Neues 26x26-Channel Interface von M-Audio

von Stifflers_mom, 22.05.08.

  1. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 22.05.08   #1
    So, M-Audio hat jetzt auch mit dem Trend zu Interfaces mit 8 Mic-Preamps und 2xAdat mitgezogen. Das Ergebnis ist das M-Audio ProFire 2626.
    Und das mit einem ziemlichen Kampfpreis gegen Presonus, Focusrite usw.

    Nette Features sind:
    - frei definierbare Masterregler für Headphones oder jeden beliebigen Stereo-Out
    - -20db Pad pro Kanal

    Eine unschöne Sache: Der DSP-Mixer hat nur 18 Kanäle:rolleyes:
    Das war beim Presonus Firestudio glaub ich anfangs auch so, wurde dann aber (oder wird?) durch ein Update auf 26 erweitert.

    Ist für mich jedenfalls ne ernsthafte Alternative zum Presonus Firestudio. Was meint ihr?
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 22.05.08   #2
    M-Audio ist für mich definitiv einer der Top-Hersteller in dieser Branche, sauber durchdachte Produkte mit sehr guter Performance und sehr stabilen&schnellen Treibern.
    Wenn ich grade ein Interface anschaffen müsste, wäre das sicherlich einer der engeren Kandidaten.

    Das mit den 18 Kanälen im DSP-Mixer, sofern es stimmt, passt da natürlich nicht so ins Bild. Da muss man wohl auf ein schnelles Update hoffen.
     
  3. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 22.05.08   #3
    hab grad das Manual überflogen. Das mit den 18 Kanälen im DSP Mixer ist so: Man kann jeden Input & Output auf jeden beliebigen Mixerkanal routen. Also ist die Mixerfunktinon zumindest nicht auf nur die analogen und den 1. ADAT-Wandler beschränkt. Man kann trotzdem jeden beliebigen Kanal von den 26 verfügbaren im Mixer routen. Bloß halt nur 18 gleichzeitig. Ist insofern jetzt nicht so tragisch, weil man ja oft nicht jeden kanal zwingend zum Monitoring braucht. (v.a. beim Schlagzeug, Raummikrofone...)

    Und lustig sind auch 2 Aux-Wege pro Kanal:) Wobei man das auch anders machen könnte...

    Weiteres sinnvolles Feature: Man kann die Rückspielwege aus der DAW (26 Stück) Blockweise deaktivieren um Systemressourcen zu sparen. Macht Sinn, da man 13 Stereo-Outs aus der DAW wohl eher selten braucht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping