Gutes Interface mit guten MIC-Preamps und 8 Analaogen XLR Eingängen

N
NoIcue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.16
Registriert
18.05.10
Beiträge
64
Kekse
0
Hallo,
da mein altes Interface den Geist aufgegeben hat, bin ich nun auf der Suche nach einem guten Ersatz.
Wichtig ist mir dabei, dass das besagt Interface 8 Eingänge hat, weil ich auch Drums aufnehme und seperate Spuren habe möchte.

Ich habe bereits ein paar rausgesucht, die meinen Vorstellungen entsprächen.
Wäre cool, wenn ihr eure Erfahrungen mit den genannten Geräten mit mir teilt und auch Alternativen empfehlen könnten.
Mein Aktuelere favorit is das Presonus Firestudio Project.

Vielen Dank

Hier die Geräte

1. M-Audio FastTrack Ultra 8R USB

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...8R-USB-2.0-Audio-Interface/art-PCM0007788-000

2. Focusrite Saffire Pro 40

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...0-Firewire-Audio-Interface/art-PCM0008272-000

3. Motu 8 Pre

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Motu-8PRE-16x12-Audio-Interface/art-PCM0006034-000


4. Presonus Firestudio Project

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Presonus-FireStudio-Project-Audiointerface/art-PCM0007243-000

5. M-Audio Profire 2626

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/M-Audio-ProFire-2626-Firewire-Audio-Interface/art-PCM0007704-000
 
Eigenschaft
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Ich würde aus dieser Liste zum Focusrite tendieren (ich selbst habe das Saffire 56 gebraucht zum Preis des Saffire 40 bekommen - hätte mich sonst auch für das Saffire 40 entschieden!)

Kurz die Vorzüge gegenüber dem Presonus-Gerät:

- 2 unabhängige Kopfhörerausgänge (wenn du selbst mithören willst, während der/die Sänger/in einsingt, und nicht über getrennte Aufnahmeräumlichkeiten verfügst)
- 2 Hochohmige (schaltbar!) Eingänge: Du kannst also Gitarren und Bass direkt anschließen und benötigst außerdem keine DI-Box im Signalweg.
- ADAT Ein- und Ausgang. Wenn du die Drums mal etwas größer aufnehmen willst (mehrere Snare-Mikrofone, mehrere Bassdrums, mehr als 3 Toms, extra Mikrofon für Hi-Hat und Ride, ...) kannst du einfach einen weiteren Preamp wie den Focusrite Octopre dazuhängen und hast nun 16 Eingänge.

In Sachen Treiberstabilität ist Focusrite ohnehin sehr gelobt. Zu Recht - bei mir lief's auf Anhieb flüssig und es gab nie einen Grund zur Klage.
Die anderen Interfaces habe ich noch nicht benutzt, bis auf das M-Audio Fast Track, das ich mir mal für ein Semester ausgeliehen habe - hier gab's gröbere Treiberprobleme:
Die Aufnahmen waren nach etwa einer halben Stunde Betriebszeit plötzlich verrauscht. Aus- und Einschalten behob zwar das Problem, aber der eine oder andere "einmal-und-nie-wieder-so-perfekt"-Take ging dabei verloren. Sehr ärgerlich.
Auf M-Audio verlasse ich mich persönlich also in nächster Zeit nicht mehr mit dem Focusrite bin ich aber glücklich geworden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
N
NoIcue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.16
Registriert
18.05.10
Beiträge
64
Kekse
0
Erst mal vielen Dank für deine Antwort :)

Nur eine kurze Frage.
Das Presonus besitzt doch auch 2 Kombibuchsen, welche den Anschluss Hochohmiger Geräte erlaubt, oder sehe ich das falsch ?

Grüße
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Soweit ich das erkennen kann akzeptieren die Eingänge 1+2 entweder Mikrofonpegel (XLR) oder "Instrumentenpegel" (also hochohmige Signale von passiven E-Gitarren und -Bässen, Klinke), während die Eingänge 3-8 entweder Mikrofonpegel (XLR) oder Line-Pegel (Klinke) akzeptieren.

Du kannst also maximal 6 Geräte mit Line-Pegel anschließen, da die Eingänge 1+2 nicht umschaltbar (zwischen Line- und Instrumenten-Pegel).

Musst du dann selbst entscheiden, wie weit das für dich relevant ist :)
Mir fällt jetzt auf die Schnelle kein Szenario ein, das für Homerecording relevant wäre, wo man mehr als 2 Line-Eingänge gleichzeitig benötigen würde.. irgendwelche exotischen Keyboard-Setups mit mehreren externen Synthesizern vielleicht.
 
N
NoIcue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.16
Registriert
18.05.10
Beiträge
64
Kekse
0
Alles klar vielen Dank.
Ich werde dann mal die Augen für gute Angebote offenhalten.
Hast du erfahrungen mit dem Presonus ?

Grüße
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Ein Bekannter von mir verwendet ein Presonus-Interface, aber ich weiß nicht genau welches (hat nur 4 XLR-Eingänge, soweit ich weiß), und der ist mehr als zufrieden damit. Treiber sollten also (auf Mac) ganz stabil sein.
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.304
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
ich hab mit einem presonus mal unglaubliche treiberprobleme gehabt... jetzt bei RME extrem viel stabiler. Focusrite hatte ich auch mal, da waren die Treiber auch sehr stabil aber nicht besonders schnell...
 
toumy
toumy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.17
Registriert
21.01.10
Beiträge
1.458
Kekse
2.772
Mit dem Presonus hatte ich mal zu tun. Damals gabs auf Windows XP Treiberprobleme - wie bei meiner Audiobox auch. Würd ich nicht empfehlen.

Das Pro40 habe ich selber schon lange und es läuft super!
 
T
Trommelpete
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.15
Registriert
27.09.12
Beiträge
215
Kekse
0
RME hat treibertechnisch echt die Nase vorn, hatte mal leihweise das Fireface 800 zur Verfügung bekommen und es war super, reingesteckt- losgelegt, die preamps haben mir im Nachhinein im Vergleich zu anderen Modellen seehr gut gefallen und auch hier haste soweit ich mich entsinnen kann 2 In's für Gitte/bass. Is halt was teurer aber es lohnt sich, werde es mir auch holen, da die Leihaktion es mir schmackhaft gemacht hat
 
toumy
toumy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.17
Registriert
21.01.10
Beiträge
1.458
Kekse
2.772
Instrumenten Ins hast du auch beim Focusrite. Dass die Preamps viel besser klingen bezweifel ich, da die Audiointerfaces alle sehr neutral ausgelegt sind. Aber wahrscheinlich rauschen sie weniger (falls du mit leisen Signalen oder viel Dynamischen Miks arbeitest).

Treiberprobleme hat man ebenfalls mit Focusrite nicht aber du wirst wahrscheinlich weniger Latenz haben mit RME, falls du das brauchst.

Aber versteh mich nicht falsch. Wenn du die Kohle hast hol dir das RME.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben