gurtprobleme ;)

von paz, 09.08.05.

  1. paz

    paz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.02.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #1
    ich suche gurte, die ausnahmsweise mal keine leder-enden haben! irgdenwie reißen die mir mit der zeit nämlich immer durch...soo schwer ist ein bass doch gar nicht :confused:
    wer stellt denn solche gurte her? nennt mir mal ein paar namen, also es können auch ganz notmale nylon-gurte sein, nur die enden solten eben nicht aus leder sein.

    und noch eine andere frage, ich hab hier noch einen ledergurt, der vielleicht etwas stabiler ist, zumindest sieht er so aus, aber der ist etwas dünner als normal und deswegen schmerzt es nach einer weile ganz schön an der schulter..aber kann es sein,dass man sich da schnell dran gewöhnt? oder besser doch neuen kaufen...

    danke im vorraus :cool:
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 09.08.05   #2
    :eek: Wie reißen denn die Lederenden durch. Ich hab einen Dunlop der hat auch Lederenden und auch wenn die ziemlich beansprucht werden da is mir noch nie was gerissen.
    Ich glaub nicht dass du welche ohne Lederenden finden wirst. Da in den enden ein Loch drinne ist udn das Leder eben nicht ausfransen kann, wird dafür eben benutzt. Ich denke bei Nylon wäre das loch dan angeschmort worden damit es etwas hält, aber mit der zeit würd das abbröckeln und das Loch würde immer größer werden und irgendwann nich mehr passen.
     
  3. paz

    paz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.02.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #3
    genau DAS passierte mir jetzt zweimal mit lederenden..aber ich geb zu, ich hab jetzt nicht unbedingt die teuersten gekauft.bin halt eher knapp bei kasse :(
    aber ich hab auch mal welche gesehen mit lederenden, wo um das loch dann so ein metall(?) ring drum war...kann mir da jemand ne firma/marke nennen, die sowas herstellt? hab keinen musikladen in der nähe, muss also leider alles übers internet bestellen und kann nicht selber schauen :(
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 09.08.05   #4
    Nen gurt mit Metallverstärkung kenne ich leider nicht, aber ich habe mir nen Slapstrap von Gerald Reese gekauft und bin total begeistert davon. Der macht nen wirklich soliden Eindruck und ich glaube nicht, dass da jemals irgendwas an den Enden ausreißen wird. Abgesehen davon ist der einfach irre bequem und der Bass bleibt in jeder Position genau da, wo man ihn haben will.
     
  5. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 09.08.05   #5
    Hm. Größer wirds bei mir auch nicht das Loch am Ende. Das wird nur flexibel. Musst mal bei thomann nach Sicherheitsteilen fürn Gurt gucken vielleicht ist da was dabei.
    was haben deine gurte so gekosten, meiner hat 36€ gekostet und hält..und hält....und hält.
     
  6. melmi

    melmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.08.05   #6
    gib mal das in die suche bei www.music-town.de ein vllt ist das ja was für dich

    PLANET WAVES PWS-PL Nylon

    grüße JO
     
  7. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 09.08.05   #7
    Mach Security Locks dran .. schont Gurt und Bass ;)
     
  8. blackeye_arak

    blackeye_arak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #8
    ich hab mir vor fast 1 1/2 jahren einen Gurt bei ebay bestellt..
    ist aus nylon, ziemlich breit und hat plastik clips an den Enden..
    der gurt hält super.. mit dem gurt hatte ich noch keine probleme - der bass bleibt dort, wo er sein soll

    einfach mal bei ebay oder irgendwelchen music shoips nachschauen (thomann, musik produktiv oder so)
     
  9. ArcticMonkey

    ArcticMonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 09.08.05   #9
    https://www.thomann.de/fender_gurt_...info.html?sn=75af7d0253b78d407b6b0cb479284326

    den würd ich mir mal genauer anschauen, ist nicht aus Leder.
    Recht elastisch, aber nicht sehr, damit hängt der Hals um einiges höher,
    sehr angenehm für die Greifhand. Ist aber nichts für riesige Menschen,
    ich bin 1.85 und für mich passt er in der größten Einstellung perfekt
    sodass der Bass mir auf hüfthöhe hängt.
    Sehr breites Schulterpolster

    Insgesamt geiler Gurt, nur etwas teuer und nix für Riesen.
    Bei Gelegenheit mal ausprobieren, der reisst sicher nicht so schnell!

    Wie dem auch sei, Sec-Locks sind wirklich nur zu empfehlen!!!
     
  10. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 09.08.05   #10
    ...Das kommt davon, wenn man die Gurtpins durch Messer ersetzt! :biggrin:
    Ich hab bisher noch keinen meiner Ledergurte reißen sehen....
     
  11. Heliklaus

    Heliklaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    154
    Ort:
    zw. Mainz-Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    154
    Erstellt: 09.08.05   #11
    mich würde auch mal sehr interessieren wie bei dir die Gurte reissen? Ich hab die billigsten gurte überhaupt ( nylon ca.6,00€ ) und noch nie gerissen, geschweige denn ausgeleiert.

    Schwingst du mit dem Bass durch die Gegend?
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 09.08.05   #12
    Ich hab hier noch so einen Sec-Lok Gurt rumliegen, quasi ein Security Lock für Bässe ohne Sec-Locs *g*....
    Hat Plastikenden wo das so eingeklippt wird... will aber auch gerne wissen, wie du das geschafft hast... :screwy:
     
  13. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 10.08.05   #13
    Ich hab seit 2 Jahren einen Gurt von Ernie Ball (den absoluten Standartgurt .. 6cm breit, Nylon, arschlang wenn mal will) und nach recht kurzer Zeit auch Security Locks dran gebastelt. Da reißt gar nix aus.
    Ich denke du meinst eher das das Loch ausleiert und der Bass dann am oberen Gurtpin rausfällt. Dagegen helfen Security Locks .. die kosten ca 10-15 Euro und haben vielen Bässen auch schon das Leben gerettet. Viele schwören auch auf Flensgummis, aber damit hab ich keine guten Erfahrungen gemacht, meine Gitarre fiel trotzdem runter und da musste ich mir halt für 6 Euro Security Locks Gurt Pins holen. Hat den Vorteil der eine Gurt passt ohne wenn und aber an alle Bässe/Gitarren.
     
  14. paz

    paz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.02.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #14
    genau! so meinte ich das eigentlich,reißen war vielleicht wirklich das falsche wort..
    danke für eure vielen tipps, dann schau ich mich mal um :cool:
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 10.08.05   #15
    Noch´n Tip: Ich habe Strap-Locks von Dunlop (wenn ich mich richtig erinnere, sind die Schrauben kräftiger dimensioniert als bei Schaller). Eine preisgünstige Lösung könnte auch sein: Gehe in den Baumarkt, kaufe zwei passende breite flexible Dichtungsringe und leime diese mit dem passenden Kleber auf die Rückseite der Gurtenden.
     
  16. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.08.05   #16
    da bin ich doch froh, mir damals direkt für 90 DM nen ordentlichen Gurt gekauft zu haben, wenn ich das hier so lese :D
     
  17. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 10.08.05   #17
    Ich benutze einen uralt-Nylongurt, der noch aus meinen Gitarristenzeiten übrig ist. War vor 10 Jahren schon das billigste, was es gab. Der ist immer noch iO. Den sichere nach dem Flens-Prinzip (Tip hier aus dem Board) und das sitzt wirklich Bombemfest, kann mir nicht vorstellen, wie das Ding jemals abgehen soll.
     
  18. ArcticMonkey

    ArcticMonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 10.08.05   #18

    geht mir jetzt genauso :)
     
  19. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 10.08.05   #19
    ebenfalls, ein guter gurt ist schon eine investition fürs leben. hab mir auch das fetteste und bestgepolsterte lederteil gekauft das es gab....45€

    mfg
    christian
     
  20. Leidkultur

    Leidkultur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    11.08.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    386
    Erstellt: 15.08.05   #20
    Also ich besitze ebenfalls schon länger einen Slapstrap von Gerald Reese. Mein Eindruck: Fantastisch! Ich muß sagen, für 30€ hab ich echt noch nichts vergleichbar gutes gesehen....lohnt sich imho wirklich!
    Ach ja, diese "Metallverstärkungen", die du mal gesehen hast, könnten unter Umständen sogar Security Locks gewesen sein. Mit denen wirst du wohl nie wieder Probleme mit Ausleihern oder Runterfallen des Basses haben.
     
mapping