch ohne Probleme so dehnen, das ich den Ringfinger nehmen könnte, nutze aber immer noch den Zeigefinger und den kleinen Finger als Barree.
    Zwar steht dann der Mittelfinger immer in einer ziemlich obszönen Geste ab, aber das nehme ich billigend in Kauf.;);)

    Gruß,
    Rainer
     
  11. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 12.05.08   #11
Die Seite wird geladen...

mapping