großmembran für drum overheads

von lostsoul, 01.05.08.

  1. lostsoul

    lostsoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    26.09.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.08   #1
    hi ich hätte mal die frage ob man auch ein großmembranmic als drum overhead benutzen kann und wenn nicht warum
    es handelt sich bei dem mic um ein OKTAVA MK 219
     
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 01.05.08   #2
    klar kannst du...
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 01.05.08   #3
    Es ist allerdings besser zwei zu verwenden.
     
  4. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 01.05.08   #4
    ich verwende immer großmembran. schön breites stereobild und kristallklar ^^
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 01.05.08   #5
    Das hat nix mit der Membrangröße zu tun und für Stereo braucht man allemal zwei!
     
  6. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 02.05.08   #6
    joar natürlich 2 ;) kam falsch rüber. 2 gute großmembran mics geben in meinen augen (ohren) einfach den perfekt sound für overheads. kleinmembran klingt in meinen augen einfach zu harsch und nicht "warm" genug.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 02.05.08   #7
    Das hängt von den jeweiligen Kleinmembranern und Großmembranern ab. Billige Mikros neigen zu harschen Höhen. Mit den KM 184 von Neumann oder Schoepsen wirst Du damit keine Probleme haben!
     
  8. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 02.05.08   #8
    ich find grad diw schoeps (cmc-5 zum beispiel) ziemlich bissig ^^
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 02.05.08   #9
    Da sind die Höhen sehr natürlich abgebildet. Bissig ist aber nicht unbedingt harsch.
     
  10. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 05.05.08   #10
    akg c414 eigenen sich auch sehr gut als overhead
     
  11. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.05.08   #11
    Es gibt anscheinend sogar Leute die nicht einmal live drauf verzichten können:
    http://www.mikeportnoy.com/images/mpalbinolive.jpg

    Und mMn sind Großmembraner (sofern in Stereo vorhanden) dafür durchaus brauchbar und liefern in den meisten Fällen eine gute aufnahme durch's ganze Spektrum.
     
  12. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 05.05.08   #12
    bei der menge toms brauchst das auch ;)
     
  13. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 06.05.08   #13
    auch da ;) - auch wenn bei der Aufnahme nicht auf die Mikrofonierung 'gezielt' wurde
     

    Anhänge:

  14. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 06.05.08   #14
    Großmembraner haben schon einen Nachteil gegenüber Kleinmembranern:
    Bei schräger Einsprechrichtung gibt es bei hohen Frequenzen Auslöschungen durch Partialschwingungen der Membran.
    Ist zwar in der Regel kein großes Problem, aber ich denke mal das wird der Grund sein, warum man klassischer Weise Kleinmembraner als Overheads benutzt.

    Großmembraner können natürlich auch sehr gut klingen!
     
  15. DerRobertBerlin

    DerRobertBerlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.10
    Zuletzt hier:
    8.08.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.11   #15
    Hi,

    könnt ihr mir erklären, wie man zwei Goßmembran Mikros am besten für die Overhead Mikrofonierung ausrichtet (Samson C01) ?

    Danke Euch :)
     
  16. 968

    968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.11
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 31.10.11   #16
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping