Grundlegendes übers E-Bass Spielen für Anfänger

von the_arcade_fire, 02.08.05.

  1. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.08.05   #1
    Hallo

    Da ich mich schon länger dafür interessiere zu Liedern und Songs neue Bass-Parts zu schreiben und diese bislang nur mit Klavier (auf Bass am Keyboard) oder einer dumpfen E-Gitarre eingespielt habe, wollte ich einfach mal fragen wie kompliziert das Bassspielen so ist, und ob da normale E-Gitarren oder Akustik-Gitarren-Kenntnisse ausreichend sind. Ich will es mir nämlich selbst beibringen und spiele deshalb mit diesem Gedanken weil es eben sehr günstige Einsteigerbässe gibt (Harley Benton etc schon so um die 100 €) die mir das Geld schon wert wären, um dann richtig spielen zu können. Ist es also empfehlenswert wenn ich mir solch einen Bass hole und drauflos probiere? Bis auf das Zwei-Fingerspiel ist ja eigentlich nicht viel anders als bei einer E-Gitarre, oder? Professionel will ich nich unbedingt werden, kann ja noch kommen *g*, wer weiß. Ne ich will halt nur die Bassstimme mit einem echten E-Bass spielen können, die ich sonst eh auf der Gitarre einspielen könnte.

    Vielen Dank für Hilfestellungen, welcher Bass etc. Bitte nicht böse sein wenn es ähnliche Threads bereits gibt.

    Mfg


    tHE aRCADE fIRE !
     
  2. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 02.08.05   #2
    ot:könntest nicht schwarz schreiben ich find das grau schrecklich zu lesen


    vom greifen is es gleich wie gitarre, sieht zumindest so aus, ich hab erst einmal so ein 6saitiges ding in der hand gehabt, aber vom gefühl is es was ganz anderes,du musst fühlen wie ein bassist um bass spielen zu können :)
     
  3. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 02.08.05   #3
    Zitat :
    Ne ich will halt nur die Bassstimme mit einem echten E-Bass spielen können, die ich sonst eh auf der Gitarre einspielen könnte.

    mit einer gitarre bekommt man keinen bass groove rein....so geht es mir wenigstens
     
  4. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.08.05   #4
    Hallo again

    Ja darum geht's mir ja eben. Dieser typische Bass-Gitarren Groove, den möhte ich eben gerne hören. Ist es eben lohnend sich nur für zu Hause so nen Billigbass zu besorgen? Ich denke doch schon oder. Den da von Harley Benton:

    [​IMG] 99 €

    Mfg


    tHE aRCADE fIRE !
     
  5. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 02.08.05   #5
    Ich befürchte, mit dem Harley Benton MB-22 (den, den du im Auge hast) hat hier niemand wirklich Erfahrung (zumindest hab ich hier noch nix drüber gelesen und die Suchfunktion spuckt auch nix aus), sehr wohl aber mit dem 149 €-teuren HBB400: https://www.thomann.de/harley_benton_hbb400tbk_ebass_prodinfo.html

    Ich selbst hatte das Gerät noch nie in der Hand, kann also nicht wirklich was dazu sagen, aber was man hier so drüber liest, lässt darauf schließen, dass er für deine Bedürfnisse - sprich hauptsächlich zuhause aufnehmen - durchaus ausreicht.
    Mal ganz davon abgesehen, dass magge mit dem Teil sehr beachtliche Slap-Einlagen zaubert.

    Aber ich denke du solltest dich mal mit jemandem kurzschließen, der den HBB auch tatsächlich besitzt.
    Oder vielleicht findet sich ja noch jemand, der den MB-22 mal zwischen den Griffeln hatte?
     
  6. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 02.08.05   #6
    oh ja ... dankeschön für das lob ... von der bespielbarkeit kann ich über den bass echt ned meckern ... für mich klingt er inzwischen ein wenig zu charakterlos und klingt halt irgendwie ned so abgrundtief kräftig wie ichs gerne hätte ... aber wenn du wissen magst wie er klingt, und er klingt für diesen preis echt sehr anständig, dann hör dir einfach die tracks auf meiner homepage an.
     
  7. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.08.05   #7
    Hey du

    Echt geile Sachen, die du da machst. Hört sich sehr toll an. Ist da jeder Song mit diesem Bass gespielt? Cool. Also so gesehen, wenn du nicht meckern kannst, dann ist das wohl das richtige für mich!

    Danke an alle bisher

    Mfg


    tHE aRCADE fIRE !
     
  8. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.08.05   #8
    Jep, was Magge aus seinem Harley Benton rausholt ist schon sehr beachtlich (das schaffe spieltechnisch ich heute auf meinem Ibanez noch nicht)!
    Der Bass ist für den Anfang mehr als geeignet, ich selbst hab auch damit angefangen und spiele heute noch ab und zu drauf rum.
    Klar gibt es Bässe, die bässer klingen, aber die kosten dann auch ein Vielfaches vom Benton und in Sachen Bespielbarkeit kann er durchaus mit Mittelklasse-Bässen mithalten.
    Die Verarbeitung der Harley Bentons würde ich als befriedigend einstufen. Es gibt keine groben Fehler, aber die ein oder andere Schraube kann schon mal locker sein, oder ein schwergängiger Poti...sowas in der Richtung halt.
    Einem Anfänger kann ich den Bass jedenfalls guten Gewissens ans Herz legen.
     
  9. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.08.05   #9
    Okay

    Vielen Dank. Das wird's dann wohl werden, und bei 99€ kann man dann ja wirklich nicht viel falsch machen, immerhin ist das ein zwei-Tages Verdienst. *g*

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  10. ArcticMonkey

    ArcticMonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 02.08.05   #10
    sooosoooooo :D
    gemein! Naja, zur Zeit verdien ich sogar mehr.
    Leider nur zur Zeit, 4 Wochen :cool:
     
  11. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 03.08.05   #11
    jo dank dir ... ist wirklich alles nur mit dem hb eingespielt ... mal mit neueren, mal mit älteren saiten, aber der grundsound ist halt derselbe
     
  12. Fak3d

    Fak3d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Duisburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 03.08.05   #12
    Ich will mich ja nicht verbrennen aber ich glaube, dass man als Bassist ein bisschen mehr im theoretischen Bereich fitter sein muss...Schöne Riffs sind auf dem Bass ein bisschen mehr vom Notenmaterial abhängig...


    (Fuck, das war mein Todesurteil...Hoffentlich sind keine Gitarristen hier)
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 03.08.05   #13
    Einspruch! Die Rede war vom Harley Benton HBB400TBK, nicht von der Jazz Bass Kopie. Zu der kann ich leider nix sagen, meine Empfehlung bezog sich nur auf den HBB400TBK für 149 Euro.

    P.S.: Kannst du in Zukunft bitte schwarz schreiben? Liest sich einfach leichter.
     
  14. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 03.08.05   #14
    hatte ich ihn schon im ersten post gebeten :)
     
  15. mizar10

    mizar10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 03.08.05   #15
    Ich bin über Gitarre und Schlagzeug zum Bass gekommen. Meiner Meinung nach entsteht der Groove nur zum Teil aus den Noten die man spielt, ein großer Teil kommt aus der Art wie man sie spielt und das ist etwas das man vom Gitarrenspiel her nicht übertragen kann: Die Saiten sind dicker, die Bünde haben größeren Abstand, man muss stärker drücken, die Wege sind länger und man spielt eigentlich dauernd 'Solo'. Groovige Basslines kann man nicht am Keyboard erzeugen (ev. am bass synthi, klingt aber nie richtig fetzig). Ich lege Dir mal die Bass Lehrbücher aus dem Verlag Hal Leonhard ans Herz ( gibts bei Amazon), da ist auch ne CD drin. Ansonsten denkt mal über ein paar Stunden bei einem Profi-Lehrer nach- da ersparst Du Dir wahrscheinlich viel Anfänger Frust. :great: Good Luck
     
  16. Leo der Bassist

    Leo der Bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 06.08.05   #16
    ich hab es so gemacht,ich hab nur mit meinen Gitarren-Kenntnissen Bass gespielt und spiele jetzt inner Band.Ich bin mit einem Yamaha RBX 170 BK eingestiegen.Es klappt eigentlich ganz gut,da du das gesamte Griffbrett und die Art zu spielen ja kennst,vom Gitarre zocken.Was anders ist, ist die Seitendicke und der Abstand von der Seite zum Griffbrett,du bist aber schnell dran gewöhnt!
     
  17. melmi

    melmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.08.05   #17
    dann bist du ein Bassgitarrist, du solltest deinen namen ändern :)

    Gruß JO
     
  18. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 09.08.05   #18
    Hehe

    Ist Bass-Gitarrist eine Bezeichnung für einen Bass-Gelegenheitsspieler oder gibbets die wirklich?

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  19. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 09.08.05   #19
    *doing* :(
     
  20. fschott

    fschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.05
    Zuletzt hier:
    21.10.05
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 10.08.05   #20
    Hi,
    also dem Gespräch über den HBB400 kann ichmich auch nur anschließen. Ein befreundeter Bassist hat den auch... Ich hab ein paar mal demit "rum"gespielt... ist fein, für den Preis super... evtl nich so langlebig aber Du willst ihn ja nich auf Gigs durch den Dreck ziehen....
    Wenn du dir die 50 € mehr nich leisten kannst/magst dann bestell dir doch den andern einfach mal. du kannst ihn innerhalb von 30 Tagen einfach wieder zurückschicken, das reicht zum anspielen.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping