Gute Akustik mit PU

von Razamanaz, 03.11.03.

  1. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #1
    Hy hab schon wieder eine Frage *gg*:

    Akustikgitarre, aber welche Bodyform? Dreadnought, Jumbo, Ovation Roundback -welche Bodydicke ist da gut-, oder doch eher die Stratacoustic oder die Telecoustic.

    Hat wer von euch eine Telecoustic oder eine Stratacoustic? Wie sind die bespielbar? So wie eine E Strat oder E Tele oder eben wie eine normale Western? Ich hab selbst eine Dreadnought (Fender DG 16) Naja leider hat die kein PU System. Und sie ist leider nicht sooo leicht bespielbar wie eine E Gitarre. Also wäre es von Vorteil, wenn die Gitarre einfach zu bespielen ist. (wie zB eine Fender Tele?)

    Und welche Marken könnt ihr empfehlen? Takamine (die um 500 €) oder eher Yamaha, oder Ovation (Applaus oder Celebrity)

    Ich weiß eh, dass ich sie antesten muss, schon klar, aber ich würd gern wissen, welche Erfahrungen ihr gemacht habt, damit ich nicht nachher auf schlechte Eigenschaften erst stoße.

    mfg JOe

    PS: Danke im Vorraus
     
  2. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 03.11.03   #2
    Ne Ovation klingt auf alle Fälle nur angeschlossen, aber dann auch richtig gut, sehr gut sogar! Aber keine billige Ovation holen, wie in der neuen Gitarre&Bass abgebildet sind!

    Die Takamine sind vom Preis/Leistungsverhältnis auch in Ordnung!

    Thinlines sollen die SC 500er Serie von Ibanez ein Geheimtipp sein, wobei die leider nicht mehr hersgstellt weden! Eine gibts noch im MP! Ansonsten die etwas teuren Multiac von Godin. Sind auch nur zu Bühnenzwecken tauglich, also plugged klingen Thinlines optimal und die Bespielbarkeit bleibt die einer E-Gitarre! Leider gibts keine B.C. Rich Mockingbird als Thinlinemodell hier in Deutschland, würde gerne mal eine spielen, da Berni Rico mit Akusitkgitarren angefangen hat. Es kamen erst danach die Heavydesigned E-Gitarren in sein Programm.

    Mit Yamaha verbinde ich sowieso nur gute Motorräder, das wars auch schon und über die Fender weiß ich nix und für Gibson zahlst du über die hälfte für den Namen.

    Die absolut geilsten Akustikgitarren im Westernstil sind sowieso Taylor. Die billigste Taylor steckt viele namenhaft teure Akusitix weg, wie z.B. Martin.
     
  3. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #3
    was meinst du mit billige Ovation? Die Applaus Serie? Oder auch die Celebrity Serie? Oder meinst die 1:1 Kopien von Harley Benton (?) ?

    mfg Joe

    Takamine G Serie?
    Yamaha CPX?
     
  4. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 03.11.03   #4
    Wer erzählt denn sowas? Ne Ovation klingt in beiden Fällen genial. Um unplugged einen kräftigen Klang zu haben muss man allerdings eine mit normaldickem Body nehmen. Die schmaleren klingen halt leiser.....

    Ascendant
     
  5. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #5
    Also wär die mittlere Bodystärke die geeignetste? Hab mir eh schon sowas gedacht. Weil ich ja auch unplugged spielen will.

    Hast du Erfahrungen mit der Celebrity oder Applaus Serie? Wie ist, deiner Meinung nach, das Preis/Leistungs Verhältnis?

    mfg Joe
     
  6. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 03.11.03   #6
    mid depth oder deep bowl sind unplugged def. geeignet.
    ne applause hab ich selber, und bin ganz zufrieden.
    celebrity sind schon was feines für das geld.
    takamines um 500 euro werden komplett überschätzt.
    da gibts nur die G-serie.werden in korea gebaut,und überhaupt:
    die sind schon so überheblich weil sie selbstläufer geworden sind.
    na ja ich bin ein bisschen entäuscht von denen, weil die echte schrotteile auf den markt geworfen haben. eben die um 500.-
    aber natürlich sind die in japan produzierten handgemachten WAHREN
    takas echt feuchte träume wert.
    tip:BATON ROUGE:muss ich schreiben weil selber grad gekauft.
    super hölzer,schöne verarbeitung,spitzen sound,gut bespielbar,tolle elektronik.
    eine 1a taylor kopie für 380.-
    die steckt jede billige Takamine weg.
     
  7. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 04.11.03   #7
    @ascendant

    Ich meine die Firma Clarity, die Ovations nachgebildet sind, die Harley Benton sind sowieso sche!ße.

    Ein Kumpel hat ne Ovation(hat übrigens eine mit normaldicken Body) und ist der ist derselben Ansicht. Vergleich doch mal ne Takamine mit ner Ovation unplugged. Andersrum ist der Sieger ganz klar ne Ovation.

    @threadöffner
    Ich würde lieber zu Takamine(Japan) greifen. Klingt voller unplugged. Oder du holst dir die billigste Taylor, kommt aber auch teuer.
     
  8. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.11.03   #8
    Achso. Jap das stimmt. Die Clarity´s sind nicht der Hit. Dann schon eher ne Applause, die sind recht gut.
     
  9. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.03   #9
    Naja dann denk ich mal, dass es eine Ovation werden wird. Weil ich brauch die Gitarre ja um akustisch verstärkt zu sein. Unplugged bei der Session am Lagerfeuer hab ich eh meine Fender DG 16 die klingt ziehmlich gut, hat aber leider keinen PU.

    Was mich noch beschäftigt ist die Form. Ok bei Ovation gibts da keine Auswahl aber bei anderen schon. Jumbo, Dreadnought oder eine schlankere Bodyform wie zB Yamaha CPX? Wo ist da der klangliche Unterschied? Ich meine, ich könnt die alle testen ja, aber nicht mit meiner Band gemeinsam. Deshalb würd ich gern wissen, welche Bodyform gut wäre für mich. Ich spiele dann die meiste Zeit Rythm und Bridge Solos, die normalen Solos übernimmt dann der andere Gitarrist.

    mfg Joe

    PS: meine DG 16 ist ein Dreadnought und klingt super, einziges Manko am Klang ist, dass sie ein wenig zu mittig klingt
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.11.03   #10
    Ovation klingt, selbst mit dünnem Korpus, auch unplugged noch recht fett, deutlich lauter als z.B. die üblichen Minijumbos von Yamaha oder Ibanez.

    Wenn du mal in ner Kneipe oder im Park spielst, merkst du das sofort.

    Wenn dich der Plastikbody nicht stört, ist Ovation eine gute Wahl. Ich hab ca 50 Stunden auf ner Applause gespielt, und die war schon recht ok. Ich würd aber trotzdem zu Celebrity aufwärts raten.

    Yamaha stellt excellente Acousitics her. Meine LSX 400 klingt genausogut wie ne Martin 00045. Die CPXe sind auch perfekt, Jumboform, etwas dicker als die APXe.

    Die APXe sind unplgged sehr schön, aber leise. Am Amp werden sie zu den perfekten Arbeitstieren. Sowohl die einfache 5er, als auch die 7er und 9er. Letztere ist einfach göttlich.

    Die Hälse entsprechen annähernd E-Gitarren-Niveau, und die Saitenlage bei meiner APX ist unter 2mm.

    Takamine ist auch ne sehr gute Marke, aber die Klampfen kenne ich nur vom Antesten, deshalb sage ich dazu nix.


    Vom Preis-Leitungsverhältnis würde ich heute automatisch zu Yamaha greifen. Die Tonabnehmer sind auch klasse, sowohl die Yamaha-eigenen, als auch ie LR-Baggs Piezos oder B-Benders.
     
  11. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 04.11.03   #11
    Wenn Ovation, dann die mit dem Kunststoffbauch

    Tangent, Celebrity Deluxe, Elite, Elite Special, Custome Elite(teuer)

    Oder Adamas mit Carbon, aber schweine teuer!
     
  12. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.03   #12
    Ich hab eine Takamine Gitarre im Netz gefunden, bei der es auf der Preamp nur einen Lautstärkenregler gibt. Nix mit EQ oder so. ISt das nicht irgendwie scheiße? Ich mein, wenn der Amp selber nur über eine schlechte 3 Band Klangregelung verfügt? Oder sind diese -nur-Lautstärkenregler-Preamps- perfekt eingestellt oder wie?

    edit: hier ist sie:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Takamine_EG568_C_Special.htm

    dann gibts noch die hier, die mir zusagen würde:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Takamine_EG561_C.htm

    dann die:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Ibanez_AEL20_M_TBS.htm

    oder die:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Ovation_Celebrity_CC024_HBN.htm

    die:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Takamine_EG540_CBSQ.htm

    noch die:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Yamaha_APX5_A.htm

    und die:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Yamaha_CPX8_SY_Lagoon_Green.htm

    mfg Joe


    PS: Sorry, dass ich soviele Links angegeben hab.
    Ich weiß eh, dass ich die Gitarre antesten muss, aber auf manche Probleme wird man leider erst beim Liveeinsatz oder nach längerem Spielen aufmerksam, und dass möchte ich halt eingrenzen.
     
  13. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 04.11.03   #13
    ne, diese takas hab ich alle angetestet.
    mit dem ach so tollem NEX-body.
    klingt irgendwie gar nicht akustisch.
    dann lieber altbewährt.
    EG-530 SC. um die 480-500.
    solid top,spitzen PU.Dreadnouht.warmer sound.Cut
    EDIT.die PUs sind bei der G-serie alle die selben.
    Ausnahme.die neueren modelle haben anstelle des tk4n, einen tk4t,was nix andres als tuner bedeutet.
    die celebrity ist auch okay.
    die hats vor allem in sachen bespielbarkeit.
     
  14. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 05.11.03   #14
    :?: :?: :?:
     
  15. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.11.03   #15
    @das tob
    Soweit ich weiß haben doch nicht alle Ovation am Korpus diesen runden Kunstoffbauch(hinten)!? Ich finde gerade diese Gitarren besonders geil, die mit den vielen und verschieden großen Schalllöchern am oberen Teil der Decke. Ich hab auch diese Serien aufgeschrieben, die ich bevorzugen würde, und die sehen nunmal alle so aus, bzw. kenne ich nur diese Ovation. Oder sind alle Ovation nur mit diesem Kunstoff zu haben? Das sie alle rund sind, das weiß ich? Klär mich auf! Danke!
     
  16. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 05.11.03   #16
    Ich find die Ibanez AW-40 NT ganz gut
     
  17. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 05.11.03   #17
    @mnemo

    http://www.ovation.de/

    gibts nur so,und nicht anders.
    was den roundback betrifft.
     
  18. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.03   #18
    bei Akkustischen Gitarren würd ich keine Serienprodukte favrissieren ..
    da gibt es so viele verschiedene Firmen /GItarrenbauer die das weitaus besser machen als die bekannten Labels :!:
     
  19. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 05.11.03   #19
    @razamanaz
    hier.
    http://www.musikland-online.de/index.php?detail=gitakk1630274667

    edit.gibts auch in schwarz.
    die heisst dann EG531 SC

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/AGitarren/Western/Takamine_EG531_SC.htm
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.11.03   #20
    Kennst du soviele Serienprodukte, um sowas sagen zu können? Martin und Taylor sind auch Serienprodukte. Oder die edlen Gibson-Acoustics.

    Abgesehn davon ist das für jemanden, der ne halbwegs preisgünstige Gitarre sucht, wohl kaum die Adresse.

    PS: ich würde allenfalls bei spanischen Gitarren sagen, dass da vielleicht die privaten Gitarrenbauer noch nen kleinen Vprsprung haben vor der Fabrik. Aber auch nur dann, wenn du dir dein ganz persönliches Modell zusammenbasteln lässt. Was dann schnell 5stellig kostet.

    Für ne anständige Western.....was soll ich da in dem Preisbereich bei einem Gitarrenbauer?
     
Die Seite wird geladen...

mapping